Anzeige

Forum / Fit & Gesund

Ich schaffe einfach nichts

Letzte Nachricht: 14. Mai 2012 um 11:36
A
an0N_1210461099z
06.05.12 um 21:20

Hallo..

Ich bemühe mich so mit dem Brechen aufzuhören und nehme mir seit einem Monat vor, das brechen auf einmal in der Woche zu reduzieren. Aber ich schaffe es nicht. ich bin verzweifelt..es geht nicht..das ganze Wochenende hab ich schon wieder vermasselt. Ich will nicht mehr brechen..ich bemühe mich regelmäsig essen und zu schauen das kein FA daraus wird, aber es gelingt mir nicht immer. Ich kann mir was Sport betrifft auch keinen Ruhetag mehr gönnen, aber das ist meiner Meinung nach das kleinste Problem. Wie kann ich das brechen noch weiter reduzieren? Ich breche noch immer 2-3 mal in der Woche. (früher war es viel öfter), aber ich will nicht mehr. Ich will Muskeln aufbauen und gesund werden. Was soll ich denn machen??? Ich weiß nicht weiter

Mehr lesen

R
rika_11868864
07.05.12 um 11:48

Machst du denn...
... eine Therapie?

Ich habe eine schlafende bipolare Störung, hauptsächlich Bulimie. Schlafend heisst zur Zeit nicht aktuell, habe es da recht gut raus geschafft. Wie? Meine Zahnarztrechnung, hat mir geholfen (ohne Scheiss jetzt, komme aus der Schweiz und habe die 17 Löcher selbst gezahlt).

In welchen Situationen kommt es bei dir zum Erbrechen? Oder ist es wirklich schon die Sucht und Gewohnheit? Gewohnheit sage ich ganz bewusst, denn das konnte ich bei mir oft beobachten.

Welches Gefühl hast du, wenn du nicht aufhören kannst zu essen? Sind die FA's ausserhalb deiner normalen Mahlzeiten, oder kennst du einfach kein Mass und Ziel bei deinen regulären Mahlzeiten?

Liebe Grüsse
SweetestPain

Gefällt mir

A
an0N_1210461099z
07.05.12 um 15:43
In Antwort auf rika_11868864

Machst du denn...
... eine Therapie?

Ich habe eine schlafende bipolare Störung, hauptsächlich Bulimie. Schlafend heisst zur Zeit nicht aktuell, habe es da recht gut raus geschafft. Wie? Meine Zahnarztrechnung, hat mir geholfen (ohne Scheiss jetzt, komme aus der Schweiz und habe die 17 Löcher selbst gezahlt).

In welchen Situationen kommt es bei dir zum Erbrechen? Oder ist es wirklich schon die Sucht und Gewohnheit? Gewohnheit sage ich ganz bewusst, denn das konnte ich bei mir oft beobachten.

Welches Gefühl hast du, wenn du nicht aufhören kannst zu essen? Sind die FA's ausserhalb deiner normalen Mahlzeiten, oder kennst du einfach kein Mass und Ziel bei deinen regulären Mahlzeiten?

Liebe Grüsse
SweetestPain

Danke für deine Antwort..
..ich habe seit 2 Jahren Bulimie. Ja ich mache eine Therapie und war auch schon mal stationär (habe anorektische Phasen und sportsucht).
Es ist ganz verschieden, wenn ich Stress habe, wenn ich mich wegen irgendwas aufrege, wenn ich nervös bin etc). Habe bis zu 5 mal am Tag erbrochen.
Aber ich will das nicht mehr und strenge mich echt an. Aber sobald ich ein Stück Schoko esse, kann ich den ganzen Tag vergessen denn ich kann nicht mehr aufhören.

Gefällt mir

R
rika_11868864
09.05.12 um 9:45
In Antwort auf an0N_1210461099z

Danke für deine Antwort..
..ich habe seit 2 Jahren Bulimie. Ja ich mache eine Therapie und war auch schon mal stationär (habe anorektische Phasen und sportsucht).
Es ist ganz verschieden, wenn ich Stress habe, wenn ich mich wegen irgendwas aufrege, wenn ich nervös bin etc). Habe bis zu 5 mal am Tag erbrochen.
Aber ich will das nicht mehr und strenge mich echt an. Aber sobald ich ein Stück Schoko esse, kann ich den ganzen Tag vergessen denn ich kann nicht mehr aufhören.

Perfektionismus?
Also ist es auch der Zwang und der Pefektionismus, sehe ich das richtig? Quasi so: "Ein Stück Schokolade? Na da kann ich auch gleich den ganzen Tag fressen!"

Wenn es so ist, ist der Ansatz aber ein anderer. Kämpfe nicht so sehr GEGEN die Bulimie sondern FÜR DEINEN gesunden Körper. Du musst nicht perfekt sein. Woher kommt der Gedanke?

Hast du Normalgewicht?

Gefällt mir

Anzeige
A
an0N_1210461099z
13.05.12 um 15:17
In Antwort auf rika_11868864

Perfektionismus?
Also ist es auch der Zwang und der Pefektionismus, sehe ich das richtig? Quasi so: "Ein Stück Schokolade? Na da kann ich auch gleich den ganzen Tag fressen!"

Wenn es so ist, ist der Ansatz aber ein anderer. Kämpfe nicht so sehr GEGEN die Bulimie sondern FÜR DEINEN gesunden Körper. Du musst nicht perfekt sein. Woher kommt der Gedanke?

Hast du Normalgewicht?

Genau das ist das Problem..
wenn ich ein Stück esse..dann ist auch schon alles egal..

ich gebe schon wieder auf..und lass mich einfach gehen. Ich bin verzweifelt, aber ich weiß nicht was ich machen soll

Ich weiß nicht woher der Gedanke kommt..aber das Gefühl wird immer stärker. Ich hab auch das Gefühl, dass mich niemand versteht. Alle machen sich Sorgen aber verstehen tut es keiner. Immer nur: iss doch einfach normal.

Derzeit habe ich wieder NG. Die meiste Zeit habe ich aber leichtes UG.

Ich kann nicht mehr ich weiß nicht mehr weiter.

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

R
rika_11868864
14.05.12 um 8:57
In Antwort auf an0N_1210461099z

Genau das ist das Problem..
wenn ich ein Stück esse..dann ist auch schon alles egal..

ich gebe schon wieder auf..und lass mich einfach gehen. Ich bin verzweifelt, aber ich weiß nicht was ich machen soll

Ich weiß nicht woher der Gedanke kommt..aber das Gefühl wird immer stärker. Ich hab auch das Gefühl, dass mich niemand versteht. Alle machen sich Sorgen aber verstehen tut es keiner. Immer nur: iss doch einfach normal.

Derzeit habe ich wieder NG. Die meiste Zeit habe ich aber leichtes UG.

Ich kann nicht mehr ich weiß nicht mehr weiter.

Du musst...
... einen anderen Ansatz finden. Leichtes UG ist jetzt noch nicht schlimm, solang es nicht weiter runter geht. Finde das soweit in Ordnung. Ich denke, dass der bessere Ansatz wäre, dich selbst realistisch als Mensch wahr zu nehmen.
Menschen machen Fehler, die machen wir alle. Und essen ist mit Sicherheit kein Fehler.

Ich war in dieser Situation noch nicht in diesem Ausmass und weiss nicht, was dir am besten helfen könnte. Aber kannst du denn solche Aussetzer vorher einplanen? Sprich "heute erlaube ich mir zusätzlich 1 Sünde (1 Stk. Schokolade, 1 Stk. Kuchen, etc.)"?

Gefällt mir

A
an0N_1210461099z
14.05.12 um 9:57
In Antwort auf rika_11868864

Du musst...
... einen anderen Ansatz finden. Leichtes UG ist jetzt noch nicht schlimm, solang es nicht weiter runter geht. Finde das soweit in Ordnung. Ich denke, dass der bessere Ansatz wäre, dich selbst realistisch als Mensch wahr zu nehmen.
Menschen machen Fehler, die machen wir alle. Und essen ist mit Sicherheit kein Fehler.

Ich war in dieser Situation noch nicht in diesem Ausmass und weiss nicht, was dir am besten helfen könnte. Aber kannst du denn solche Aussetzer vorher einplanen? Sprich "heute erlaube ich mir zusätzlich 1 Sünde (1 Stk. Schokolade, 1 Stk. Kuchen, etc.)"?

Wenn es so einfach wäre..
Ich haue alles. Ich habe beschlossen die Schule abzubrechen und meine Mutter hat mir den abmeldezettel unterschrieben. Ich liege nur mehr depressiv herum

Meine Freunde verstehen nicht, das ich meine Ruhe haben will.

Ich habe echt alles versucht. Jeder Vorsatz, nichts klappt. Ich wollte wirklich gesund werden..aber es geht nicht.

Gefällt mir

Anzeige
R
rika_11868864
14.05.12 um 11:36
In Antwort auf an0N_1210461099z

Wenn es so einfach wäre..
Ich haue alles. Ich habe beschlossen die Schule abzubrechen und meine Mutter hat mir den abmeldezettel unterschrieben. Ich liege nur mehr depressiv herum

Meine Freunde verstehen nicht, das ich meine Ruhe haben will.

Ich habe echt alles versucht. Jeder Vorsatz, nichts klappt. Ich wollte wirklich gesund werden..aber es geht nicht.

Ich...
... weiss nicht, was ich sagen soll.
All das was du da schreibst, begünstigt deine Situation, anstatt sie zu verbessern.

Gefällt mir

Anzeige