Home / Forum / Fit & Gesund / Ich kann so nicht leben!

Ich kann so nicht leben!

19. Mai 2006 um 23:07

Ich habe ein Problem.
Vor ein paar Wochen hatte ich noch BMI 17,3. Eigentlich wollte ich noch weiter runter auf BMI 13, aber seit ein paar Wochen habe ich ständig Fressanfälle (Bulimie) und habe schon ca. 5kg zugenommen. Manchmal schaffe ich es ein paar Hungertage einzulegen, aber dann bekomme ich wieder einen Fressanfall. Ich kann mich gar nicht im Spiegel ansehen, weil ich soo fett bin. Ich bin total depressiv, was das Abnehmen so schwer macht.

Bitte sagt mir was ich tun soll!

Mehr lesen

19. Mai 2006 um 23:42

Mehr essen....
Und dir auf jeden Fall Hilfe suchen.... bei sowas versteh ich einfach nicht dass dein Umfeld dich nicht darauf anspricht,du bist ja nur haut und knochen!
hast du denn keine freundinnen?mit denen du darüber sprechen kannst oder familie die sich um dich sorgt?
Vielleicht solltest du dir wenn du keine WIRKLICHE hilfe willst zum GESUNDWERDEN ein PRO ANA/MIA forum suchen,da können sie dir tipps für das weiterführen deiner KRANKheit!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Mai 2006 um 11:27

Erst hungern, dann verhungern
Hallo hungrig,
vor kurzem kam eine Sendung über Bulimie. Eine Mutter, deren Tochter zuvor an dieser ES gestorben war, hat die letzten Worte aus dem Tagebuch ihrer Tochter zitiert "Bitte lieber Gott hilf mir". Weißt Du wie das unter die Haut geht, selbst mir als Nichtbetroffene??? Warum lasst ihr Euch nicht helfen? Waaaruuum? Ich würds so gerne verstehen.

LG haseundigel

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Mai 2006 um 11:31

Oh gott
...ich habe mir bilder von deinem schönheitsideal angesehen....das ist nur hässlich...wo sind das noch frauen oder menschen? ich habe versucht zu ergründen warum du so denkst, denn es ist krank...aber auf all das gehst du nicht ein. denn sowas hat andere gründe...da steckt einfach mehr dahinter...denn es könnte auch eine andere sucht sein...denn nichts anderes ist deine essstörung: eine sucht um etwas anderes zu konzipieren.

nein, ich kann mir nicht vorstellen wie es ist, sich selbst zu verstören. ich bin eine genuss mensch: essen, trinken, leben hat für mich mit genuss zu tun....ich habe selbst abgenommen...aber ich habe einen bmi von 22 (also in deinen augen bin ich fett!) und das ist auch normal und gesund..

du willst dir nicht helfen lassen...dann kann dir auch keiner helfen. vielleicht wachst du doch noch eines tages auf, aber vielleicht hungerst du dich auch zu tode...es ist deine entscheidung...

tigerle

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Mai 2006 um 11:43
In Antwort auf sabia_12163112

Erst hungern, dann verhungern
Hallo hungrig,
vor kurzem kam eine Sendung über Bulimie. Eine Mutter, deren Tochter zuvor an dieser ES gestorben war, hat die letzten Worte aus dem Tagebuch ihrer Tochter zitiert "Bitte lieber Gott hilf mir". Weißt Du wie das unter die Haut geht, selbst mir als Nichtbetroffene??? Warum lasst ihr Euch nicht helfen? Waaaruuum? Ich würds so gerne verstehen.

LG haseundigel

Das ist wie bei jeder sucht...
...manche wachen noch rechtzeitig auf, andere nicht. ich habe selbst erfahrung mit jemanden, der süchtig war (eine andere sucht)....erst als ich schweren herzens ihn fallen gelassen habe und mich nicht mehr um ihn gekümmert habe, ist er aufgewacht....leider mit einigen rückfällen...aber jetzt ist er seit bald 3 jahren "clean" und überglücklich. als ausstehende kann man nur helfen wenn derjenige will...alle anderen muss man ihren weg gehen lassen...so hart es ist.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Mai 2006 um 11:42

Nur Mut!!
In Ausnahmefällen ist es sicherlich möglich auch ohne das Einverständnis der Eltern eine Therapie machen zu können.
Schließlich geht Deine Gesundheit auf jeden Fall vor!

Findet sich denn kein anderes Familienmitglied, z.b. Cousine oder Tante/Oma, denen Du vertrauen kannst oder möchtest? Oder manchmal haben Schulen auch wirklich nette und gute Lehrer, die Du ins Vertrauen ziehen kannst. Vielleicht findet sich da jemand??

Es sehen schließlich alle, dass es Dir nicht gut geht. Es traut sich wohl nur keiner, auf Dich zuzugehen, weil sie nicht wissen ob sie Dir helfen können oder aus der Befürchtung etwas falsch zu machen.

Deine Mutter kann es sicher nicht verstehen, dass Du weiterhin abnehmen möchtest und da auch deprimiert bist. Das ist erstmal verständlich.
Der springende Punkt ist nur, sie macht sich trotzdem arge Sorgen um Dich und weiß sich selbst dabei nicht zu helfen, da sie eine solche Situation nicht kennt und maßlos damit überfordert ist!!
Ich vermute, dass sie daher so ruppig reagiert. Und ich nehme an, sie ist einfach selbst verunsichert und macht sich Vorwürfe. Zeigen wird sie Dir das sicher nicht, sie droht Dir statt dessen, in der Hoffnung, dass Du dadurch wieder 'zur Vernunft' kommst.

Ein BMI von 13 mag Dir sicherlich reizvoll erscheinen. Aber Dir ist hoffentlich klar, dass Du damit bestenfalls im Krankenhaus landest und vermutlich erstmal künstlich ernährt wirst.
In diesem Punkt weiß ich allerdings selbst nicht, inwieweit dies für Dich noch reizvoll sein mag.

Gib Dich nicht auf. Du bist noch so unglaublich jung.

Viele Grüße.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Mai 2006 um 23:43

Nee, so kannst Du wirklich nicht leben!
So traurig es klingt, aber mit einem BMI von 13 bist Du dem Sterben näher als dem Leben.
Ich denke nicht, dass die Leute hier im Forum Dir eine gute und vor allem professionelle Hilfe geben können...

Bitte sprich daher lieber mit einem guten Arzt, dem Du absolut vertrauen kannst!! Nur ein Fachmann kann Dir wirklich helfen und Dich sorgfältig beraten, alles andere verschlimmert nur Deine jetztige Situation. Da steckt wohl mehr dahinter als man übers Internet auch nur erahnen könnte.

Bitte geh zu einem Arzt und werde wieder glücklicher mit Dir selbst!

Alles Liebe.
morro

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Mai 2006 um 23:48

Stimmt...
..so kannst du nicht leben, denn du hast jetzt schon untergewicht und mit einem bmi von 13 bist du sicher tot! aber wenn du das willst....mädel merkst du nicht, dass du ein gewaltiges problem hast????

tigerle

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Mai 2006 um 23:58
In Antwort auf orpa_12266070

Mehr essen....
Und dir auf jeden Fall Hilfe suchen.... bei sowas versteh ich einfach nicht dass dein Umfeld dich nicht darauf anspricht,du bist ja nur haut und knochen!
hast du denn keine freundinnen?mit denen du darüber sprechen kannst oder familie die sich um dich sorgt?
Vielleicht solltest du dir wenn du keine WIRKLICHE hilfe willst zum GESUNDWERDEN ein PRO ANA/MIA forum suchen,da können sie dir tipps für das weiterführen deiner KRANKheit!

Ich bin's Hunrig!
Hallo, danke für die Antworten!

Was heißt bitte ich bin nur noch Haut und Knochen? Ich habe (leider) Normalgewicht. Wie gesagt, ich hatte BMI 17,3 und habe ungewollt 4-5kg zugenommen. Das ertrage ich nicht!
Ich will runter auf BMI 13, dass ich dann nur noch Haut und Knochen bin ist mir schon klar. Aber ich habe halt eine gestörte Körperwahrnehmung. Ich finde sowas schön... Das ist

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Mai 2006 um 0:09
In Antwort auf bonyana

Ich bin's Hunrig!
Hallo, danke für die Antworten!

Was heißt bitte ich bin nur noch Haut und Knochen? Ich habe (leider) Normalgewicht. Wie gesagt, ich hatte BMI 17,3 und habe ungewollt 4-5kg zugenommen. Das ertrage ich nicht!
Ich will runter auf BMI 13, dass ich dann nur noch Haut und Knochen bin ist mir schon klar. Aber ich habe halt eine gestörte Körperwahrnehmung. Ich finde sowas schön... Das ist

Oh sorry...
Da ist wohl was vom Text weggeblieben.
Ich schreibe jetzt unter einem anderen Benutzernamen, weil ich ständig Problem mit dem einloggen habe...

Also weiter mit dem Text:

... Das ist "normal" wenn man eine Essstörung hat.

Um ehrlich zu sein, ich bin Pro Ana, aber das heißt nicht, dass ich gar nichts gegen meine Essstörung tun will. Zu einem Arzt traue ich mich nicht, ich will nämlich nicht über meine Bulimie sprechen, weil es mir peinlich ist. Und von Magersucht ist ja jetzt keine Rede, wenn ich doch zugenommen und Normalgewicht habe. Ein Arzt würde mich sowieso nur zu einem Therapeuten überweißen und der kann mir doch auch nicht helfen.
Außerdem will ich nicht, dass meine Familie etwas von meiner Essstörung erfährt, obwohl sie natürlich schon alles wissen, dass ich nicht normal esse.
Leider habe ich keine Freunde mit denen ich über meine Probleme reden könnte. Ich bin auch viel zu frustriert um über meine Gewicht reden zu können. Ich schäme mich so dafür! Wieso konnte ich nicht einfach bei BMI 17,3 bleiben... Ich hasse mich!
Ich bin so depressiv, dass ich mich nicht mal in der Öffentlichkeit blicken lassen will (wegen meinem Gewicht). Jetzt hocke ich nur zu Hause rum und langweile mich. Vor lauter Frust habe ich dann Fressanfälle. Heute schon wieder! Ich habe Alngst, solche Angst, dass ich es nicht stoppen kann. Ich habe Panik, dass ich immer weiter zunehme. So kann ich einfach nicht leben. Nicht so fett!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Mai 2006 um 0:11
In Antwort auf bonyana

Ich bin's Hunrig!
Hallo, danke für die Antworten!

Was heißt bitte ich bin nur noch Haut und Knochen? Ich habe (leider) Normalgewicht. Wie gesagt, ich hatte BMI 17,3 und habe ungewollt 4-5kg zugenommen. Das ertrage ich nicht!
Ich will runter auf BMI 13, dass ich dann nur noch Haut und Knochen bin ist mir schon klar. Aber ich habe halt eine gestörte Körperwahrnehmung. Ich finde sowas schön... Das ist

Wenn du selbst weisst...
dass das gestört ist, dann lass dich behandeln....ein bmi von 13 sind bei einer größe von 170cm ein gewicht von unter 40 kilo!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Mai 2006 um 0:14
In Antwort auf bonyana

Oh sorry...
Da ist wohl was vom Text weggeblieben.
Ich schreibe jetzt unter einem anderen Benutzernamen, weil ich ständig Problem mit dem einloggen habe...

Also weiter mit dem Text:

... Das ist "normal" wenn man eine Essstörung hat.

Um ehrlich zu sein, ich bin Pro Ana, aber das heißt nicht, dass ich gar nichts gegen meine Essstörung tun will. Zu einem Arzt traue ich mich nicht, ich will nämlich nicht über meine Bulimie sprechen, weil es mir peinlich ist. Und von Magersucht ist ja jetzt keine Rede, wenn ich doch zugenommen und Normalgewicht habe. Ein Arzt würde mich sowieso nur zu einem Therapeuten überweißen und der kann mir doch auch nicht helfen.
Außerdem will ich nicht, dass meine Familie etwas von meiner Essstörung erfährt, obwohl sie natürlich schon alles wissen, dass ich nicht normal esse.
Leider habe ich keine Freunde mit denen ich über meine Probleme reden könnte. Ich bin auch viel zu frustriert um über meine Gewicht reden zu können. Ich schäme mich so dafür! Wieso konnte ich nicht einfach bei BMI 17,3 bleiben... Ich hasse mich!
Ich bin so depressiv, dass ich mich nicht mal in der Öffentlichkeit blicken lassen will (wegen meinem Gewicht). Jetzt hocke ich nur zu Hause rum und langweile mich. Vor lauter Frust habe ich dann Fressanfälle. Heute schon wieder! Ich habe Alngst, solche Angst, dass ich es nicht stoppen kann. Ich habe Panik, dass ich immer weiter zunehme. So kann ich einfach nicht leben. Nicht so fett!!

Woher willst du wissen
dass dir niemand helfen kann? wie alt bist du?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Mai 2006 um 0:15
In Antwort auf jaana_11887320

Stimmt...
..so kannst du nicht leben, denn du hast jetzt schon untergewicht und mit einem bmi von 13 bist du sicher tot! aber wenn du das willst....mädel merkst du nicht, dass du ein gewaltiges problem hast????

tigerle

Bonyana = Hunrig
Nein, das ist nich war, ich habe kein Untergewicht. Ich HATTE Untergewicht: BMI 17,3. Ich habe 4-5kg zugenommen und mein Leben jetzt so schrecklich. Lieber möchte ich sterben, als noch fetter zu werden. Ich weiß dass ich ein Problem habe (abgesehen davon, dass ich mich in meinem Körper unwohl fühle).

Ich würde so gerne wieder so diszipliniert sein, wie noch vor wenigen Wochen. Jetzt esse ich nur noch aus Frust...

Ich habe 48,3kg bei 1,67m gewogen. Wieso habe ich das "aufgegeben"!?! Ich könnte mich sowas von umbringen...

Hunrig (Bonyana)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Mai 2006 um 0:17

Dein Nickname
sagt doch schon ALLES!
Hungrig!
Du hast sicher einen Grund warum du dich quälst, dein gestörtes Verhältnis zu deinem Körper existiert in deinem Kopf weil du ein anderes, größeres Problem hat mit dem du nicht fertig wirst.
Das mußt du aufarbeiten, sehr wichtig!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Mai 2006 um 0:18
In Antwort auf bonyana

Bonyana = Hunrig
Nein, das ist nich war, ich habe kein Untergewicht. Ich HATTE Untergewicht: BMI 17,3. Ich habe 4-5kg zugenommen und mein Leben jetzt so schrecklich. Lieber möchte ich sterben, als noch fetter zu werden. Ich weiß dass ich ein Problem habe (abgesehen davon, dass ich mich in meinem Körper unwohl fühle).

Ich würde so gerne wieder so diszipliniert sein, wie noch vor wenigen Wochen. Jetzt esse ich nur noch aus Frust...

Ich habe 48,3kg bei 1,67m gewogen. Wieso habe ich das "aufgegeben"!?! Ich könnte mich sowas von umbringen...

Hunrig (Bonyana)

Sag mir bitte
...warum ist dein gewicht so wichtig? es gibt so viel wichtiger dinge im leben: gesundheit, familie, freunde,...warum machst du dein glücklich sein von ein paar kilos abhängig?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Mai 2006 um 0:19
In Antwort auf jaana_11887320

Woher willst du wissen
dass dir niemand helfen kann? wie alt bist du?

Hi
Ich bin 14 Jahre alt.
Ich glaube nicht, dass mir jemand helfen kann, weil... äh keine Ahnung, ich kann's mir einfach nicht vorstellen. Dafür bin ich zu sehr in meiner Essstörung gefallen. Ich will ich auch gar nicht wirklich gesund sein, ich will dünn sein. WIEDER dünn sein. Diszipliniert sein! Aber ich habe keine Kraft mehr...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Mai 2006 um 0:23
In Antwort auf bonyana

Hi
Ich bin 14 Jahre alt.
Ich glaube nicht, dass mir jemand helfen kann, weil... äh keine Ahnung, ich kann's mir einfach nicht vorstellen. Dafür bin ich zu sehr in meiner Essstörung gefallen. Ich will ich auch gar nicht wirklich gesund sein, ich will dünn sein. WIEDER dünn sein. Diszipliniert sein! Aber ich habe keine Kraft mehr...

14 jahre
...du hast noch dein ganzes leben vor dir....warum willst du diszipliniert sein? warum willst du dünn sein...sorry, aber das steckt doch was anderes dahinter.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Mai 2006 um 0:26
In Antwort auf jaana_11887320

Wenn du selbst weisst...
dass das gestört ist, dann lass dich behandeln....ein bmi von 13 sind bei einer größe von 170cm ein gewicht von unter 40 kilo!

Ja ich weiß
... wie wenig BMI 13 ist. Ich bin 1,67m und müsste also 36kg wiegen. Ich hatte 48kg.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Mai 2006 um 0:28
In Antwort auf inga_12043072

Dein Nickname
sagt doch schon ALLES!
Hungrig!
Du hast sicher einen Grund warum du dich quälst, dein gestörtes Verhältnis zu deinem Körper existiert in deinem Kopf weil du ein anderes, größeres Problem hat mit dem du nicht fertig wirst.
Das mußt du aufarbeiten, sehr wichtig!

Selbsthass...
Ich hasse mich selbst und darüber bin ich mir sehr bewusst. Ich glaube, dass ich mich sehr viel mehr mögen würde, wenn ich stark und diszipliniert wäre. Und am wichtigsten: dünn!

Hungrig... ja, das bin ich immer

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Mai 2006 um 0:30
In Antwort auf bonyana

Selbsthass...
Ich hasse mich selbst und darüber bin ich mir sehr bewusst. Ich glaube, dass ich mich sehr viel mehr mögen würde, wenn ich stark und diszipliniert wäre. Und am wichtigsten: dünn!

Hungrig... ja, das bin ich immer

Keiner mag dich mehr...
...wenn du dünn bist!! suchst du dir nur freunde die dünn sind? sind dünne menschen mehr wert?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Mai 2006 um 0:30
In Antwort auf jaana_11887320

Sag mir bitte
...warum ist dein gewicht so wichtig? es gibt so viel wichtiger dinge im leben: gesundheit, familie, freunde,...warum machst du dein glücklich sein von ein paar kilos abhängig?

Weiß nicht...
Ist halt eine Sucht. Ich bin total besessen davon. Ich kann mich selbst nur akzeptieren, wenn ich ganz dünn = perfekt bin.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Mai 2006 um 0:33
In Antwort auf bonyana

Weiß nicht...
Ist halt eine Sucht. Ich bin total besessen davon. Ich kann mich selbst nur akzeptieren, wenn ich ganz dünn = perfekt bin.

Dünn = perfekt
warum ist dünn perfekt????

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Mai 2006 um 0:34
In Antwort auf jaana_11887320

14 jahre
...du hast noch dein ganzes leben vor dir....warum willst du diszipliniert sein? warum willst du dünn sein...sorry, aber das steckt doch was anderes dahinter.

Ja, schon irgendwie Scheiße...
dass ich mir jetzt schon mein Leben versaue. Ich kann mir gar nicht vorstellen eine normale und vor allem glückliche Zukunft zu habe. Ich habe schon vor meiner Essstörung unter Depressionen gelitten. Seit meiner ES leide ich auch unter SVV.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Mai 2006 um 0:39
In Antwort auf jaana_11887320

Dünn = perfekt
warum ist dünn perfekt????

Es ist einfach wunderschön
dünn zu sein. Ich kann nie zu dünn sein. Ich finde es wunderschön wenn man die Knochen sieht.
Andere finden sowas hässlich, aber ich will ja nur MIR gefallen! Mir egal, ob die Leute mich anstarren oder kein Junge auf mich steht. Solange ich mir gefalle! Im Moment gefalle ich mir ganz und gar nicht. Ich verabscheue mich für das was ich bin und für das was ich getan habe!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Mai 2006 um 0:44
In Antwort auf jaana_11887320

Keiner mag dich mehr...
...wenn du dünn bist!! suchst du dir nur freunde die dünn sind? sind dünne menschen mehr wert?

Ich habe keine Freunde
keine dünnen und keine dicken. Ich glaube nicht, dass mich mehr Leute mögen, wenn ich super dünn bin, aber ICH mag mich dann und das ist doch die Hauptsache.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Mai 2006 um 0:44
In Antwort auf bonyana

Oh sorry...
Da ist wohl was vom Text weggeblieben.
Ich schreibe jetzt unter einem anderen Benutzernamen, weil ich ständig Problem mit dem einloggen habe...

Also weiter mit dem Text:

... Das ist "normal" wenn man eine Essstörung hat.

Um ehrlich zu sein, ich bin Pro Ana, aber das heißt nicht, dass ich gar nichts gegen meine Essstörung tun will. Zu einem Arzt traue ich mich nicht, ich will nämlich nicht über meine Bulimie sprechen, weil es mir peinlich ist. Und von Magersucht ist ja jetzt keine Rede, wenn ich doch zugenommen und Normalgewicht habe. Ein Arzt würde mich sowieso nur zu einem Therapeuten überweißen und der kann mir doch auch nicht helfen.
Außerdem will ich nicht, dass meine Familie etwas von meiner Essstörung erfährt, obwohl sie natürlich schon alles wissen, dass ich nicht normal esse.
Leider habe ich keine Freunde mit denen ich über meine Probleme reden könnte. Ich bin auch viel zu frustriert um über meine Gewicht reden zu können. Ich schäme mich so dafür! Wieso konnte ich nicht einfach bei BMI 17,3 bleiben... Ich hasse mich!
Ich bin so depressiv, dass ich mich nicht mal in der Öffentlichkeit blicken lassen will (wegen meinem Gewicht). Jetzt hocke ich nur zu Hause rum und langweile mich. Vor lauter Frust habe ich dann Fressanfälle. Heute schon wieder! Ich habe Alngst, solche Angst, dass ich es nicht stoppen kann. Ich habe Panik, dass ich immer weiter zunehme. So kann ich einfach nicht leben. Nicht so fett!!

Kein Problem!
Ein Arzt muss sich mit weit schlimmeren bzw. ekligeren Sachen seitens seiner Patienten beschäftigen. Es macht ihm nichts aus, diese Dinge sehen und hören zu müssen, er will sie ja schließlich auch behandeln! Dafür ist er Arzt geworden.

Also keine unnötige Scheu vor einem Mediziner. Das ist nix peinliches, sondern gehört in Deinem Fall einfach dazu!
Zudem ist ein Arzt dazu angehalten, dass er Dich ernst nimmt und Dich nicht stumpf an einen Psychologen überweist. Auch wenn er Dir dies sicher empfehlen würde.

Doch dann erklär ihm unbedingt, warum Du dies nicht möchtest und er sollte dies auch verstehen und akteptieren können. Falls nicht, dann wechsle im Zweifelsfall lieber den Arzt.

Wie hast Du denn vorher gegessen? Also bevor Du die Essanfälle bekommen hast??

Vielleicht kannst Du wenigstens zu dem alten und noch einigermaßen sicheren Maß an Ernährung zurückfinden? Dann bliebe der BMI wenigstens stabil ohne derart lebensbedrohlich zu werden. Gib Dir allerdings Zeit dafür! Das ist dabei enorm wichtig, denn der Körper reagiert meist langsamer als uns lieb ist... Bei Menschen mit Übergewicht (z.b. BMI30) ist dies ja ähnlich, nur eben umgekehrt.

Im Grunde kann Dir die Meinung der Öffentlichkeit ja egal sein. Wir leben in einer Gesellschaft, in der es den meisten völlig wurscht ist wie und was Du bist! Jeder kümmert sich doch stets nur um sich selbst. Also raus aus dem Haus!! ...und wenns am Anfang erstmal nur am Abend ist, wenn Du Dich noch nicht so ganz traust. Es ist allemal besser als alleine zu Hause rumzusitzen.

Versuche Dich ein bisserl zu verwöhnen. Schöne Schaumbäder und Kerzenschein. Danach ab in den kuscheligen Bademantel und hübsche Musik hören. Wenn du zu Hause alleine bist, gestalte die Zeit mit Dir auf schöne Weise mit irgendwas, das Dir gut tut.

Oder mit Arbeit ablenken. Das hilft mir sehr gut, wenn ich mal Kummer habe. Klingt zwar total komisch, aber Bügeln und Putzen sind manchmal gar nicht so schlecht um den Kopf frei zu bringen

Liebe Grüße!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Mai 2006 um 1:00
In Antwort auf fanny_12516731

Kein Problem!
Ein Arzt muss sich mit weit schlimmeren bzw. ekligeren Sachen seitens seiner Patienten beschäftigen. Es macht ihm nichts aus, diese Dinge sehen und hören zu müssen, er will sie ja schließlich auch behandeln! Dafür ist er Arzt geworden.

Also keine unnötige Scheu vor einem Mediziner. Das ist nix peinliches, sondern gehört in Deinem Fall einfach dazu!
Zudem ist ein Arzt dazu angehalten, dass er Dich ernst nimmt und Dich nicht stumpf an einen Psychologen überweist. Auch wenn er Dir dies sicher empfehlen würde.

Doch dann erklär ihm unbedingt, warum Du dies nicht möchtest und er sollte dies auch verstehen und akteptieren können. Falls nicht, dann wechsle im Zweifelsfall lieber den Arzt.

Wie hast Du denn vorher gegessen? Also bevor Du die Essanfälle bekommen hast??

Vielleicht kannst Du wenigstens zu dem alten und noch einigermaßen sicheren Maß an Ernährung zurückfinden? Dann bliebe der BMI wenigstens stabil ohne derart lebensbedrohlich zu werden. Gib Dir allerdings Zeit dafür! Das ist dabei enorm wichtig, denn der Körper reagiert meist langsamer als uns lieb ist... Bei Menschen mit Übergewicht (z.b. BMI30) ist dies ja ähnlich, nur eben umgekehrt.

Im Grunde kann Dir die Meinung der Öffentlichkeit ja egal sein. Wir leben in einer Gesellschaft, in der es den meisten völlig wurscht ist wie und was Du bist! Jeder kümmert sich doch stets nur um sich selbst. Also raus aus dem Haus!! ...und wenns am Anfang erstmal nur am Abend ist, wenn Du Dich noch nicht so ganz traust. Es ist allemal besser als alleine zu Hause rumzusitzen.

Versuche Dich ein bisserl zu verwöhnen. Schöne Schaumbäder und Kerzenschein. Danach ab in den kuscheligen Bademantel und hübsche Musik hören. Wenn du zu Hause alleine bist, gestalte die Zeit mit Dir auf schöne Weise mit irgendwas, das Dir gut tut.

Oder mit Arbeit ablenken. Das hilft mir sehr gut, wenn ich mal Kummer habe. Klingt zwar total komisch, aber Bügeln und Putzen sind manchmal gar nicht so schlecht um den Kopf frei zu bringen

Liebe Grüße!

Bestimmt wahr
was du da sagst, aber ich bin noch nicht bereit mit jemandem darüber zu reden. Im Moment fühle ich mich auch zu fett um in Therapie zu gehen. Ich würde mir dann voll blöd vorkommen. Mit BMI 13 wäre das anders, aber dann würde ich mir auch nicht helfen lassen wollen, weil ich mit diesem Gewicht super glücklich wäre!

Der Hauptgrund, warum ich nicht mit einem Arzt darüber sprechen will, ist dass ich das Einverständnis meiner Eltern bzw. meiner Mutter bräuchte um eine Therpie machen zu können. Und ich will auf gar keinen Fall, dass meine Mutter davon erfährt.
Sie weiß zwar, dass ich nicht normal esse und große Problem damit habe. Sie redet auch von Magersucht, aber sie weiß nichts von der Bulimie.
Ich möchte nicht dass sie es erfährt.
1. Hat sie kein Verständnis für Probleme bezüglich Abnehemen und Depressionen ( ich habe sie schon einige Male um Hilfe gebetet und sie wollte mir nicht helfen. Wäre ja mein "Problem"...)
2. Hatte ich schon genug Ärger wegen meiner Probleme in der Schule und bei meiner Mum. Sie hat mir sogar gedroht mich nächstes Jahr von der Schule zu nehmen, wenn ich wieder auffällig werde durch Sachen wie Ritzen, Depressionen...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Mai 2006 um 1:14
In Antwort auf bonyana

Es ist einfach wunderschön
dünn zu sein. Ich kann nie zu dünn sein. Ich finde es wunderschön wenn man die Knochen sieht.
Andere finden sowas hässlich, aber ich will ja nur MIR gefallen! Mir egal, ob die Leute mich anstarren oder kein Junge auf mich steht. Solange ich mir gefalle! Im Moment gefalle ich mir ganz und gar nicht. Ich verabscheue mich für das was ich bin und für das was ich getan habe!

Woher...
..hast du dieses schönheitsideal??? sag mal, mädel...das stimmt doch mehr nicht (auf diese frage gehst du garnicht ein)...wie ist dein umfeld?

wenn man die knochen sieht...sorry, aber das ist hässlich! aber ich schreibe mir eh die finger wund.....du willst es nicht sehen...also dann hunger dich eben zu tode...aber dann stirbst du in deinen augen wenigstens schön...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Mai 2006 um 1:48
In Antwort auf jaana_11887320

Woher...
..hast du dieses schönheitsideal??? sag mal, mädel...das stimmt doch mehr nicht (auf diese frage gehst du garnicht ein)...wie ist dein umfeld?

wenn man die knochen sieht...sorry, aber das ist hässlich! aber ich schreibe mir eh die finger wund.....du willst es nicht sehen...also dann hunger dich eben zu tode...aber dann stirbst du in deinen augen wenigstens schön...

Thinspiration
Sieh dir das mal an (unter einer Suchmaschine), dann weißt du was schön/mein Schönheitsideal ist. Nee sorry, aber es ist eben Geschmackssache...

Ehrlich gesagt hast du Recht. Lieber sterbe ich dünn, als ich lebe dick. Na ja...

Tut mir leid, wenn ich dir das Gefühl gebe, dass mich deine "Schreiberei" total kalt lässt. Das ist nicht so! Nur leider kannst du mir nicht wirklich helfen, genauso wenig wie jeder andere. Die Macht und Bestimmung über mein Leben habe eben nur ich. Das einzige was ich tun kann, ist deine Ratschläge anzunehmen, und glaub mir ich nehme sie mir zu Herzen und höre auf das was du mir sagst. Ich weiß dass ich krank bin, mich nicht mehr unter Kontrolle habe und es falsch und ungesund ist was ich lebe, aber es ist mir wichtiger als alles andere auf dieser Welt. Mein Leben IST meine Essstörung und würde ich diese aufgeben, so müsste ich mein Leben aufgeben. Und das will ich nicht, auch wenn mein Leben eigentlich sinnlos erscheint. Ana ist für mich nun mal Perfektion und die ist das Einzige was ich erreichen will, der einzige Grund für den ich jeden Morgen aufstehe.

Versuch dich doch mal (wenn du magst ) in mich, in meine Situation, hinein zu versetzen. Vielleicht kannst du mich verstehen. Ich weiß wie es ist, als "gesunder" (ganz gesund ist doch niemand) Mensch auf die Gendanken und das Leben eines Essgestörten zu blicken. Es ist nicht leicht zu verstehen, wenn man es nie am eigenen Leib spüren konnte. Ich nehme an, du hattest nie eine Essstörung. (?)

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Mai 2006 um 2:40
In Antwort auf jaana_11887320

Sag mir bitte
...warum ist dein gewicht so wichtig? es gibt so viel wichtiger dinge im leben: gesundheit, familie, freunde,...warum machst du dein glücklich sein von ein paar kilos abhängig?

Ach, sag bloß
dir ist es nicht wichtig!? Ich kann mir nicht vorstellen, dass jemand glücklich ist, wenn er keine Traumfigur hat.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Juli 2006 um 13:36
In Antwort auf jaana_11887320

Wenn du selbst weisst...
dass das gestört ist, dann lass dich behandeln....ein bmi von 13 sind bei einer größe von 170cm ein gewicht von unter 40 kilo!

Ich...
...kann euch sagen ,warum man sich nicht helfen lässt.ich selber hatte schon einen bmi von 17,5 bis ir einige freunde sagten,ich sehe aus wie ein hungerhaken!!ich hab mich gefreut!!!sie mwollten mich zum arzt schicken,doch ich war fest davon überzeugt,nicht magersüchtig zu sein und ausserdem wusste ich dass mir die ärzte sagen würden,ich solle zunehmen,gesunde ernährung,etc...doch als dann meine regel ausfiel,machte ich mir meine gedanken und bekam angst..ich ass mehr und ging auch zum arzt!!also..an jeden der hier magersüchtig ist und der vielleicht angst hat diesen jojo-effekt zu bekommen(war bei mir so)...der braucht sich eihl.keine gedanken zu machen,weil der echt nur kommt,wenn man nurnoch frisst und nich mal irgendwann die brtemse reinhaut und ein paar tage lang weniger isst oder ein bissl sport macht!!!

eure anne

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Juli 2006 um 16:49

Ach...
...glaubst du wirklich, dass du dann mit einem bmi von 13 glücklich bist? wo is denn dann "dein leben"? was machst du denn dann? meinst du, du findest dich dann auf einmal schön und wohl?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Juli 2006 um 5:52
In Antwort auf loreto_12687928

Ach...
...glaubst du wirklich, dass du dann mit einem bmi von 13 glücklich bist? wo is denn dann "dein leben"? was machst du denn dann? meinst du, du findest dich dann auf einmal schön und wohl?

Mensch,
ich will dir gar nicht erzählen, dass dein leben einfacher wird, wenn du jetzt den plan mit deinem BMI aufgibst.
nur glaube ich, dass du, wenn du langsam versuchst, dich mit den gründen für deinen depressionen, ritzen, hungern etc. auseinanderzusetzen (mögl. mit jemandem, der dir hilft, mit den schuldgefühlen klarzukommen, auf jeden fall so, wie DU möchtest), der sache mehr sinn gibst. und eine zukunft hast. auch wenn du sie dir im moment nicht im geringsten angenehm vorstellen kannst. ich habe keine ahnung, was das bei dir so gemacht hat, aber ich glaube dir wirklich, dass es sich für dich so anfühlt und seine gründe hat.
ich bin auch durch einige tiefen gegangen. vielleicht war ich nie so tief wie du und v.a. hatte ich eine mutter, die mich unterstützen konnte. allerdings hatte sie wiederrum von woanders unterstützung.
es tut mir leid, dass du von zu hause so wenig halt bekommst.
leider kann ich dir ja nicht wirklich helfen. aber, ein bisschen aus erfahrung gesprochen: es kann gehen!! auch wenn es furchtbar ist und man es mit widerlichen gefühlen und erinnerungen zu tun bekommt, die man nie nie nie wieder haben wollte. es geht um die verarbeitung. das kann schwer sein. es ist teilweise wie trauer. erst nach den blöde gefühlen gehts weiter und sie sind schwer auszuhalten und mit ihnen fühlt man sich wertlos und hat keine lust euf ein solches leben (so wars jedenfalls bei mir) und keinen plan wie man sie je wieder loswerden soll.
aber dafür gibt es eben therapeuten. die können dein problem nicht lösen, aber sie können dich unterstützen, dir beistehen, dich begleiten und dir helfen stark genug zu werden, um mit diesen dingen umzugehen. und dir helfen, dein thempo zu finden. es geht nicht darum, alles auf einmal anzuschauen oder zu "beseitigen". es geht um respekt vor sich selbst und vor dem, was man überhaupt aushält. weil genau diese grenze wurde meistens ja schwer verletzt.
naja, ich wollte nicht klug daherreden, ich hoffe, du hast es nicht so verstanden. es ist so schwer, zu erklären, was ich meine. hoffentlich konnte ich dir einfach ein ganz kleines bisschen mut machen, nur einen funken, der dir, falls er dir jetzt nichts bringt, vielleicht später hilft, dann wenn du so weit bist (oder wie auch immer).
ich wünsche dir ganz viel kraft!!!!!! viele grüße, lou

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. August 2006 um 20:18
In Antwort auf hunrig

Thinspiration
Sieh dir das mal an (unter einer Suchmaschine), dann weißt du was schön/mein Schönheitsideal ist. Nee sorry, aber es ist eben Geschmackssache...

Ehrlich gesagt hast du Recht. Lieber sterbe ich dünn, als ich lebe dick. Na ja...

Tut mir leid, wenn ich dir das Gefühl gebe, dass mich deine "Schreiberei" total kalt lässt. Das ist nicht so! Nur leider kannst du mir nicht wirklich helfen, genauso wenig wie jeder andere. Die Macht und Bestimmung über mein Leben habe eben nur ich. Das einzige was ich tun kann, ist deine Ratschläge anzunehmen, und glaub mir ich nehme sie mir zu Herzen und höre auf das was du mir sagst. Ich weiß dass ich krank bin, mich nicht mehr unter Kontrolle habe und es falsch und ungesund ist was ich lebe, aber es ist mir wichtiger als alles andere auf dieser Welt. Mein Leben IST meine Essstörung und würde ich diese aufgeben, so müsste ich mein Leben aufgeben. Und das will ich nicht, auch wenn mein Leben eigentlich sinnlos erscheint. Ana ist für mich nun mal Perfektion und die ist das Einzige was ich erreichen will, der einzige Grund für den ich jeden Morgen aufstehe.

Versuch dich doch mal (wenn du magst ) in mich, in meine Situation, hinein zu versetzen. Vielleicht kannst du mich verstehen. Ich weiß wie es ist, als "gesunder" (ganz gesund ist doch niemand) Mensch auf die Gendanken und das Leben eines Essgestörten zu blicken. Es ist nicht leicht zu verstehen, wenn man es nie am eigenen Leib spüren konnte. Ich nehme an, du hattest nie eine Essstörung. (?)

LG

Pro ana
hey ihr !
kennt jemand von euch eine gute pro-ana seite ?
wer kann mir die 10 gebote von pro-ana senden ?
Lullie 4

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. August 2006 um 9:21
In Antwort auf lullie4

Pro ana
hey ihr !
kennt jemand von euch eine gute pro-ana seite ?
wer kann mir die 10 gebote von pro-ana senden ?
Lullie 4

Re:pro ana
hey lullie

suche selbst ne ordentliche seite, hier kommt es mir so vor als würde es niemand richtig ernst meinen, mit dem abnehmen.

hab schon selbst jahe der es hinter mir. doch nie richtigen beistand bekommen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Januar 2007 um 15:58

Ey was willst
du hören???
Oh Du arme...du brauchst nicht mehr abnhemen..vielleicht das???
Oder lieber das:
oh du bist ja sehr krank...
Oder leiber das hier:
Nimm bloß nicht mehr ab...du bist wirklich sehr krank, geh am besten zum arzt???!!!

Das schlime ist, dass das alle hier schreiben..
Du bist verdammt in SELBSTMITLEID versunken...
Ich zitiere " ich wollte auf den BMI 13 kommen, abe ich kann es nicht"

Mädel...wärst du wirklich Esssgestört würdest du hier nicht so geil rein schrieben usw...
ÜBERTREIBS NICHT
Und mach dich nicht lustig über uns ESSSGESTÖRTE...

DU bist echt das letzte!!

Es gibt leute die leben wirklich mit der essstörung (wie zb ich) & ganz viele andere...
Die Menschen haben wirklich Probleme & sind unglücklich weil wir mit uns kämpfen...wir kämpfen ums überleben

& Du Schreibst hier so ne scheiße rein...du bist das letzte...

DIWO

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Januar 2007 um 15:58

Ey was willst
du hören???
Oh Du arme...du brauchst nicht mehr abnhemen..vielleicht das???
Oder lieber das:
oh du bist ja sehr krank...
Oder leiber das hier:
Nimm bloß nicht mehr ab...du bist wirklich sehr krank, geh am besten zum arzt???!!!

Das schlime ist, dass das alle hier schreiben..
Du bist verdammt in SELBSTMITLEID versunken...
Ich zitiere " ich wollte auf den BMI 13 kommen, abe ich kann es nicht"

Mädel...wärst du wirklich Esssgestört würdest du hier nicht so geil rein schrieben usw...
ÜBERTREIBS NICHT
Und mach dich nicht lustig über uns ESSSGESTÖRTE...

DU bist echt das letzte!!

Es gibt leute die leben wirklich mit der essstörung (wie zb ich) & ganz viele andere...
Die Menschen haben wirklich Probleme & sind unglücklich weil wir mit uns kämpfen...wir kämpfen ums überleben

& Du Schreibst hier so ne scheiße rein...du bist das letzte...

DIWO

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Januar 2007 um 16:28
In Antwort auf tresha_12076002

Ey was willst
du hören???
Oh Du arme...du brauchst nicht mehr abnhemen..vielleicht das???
Oder lieber das:
oh du bist ja sehr krank...
Oder leiber das hier:
Nimm bloß nicht mehr ab...du bist wirklich sehr krank, geh am besten zum arzt???!!!

Das schlime ist, dass das alle hier schreiben..
Du bist verdammt in SELBSTMITLEID versunken...
Ich zitiere " ich wollte auf den BMI 13 kommen, abe ich kann es nicht"

Mädel...wärst du wirklich Esssgestört würdest du hier nicht so geil rein schrieben usw...
ÜBERTREIBS NICHT
Und mach dich nicht lustig über uns ESSSGESTÖRTE...

DU bist echt das letzte!!

Es gibt leute die leben wirklich mit der essstörung (wie zb ich) & ganz viele andere...
Die Menschen haben wirklich Probleme & sind unglücklich weil wir mit uns kämpfen...wir kämpfen ums überleben

& Du Schreibst hier so ne scheiße rein...du bist das letzte...

DIWO

VORNAME: Diwo NACHNAME: Keine-Ahnung-hat
hey diwo, was schreibst du denn da für einen müll und wie redest du die leute an! ich hab dir schon mal geraten, lieber mit deinen barbies zu spielen, deine inputs die du hier dem forum lieferst sind echt zum k*****! also geh du lieber k**** und k*** dir dein restliches stück an gehrinsubstanz auch noch weg! es wird dich keiner vermissen! besonders liebe grüße und dich, du besonders dummes ding

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Januar 2007 um 16:30
In Antwort auf sophia_12075846

VORNAME: Diwo NACHNAME: Keine-Ahnung-hat
hey diwo, was schreibst du denn da für einen müll und wie redest du die leute an! ich hab dir schon mal geraten, lieber mit deinen barbies zu spielen, deine inputs die du hier dem forum lieferst sind echt zum k*****! also geh du lieber k**** und k*** dir dein restliches stück an gehrinsubstanz auch noch weg! es wird dich keiner vermissen! besonders liebe grüße und dich, du besonders dummes ding

Babyblue
HALT DEINE FRESSE DU KLEINES MIS**Tück Du hast Doch keine Ahnung
HALT DIE FRESSE BABYBLUE UND GEH MIR NICHT AUF DIE NEVREN DU MEINST DU WERST DIE BESTE ABER DU KOTZT MICH AN

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Januar 2007 um 16:36

Lass dir nix von "Diwo ...keine Ahnung hat" gefallen!
ich geb dir jetzt mal einen gut gemeinten rat, geh zu einem psycholgen und such dir hilfe! du bist echt krank! ich hatte die gleichen probleme noch vor kurzem und kann alles was du schreibst gut nachvollziehen! Warbei einer ganz netten psychologin und die hat mirgeholfen mir ein leben ohne anorexie und bulimie aufzubauen , und ich sag dir das neue leben ist super schön. leider werde ich immer wieder ab und zu noch rückfällig weshalb ich nun in eine klinik gehe um endgültig mit dieser essstörung aufzuhören. schmeiß doch du auch dein leben nicht so weg! ...und die Diwo ist eh völlig gehirnamputiert, hat den ganzen tag nix zu tun außer so n scheiß hier reinzuschreiben. die kleine da! ein richtiges dummes huhn halt!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Januar 2007 um 16:56

Sei Vosichtig
mensch mädel. ich würde auch sagen das du unbedingt einen arzt aufsuchen musst aber soo wie ich denke würdest du daas sowieso nicht machen aber das du 5 kilo zugemommen hast ist bei deiner figur wirklich kein weltuntergang! überleg doch mal BMI 13????!!!! da bist du doch schon fast tot mensch..... willst du das wirklich? BMI 19 ist normalgewicht und 17.1 BMI is doch supa... (obwohl das auch schon untergewicht ist) ich weiß das es nicht leicht ist... aber ich glaube du bist wirklich schon krank ich würd dir gerne helfen aber ICH kann das nicht! bitte such dir hilfe. LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Januar 2007 um 17:03
In Antwort auf tresha_12076002

Ey was willst
du hören???
Oh Du arme...du brauchst nicht mehr abnhemen..vielleicht das???
Oder lieber das:
oh du bist ja sehr krank...
Oder leiber das hier:
Nimm bloß nicht mehr ab...du bist wirklich sehr krank, geh am besten zum arzt???!!!

Das schlime ist, dass das alle hier schreiben..
Du bist verdammt in SELBSTMITLEID versunken...
Ich zitiere " ich wollte auf den BMI 13 kommen, abe ich kann es nicht"

Mädel...wärst du wirklich Esssgestört würdest du hier nicht so geil rein schrieben usw...
ÜBERTREIBS NICHT
Und mach dich nicht lustig über uns ESSSGESTÖRTE...

DU bist echt das letzte!!

Es gibt leute die leben wirklich mit der essstörung (wie zb ich) & ganz viele andere...
Die Menschen haben wirklich Probleme & sind unglücklich weil wir mit uns kämpfen...wir kämpfen ums überleben

& Du Schreibst hier so ne scheiße rein...du bist das letzte...

DIWO

An diwo1!!!!!!
mensch was machst du denn das mädell so dumm an??? ich glaub sie hat auch ernsthafte probleme! aber ist ja auch egal.... darf ich dich mal was fragen? wie groß bist du und wie viel wiegst du eigentlich??? liebe Grüße julia

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Januar 2007 um 17:04

An diwo1!!!!
mensch was machst du denn das mädell so dumm an??? ich glaub sie hat auch ernsthafte probleme! aber ist ja auch egal.... darf ich dich mal was fragen? wie groß bist du und wie viel wiegst du eigentlich??? liebe Grüße julia

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram