Home / Forum / Fit & Gesund / Ich pack es einfach nicht..so traurig..ab welchem bmi wird es wirklich "gefaehrlich"?stationaer??

Ich pack es einfach nicht..so traurig..ab welchem bmi wird es wirklich "gefaehrlich"?stationaer??

5. August 2016 um 22:00 Letzte Antwort: 11. August 2016 um 0:02

Huhu ihr Lieben,
Kennr ihr das?ich versuche im Moment zusammen mit meiner aerztin soo sehr dagegen anzukaempfwn,zu essen..ich hab einen 11 monate alten sohn und ejne 3 jaehrige Tochter, ich WILL fuer sie da sein.
UMSO mehr ich versuche zu essen und meine aerztin sich um.mich "kuemmer",umso mehr rutsch ich im mom rein,ist ganz pardox.
Ich esse von Tag zu Tag weniger..
Aber da ist iwo auch noch die Vernunft, ich will nichts riskieren.
Ab wann wird es denn wirklich kritisch? Ab wann muss ich einfach einsehen,ich schaffe es alleine nicht?
Im momenr hab ich nen bmi von 14,5..
Langsam bekomm.ich angst..
Alles so veruueckt,ich weis es,ich Liebe meine kinder und ich hab trotz dem keine Kraft. .ich bin so traurig

Mehr lesen

6. August 2016 um 9:17

Guten Morgen,
grundsätzlich würde ich sagen, dass der BMI ansich keine sooo große Rolle spielt. Eine Essstörung hat ihren Ursprung in Problemen mit der Psyche, die einem selbst häufig nicht bewusst sind. Dein aktueller BMI (um doch mal auf eine Gefährdung für dich einzugehen), ist lebensgefährlich. Ich verstehe nicht warum deine Ärztin nicht schon etwas in die Wege geleitet hat, was zur deiner Lebenssituation passt. Es gibt Kliniken die sich auch auf die Bedürfnisse von Müttern einstellt. zum Beispiel das die Kinder eine stationäre Therapie begleiten oder das man wenigstens für Zuhause eine Unterstützung bekommt (sowohl essenstechnisch, therapeutisch und im Haushalt).

Gefällt mir
6. August 2016 um 15:21

Dein Gewicht ist Lebensgefährlich,
du solltest wirklich in eine Klinik gehen, sonst gibt es dich bald nicht mehr!

Bad Bodenteich nimmt auch Mütter mit Kinder auf. Wahrscheinlich musst du eh auf die Akut dann da.

Gefällt mir
6. August 2016 um 17:47

Hey
Da eine Es rein psychisch bedingt ist, sollte man sich selbst eingestehen dass man so auf dauer nicht weiter machen sollte. Oder mache es so, falls du eine wirkliche Esstoerung hast, die du aus einem Grund nicht ueberwinden kannst/ willst, dass du bei nem bestimmten Gewicht selbst Stopp sagst und du Zb. vier Wochen lang -2000kcal zu dir nimmst. Dann nimmst vielleicht -6 kg. zu. Damit dein Gewicht nicht runter in den Lebensbedrohlichen Balken rutscht. Wir kennen deine Geschichte nicht bsw. was du erlebt hast. Ich hoffe nur schwer dass du nicht noch mehr abnehmen willst denn das waere nicht mehr schoen und toll. Deine Kinder lieben dich und brauchen dich als Mutter ! Du packst das schon ! Nur Kopf hoch. Lg

Gefällt mir
6. August 2016 um 21:31
In Antwort auf sturmfeder

Dein Gewicht ist Lebensgefährlich,
du solltest wirklich in eine Klinik gehen, sonst gibt es dich bald nicht mehr!

Bad Bodenteich nimmt auch Mütter mit Kinder auf. Wahrscheinlich musst du eh auf die Akut dann da.

Danke
Vielen dank fuer eure antworten.
Ich habe mir bad bodenteich mal.im.Internet angeschaut,sieht ganz nett aus.
Noch kommt es fuer mich definitiv nicht in Frage,aber es ist gut zu wissen,dass die kinder im.notfall mit koennen.

P.s also auf die akutstation muss ich glaub ich wohl.eher nicht, mir geht es eigentlich relativ gut,da gibt es schon heftigere Faelle.
Aber vielen dank.

Gefällt mir
6. August 2016 um 21:32

Danke
Mein mann unterstützt mich so gut er kann ,aber ist halt arbeiten.

Gefällt mir
7. August 2016 um 21:05

Danke
Danke,du antwortest immer so lieb.
Du hast schin recht, und nein,natürlich soll es nicht noch heftiger werden..mein Problem ist,dass ich alles noch recht gut hinbekomme im Alltag und.halt denke,ich muss noch nicht in die klinik etc..es gibt da die "heftigen faelle",nur die gehoerwn in die klinik aber ich doch nicht..weist du,was ich meine?

Gefällt mir
11. August 2016 um 0:02
In Antwort auf wynne_12301160

Hey
Da eine Es rein psychisch bedingt ist, sollte man sich selbst eingestehen dass man so auf dauer nicht weiter machen sollte. Oder mache es so, falls du eine wirkliche Esstoerung hast, die du aus einem Grund nicht ueberwinden kannst/ willst, dass du bei nem bestimmten Gewicht selbst Stopp sagst und du Zb. vier Wochen lang -2000kcal zu dir nimmst. Dann nimmst vielleicht -6 kg. zu. Damit dein Gewicht nicht runter in den Lebensbedrohlichen Balken rutscht. Wir kennen deine Geschichte nicht bsw. was du erlebt hast. Ich hoffe nur schwer dass du nicht noch mehr abnehmen willst denn das waere nicht mehr schoen und toll. Deine Kinder lieben dich und brauchen dich als Mutter ! Du packst das schon ! Nur Kopf hoch. Lg

Symptomatisch
Hallo,

wie du wahrscheinlich weißt, ist ein Symptom der Magersucht, sehr lange noch "sehr fit" zu sein oder das zumindest zu denken.
Gerade wenn du das Gefühl hast, ambulant nicht weiter zu kommen, würde ich zugunsten deiner Kinder stationär gehen. Der BMI ist sehr niedrig, ob der nun akut lebensgefährlich ist, kann hier wahrscheinlich ohne Blut- und Vitalwerte niemand beurteilen.
Ich hatte auch im NG mit Bulimie (und anorektischen Zügen) Herzrhythmusstörungen und diverse andere Symptome, auch wenn mein BMI völlig unbedenklich war und wurde innerhalb von 4 Tagen akut aufgenommen. So viel zu den "härteren Fällen". Ich hatte noch Vollzeit gearbeitet davor.
Bei einem derart niedrigen Gewicht wie deinem ist es jedoch unwahrscheinlich, dass du körperlich ansonsten gesund bist. Du bist erwachsen, hast Verantwortung für Kinder. Für deine Krankheit kannst du nichts, wie du mit ihr umgehst, kannst du sehr wohl beeinflussen.

Beste Grüße

Gefällt mir
Diskussionen dieses Nutzers