Home / Forum / Fit & Gesund / Ich Jungfrau, er Jungfrau. Trotzdem HPV

Ich Jungfrau, er Jungfrau. Trotzdem HPV

16. Oktober 2012 um 20:53

Hallo Leute.
Das übliche Thema: HPV.. Jedoch gibt es bei mir seltsame Umstände.
Um es kurz zu machen: Ich hatte nur einen Sexpartner und mein Freund hatte auch nur mich. Und auch kein Petting oder Ähnliches. Bei einer Vorsorgeuntersuchung kam vor 3 Wochen raus, dass ich Feigwarzen habe.

Eine Ansteckung bei der Geburt soll ja möglich sein, aber eher unwahrscheinlich. Mein Freund bestreitet fremdgegangen zu sein und ich kenne ihn seit 6 Jahren, ich kann es mir auch nicht vorstellen. Er kam per Kaiserschnit zur Welt, kann es also nicht von seiner Mutter haben.

Auf öffentlichen Toiletten gehe ich nur mit Klopapier auf der Klobrille.

Was ist wahrscheinlicher.. Dass ich es von meiner Mutter habe oder dass mein Freund mich anlügt?

Ich weiß keiner von euch kann es wirklich wissen...

PS: Ich behandle die Feigwarzen nun selbst mit Tuja Globuli und Thuja Salbe.. mal sehen obs weggeht..


Mehr lesen

17. Oktober 2012 um 10:21

...
bei der perinatalen übertragung geht es eigentlich darum, dass das neugeborene die vaginalflüssigkeit der mutter schluckt und so die viren aufnimmt. das führt zu erkrankungen des mund- und rachenraums.
viren lassen sich auch durch schmierinfektionen übertragen. es muss also nicht die toilette sein, sonder kann eben auch der türgriff oder die ungewaschene hand einer freundin/freund etc gewesen sein. woher du den virus hast lässt sich nicht sagen.
falls das mit der thuja-salbe nicht klappt, probier etwas aus der schulmedizin. feigwarzen sind sehr hartnäckig.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Oktober 2012 um 17:08

...
dein beitrag zur übertragung bei der geburt ist flasch.das liegt daran, dass es unterschiedliche hpv-typen gibt, die durchaus auch jahrzehntelang persistieren können. wäre dem nicht so würde der virus nicht zu krebs führen. in dem fall hat man die viren meist 10-15 jahre. außerdem führen übertragungen bei der geburt weniger zu warzen im genitalbereich, sondern zu larynxpapillomatosen etc. bei low risk viren ist eine ansteckung über penetrierenden gv nicht notwendig.

@pseico: genitalwarzen werden durch low risk viren verursacht. daraus entsteht kein krebs. du solltest aber mal einen abstrich machen lassen. häufig ist man mit mehreren virustypen infiziert.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Oktober 2012 um 20:00

Update
Ich war heute beim Frauenarzt.Dieses Mal hab ich mir einen bekannten und kompetenten ausgesucht und ihn gleich mal gelöchert..Also er meint, die Wahrscheinlichkeit, dass Feigwarzen während der Geburt übertragen werden ist sooo gering, ich sollte das ausschließen. Genauso die Sache mit öffentlichen Toiletten. man reibt sich ja nicht mit dem Papier an den Schenkeln, wo man Kontakt hatte und dann nochmal am Geschlechtsteil..Macht auch Sinn.

Dann meinte ich, dass mein Freund aber vor mir keine hatte und ich hatte auch keinen anderen. Da meinte er nur, ja, wer weiß ob er die Wahrheit sagt. Ich bin mir aber so sicher, dass mein Freund mir treu ist, ich bin seit 6 Jahren mit ihm zusammen.. Es passt nicht zu ihm, er ist nen Mann der NULL Interesse an anderen Frauen hat.

ich bin wirklich ratlos woher der Mist kommt...

PS: Ich behandel nun mit Condylox, ich habe für Homöopathie keine Geduld..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen