Forum / Fit & Gesund / Ich muss sterben

Ich muss sterben

5. Juli 2011 um 3:41 Letzte Antwort: 13. Juli 2011 um 19:32

hallo liebe gemeinde.
mochte hier kurz meine geschichte erzaehlen.
ich wurde im kleinen alter von 4 oder 5 von einem urologen bewusst falsch diagnostiziert, wie ich heute es weiss.
er hatte damals meine adoptiveltern uberredet, mich bei ihm in seiner praxis zu behandeln, da er privat in gutem kontakt mit ihnen war.
obwohl mir damals nichts fehlte, musste ich in seine praxis und behandelt werden. nach allen untersuchungen ergab sich seines erachtens nach eine hormonelle storung, welche durch eine hormonbehandlung geheilt werden kann. heute weiss ich, das alles bewusst falsch aufgeschrieben und behandelt wurde. er hat mich lediglich dazu gebraucht, mir hormon praparate zu verschreiben um sie dann auf dem schwarzmarkt, ebenfalls mit ihm in privatem kontakt stehenden personen zu verkaufen, welche diese als anabole steroide zur/zum muskelaufbau einnehmen. nachdem ich jedesmal einen rezept in der apotheke einloste, musste ich die abgeholten medikament/ spritzen sofort wieder in die praxis bringen. dort wurden diese dann ausgetauscht gegen kortison. ich habe eine enorme gewichtszunahme, ab meinem 6. lebensjahr erlebt. ich wog bereits mit 10 jahren an die 100 kilo. dementsprechend, sieht es auch mit meiner gesundheit aus. ich bin gesundheitlich, sozusagen, nur noch ein kruppel. ich habe ubergewicht, meine gelenke, wollen nie das tun, was mein kopf will. ich konnte mich niemals austoben, wie ein normales kind. beruflich stehe ich am ende. bin erwerbslos und erhalte 360 euro hartzIV, zudem, was viel schlimmer ist, verweigert mir, wegen dieser geschichte, fast jeder arzt eine bahndlung. meine sorgen drehen sich um knoten, welche in meiner brust sind und von tag zu tag immer grosser werden, ausserdem stark schmerzen. meine brust ist ebenfalls uberdurchschnittlich gross fur einen mann. ich sehe da wirklich keinen ausweg. die arzte weisen mich ab, machen keinen termin, oder meinen, ich muesste einfach nur sport treiben, dann ginge es weg. aber ich bin mir sicher, es ist nicht einfach was, es ist ganz sicher krebs. ausserdem meine leber. mein urin ist sehr dunkel. ich bin standig mude, fuhle mich schlapp und koennte den ganzen tag schlafen. kann auch kaum noch essen, da mein geschwuer im magen von tag zu tag groesser wird. des ofteren habe ich heftiges schlagen und klopfen im kopf, was einem schlaganfall sich anbahnt. mein herz sticht und ich kriege meist sehr schlecht luft. bin depressiv an manchen tagen, denke auch schonmal an selbstmord. ausserdem sind ungeheilte, bzw. von selbst geheilte knochenbruche laestige schmerzen, welche man tag, sowie nachts standig mit sich schleppt. hautrotungen, juckreiz, schwindelanfalle sowie durchfall, kopfschmerzen, impotenz.
alles was man sich denken kann. ich weiss ich werde sterben, aber ich weiss nicht, wie lange ich noch leiden muss.

Mehr lesen

5. Juli 2011 um 9:39

Hallo...
....bitte was?? das kann doch nicht möglich sein...ich bin geschockt...ich bin kein mediziner, weder bin ich ein extrem schlaues wesen....aber, gehe weiter zu den ärzten....am besten auch zum psychologen...schildere alles....gehe ins krankenhaus....mache weiter und gib dich nicht auf....wenn du alle ärzte durch hast, dann versuche es in einer anderen region!!!!!!

Gefällt mir

8. Juli 2011 um 11:06

..
das klingt echt nicht gut. geh ins krankenhaus, die müssen dir eigentlich helfen. ruf doch mal einen anwalt an und erzähl ihn dein problem, dass dir niemand helfen will und wegen deinen adoptiveltern. verklage den arzt!! der anwalt kann dir bestimmt helfen.
was nicht hilft ist selbstmord!! du bist doch keine schwache person und willst einfach so aufgeben !
du kannst dich gern privat noch bei mir melden, ich würde dir helfen.
liebe grüße

Gefällt mir

11. Juli 2011 um 12:33

Bitte...
... das Falscheste was du tun kannst ist Selbstmord- ich weiss das nur zu gut-!! Du musst UNBEDINGT psychologisch betreut werden und zwar stationär.
Aber erst mal ist wichtiger ins Krankenhaus zu gehen und schlidere das du diese Schmerzen nicht mehr erträgst, mach terror, wenn dich wer abweist! Alle Ärzte stehen unter dem hippokratischen Eid und MÜSSEN dir nach besten Kräften helfen- droh vielleicht mal mit einer Anzeige wegen unterlassener Hilfeleistung...
Lass dich anwaltlich beraten.
Ich weiss du bist verzweifelt usw, aber da musst du jetzt unbedingt aktiv werden- du brauchst keine Überweisung fürs Krankenhaus-, viel Erfolg und lass den Kopf noch nicht so tief hängen.

Gefällt mir

13. Juli 2011 um 19:32

,....
ich bitte dich gib das schreiben weiter ands fernsehen. du bist sicherlich nicht der einzige auf dieser erde dem unterm Tisch preparate verschrieben worden ist. ich möchte das du das veröffentlichst damit du andere davor schützen kannst.

Alles im Leben hat einen Sinn! Deine Aufgabe ist es diese schockierende Geschichte zu veröffentlichen.

Gefällt mir