Home / Forum / Fit & Gesund / Essstörungen - Anorexie, Magersucht, Bulimie… / Ich hasse mich so sehr...

Ich hasse mich so sehr...

27. Juni 2009 um 23:09 Letzte Antwort: 29. Juni 2009 um 18:01

kennt das irgendjemand von euch...
ich war letztens echt mit meiner figur zufrieden. naja ich weiß nicht,ob ich meine figur möchte oder die diziplin, die ich an den tag gelegt habe.
naja seitdem habe ich wieder ein altes, doofes gewicht. obwohl ich letztens schon mein "ziel-gewicht" hatte.
nun bin ich total deprimimiert, kennt dass irgendjemand von eucht???

ich brauch, jemand, der mich versteht
katharina

Mehr lesen

28. Juni 2009 um 15:24

Joa das kenne ich..
bin auch manchmal voll zufrieden mit meiner figur und dann wieder nicht
wie viel wiegst du denn?! vllt. ist das ja gar nicht doof, sondern genau richtig!

anni

Gefällt mir
28. Juni 2009 um 15:56

Ich versteh dich auch sehr gut
Hallo Katharina,

ich kenne das auch.

Das ist genau das Problem von uns Magersüchtigen. Wir kommen mit dem Gewicht einfach nicht klar und wollen immer die Kontrolle haben und Disziplin ausüben (nicht nur beim Essen). Und wenn wir beim Essen wieder mal über die Strenge schlagen, dann hassen wir uns dafür. Und dann geht es uns noch schlechter.

Das ist falsch, wir wissen das doch. Aber es ist so schwer, aus dem Teufelskreis rauszukommen.

Bei mir geht es jetzt schon jahrelang so und es nicht wirklich ein Ende abzusehen. Ich weiß mittlerweile, dass ich damit leben muss, dass ich akzeptieren muss, diese Krankheit zu haben und dass ich damit zurecht kommen muss. Ich versuche, mich halbwegs ausgewogen zu ernähren, gesund zu essen, dem Körper das zu geben, was er fürs Überleben braucht. Aber dann kommt bei mir wieder eine persönliche Krise und ich schlittere wieder in meine alten Muster zurück.

Du bist noch so jung. Wenn du es irgendwie schaffst, mit deinem Gewicht und auch mit deinem Leben klar zu kommen, dann wird die Essstörung nicht dein weiteres Leben bestimmen. Wie das geht? Ich weiß nicht wirklich eine Lösung. Rechtzeitig Hilfe von außen suchen (ich habe das leider nicht gemacht), versuchen sich selbst zu lieben (ich kann das auch nicht wirklich, ist also bei mir nur schöne Theorie), sich immer wieder mal was schönes gönnen.
Tut mir leid, wirklich helfen kann ich dir nicht.

Ich glaube, den meisten oder zumindest vielen von uns geht es so wie dir. Das ewige Kalorienzählen, auf die Waage steigen, unglücklich sein, wenn man etwas mehr wiegt. Die Essstörung bestimmt und kontrolliert unser Leben und Wohlbefiinden.
Das ist doch eigentlich komplett irre. Das Leben hat doch so viel schönes zu bieten!! Warum sträuben wir nur uns innerlich so dagegen?

Liegt dein "Zielgewicht" denn im Normalbereich, oder ist es schon Untergewicht (nach den klassischen Definitionen, also BMI)?
Was hast du gemacht, dass du kürztich dein persönliches Zielgewicht erreicht hast? Hast du einfach nur wenig gegessen, oder hast du ......?
Wie schlimm ist deine Magersucht?

Würde mich über eine Antwort sehr freuen.

Liebe Grüße
Carpediem

Gefällt mir
28. Juni 2009 um 21:38
In Antwort auf aeron_12508464

Ich versteh dich auch sehr gut
Hallo Katharina,

ich kenne das auch.

Das ist genau das Problem von uns Magersüchtigen. Wir kommen mit dem Gewicht einfach nicht klar und wollen immer die Kontrolle haben und Disziplin ausüben (nicht nur beim Essen). Und wenn wir beim Essen wieder mal über die Strenge schlagen, dann hassen wir uns dafür. Und dann geht es uns noch schlechter.

Das ist falsch, wir wissen das doch. Aber es ist so schwer, aus dem Teufelskreis rauszukommen.

Bei mir geht es jetzt schon jahrelang so und es nicht wirklich ein Ende abzusehen. Ich weiß mittlerweile, dass ich damit leben muss, dass ich akzeptieren muss, diese Krankheit zu haben und dass ich damit zurecht kommen muss. Ich versuche, mich halbwegs ausgewogen zu ernähren, gesund zu essen, dem Körper das zu geben, was er fürs Überleben braucht. Aber dann kommt bei mir wieder eine persönliche Krise und ich schlittere wieder in meine alten Muster zurück.

Du bist noch so jung. Wenn du es irgendwie schaffst, mit deinem Gewicht und auch mit deinem Leben klar zu kommen, dann wird die Essstörung nicht dein weiteres Leben bestimmen. Wie das geht? Ich weiß nicht wirklich eine Lösung. Rechtzeitig Hilfe von außen suchen (ich habe das leider nicht gemacht), versuchen sich selbst zu lieben (ich kann das auch nicht wirklich, ist also bei mir nur schöne Theorie), sich immer wieder mal was schönes gönnen.
Tut mir leid, wirklich helfen kann ich dir nicht.

Ich glaube, den meisten oder zumindest vielen von uns geht es so wie dir. Das ewige Kalorienzählen, auf die Waage steigen, unglücklich sein, wenn man etwas mehr wiegt. Die Essstörung bestimmt und kontrolliert unser Leben und Wohlbefiinden.
Das ist doch eigentlich komplett irre. Das Leben hat doch so viel schönes zu bieten!! Warum sträuben wir nur uns innerlich so dagegen?

Liegt dein "Zielgewicht" denn im Normalbereich, oder ist es schon Untergewicht (nach den klassischen Definitionen, also BMI)?
Was hast du gemacht, dass du kürztich dein persönliches Zielgewicht erreicht hast? Hast du einfach nur wenig gegessen, oder hast du ......?
Wie schlimm ist deine Magersucht?

Würde mich über eine Antwort sehr freuen.

Liebe Grüße
Carpediem

Hey carpediem336,
also ich wollte und will immer unter 50kg wiegen.
wog nun vor drei wochen oder so 49kg. also so 49,2, ich war soooooooo froh, sooooo stolz udn dann weiß ich auch nicht, ich muss viel arbeiten udn deswegen mri morgnes imemr viel "reinhauen" , weil ich dachte sonst halt ich den tag net durch.
also ich so schöne 49kg wog, sagte mir mein freund ständig, ich würde dünner werden und es war wie musik in meinen ohren. ich verneinte es immer, aber wahrscheinlich stimmte es.
naja hab da aber auch nur sehr sehr wenig gegessen, weil ich auch den ganzen vormittag im bett lag und somit ncihts aß und nun muss ich immer schon um halb elf arbeiten und ess deswegen schon um neun sehr viel udn dann wieder was in meiner arbeitspause und abends hab ich dann regelrechte FA. also nciht so wie die anderen mädchen hier alle, aber gerade zum beispiel, habe ich ein sahnekuchenstück, grillfleisch+kartoffelsalat,zw ei prinzenrollekese und ein knoppers gegessen, bowohl ic heigt nur auf meinen plan zwei brote stehen hatte
morgne habe ich frei und deswegen werde ich hungenr udn zum sport gehen, weil in zwei woche fliege ich nach ägypten udn ich WILL dünn sein.

wie geht es dir, hast du vielleicht ne mail adresse?

katharina

Gefällt mir
28. Juni 2009 um 21:39
In Antwort auf blejan_11898722

Joa das kenne ich..
bin auch manchmal voll zufrieden mit meiner figur und dann wieder nicht
wie viel wiegst du denn?! vllt. ist das ja gar nicht doof, sondern genau richtig!

anni

Hey annii92
ich wiege im moment 52kg bei einer größe von 1,67m

Gefällt mir
28. Juni 2009 um 22:16

Hey doriane 1609
ich will nicht 50kg wiegen; ich will 49 kg wiegen.
so genau weiß ich auch nicht, also wieso diese zahl, aber es steht eine 4 am anfang und ich hab mich so bestätigt gefühlt, als ich kontrolle über mcih hatte udn als ich dass auch auf der waage gesehen habe. und natülrich kann ich nicht abstreiten, dass es mir gefallen hat, als mich mein freund darauf angesprochen hat.
und ich finde, dass ist mega viel "ungesundes" was ich in mir gestopft hatte, aber das sah so lecker aus udn schmeckt einfach besser als brot. und regelmäßig essen also warmes essen gibt es nciht bei uns. meine mutter ist alkohlikerin, also zwar abzinent, aber ich hab schon ewig, jahre, keine geregelten mahlzeiten zu mir genommen. aber was komisch ist, früher war ich auch schon die dünnste, vielleicht auch weil ich eine zwillingsschwester habe und wir auch frühchen waren. aber wir haben immer so viele nutella-brote gegessen, sind aber trozdem immer dünn gewesen. und heute, naja vielleicht weil ich da darauf achte, finde ich mich dick!
keine ahnung.

katharina

Gefällt mir
28. Juni 2009 um 23:51

Hey doriane 1609,
sicherlich, gesund ist das nciht, worüber ich nachdenke,
sicherlich auch falsch, an die zwei kilo zu verbeißen (im wahrsten sinne des wortes),
aber was mcih interessiert,
wie alt bist du, wie viel wiegst du und wie groß bist du denn?
leidest du schon lange an ms?

katharina

Gefällt mir
29. Juni 2009 um 17:03
In Antwort auf an0N_1225553699z

Hey carpediem336,
also ich wollte und will immer unter 50kg wiegen.
wog nun vor drei wochen oder so 49kg. also so 49,2, ich war soooooooo froh, sooooo stolz udn dann weiß ich auch nicht, ich muss viel arbeiten udn deswegen mri morgnes imemr viel "reinhauen" , weil ich dachte sonst halt ich den tag net durch.
also ich so schöne 49kg wog, sagte mir mein freund ständig, ich würde dünner werden und es war wie musik in meinen ohren. ich verneinte es immer, aber wahrscheinlich stimmte es.
naja hab da aber auch nur sehr sehr wenig gegessen, weil ich auch den ganzen vormittag im bett lag und somit ncihts aß und nun muss ich immer schon um halb elf arbeiten und ess deswegen schon um neun sehr viel udn dann wieder was in meiner arbeitspause und abends hab ich dann regelrechte FA. also nciht so wie die anderen mädchen hier alle, aber gerade zum beispiel, habe ich ein sahnekuchenstück, grillfleisch+kartoffelsalat,zw ei prinzenrollekese und ein knoppers gegessen, bowohl ic heigt nur auf meinen plan zwei brote stehen hatte
morgne habe ich frei und deswegen werde ich hungenr udn zum sport gehen, weil in zwei woche fliege ich nach ägypten udn ich WILL dünn sein.

wie geht es dir, hast du vielleicht ne mail adresse?

katharina

Gewicht und größe

Hallo Katharina,

wie groß bist du denn?
Wie sieht dein Essverhalten aus, bevor du am abend einen Fressanfall bekommst? Hast du da normal gegegessen oder hast du, außer morgens, nichts mehr gegessen?

lg
Carpediem

Gefällt mir
29. Juni 2009 um 18:01
In Antwort auf an0N_1225553699z

Hey annii92
ich wiege im moment 52kg bei einer größe von 1,67m

Hey!
haja ist doch supi! BMI von 18,6
ich finde nicht, dass du abnehmen solltest!

Gefällt mir
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook
Magic Retouch
Magic Retouch
Teilen