Forum / Fit & Gesund / Ich komme mit dem Leben meines Freundes nicht klar

Ich komme mit dem Leben meines Freundes nicht klar

6. November 2015 um 19:53 Letzte Antwort: 22. Juni 2016 um 12:31

Hallo zusammen!
Dies ist mein erster Besuch hier und ich wollte einfach mal die Meinung eines aussenstehenden hören. Also zu meiner Geschichte:
Mein Freund und ich sind nun seit fast einem Jahr zusammen und es geht mir immer schlechter..er ist der beste Freund den sich eine Frau nur wünschen kann, er ist der liebste Mann der Welt und es wäre alles perfekt wenn da nicht eine Sache wäre er kifft so ungefähr zweimal im Monat was ich auch von anfang an wusste und dachte dass ich damit klar komme. Er tut es auch nicht vor mir also ist mir das noch 'relativ' egal. Jedoch rauchen seine Freunde ständig Gras wenn ich dabei bin(was so zweimal die Woche ist) und ich hasse es einfach dann dabei zu sitzen weil ich mir als überzeugter nichtkiffer und nichttrinker vorkomme wie der grösste Spielverderber,ausserdem hat ein Familienmitglied sich wegen so nem Zeug das Leben genommen also finde ich schon dass ich allen Grund dazu habe dieses Zeug nicht zu mögen. Nunja es macht mich immer mehr fertig jedes Mal daran erinnert zu werden was damals passiert ist(weil das vorallem auch noch die Freunde meines verstorbenen Familienmitglieds sind)..ich weiss das ist alles kompliziert..ich weiss einfach nicht was ich machen soll da ich seinen freunden auch nicht aus dem weg gehen kann da er ständig mit denen rumhängt und ich dann wahrscheinlich den kürzeren ziehen würde. Bin verzweifelt..ich liebe ihn wirklich aber langsam halte ich das nicht mehr aus da das auch ständig zum streitthema wird da ich dann schlecht gelaunt bin wenn sie ihr Gras auspacken..

Hoffe ihr könnt mir einen Rat geben
LG
sugarbabe3000

Mehr lesen

6. November 2015 um 20:28

Also
Wenn er selbst nur 2 mal im Monat kifft, ist es doch ok... Mein Freund hatte letztes Jahr nen schweren Sportunfall (Wirbelsäulenverlerzung) und hat auf die ganzen Schmerzmittel verzichtet als er die Nebenwirkungen gelesen hat. Ne Schmerztherapie hat er ausgeschlagen und jeden Tag einen geraucht. War mir damals egal. Er war schmerzfrei und jetzt ist er wieder topfit und schaut das Zeug aber auch nicht mehr an, also aufhören geht immer, wenn das dein Freund will...

Gefällt mir

22. Juni 2016 um 12:31

Bleib bei deiner Meinung
es ist gut, wenn du deine Position zu solchen Dingen gefunden hast und es auch offen kommunizierst. Das ist sehr selbstbewusst. Dabei bleibst du authentisch und kommst stark rüber. Genauso wie du akzeptierst, dass sie einen anderen Lebensstil haben, sollten sie auch deine Meinung und Lebenswelt akzeptieren.

Gefällt mir