Home / Forum / Fit & Gesund / Ich kann einfach nicht mehr ...

Ich kann einfach nicht mehr ...

12. Februar 2007 um 1:08

hi an alle ...
also, ich habe echt ein problem: ich leide jetzt schon fast zwei jahre lang an heftigster bulimie.
es fängt immer so an, dass ich freitags nulldiät halte und dann auch noch zwei stunden schwimme, wie eine verrückte. dann geh ich nachts aus, tanze mir die seele aus dem leib und bin glücklich. doch kaum komme ich nach hause, hab ich grundlos, auch wenn der abend noch so toll war, eine furchtbare fressattacke. ich esse teilweise 2 pizzen und jede menge süßigkeiten, dass sich mein bauch schon aufbläht vor schmerzen. und danach renne ich aufs klo und übergebe mich solange bis nur noch magensäure kommt, weil ich dann sicher sein kann, dass nichts mehr in mir ist ...
und das geht die ganze restliche woche so weiter ... ich hungere, bekomm ein attacke und renne aufs klo.

es ist schrecklich. ich weiß, dass ich krank bin. ich bekomme meine tage nicht mehr, ich habe oft bauchschmerzen oder fühle mich schwach. im grunde wundert es mich ja, dass es mir noch "so gut" geht, dafür, dass ich schon seit zwei jahren nicht mehr normal esse ...
was mich aber auch wundert is, dass ich mein gewicht gehalten hab... weil im grunde mein körper ja keine nährstoffe mehr erhält ...

gut, nun wie ist das gekommen? ich war immer recht schlank und konnte viel essen ohne dass es sich wirklich ansetzte. doch dann hatte ich meinen ersten richtigen freund und nahm die pille. schließlich war ich in einem austausch in frankreich und habe dort so reingehaun, dass ich danach fünf kilo mehr auf der waage hatte (und der austausch dauerte nur eine woche...)
seit diesem zeitpunkt hatte ich probleme. ich wollte wieder so dünn sein wie früher und essen können was ich wollte, aber es ging nicht. und so schlich sich langsam die bulimie ein.
inzwischen hab ich keinen freund mehr und deswegen auch die pille abgesetzt, aber die bulimie und mein gewicht sind mir geblieben.

im grunde weiß ich, dass ich hübsch bin und es gibt auch viele menschen, die mir das bestätigen, aber sobald ein kleiner kritischer kommentar kommt, flippe ich aus und bin sofort wieder drin in meinem alten muster.

ich habe es vor einem halben jahr meiner mutter erzählt, aber so in dem sinne, dass es schon vorbei wäre. sie wollte dennoch mit mir zu einer therapie. ich weigere mich aber. ich habe angst davor, es passt nicht in mein leben. ich stehe kurz vorm abi und habe, so blöd dass jetzt auch klingen mag, keine zeit für eine therapie.
deswegen verheimliche ich es ihr und tue so als wäre alles ok.
ich würde es ihr gerne beichten, doch dann schleppt sie mich hundertpro zu einer therapie und dass will ich einfach nicht. irgendwie habe ich immer noch die hoffnung, dass ich es ohne therapie, nur durch meine willensstärke schaffen kann.
aber es ist so schwer, ich weiß einfach nicht mehr wie's weitergehen soll
würde mich wirklich über eure antworten freuen...
viele liebe grüße ..

Mehr lesen

12. Februar 2007 um 10:08

Bitte hör auf damit...
Liebe joopie!
Ich bitte Dich höre auf damit! Du zerstörst Deinen ganzen Körper damit. Selbst die Zähne gehen nach einer Zeit durch die Magensäure kaputt. Ich habe es ohne Therapie geschafft, weil ich eingesehen habe, dass man sogar mit 5 Kilo mehr auf der Waage sehr sexy aussieht. Männern gefällt das eh viel besser! Da Du Abi machst, hoffe ich, dass Du auch genug Verstand hast und nochmal darüber nachdenkst. Setze Deinen täglichen Kalorienbedarf auf 1000 Kcal und schreibe Dir auf was Du isst. Und Du wirst sehen, dass Du sogar etwas abnimmst.
Aber diese Übergeben ist das Schlimmste, was Du machen kannst! Ich hoffe, ich konnte Dir etwas helfen! Ich wünsche Dir alles Gute!
LG Jasmin.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Februar 2007 um 15:02

Bulimie
hi joopie!

also ich find's auf jeden fall toll, dass du dein problem hier im internet vorstellst und einsiehst, dass bulimie deinem körper wirklich sehr schadet.
ich habe erst letztens ein buch über magersucht gelesen (in der schule) und da hat das mädel es natürlich geschafft. aber davor kam sie in eine psychiatrische anstalt und in ein wohnheim für magersüchtige. und das alles innerhalb ein paar monaten!
das wünsche ich dir natürlich nicht aber die therapie, die deine mutter dir vorgeschlagen hat, würde ich dir wirklich sehr empfehlen. ich kann mir echt vorstellen, wie schwer das sein muss so eine krankheit zu überwinden, aber für dich und dein leben: sprich mit deiner mutter darüber und mach diese therapie! von deinem abi hast du nichts mehr, wenn du danach todkrank und nicht mehr imstande bist selbstständig zu leben! zur not kannst du doch auch eine klasse wiederholen wenn du dass vom stress/zeitdruck her gar nicht schafft.

ich wünsche dir alles gute, ganz viele liebe grüße und viel erfolg,

mb kate

PS: bitte mb, ich schau bald noch mal rein!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. April 2007 um 23:47

Das kenne ich...
Hi!
Ich verstehe dich sehr gut.Ich habe auch eine ES und mache gerade mein Abitur! Zum Glück habe ich die schriftlichen Prüfungen ja bereits hinter mich gebracht. Die mündliche steht allerdings noch aus und davor habe ich einen riesen Bammel. Na ja, ich denke, du bist inzwischen auch fast fertig? Ich hoffe, es lief alles ganz passabel! Dass du dein Abitur nicht verschieben möchtest wegen einer Therapie kann ich auch sehr gut verstehen. Mein Lehrer hat mir geraten das Abi um ein Jahr zu verschieben, aber ich war der Meinung, dass mir ein Aufschub nicht hilft und ich mich nur noch mehr als Versagerin fühlen würde, wenn ich nicht an den Prüfungen teilnähme. Allerdings habe ich mich trotzdem um eine Therapie bemüht. Gerade weil du dein Abi machen möchtest brauchst du Unterstützung! Eine Therapeutin kann dir helfen und dich aufbauen, indem sie dir zuhört ohne dich zu verurteilen oder emotional involviert zu sein. Warum wehrst du dich so sehr gegen diese Hilfe? Es ist ja scheinbar so, dass du deine heikle Situation erkennst und deine Krankheit überwinden möchtest! Ich hoffe sehr für dich, dass du dir helfen lässt und dein Abi schaffst!!! Jetzt habe ich noch eine Frage: Wie hast du es deiner Mutter denn erklärt? Ich habe noch nicht den Mut aufgebracht es meinen Eltern oder engen Freunden zu beichten! Liebe Grüße

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper