Home / Forum / Fit & Gesund / Ich kann einfach nicht mehr..

Ich kann einfach nicht mehr..

2. November 2008 um 10:32

Hey,

ich bin 14 Jahre alt 168 cm und wiege 56 kg =(
Täglich schaue ich mir thinspo's an und denke mir warum schaffe ich es nicht so abgemagert zu sein. ich würde alles dafür abzunehmen! doch in letzter Zeit nehme ich nicht ab, sondern zu. Durch mein dummes Essverhalten.
Ich steiger mich total rein, nehm mir morgens vor ganz wenig zu essen, halte das dan nur bis Abends durch und dan kommen die Fressattacken. Ich kann einfach nciht normal essen ( hört sich sehr dumm an) ..
Es hört sich ebenso dumm an, aber ich wär gerne Magersüchtig. Täglich schaue ich mich im Spiegel an und fang das weinen an. Ich bin so FETT! aber ich schaffe es einfach nicht abzunehemen. Meine Eltern bezeichnen mich schon als 'Moppelig''. Wenn sie das sagen tuht es mir so schrecklich weh. Ich kann aber nicht aufhören zu essen. Die Gedanken ''kcal, was darf ich essen-was nicht'' kreisen ständig in meinem kopf herum. Meine Laune hengt auch davon ab wie viel ich gegessen habe. Mir geht es richtig scheiße, vorallem weil mich keiner versteht. Ich habe mir jetzt auch schon Appetitszügler gekauft. Nach meiner Meinung bringt das nicht sehr viel..

Hat jemand Tipps wie ich wieder ''normal'' essen&leben kann?

Liebe Grüße Bea

Mehr lesen

2. November 2008 um 16:43

Bitte lass es bleiben
...du weißt ja gar nicht, was du da von dir gibst.

...du weißt nicht. was das für eine tortur ist, seelisch und körperlich...lebensgefährlich.

sowas kann nicht dein ziel sein.glaube mir und lasse es lieber...das ist so naiv.

dein beitrag entsetzt mich.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. November 2008 um 17:08

Total der falsche weg
Du hast für deine Größe ein absolut normales Gewicht. Wenn dich deine Eltern noch mal als moppelig bezeichnen dann sag ihnen dass sie sofort aufhören sollen damit, mit dem scheiß kann man ein ganzes Leben zerstören.
Überlegt dir was dir lieber ist. Ein leben in totaler isolation, der ständige Gedanke an Essen, Brechen, Fressen, schlecht fühlen,.... Der hass deinem Körper, deiner Familie weil sie dich nicht versteht und deiner Umwelt gegenüber, Sich verstecken weil man sich schämt mit dem ausgemergeltem Körper in die Öffentlichkeit zu gehen, um aufzufallen,.............

Oder willst du lieber sehr junges Leben genießen, ausgehen mit Freunden, spaß haben, deinen ersten Freund, mit ihm die gemeinsame Zeit genießen, auf Reisen zu gehen,.................?????
Das alles wird dir nach SPÄTESTENS einem halben Jahr verwährt bleiben und für sehr sehr lange zeit (ich rede hier von Jahren) nicht zurückkehren.

LASS DI FINGERVDAVON UND KOMM GAR GAR NICHT WIEDER AUF DIESE IDEE

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. November 2008 um 13:42

Okok...
Jetzt mal langsam! Denk nie wieder, dass du Magersüchtig sein willst! Das ist Schwachsinn. Hast du dir so richtig magersüchtige Mädchen schon einmal angesehen? Das sieht echt nicht schön aus. Abnehmen - okay. Magersucht - nein!
Magersucht ist lebensgefährlich. Außerdem wachsen dir, wenn du ein bestimmtes Gewicht erreicht hast, überall Härchen, weil du zu dünn bist. Du hast Kreislaufzusammenbrüche, kannst ohne Hilfe nie mehr richtig Essen, weil du es dir schon längst abgewöhnt hast. Schau dir bitte mal eine Dokumentation über Magersucht an. Ich bin gespannt, ob du danach auch noch so dünn sein willst, wie diese Mädchen es sind.
Leider kann ich dich auch verstehen. Nur, dass du echt ein tolles Gewicht auf deine Größe hast. Ich bin zwar auch nicht dick, versuche zur Zeit aber auch wieder abzunehmen, da ich mich in meiner Haut nicht wohl fühle. Ich bin 15 Jahre alt, 1.66m groß und wieger gerade 61 Kilo. Ich schätze mal, im Gegensatz zu dir hab ich wirklich kleine Fettpölsterchen, die weg müssten. Ich kämpfe auch jeden Tag mit Fressattacken. Appetitzügler helfen wirklich nicht. Und mit Abführmittel und Kotzen fang gar nicht erst an! Ich spreche da auf Erfahrung. Bei meinen letzten Diäten habe ich beides genutzt. Aber ohne großen Erfolg. Es schadet nur dem Körper... Aber ich weiß ganz genau, wie es dir geht. Mein Leben dreht sich auch nur noch ums Essen. Ich denke ständig daran, wie viel Kalorien ich zu mir nehme und wann ich endlich dünn sein werde. Ich würde die Diät ja gerne durch Sport verbessern, kann das aber leider nicht. Habe 8 Jahre Leistungssport gemacht und meine Knie und Gelenke damit so ziemlich kaputt gemacht. Also mit joggen gehen oder so etwas wird das leider nichts. Und wenn, dann nur leicht. Und Schwimmen zu gehen, dazu bin ich zu faul, auch wenn das gelenkschonender wäre...
Naja. Also ich kann dir nur sagen: Nur eine gesunde Diät bringt auch etwas! Versuch dich einfach zurückzuhalten, wenn du wieder einen Fressanfall hast. Denke daran, dass du eigentlich abnehmen willst. Klingt doof, aber probiers einfach mal.
Und gib deinem Körper Zeit, sich daran zu gewöhnen, dass er jetzt nur noch bestimmte Dinge zum Essen bekommt. Versuch dein Traumgewicht nicht zu erzwingen. Und vor allem: Eine Diät braucht Zeit. Sonst bringt sie langfristig gar nichts!

Ich hoffe, ich konnte dir weiterhelfen!
Grüße, Kathi

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Teste die neusten Trends!
experts-club