Forum / Fit & Gesund / Ernährung, Abnehmen

Ich habe es satt!!!!!!!!!!!!!!!

27. April 2007 um 20:41 Letzte Antwort: 27. April 2007 um 22:53

es reicht! schluss jetzt! ich habe es satt !!!!!!!!
wirklich ich kann nicht mehr!!!!!!
ich weiß es gibt menschen mit viel größeren problem, aber ich habe auch eins, ich bin übergewichtig!
es gibt menschen denen machen paar kilos mehr auf den hüften nichts aus, aber mir schon. ich hasse es raus zu gehen um mir freunden zu shoppen und danach entäuscht nachhause zu kommen. ich habe es satt im sommer meine freundinen dabei zuhören zu müssen welche bikinis diesen sommer in sind...................
ich weiß das ich kein recht habe unglücklich zu sein ich habe eine tolle familie und ich habe super noten, aber ich bin nicht glücklich.
ich stand schon mal im badezimmer und wollte mir den finger in den hals stecken.............aber das will ich meinen eltern nicht antun, es wäre zu egostisch.
ich bin 15 jahre alt habe aber unzählige diäten hinter mir
ich weiß gar nicht mehr wann ich damit angefangen habe..............
wenn ich ehrlich bin habe ich "kotztipps" im internet gesucht und bin zufällig auf diese seite gestoßen

ich muss noch dazu sagen das ich nicht fett bin ich trage immernoch größe 40/42 und das ist ja nicht sooooooooooo schlimm aber ich wiege 70 kilo bei einer größe von 1.58 metern
ich bin froh das mich hier niemand kennt
ich bitte euch um eure meinung
ich bin für kritik stark genung und hoffe mit eure hilfe endlich anzufangen mich zu akzeptieren

Mehr lesen

27. April 2007 um 22:44

Hi
Zuerst mal musst Du aufhoeren *unzählige diäten* zu machen. Wenn Du schon viele gemacht hast, dann weisst Du sicher mittlerweile dass die nichts bringen.
Ich denke bei Deinen Diaeten waren viele unsinnige Crash-diaeten mit dabei die in kurzer Zeit hohen Gewichtsverlust versprechen.
Wenn Du sowas oefter machst, verkorkst Du Dir den Stoffwechsel und das Abnehmen wird immer schwieriger.
Zuerst musst Du einsehen dass gesunde Abnahme Zeit braucht.
Da verliert man nicht 10kg in zwei Wochen.
Als Faustregel kann man sagen dass die Chancen das neue Gewicht auch zu halten wesentlich hoeher sind wenn das Gewicht langsam abgenommen wurde, denn langsames Abnehmen etabliert neues, gesundes Essensverhalten dass man auch spaeter beibehalten kann.
Abnehmen ist viel einfacher als Gewicht zu halten. Deshalb gibt es ja so viele Frauen die Diaetprofis sind. Jedes Jahr werden 10 Kilo abgenommen die in ein paar Monaten wieder drauf sind, weil sie keine Ernaehrungsumstellung gelernt haben.
Finger-in-den-Hals ist wirklich nicht zu empfehlen.
Abgesehen von den erheblichen gesundheitlichen Schaeden ist es als Langzeitmethode nicht durchfuehrbar.

Ein guter Anfang ist ein Essen und Getraenke Tagebuch zu fuehren.
Schreib fuer eine Woche wirklich alles auf was Du isst oder trinkst. Du wirst wahrscheinlich erstaunt sein was da alles so zusammen kommt. Du solltest auch aufschreiben ob es bestimmte Ausloeser gibt die Dich zum Essen/ zu Suessigkeiten verleiten.
So wie Langeweile, oder Stress, oder abends vor dem Fernseher etc.
Gut ist wenn Du auch ein aufschreibst wieviel und wann Du Dich bewegst.
Wenn Du Dich einigermassen mit gesunder Ernaehrung auskennst, kannst Du dadurch erkennen wo es hapert. Wenn Du es nicht weisst, komm hierher und Dir wird garantiert geholfen die Schwachpunkte zu erkennen.

Gestalte das ganze als Projekt:
Phase 1- Eine Woche Vorbereitung durch Tagebuch fuehren und Schwachpunkte erkennen.
Ein realistisches Ziel setzen.

Phase 2- Gesundes Abnehmen durch Nahrungsumstellung und ausreichend Bewegung. Dadurch wird man nicht nur schlank sondern auch schoen
Mehr als 1/2 -1 Kilo pro Woche ist auf Dauer nicht realistisch. Also schoen geduldig sein.

Phase 3- Den Rest des Lebens schlank und fit bleiben ohne staendige Jo-jo Diaeten machen zu muessen.

Da Du erst 15 bist, nehme ich an dass Du das essen musst was deine Mutter kocht.
Sobald Du einen guten Plan hast, sprich mit ihr und bitte sie um Unterstuetzung.
Es schadet dem Rest der Familie auch nicht gesund zu essen.
Mit der Hilfe Deiner Mutter und ein wenig Planung kannst Du einfach kalorienreduziert essen ohne dass separate Mahlzeiten fuer Dich zubereitet werden muessen.
Z.B. wenn es (hoffentlich mageres) Fleisch gibt, kannst Du das ohne Sosse essen mit einer extra grossen Portion Gemuese damit Du satt wirst und vielleicht einer ganz kleinen Portion Nudeln, waehrend der Rest der Familie das gleiche mit Sosse und mehr Nudeln ist.

Gefällt mir

27. April 2007 um 22:53
In Antwort auf naheed_11877039

Hi
Zuerst mal musst Du aufhoeren *unzählige diäten* zu machen. Wenn Du schon viele gemacht hast, dann weisst Du sicher mittlerweile dass die nichts bringen.
Ich denke bei Deinen Diaeten waren viele unsinnige Crash-diaeten mit dabei die in kurzer Zeit hohen Gewichtsverlust versprechen.
Wenn Du sowas oefter machst, verkorkst Du Dir den Stoffwechsel und das Abnehmen wird immer schwieriger.
Zuerst musst Du einsehen dass gesunde Abnahme Zeit braucht.
Da verliert man nicht 10kg in zwei Wochen.
Als Faustregel kann man sagen dass die Chancen das neue Gewicht auch zu halten wesentlich hoeher sind wenn das Gewicht langsam abgenommen wurde, denn langsames Abnehmen etabliert neues, gesundes Essensverhalten dass man auch spaeter beibehalten kann.
Abnehmen ist viel einfacher als Gewicht zu halten. Deshalb gibt es ja so viele Frauen die Diaetprofis sind. Jedes Jahr werden 10 Kilo abgenommen die in ein paar Monaten wieder drauf sind, weil sie keine Ernaehrungsumstellung gelernt haben.
Finger-in-den-Hals ist wirklich nicht zu empfehlen.
Abgesehen von den erheblichen gesundheitlichen Schaeden ist es als Langzeitmethode nicht durchfuehrbar.

Ein guter Anfang ist ein Essen und Getraenke Tagebuch zu fuehren.
Schreib fuer eine Woche wirklich alles auf was Du isst oder trinkst. Du wirst wahrscheinlich erstaunt sein was da alles so zusammen kommt. Du solltest auch aufschreiben ob es bestimmte Ausloeser gibt die Dich zum Essen/ zu Suessigkeiten verleiten.
So wie Langeweile, oder Stress, oder abends vor dem Fernseher etc.
Gut ist wenn Du auch ein aufschreibst wieviel und wann Du Dich bewegst.
Wenn Du Dich einigermassen mit gesunder Ernaehrung auskennst, kannst Du dadurch erkennen wo es hapert. Wenn Du es nicht weisst, komm hierher und Dir wird garantiert geholfen die Schwachpunkte zu erkennen.

Gestalte das ganze als Projekt:
Phase 1- Eine Woche Vorbereitung durch Tagebuch fuehren und Schwachpunkte erkennen.
Ein realistisches Ziel setzen.

Phase 2- Gesundes Abnehmen durch Nahrungsumstellung und ausreichend Bewegung. Dadurch wird man nicht nur schlank sondern auch schoen
Mehr als 1/2 -1 Kilo pro Woche ist auf Dauer nicht realistisch. Also schoen geduldig sein.

Phase 3- Den Rest des Lebens schlank und fit bleiben ohne staendige Jo-jo Diaeten machen zu muessen.

Da Du erst 15 bist, nehme ich an dass Du das essen musst was deine Mutter kocht.
Sobald Du einen guten Plan hast, sprich mit ihr und bitte sie um Unterstuetzung.
Es schadet dem Rest der Familie auch nicht gesund zu essen.
Mit der Hilfe Deiner Mutter und ein wenig Planung kannst Du einfach kalorienreduziert essen ohne dass separate Mahlzeiten fuer Dich zubereitet werden muessen.
Z.B. wenn es (hoffentlich mageres) Fleisch gibt, kannst Du das ohne Sosse essen mit einer extra grossen Portion Gemuese damit Du satt wirst und vielleicht einer ganz kleinen Portion Nudeln, waehrend der Rest der Familie das gleiche mit Sosse und mehr Nudeln ist.


danke
es ist echt nett von dir das du dir die zeit genommen hast um mir zu helfen
also dankeeeeeeeeeeeeee

Gefällt mir

Diskussionen dieses Nutzers