Home / Forum / Fit & Gesund / Ich leide an Vaginalismus

Ich leide an Vaginalismus

13. Januar 2008 um 16:46

Hallo zusammen,

Ich bin ziemlich am Ende. Sex wird überall als etwas wunderschönes und grossartiges beschrieben. Als normal. Grundbedürfnis.
Ich habe vor Kurzem meine zweijährige Beziehung mit einem grossartigem Mann beendet, einfach weil unsere Wege sich getrennt haben. Seit über einem Jahr hatten wir keinen Sex mehr in unserer Beziehung gehabt. Ich konnte nicht, da konnte er mich noch so lieben und ich ihm noch so vertrauen.
Mein Körper hat sich in dieser Zeit sehr oft nach Sex gesehnt und ja, ich habe ihn auch einmal betrogen, da ich es nicht mehr ausgehalten habe und ihm die Schuld an unserem miesen Sex-Leben und meinen Schmerzen dabei gegeben habe. Das Schlimme - auch mit meinem Seitensprung war Sex nicht schön...
Dann habe ich das Thema Sex ganz aus meinem Leben verdrengt. Was mir mittelmässig gelang. Allerdings jedes Mal, wenn jemand mit mir über Sex redete (meine Mutter, meine Freunde usw.) fing ich an zu weinen. Ich wünschte mir, dass ich einfach auch normal wäre.

Vorgestern bin ich dann wieder mal mit einem Mann heim gegangen, welchen ich schon etwas länger kenne, aber nicht gut. Es war "just for fun". Wir wussten, dass wir miteinander schlafen werden und ich hab mich auch wirklich darauf gefreut. Doch als er in mich eindringen wollten, war er wieder da... Dieser verdammte Schmerz!! Es kann nicht an ihm liegen, da dieser Mann einfach genial ist - wie er mich berührt, wie er mit mir redet, sich bewegt... Ich brach ab. Es hatte keinen Sinn. Er reagierte fair und nahm mich einfach in seinen Arm und streichelte mich. Mir wären schon wieder fast die Tränen gekommen in diesem Moment...

Ich glaube, dass ich durch diese Schmerzen ein ziemlich gestörtes Verhältnis zu Sex habe. Es ist für mich nichts besonderes und wenn meine Mutter gesagt hat, dass ich es nur mit einem ganz besonderen Mann machen soll, dann habe ich immer gedacht, dass ich das sowieso nicht nur mit diesen besonderen Männer machen werde, da es für mich einfach nichts tolles ist...

Sex war bzw ist für mich nichts anderes als Küssen (obwohl für mich ein wunderschöner Kuss noch viel mehr Gefühle entflammt, als Sex) oder Befriedigung eines Mannes. Ich kann sowieso keinen Orgasmus bekommen...
Ich versuche durch Sex mit einem Mann ihm ein bisschen näher zu kommen. Das, was ich an Sex so liebe ist die Nähe und Zärtlichkeit, daher ist für mich auch das Nachspiel das Schönste und wohl auch der Teil, der am wenigsten gespielt ist. Denn sonst muss ich auch bei Schmerzen spielen, dass es schön ist - ich möchte nämlich (gerade einem Mann, den ich noch nicht so gut kenne) nicht direkt auf die Nase binden, dass bei mir da etwas nicht stimmt...

Als er dann eindringen wollte und ich mich wiedermal total verkrampfte, schob ich das Problem auf etwas anderes...
Ich hatte schon mit ziemlich vielen Männern Sex. Meistens schlecht. Ich kann Sex perfekt von Liebe trennen (was ja für eine Frau auch nicht absolut normal ist). Ich bin irgendwie immer auf der Suche nach dem Sex gewesen, den ich mir gewünscht hatte und bekommen hab ich ihn eigentlich nie. Wie auch? Es liegt ja an mir...

__________

Kennt jemand von euch dieses Problem auch?
Ich melde mich morgen bei einer Sexualtherapeutin an und für ein Beckenbodentraining. Es würde mir sehr helfen ebenfalls mit einer betroffenen Person darüber zu reden...

Für mich ist es eine riesige Erleichterung, dass ich einen Namen für mein Problem gefunden habe, an dem ich jetzt seit 5 Jahren, oder noch länger, leide.

Ich freue mich auf eure Beiträge,

Bussis Sunneschynli

Mehr lesen

3. Februar 2008 um 17:32

Super
schade, schade... sex ist doch super!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Februar 2008 um 22:01

Ist bei mir ganz genauso
Hallo Du.

Mir geht's da ganz genauso wie dir. Ich weiß zwar nicht sicher, ob ich unter Vaginalismus leide, aber zumindest habe ich genau die selben Symptome wie du. Sex ist für mich ebenso nur deshalb etwas schönes, weil ich dem Mann, den ich liebe, nah sein kann, weil ich Zärtlichkeiten liebe. Aber der Geschlechtsverkehr an sich ist schrecklich für mich. Es tut höllisch weh, wenn er in mich eindringen möchte. Manchmal kommen mir vor Schmerz sogar die Tränen.
Einen Orgasmus habe ich beim Sex ebenso noch nie gehabt, obwohl ich ganz gewiss nicht unerfahren bin. Geschlafen habe ich schon mit vielen Männern, und jedes einzelne Mal hat es verdammt weh getan und an einen Orgasmus war nicht einmal zu denken.

Ich habe auch eine lange Zeit mit vielen verschiedenen Männern geschlafen, weil ich einfach Nähe und Zuneigung wollte, bzw. tollen Sex, aber geklappt hat es nie.

Du kannst dich ja mal bei mir melden, ich würde mich gerne mal näher mit dir drüber unterhalten.

Liebe Grüße,
Nightchild

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Februar 2008 um 21:18

Ich schreibe spät..
..weil ich das hier erst jetzt lese, aber vielleicht liest du das ja noch. hast du es schon mal mit gleitgel versucht? und zwar gleich am anfang, nicht erst, wenn bereits etwas eingerissen, ist. ich schwöre auf gleitgel, gibt's überall im drogeriemarkt oder so zu kaufen, am besten ohne parfum oder sonst irgend welche zusätze ("erwärmend" oder sonst was).
ich wünsche dir, dass spass und sex bald schon die gleiche bedeutung für dich haben!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Februar 2008 um 11:53

Problem NICHT ignorieren!
Hallo Sunneschynli, versuch mal Deinen Schmerz zu lokalisieren. So, wie Du es beschrieben hast, klingt es ominös und nicht greifbar. Vielleicht ist es sinnvoll, einen Vibrator einzuführen und Stück für Stück zu ermitteln, wo genau das Schmerzzentrum liegt. Falls es nur eine gewisse Trockenheit ist, lässt sich das durch Gleitflüssigkeit beheben. Sinnvoll wäre es, zum Frauenarzt zu gehen! LG Winni

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen