Home / Forum / Fit & Gesund / Ich hasse mein leben !!!

Ich hasse mein leben !!!

20. Februar 2016 um 18:05 Letzte Antwort: 21. Februar 2016 um 21:32

Ich möchte nicht jeden Tag aufwachen und mit ein und dem selben Gedanken der sich nur um das SCHEI*** Essen dreht den ganzen Tag verbringen.
Das macht mich total verrückt!

Ich sehe mich im Spiegel und bin einfach nur FETT!!!
Ich hasse mich!
Ich will mich übergeben!
Ich will mich ritzen!
Ich möchte diesen verfluchten Körper den ich so sehr hasse nicht mehr sehen!!!
Ich hasse das Essen, Fressen!!!
Ich hasse mich dafür das ich überhaupt etwas esse und könnte jeden Tag nur noch heulen!!!

I HATE MY LIFE !!!!!

Vielleicht geht es ja jemanden von euch genauso.... Ich weiss nicht.....

Mehr lesen

20. Februar 2016 um 20:06

Same
Ja also mir gehts genau so wie dir ich wache mit dem Gedanken auf und schlafe mit ihm ein. Ich würde mir am liebsten die Pulsschlagader aufschneiden weil ich mit dem ganzen einfach nicht fertig werde. Ich weiss das das alles krank klingt aber so ist das Leben

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
20. Februar 2016 um 21:02
In Antwort auf hiba_12474053

Same
Ja also mir gehts genau so wie dir ich wache mit dem Gedanken auf und schlafe mit ihm ein. Ich würde mir am liebsten die Pulsschlagader aufschneiden weil ich mit dem ganzen einfach nicht fertig werde. Ich weiss das das alles krank klingt aber so ist das Leben

Reason
Ich habe nur einen grund warum ich weiter mache.. Und das ist mein sohn.
Ich hoffe du hast auch etwas in deinem leben das dir wenigstens etwas hoffnung gibt und dir freude bereitet.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
20. Februar 2016 um 21:25
In Antwort auf widad_11849733

Reason
Ich habe nur einen grund warum ich weiter mache.. Und das ist mein sohn.
Ich hoffe du hast auch etwas in deinem leben das dir wenigstens etwas hoffnung gibt und dir freude bereitet.

Bitte was!?
Du hast einen Sohn? Sorry dass ich es so sage, aber nachdem was du von dir gibst, kann er einem nur leid tun!
In deinem Alter, solltest dir bewusst sein, dass du nur ein Leben hast und diesen Körper. Was denkst du wie peinlich das für deinen Sohn sein wird wenn er alt genug ist um zu verstehen was die Narben auf deiner Haut bedeuten...
Sorry ich kann Leute verstehen die krank sind usw.. Aber Eltern... Sorry
Du solltest dich etwas schämen!
Dein Sohn kann einem echt nur leid tun.
Eltern die einem das Leben versauen und nicht im stand sind mal damit klar zu kommen, dass sie verantwortungsbewusst sein sollten und nur an ihren Arsch denken gehören für mich eingesperrt. Du wirst die erste Heuchlerin sein, die sich fragt warum dein Sohn selbst nen Schaden hat (was ich für ihn wirklich nicht hoffe).
Sorry, dass ich meine Meinung so deutlich sage.. Wobei es tut mir nicht leid.


MrsBreakdown

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
20. Februar 2016 um 21:40
In Antwort auf widad_11849733

Reason
Ich habe nur einen grund warum ich weiter mache.. Und das ist mein sohn.
Ich hoffe du hast auch etwas in deinem leben das dir wenigstens etwas hoffnung gibt und dir freude bereitet.

Okay
JA ich finde das auch heftig das du einen Sohn hast und so ... Aber ja... Ich hab keinen mehr klar ein paar freunde wissen es aber mit den rede ich jetzt auch nicht mehr drüber ... ich weiss das ich diese Krankheit nicht besiegen kann und ja ... Ich weiss auch nicht so ganz was mich eigentlich noch im Leben hält ich glaube meine Freunde oder Familie aber naja

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
20. Februar 2016 um 21:44
In Antwort auf hiba_12474053

Okay
JA ich finde das auch heftig das du einen Sohn hast und so ... Aber ja... Ich hab keinen mehr klar ein paar freunde wissen es aber mit den rede ich jetzt auch nicht mehr drüber ... ich weiss das ich diese Krankheit nicht besiegen kann und ja ... Ich weiss auch nicht so ganz was mich eigentlich noch im Leben hält ich glaube meine Freunde oder Familie aber naja

Wie alt oder wie Jung?
Wie alt oder ja wie jung bist du eigentlich wenn ich fragen darf?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
20. Februar 2016 um 22:11
In Antwort auf hiba_12474053

Wie alt oder wie Jung?
Wie alt oder ja wie jung bist du eigentlich wenn ich fragen darf?

Ich bin
29.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
21. Februar 2016 um 11:34

Hilfe für dich und dein Kind
Liebe annemarie,

während meines zweiten Klinik-Aufenthaltes habe ich eine bewundernswerte junge Mutter kennegelernt, die sich mit ihren 19 Jahren zu einem schweren Schritt entschieden hat.
Sie hat ihre Tochter, die sie über alles liebt, in eine Pflegefamilie gegeben und ihr Leben auf die Reihe bekommen. Für ihre Tochter. Sie war meine Zimmergenossin und ich habe sie sehr dafür bewundert, wie mutig sie ihren Weg gegangen ist. Heute - fast 6 Jahre später - lebt die Kleine wieder bei ihr. Sie hat einen Beruf gelernt den sie ausübt und wieder Freude am Leben gefunden.
Es ging ihr bestimmt ähnlich wie Dir und oft genug war es ihre Tochter, die sie am Leben hielt.

Könnte das nicht eine Option für Dich und Dein Kind sein? Du kannst Dein Kind auch regelmäßig sehen. Ich glaube, dass Du gerade Deinen einzigen Grund mitzerstörst, wegen dem Du am Leben festhälst.
Findest Du andere Optionen, wie Du vielleicht eine Therapie in einer Klinik beginnen und sie ambulant fortführen kannst? Du machst nunmehr nicht nur Dich sondern Euch kaputt.

Ich wünsche Dir viel Kraft und eine von Liebe getragene Entscheidung für Dein Kind.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
21. Februar 2016 um 21:32

Was fühlst du
wenn du dein Kind ganz nah an dich drückst, es im Arm hältst? Wenn sein kleines Herzlein pocht, wenn er dich anblickt, wenn es unbeschwert spielt?
Wenn du dieses reine Wesen beobachtest, begleitest...?

Das ist solch ein großes Wunder, das du hast.
Ein Kind ist etwas ganz besonderes, schützenswertes,...einem Kind muss so viel Liebe zuteil werden...ganz viel bedingungslose Liebe und du kannst deinem Kind nur all das geben, wenn du dich selbst wertschätzt, dich als die Frau, die du bist.

Ich finde das, was Reiselust schreibt, wirklich sehr wertvoll und richtig.
Du musst dein Leben in den Griff bekommen, den Umgang mit dir selbst neu erlernen und dir wirklich dringend Hilfe holen. Deine bedrohlichen Gedanken schaden nicht nur dir, sondern auch deinem Kind.
Wie alt ist er denn? Seit wann hast du diese Hassgedanken dir gegenüber? Wie stellst du dir euer Leben in Zukunft vor.

Wenn du nicht jetzt etwas änderst und Verantwortung für dich und dein Kind übernimmst, dann wird dein Sohn mit psychischen Symptomen (vielleicht ein Leben lang) zu kämpfen haben.

Mütter (und Väter natürlich auch) haben eine große Verantwortung. Muttersein bedeutet seine eigenen Bedürfnisse ein Stück weit hinten an zu stellen - das Kind im Fokus zu sehen. Und diese Selbstzurücknahme gelingt, in meinen Augen, nur, wenn man weiß wer man ist, wenn man sich selbst gern hat, wenn man stark, selbstbewusst und lebensfroh ist.
Dein Kind braucht eine solche Mutter, damit es gesund aufwachsen kann.

Tu jetzt etwas! Geb dein Leben nicht auf - kämpfe für dich und das Wohl deines Kindes!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Frühere Diskussionen
Meine Erfahrung über die OP Fissurektomie: Analfissur
Von: ros_12258440
neu
|
21. Februar 2016 um 18:22
Schlaflosigkeit / Schlafstörung
Von: lenny_12169469
neu
|
21. Februar 2016 um 18:02
Blasenentzündung ohne bakterien
Von: sternchenlilli
neu
|
21. Februar 2016 um 17:56
Diskussionen dieses Nutzers
Wie die es sich für mich anfühlt..,,
Von: widad_11849733
neu
|
6. März 2016 um 9:55
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen