Home / Forum / Fit & Gesund / Ich komme mit den sexuellen Erfahrungen meiner Frau nicht zurecht

Ich komme mit den sexuellen Erfahrungen meiner Frau nicht zurecht

10. April 2016 um 1:00

Hallo, ich habe ein mittlerweile Riesenproblem mit der sexuellen Vergangenheit meiner Frau. Ich bin über 60, sie keine 50, hat eine Superfigur und macht im Bett alles mit. Leider haben wir uns erst sehr spät im Leben getroffen. Der Start im Bett war leider auch nicht so berauschend. Ich habe immer noch Potenzprobleme und kann kaum mehr als einmal pro Tag. Sie war und ist aber sehr nachsichtig und geht da immer auf mich ein. Im laufe der Zeit haben wir uns unser Leben erzählt, auch was die Sexpartner angeht ( was ein Fehler war). Ich hatte nur vier Frauen im Leben, nichts berauschendes dabei, immer mehr so Blümchensex ( obwohl ich immer mehr wollte ). Sie hatte aber Partner, die es richtig "draufhatten" ( ihr Wort ). Die konnten 6, 8 mal am Tag, alle Stellungen, auch anal. Sie konnte sich beim Sex immer vergessen, konnte ( ihre Aussage ) nie genug bekommen und die Männer seien nach dem Sex mit ihr immer völlig fertig und ausgelaugt gewesen. Ich hatte so was nie, diese Geschichten machen mich aber völlig fertig. Aufgrund meines Alters kann ich solche Leistungen nicht mehr bringen, sie beschwert sich aber nicht und sagt, sie sei zufrieden damit wie es jetzt ist. Ich sehe aber immer öfter die Bilder von ihr, was sie alles erlebt hat und kann, so wie heute, nicht einschlafen. Meine Angst ist nun, das diese Sachen unsere Ehe kaputtmachen. Ich frage aber auch immer öfter was wann war, sie hat aber gemerkt das diese Dinge uns nicht guttun und schweigt. Das macht mich dann innerlich wütend und so komme ich in einen bösen Teufelskreis. Gibt es einen Weg aus diesem Chaos aus Eifersucht, Komplexen und Misstrauen ?

Mehr lesen

10. April 2016 um 11:30

Mach dich nicht selbst verrückt!
Geschichten aus einem 50 jährigem Leben haben eine extreme Spannweite. Was sollten dich Geschichten kümmern, die 20 - 30 Jahre zurück liegen? Ihre "tollen Hechte" von damals könnten nun biedere Familienväter sein, selbst Potenzprobleme haben etc.
Man darf sich selbst in einer Beziehung niemals mit anderen vergleichen. Es wird ja auch seinen Grund haben wieso sie frei war und dich heiraten konnte. Wenn sie jetzt zufrieden ist, ist doch alles gut. Irgendwann hat man sich im Leben auch mal genug ausgetobt.

Du könntest es eher als Chance begreifen mit deiner Frau einiges nachzuholen von dem du immer dachtest es verpasst zu haben. Von daher sei froh nicht wieder an ein Mauerblümchen geraten zu sein.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. April 2016 um 11:32
In Antwort auf supsi33

Mach dich nicht selbst verrückt!
Geschichten aus einem 50 jährigem Leben haben eine extreme Spannweite. Was sollten dich Geschichten kümmern, die 20 - 30 Jahre zurück liegen? Ihre "tollen Hechte" von damals könnten nun biedere Familienväter sein, selbst Potenzprobleme haben etc.
Man darf sich selbst in einer Beziehung niemals mit anderen vergleichen. Es wird ja auch seinen Grund haben wieso sie frei war und dich heiraten konnte. Wenn sie jetzt zufrieden ist, ist doch alles gut. Irgendwann hat man sich im Leben auch mal genug ausgetobt.

Du könntest es eher als Chance begreifen mit deiner Frau einiges nachzuholen von dem du immer dachtest es verpasst zu haben. Von daher sei froh nicht wieder an ein Mauerblümchen geraten zu sein.

Danke
Danke supsi33, aber so einfach ist das für mich leider nicht. Deine Einschätzung was das heute betrifft teile ich. Da geht es mir so gut wie noch nie. Aber ich bekomme die Bilder von früher nicht aus dem Kopf, wohl auch deshalb habe ich Erektionsprobleme. Ich fühle mich total unter Druck und versage dann. Leider hat sie mir zu viel erzählt, auch wenn das schon ewig her ist. Sie hatte etliche Partner, immer fürs Bett, und wenn einer es nicht "gebracht" hat wurde er ausgewechselt. Ich liebe meine Frau, sie mich auch. Das zählt. Ich muss schauen, wie ich mit den Sachen klar komme. Für neue Beziehungen habe ich nur einen guten Rat: Erzählt euch nichts von früher, eine schwere Hypothek ansonsten.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. April 2016 um 11:58
In Antwort auf taavi_12658873

Danke
Danke supsi33, aber so einfach ist das für mich leider nicht. Deine Einschätzung was das heute betrifft teile ich. Da geht es mir so gut wie noch nie. Aber ich bekomme die Bilder von früher nicht aus dem Kopf, wohl auch deshalb habe ich Erektionsprobleme. Ich fühle mich total unter Druck und versage dann. Leider hat sie mir zu viel erzählt, auch wenn das schon ewig her ist. Sie hatte etliche Partner, immer fürs Bett, und wenn einer es nicht "gebracht" hat wurde er ausgewechselt. Ich liebe meine Frau, sie mich auch. Das zählt. Ich muss schauen, wie ich mit den Sachen klar komme. Für neue Beziehungen habe ich nur einen guten Rat: Erzählt euch nichts von früher, eine schwere Hypothek ansonsten.

Zu viele gedanken
Bei mir und meinem Mann ist es ähnlich. Ich habe viel Erfahrungen eher weniger. Wir reden nicht explizit darüber, weil ich Angst habe, dass es ihm ähnlich gehen könnte wie dir. Aber aus Sicht deiner Frau kann ich dir sagen, dass du dir völlig umsonst Gedanken machst! Selten ist beim Thema Sexualität, was wie oft und wie ausgeflippt. Es ist vielmehr das WER das zählt. Offensichtlich sind die wilden experimentellen Tage deiner Frau vorbei und sie ist bodenständiger geworden. Wenn sie dir sagt, dass sie mit eurem Sexleben zufrieden ist, dann wird das auch so sein. Man kann auch eine erfüllende glückliche Beziehung führen, ohne dass man das Kamasutra rauf und runter v.... Wenn man seinen Partner liebt ist auch Blümchensex wunderschön! Dass sie so offen mit dir über ihre (vergangene) Sexualität spricht, ist nur positiv! Es zeigt, dass sie dir vertraut.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. April 2016 um 14:41

Danke für diese Antwort
Hallo, ich wünschte, ich könnte das so sehen...
Meine Frau hat aber soviel (zuviel) erzählt. Wann, wie und wie lange sie "es" gemacht hat. Anal, Blowjob im Auto, kein Möbelstück in der Wohnung damals ausgelassen, alle möglichen Stellungen, der beste Fixx ihres Lebens, zusammen gekommen usw. Ich kann da in meinem Alter ja nicht mithalten, von all diesen Dingen kann ich nur träumen...und das ist auch der Fall. Im Schlaf verfolgen mich diese Bilder, die tun uns aber überhaupt nicht mehr gut. Sie sagt jetzt, zu spät wie ich finde, nichts mehr. Ich habe einen unheimlichen Druck "meinen Mann zu stehen" ( was mittlerweile kaum noch klappt). Wir reden nur noch über dieses Thema und langsam aber sicher rutschen wir in eine echte dicke Krise. Sie hat sich nie was dabei gedacht, die Dinge so zu erzählen. Mag sein, das dies auch ein Zeichen von Vertrauen und Liebe war. Aber die Folgen sind fatal...zumindest für mich. Ich selbst bin fast schon soweit,einmal mit einer fremden Frau zu schlafen, nur um zu sehen das ich es doch noch kann. Bei Selbstbefriedigung habe ich null Probleme meinen Mann zu stehen. Aber mit ihr geht mittlerweile fast nichts mehr. Ich habe schon Angst, wenn ich nur das Gefühl habe, sie will mit mir schlafen. Leider kann ich diese Bilder nicht einfach so wegwischen. Ohne diese Bilder und auch dem "Erfolgsdruck" hatten wir ein gutes Sexleben. Aber jetzt zahle ich den Preis für den Altersunterschied bei uns ( 13 Jahre ). So zumindest komme ich mir vor.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. April 2016 um 10:23

Hallo
Ich habe mir dein Profil kurz angeschaut und sehe da 24 Jahre alt. Kaum zu glauben. Du schreibst mit soviel Reife das ich mich schon sehr wundere
Mit meiner Frau habe ich natürlich schon öfters über das ganze Problem geredet. Sie hat im Laufe der Zeit ( über 5 Jahre ) halt immer wieder was erzählt, manchmal nur Halbsätze. Aber daraus konnte ich mir ein Bild machen, was da früher "gelaufen" ist. Sie hat aus vielen Sachen auch keinen Hehl gemacht. Es gab da einen Mann, mit dem hat sie innerhalb neun Monate rund 1000 mal geschlafen. Und sicher nie Blümchensex. Sie hatte ein Tagebuch aus dieser Zeit, da hat sie regelrecht Buch geführt über den Sex. Das Buch habe ich nie angerührt, sie hat es mittlerweile vernichtet, wohl aus Angst ich könnte das doch lesen. Derzeit sagt sie kein Wort mehr über früher, da sie gemerkt hat, wie sehr mir das zu schaffen macht. Beim Sex ist sie auch einfühlsam und wie sie sagt ( und ich auch glaube und vor allem spüre ) mit Lust dabei. Trotzdem laufen in mir Bilder ab, die mich total unter Druck setzen. Mir geht es derzeit so, das ich schon bei der Absicht auf Sex mich total zurückziehe. Aus Angst vor dem Versagen das zumindest mit ihr ein Dauerzustand nun ist. Mit mir selbst habe ich kein Problem. Daran merke ich ja auch, das alles nur eine Kopfsache ist. Meine Frau ist derzeit total frustriert, das diese "alten" Sachen mir so zusetzen. Ich habe Angst abends ins Bett zu gehen, bleib dann lieber noch wach. Sie wartet dann auf mich, und dann kuscheln wir. Mehr lasse ich derzeit nicht zu. Es gab auch schon Tränen auf beiden Seiten. Ich bin jedenfalls derzeit völlig am Boden und sehe keinen Ausweg. Leider kann ich im Kopf kein "Reset" machen. Das wäre das beste.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Juni 2016 um 15:18

Update
Hallo,
ich wollte nur mal mitteilen, das ich mich von meiner Frau auf Zeit getrennt habe. Ihr fiel es schwer dies zu akzeptieren. Aber ich konnte einfach nicht mehr bei ihr bleiben. Jeder geht jetzt erst mal einen eigenen Weg, mal sehen was dann kommt.

LG, Freddy

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Verstopfung seit Verödung im Darm?
Von: ballackos
neu
2. Juni 2016 um 14:56
DETOX- 7 Tage Programm...ab Sa
Von: 24sonnenblume08
neu
2. Juni 2016 um 14:06
Nach vitamin b12 spritze erstverschlimmerung
Von: shinsbeauty
neu
2. Juni 2016 um 13:12
Brustimplantate entfernen lassen (Explantation)
Von: tilly_11883153
neu
2. Juni 2016 um 12:49
Teste die neusten Trends!
experts-club