Home / Forum / Fit & Gesund / Essstörungen - Anorexie, Magersucht, Bulimie… / Ich habe depressionen durch Essstörung, und es wird nicht besser

Ich habe depressionen durch Essstörung, und es wird nicht besser

28. Januar 2013 um 20:30 Letzte Antwort: 1. Februar 2013 um 8:39

Hallo leute, vielleicht kennt ihr mich noch, ich habe schon lange nichts mehr geschrieben.
Ich wollte mal eure meinung zu meiner situation wissen.

Wie ihr wisst habe ich bulimie & magersucht.
Es wird nicht besser es wird immer schlimmer, obwohl viel schlimmer geht schon gar nicht mehr. Aber das verwundert mich auch gar nicht, da ich mir keine hilfe suche und keine will. Ich weiss das es wahrscheinlich nicht mehr lange gehen wird und ich daran sterben werde. Aber ich kann ohne die Essstörung einfach nicht mehr leben.
Ich bekomme immer mehr körperliche schäden, meine hände sind voller wunden vom kotzen, ich bekomme schlecht luft, ohnmachtsanfälle, kopfschmerzen, gedächnislücken usw.

Aber das schlimmste ist ich habe jetzt auch noch ziemlich starke depressionen. Ich hatte zwar immer schon seit meiner ES aber nicht so extreme. Ich mache überhaupt nichts mehr in meiner freizeit, ich rede mir immer ein das ich dumm, hässlich, fett, wertloss bin, usw.
Ich lache nicht mehr, bin immer traurig.
Ich bin ruhig und rede nicht mehr viel. Ich fange immer schnell an zu weinen.

Ich bin mir zwar nicht sicher ob das wirklich depressionen sind, ich habe ja keine diagnosse vom arzt.

Ich weiss einfach nicht mehr weiter, ich will eigentlich gar nicht mehr leben. Seit 1 jahr geht es mir jeden tag schlecht und das nur wegen meiner Es. Aber ohne die ES geht es mir noch schlechter. Und das ist es was mich fertig macht.

Ich hatte meine erste Ausbildung verloren durch die ES, habe dann 1 monat später eine neue gefuden.
Ich arbeite jetzt dort, und es ist einfach super dort es könnte nicht besser sein. Ich habe eine wirklich nette chefin wir verstehen uns bestens.
Aber ich bin gerade dabei alles zu verlieren, in der schule werden meine noten immer schlechter. Meine leistung ist auch nichts.
Ich habe keine kraft mehr, ich bin immer schwach und müde, meine hände zittern immer und konzentrieren kann ich mich auch nicht.
Ich werde immer dünner und depressiver.
Wenn ich schlechte noten habe, dann geht es mir noch viel schlechter als sonst. Und dann nehme ich mir vor nie mehr zuessen bis ich sterbe.
Manchmal da ritze ich mich auch, dann schneide ich mir in das ganze bein.
Naja wenn man mich auf der strasse sieht würde man mir das alles nicht zutrauen. Ich sehe nicht aus wie ein depressiver mensch.

Keiner weiss wie beschissen es mir geht, niemand hat nur eine ahnung über mich. Ich habe noch nie darüber gesprochen. Und werde es auch nie machen. Lieber sterbe ich daran als das es jemand weiss.

Aber ich will das alles gar nicht ich weiss selbst wie krank das alles ist.
Aber mein grösster wunsch ist es immer noch dünner zu sein und dafür würde ich sogar mein tod in kauf nehmen.
Ich bin ja nicht mal dick ich bin schon dünn aber ich will immer dünner sein.
Und das ist das problem, mir kann überhaupt niemand helfen, weil ich immer diese stimme im kopf habe die mir sagt das ich fett bin.
Und das macht mich fertig :/

Mehr lesen

28. Januar 2013 um 21:28

Hi du
Es hört sich screcklich an wie du leidest. Möchtest du wirklich das es dir wegen dieser verfluchten ES so schlecht geht körperlich oder das du vielleicht daran sterben könntest wenn du nichts dagegen unternimmst?
Ich habe selber seit einem Jahr MS und kenn diese Depressionen. Aber ich habe einen starken Lebenswillen und sehe diese Krankheit als Chance endlich ganz gesund zu werden. Das mit der Wertlosigkeit is auch mein Problem, ich glaube immer wenn etwas nicht perfekt ist bin ich wertlos.
Ich habe das Wertgefühl nie gelernt habe von meinen Eltern immer nur gehört wie wertlos ich bin, natürlich kann man da nur krank werden davon wenn man ein sensibler Mensch ist.
Ich habe eingesehen das dies genau mein Problem ist und ich daran arbeiten muss, die Magersucht war nur der extreme Ausbruch. Ich bin in Therapie und da verarbeite ich diese ganzen Sachen aus meiner Kind und Jugend.
Ich würde dir schon empfehlen einen Therapeuten auf zu suchen und dir da helfen lassen wo es wirklich schmerzt!
Den Mut musst aber du fassen dir helfen zu lassen.
Der Tod ist niemals so gut wie ein sorgenfreies schönes Leben
Wegen deinem Schwindel und der Luft solltest du schon zum Arzt gehen kann sehr gefährlich sein.
Kommt auch sicher weil dir sämtliche Nährstoffe fehlen, du kannst ja zur Unterstützung Vitamin und Mineralpräperate nehmen.

Sag JA zum Leben
Viel Kraft
Lg

Gefällt mir
29. Januar 2013 um 20:38

Es ist so schlimm
Ich will ja eigentlich auch damit aufhören aber ich kann es einfach nicht
Ich würde mich im moment als extrem bulimie krank bezeichnen, seit 3 wochen kotze ich jeden tag 2 mal, und habe 2 fressanfälle. Ich kotze dann solange bis ich alles draussen habe und wieder gleich viel wiege.

Aber was ich heute gemacht habe, ist überhaupt nicht mehr normal :/
Ich ging in Mcdonalds kaufte mir dort ein ganzes menü zum mit nehmen, dann ging ich mir noch eine menge schockolade kaufen. Als ich zuhause war ass ich normal zumittag mit und dann in meinem zimmer ass ich all das, was ich mir gekauft hatte.
Und als ich das gegessen habe bin ich noch denn kühlschrank leer räumen.
Ich habe wieder mal so viel gefressen bis mir der bauchschmerzte. Ich habe dann alles ausgekotzt.

Ich machte dann später 40 min sport bis ich 500 cal verbrannte.

Am abend hatte ich dann wieder einen fressanfall und habe alles mögliche gefressen und auch wieder gekotzt.



Das ist so krank ich weiss, aber ich kann einfach nichts dagegen machen :/

Ich hasse es, aber es ist wie eine sucht geworden. Ich habe das gefühl ich kotze nicht mehr um zuessen sondern ich esse um zu kotzen.

Gefällt mir
30. Januar 2013 um 9:09

Klinik?
Ich kann nachvollziehen wie es dir geht, solche Phasen kenne ich auch. Rede mit deiner Chefin und gehe in eine Klinik. Danach kannst du mit neuer Kraft deine Ausbildung fortsetzen, vielleicht auch mit ausbildungsbegleitenden Hilfen (abH)!?
Kennst du gute Kliniken? Am besten eine Akutklinik, da bekommst du schneller einen Platz z.B. Seeparkklinik, Parklandklinik, Schön Klinik Bad Brahmstedt.

Habe den Mut etwas zu bewegen! Was kann schlimmstenfalls passieren, wenn du in die Klinik gehst? Es kann nur besser werden!
Alles Gute!

Gefällt mir
30. Januar 2013 um 21:56
In Antwort auf lilienfee1

Klinik?
Ich kann nachvollziehen wie es dir geht, solche Phasen kenne ich auch. Rede mit deiner Chefin und gehe in eine Klinik. Danach kannst du mit neuer Kraft deine Ausbildung fortsetzen, vielleicht auch mit ausbildungsbegleitenden Hilfen (abH)!?
Kennst du gute Kliniken? Am besten eine Akutklinik, da bekommst du schneller einen Platz z.B. Seeparkklinik, Parklandklinik, Schön Klinik Bad Brahmstedt.

Habe den Mut etwas zu bewegen! Was kann schlimmstenfalls passieren, wenn du in die Klinik gehst? Es kann nur besser werden!
Alles Gute!

Danke für deine antwort
Eine klinik kommt für mich nicht in frage. Ich kann darüber mit keinem reden, ich schämme mich zu sehr dafür.
Es ist echt schlimm da ich es eigentlich denn leuten sagen möchten damit sie verstehen warum ich so bin, aber es geht einfach nicht.

Heute hatte ich mit meiner Lehrerin noten besprächung, meine noten sind besser als ich gedacht hatte. Naja eigentlich sind sie super, aber ich habe mich wie immer fertig gemacht und mir ein geredet wie scheisse ich bin und das sie viel besser sein hätten können.

Meine Lehrerin fragte mich, ob ich psychische probleme habe und machte sonst noch dumme bemerkungen über mein verhalten :/
Aber sie hat ja schon recht, ich habe mich extrem verändert.
Omg ich bin so depressiv geworden, wenn ich auf der strasse laufe dann schau ich nicht mal mehr gerade aus nur noch auf den boden.
Und im unterricht habe ich sogar schon angst mich zumelden. Ich würde mich am liebsten unbemerkt machen.

Ich habe 0 % selbstbewusst sein, das ist wirklich schlimm ich traue mir überhaupt nichts mehr zu.

kommt das von der bulimie und magersucht?

ich bin eigentlich ein ganz anderer Mensch.
Ein offener fröhlicher Mensch, doch davon ist überhaupt nichts mehr. Es ist wirklich so, ich bin gar nichts mehr, obwohl ich es manchmal überspielen kann und man mir es ein wenig abkaufen kann.

Gefällt mir
30. Januar 2013 um 22:08

Ja,
das stimmt!
Mir wird bei deinen Antworten ganz schwindelig,da du mir total leid tust.Es muss die Hölle für dich sein.Aber ich kann nur schreiben,was alle hier schreiben.Du darfst dir auch nicht einreden,dass du das nicht kannst(ist mein dummer Fehler gerade),du brauchst Hilfe.Du weißt doch selbst,dass es krank ist.Und willst du als jemand gelten,der sich totgehungert hat?Totgekotzt hat?(beispiele.)Die Entscheidung liegt ja ganz bei dir,aber wir alle würden dir nur raten,in eine Klinik oder zu einem Therapeuten zu gehen.Auch wenn es nur ein kleiner Schritt ist(also,was für dich ein kleiner Schritt in Richtung Besserung wäre),dass du das mal machst.Wenigstens mal drüber reden.Du kannst das.Du weißt selber,wie schrecklich das ist.Nicht aufgeben.Willst du wieder die offene,fröhliche sein?
Mehr kann ich an dieser Stelle nicht sagen,weil es mir immer wieder den Atem raubt,was so eine Krankheit bewirken kann...

Mach einen Schritt!Es liegt bei dir!Aber wenn du ihn tust,wirst du aufgefangen werden!

Ganz ganz viel unglaublich großes Glück wünsch ich dir!

Gefällt mir
31. Januar 2013 um 21:34
In Antwort auf mya_12743081

Ja,
das stimmt!
Mir wird bei deinen Antworten ganz schwindelig,da du mir total leid tust.Es muss die Hölle für dich sein.Aber ich kann nur schreiben,was alle hier schreiben.Du darfst dir auch nicht einreden,dass du das nicht kannst(ist mein dummer Fehler gerade),du brauchst Hilfe.Du weißt doch selbst,dass es krank ist.Und willst du als jemand gelten,der sich totgehungert hat?Totgekotzt hat?(beispiele.)Die Entscheidung liegt ja ganz bei dir,aber wir alle würden dir nur raten,in eine Klinik oder zu einem Therapeuten zu gehen.Auch wenn es nur ein kleiner Schritt ist(also,was für dich ein kleiner Schritt in Richtung Besserung wäre),dass du das mal machst.Wenigstens mal drüber reden.Du kannst das.Du weißt selber,wie schrecklich das ist.Nicht aufgeben.Willst du wieder die offene,fröhliche sein?
Mehr kann ich an dieser Stelle nicht sagen,weil es mir immer wieder den Atem raubt,was so eine Krankheit bewirken kann...

Mach einen Schritt!Es liegt bei dir!Aber wenn du ihn tust,wirst du aufgefangen werden!

Ganz ganz viel unglaublich großes Glück wünsch ich dir!

Danke für deine antwort
Leider ist es nicht so eifach, das auch zu ändern.

Heute waren wir mit der familie essen, und dann sagte meine Mutter so " esse nicht zu viel, ist nur verschwendung du kotz eh gleich alles aus "

Ich habe mich voll geschämt mir war das voll peinlich, wie kann sie das nur sagen??
Ich hatte keine ahnung, dass meine Eltern wissen das ich kotze. Die machen darüber noch witze und nehmen das überhaupt nicht ernst, ich komme mir voll verarscht vor.
Da es für mich die hölle ist, mich macht es voll fertig.
Am Tag bis zu 10 mal kotzen, und jedes mal so viel fressen bis der Bauchschmerzt und dannach stunden lang vor dem klo stehen und die ganze hand in den hals stecken. Fast ersticken und der kopf plazt fast vor druck. Offene wunden an denn Händen und Halzschmerzen. Und wenn alles ausgekotzt ist, fang ich wieder an zufressen und alles beginnt von vorne. Die ganze freizeit geht fürs kotzen drauf. Es zerstört alles. Und
ich sag mir immer das war das letste mal aber es ist eine sucht.
Diese sucht ist viel stärker als sonst eine sucht.

Ich werde ab jetzt versuchen nie mehr zukotzen. Ich muss damit aufhören.

Wenn ich mit meinem problem zu einem arzt gehe, die lachen mich aus! Ich denke nicht das es überhaupt jemand ernst nimmt. Die denken doch " andere haben wirkliche probleme und die kommt, weil sie sich den finger in den hals steck nach dem essen."

Es würde überhaupt nimmand verstehen und mein leben wäre noch peinlicher als es jetzt schon ist.
Ich muss selbst versuchen da raus zukommen.

Ich weiss das alles hört sich ziemlich krank an, aber bitte verurteilt mich nicht. Ich weiss selbst das ich psychisch gestört bin.

Gefällt mir
31. Januar 2013 um 21:43
In Antwort auf dario_12081755

Danke für deine antwort
Leider ist es nicht so eifach, das auch zu ändern.

Heute waren wir mit der familie essen, und dann sagte meine Mutter so " esse nicht zu viel, ist nur verschwendung du kotz eh gleich alles aus "

Ich habe mich voll geschämt mir war das voll peinlich, wie kann sie das nur sagen??
Ich hatte keine ahnung, dass meine Eltern wissen das ich kotze. Die machen darüber noch witze und nehmen das überhaupt nicht ernst, ich komme mir voll verarscht vor.
Da es für mich die hölle ist, mich macht es voll fertig.
Am Tag bis zu 10 mal kotzen, und jedes mal so viel fressen bis der Bauchschmerzt und dannach stunden lang vor dem klo stehen und die ganze hand in den hals stecken. Fast ersticken und der kopf plazt fast vor druck. Offene wunden an denn Händen und Halzschmerzen. Und wenn alles ausgekotzt ist, fang ich wieder an zufressen und alles beginnt von vorne. Die ganze freizeit geht fürs kotzen drauf. Es zerstört alles. Und
ich sag mir immer das war das letste mal aber es ist eine sucht.
Diese sucht ist viel stärker als sonst eine sucht.

Ich werde ab jetzt versuchen nie mehr zukotzen. Ich muss damit aufhören.

Wenn ich mit meinem problem zu einem arzt gehe, die lachen mich aus! Ich denke nicht das es überhaupt jemand ernst nimmt. Die denken doch " andere haben wirkliche probleme und die kommt, weil sie sich den finger in den hals steck nach dem essen."

Es würde überhaupt nimmand verstehen und mein leben wäre noch peinlicher als es jetzt schon ist.
Ich muss selbst versuchen da raus zukommen.

Ich weiss das alles hört sich ziemlich krank an, aber bitte verurteilt mich nicht. Ich weiss selbst das ich psychisch gestört bin.

Nein,
Verurteilen wird dich hier niemand
Und das kann ich verstehen,aber deine Eltern sind wahrscheinlich nur so, weil sie nicht wissen,wie sie anders damit umgehen sollen...
Meine sind auch so:/

Und ich hab MS,dachte,andere haben's noch viel schlimmer und ich musste sogar eingewiesen werdenO____O
Niemand hat mich ausgelacht!
Wieso sollte es bei dir mit einer solch schrecklichen Krankheit anders sein?

Und dieser verdammte Teufelskreis...Wäre er eine Person,er wäre dran!!

Gefällt mir
31. Januar 2013 um 21:57
In Antwort auf mya_12743081

Nein,
Verurteilen wird dich hier niemand
Und das kann ich verstehen,aber deine Eltern sind wahrscheinlich nur so, weil sie nicht wissen,wie sie anders damit umgehen sollen...
Meine sind auch so:/

Und ich hab MS,dachte,andere haben's noch viel schlimmer und ich musste sogar eingewiesen werdenO____O
Niemand hat mich ausgelacht!
Wieso sollte es bei dir mit einer solch schrecklichen Krankheit anders sein?

Und dieser verdammte Teufelskreis...Wäre er eine Person,er wäre dran!!


Ich hatte/habe auch MS war eine zeit lang stark UG aber dann kam plötzlich die bulimie, komisch warum gerade bei mir? Und bei anderen nicht ?
Naja aus 1 mal kotzen wurde gewohnheit bis man es nicht mehr unterkontrolle hat.
Aber wenn ich dann wieder aus der Bulimie phase draussen bin kommt die MS wieder :/

Schlimmer teufelskreis :/

Viele wissen nichts über Bulimie, wissen nicht wie ernst das ganze ist.
Magersucht wird von der Gesellschaft ernster genommen als Bulimie. Bei bulimie denken die leute nur , die hat keine kontrolle über ihr essverhalten und kotz dannach.

Gefällt mir
31. Januar 2013 um 22:09
In Antwort auf dario_12081755

Danke für deine antwort
Eine klinik kommt für mich nicht in frage. Ich kann darüber mit keinem reden, ich schämme mich zu sehr dafür.
Es ist echt schlimm da ich es eigentlich denn leuten sagen möchten damit sie verstehen warum ich so bin, aber es geht einfach nicht.

Heute hatte ich mit meiner Lehrerin noten besprächung, meine noten sind besser als ich gedacht hatte. Naja eigentlich sind sie super, aber ich habe mich wie immer fertig gemacht und mir ein geredet wie scheisse ich bin und das sie viel besser sein hätten können.

Meine Lehrerin fragte mich, ob ich psychische probleme habe und machte sonst noch dumme bemerkungen über mein verhalten :/
Aber sie hat ja schon recht, ich habe mich extrem verändert.
Omg ich bin so depressiv geworden, wenn ich auf der strasse laufe dann schau ich nicht mal mehr gerade aus nur noch auf den boden.
Und im unterricht habe ich sogar schon angst mich zumelden. Ich würde mich am liebsten unbemerkt machen.

Ich habe 0 % selbstbewusst sein, das ist wirklich schlimm ich traue mir überhaupt nichts mehr zu.

kommt das von der bulimie und magersucht?

ich bin eigentlich ein ganz anderer Mensch.
Ein offener fröhlicher Mensch, doch davon ist überhaupt nichts mehr. Es ist wirklich so, ich bin gar nichts mehr, obwohl ich es manchmal überspielen kann und man mir es ein wenig abkaufen kann.

Hallo
Aber du leidest doch sehr darunter, also warum nicht einen Schritt wagen und Hilfe suchen?
Kennst du eine gute Ärztin der du vertrauen kannst? Oder gibt es bei dir in der Nähe eine Beratungsstelle? Deine Schule hat doch bestimmt auch einen Sozialarbeiter. Suche dir jemanden dem du vertrauen kannst, erst mal ein Ansprechpartner.
Ich weiß, der Weg ist sehr schwer, aber es ist wirklich der einzig richtige! Du bist es wert, dass es dir gut geht! Kämpfe für dich und setze dir Ziele, erst mal ganz kleine.

Was hälst du von einer ambulanten Verhaltenstherapie? Und zusätzlich schauen ob dir ein Psychiater ein Anti Depressivum verschreibt!?

Der Weg ist das Ziel! Du schaffst das!

Gefällt mir
31. Januar 2013 um 22:23
In Antwort auf dario_12081755


Ich hatte/habe auch MS war eine zeit lang stark UG aber dann kam plötzlich die bulimie, komisch warum gerade bei mir? Und bei anderen nicht ?
Naja aus 1 mal kotzen wurde gewohnheit bis man es nicht mehr unterkontrolle hat.
Aber wenn ich dann wieder aus der Bulimie phase draussen bin kommt die MS wieder :/

Schlimmer teufelskreis :/

Viele wissen nichts über Bulimie, wissen nicht wie ernst das ganze ist.
Magersucht wird von der Gesellschaft ernster genommen als Bulimie. Bei bulimie denken die leute nur , die hat keine kontrolle über ihr essverhalten und kotz dannach.

Hmm....
Das schlimmste ist ich konnte nach meinem letsten FA nicht kotzen!! Ich werde wieder zunehmen. Das bedeutet ich werde morgen voll depremiert sein den ganzen tag lang und ich wünschte mir ich wäre tot. Die leute an der arbeit werden sich wieder fragen was mein problem ist. Es ist das schlimmste gefühl mit einem vollen Bauch zuschlafen!!

Ich möchte nie mehr essen, ich hasse es!!

Gefällt mir
31. Januar 2013 um 22:45
In Antwort auf dario_12081755


Ich hatte/habe auch MS war eine zeit lang stark UG aber dann kam plötzlich die bulimie, komisch warum gerade bei mir? Und bei anderen nicht ?
Naja aus 1 mal kotzen wurde gewohnheit bis man es nicht mehr unterkontrolle hat.
Aber wenn ich dann wieder aus der Bulimie phase draussen bin kommt die MS wieder :/

Schlimmer teufelskreis :/

Viele wissen nichts über Bulimie, wissen nicht wie ernst das ganze ist.
Magersucht wird von der Gesellschaft ernster genommen als Bulimie. Bei bulimie denken die leute nur , die hat keine kontrolle über ihr essverhalten und kotz dannach.

Aber...
Bulimie wird von der Gesellschaft immer ernster genommen.Wenn auch langsam.
Und ich dachte ,du willst wenigstens etwas ändern?:0
Das soll keine Kritik sein!
Aber aus dem nie wieder was essen....Ist richtig schnell Ernst geworden.Und wenn du dir das jetzt immer so sagst,dann wirst du doch auch keine gesunde Einstellung zum Gesund-werden annehmen können ?
Trotzdem Kenne ich viele Leute,die unter Bulimie litten und auch beim Arzt waren.Auch in der Klinik waren.Die wurden teilweise sogar ernster genommen

Gefällt mir
1. Februar 2013 um 8:39
In Antwort auf dario_12081755

Danke für deine antwort
Eine klinik kommt für mich nicht in frage. Ich kann darüber mit keinem reden, ich schämme mich zu sehr dafür.
Es ist echt schlimm da ich es eigentlich denn leuten sagen möchten damit sie verstehen warum ich so bin, aber es geht einfach nicht.

Heute hatte ich mit meiner Lehrerin noten besprächung, meine noten sind besser als ich gedacht hatte. Naja eigentlich sind sie super, aber ich habe mich wie immer fertig gemacht und mir ein geredet wie scheisse ich bin und das sie viel besser sein hätten können.

Meine Lehrerin fragte mich, ob ich psychische probleme habe und machte sonst noch dumme bemerkungen über mein verhalten :/
Aber sie hat ja schon recht, ich habe mich extrem verändert.
Omg ich bin so depressiv geworden, wenn ich auf der strasse laufe dann schau ich nicht mal mehr gerade aus nur noch auf den boden.
Und im unterricht habe ich sogar schon angst mich zumelden. Ich würde mich am liebsten unbemerkt machen.

Ich habe 0 % selbstbewusst sein, das ist wirklich schlimm ich traue mir überhaupt nichts mehr zu.

kommt das von der bulimie und magersucht?

ich bin eigentlich ein ganz anderer Mensch.
Ein offener fröhlicher Mensch, doch davon ist überhaupt nichts mehr. Es ist wirklich so, ich bin gar nichts mehr, obwohl ich es manchmal überspielen kann und man mir es ein wenig abkaufen kann.

Hey.
Liebe follower bitte lasse dir helfen.
Du leidest unter starken Depressionen und quälst dich so sehr.
Ich kenne das zu gut. ich bin eigentlich auch ein sehr lebensfroher, lebenslustiger und kontaktfreudiger Mensch, aber die Depressionen waren bei mir teilweise so schlimm, dass ich kaum noch gesprochen habe. Es ging einfach nicht mehr. Ich hatte Wortfindungsstörungen und habe mich zudem einfach nicht mehr getraut zu sprechen, mit Menschen zu kommunizieren. Ich habe mir eingeredet, dass ich ein widerwertiges Stück Dreck bin und es nicht verdient hätte zu leben und so Sachen. Es war wirklich richtig schlimm.
Ich habe leider auch kaum Selbstbewusstsein. Ich finde mich hässlich und dumm und zweifele sehr, sehr stark an meinem Intellekt (obwohl meine Leistungen an Noten gemessen eigentlich recht gut sind).
Ich bin nun seit einigen Monaten in Behandlung und nehme auch Antidepressium. Und mir geht es imo wieder viel, viel besser. Ich bin wieder einges unbeschwerter, schaffe es an die Uni zu gehen und auch soziale Kontakte aufzubauen. Ich bin an manchen Tagen sogar schon wieder zu Blödsinn aufgelegt

Warum willst du dir nicht helfen lassen? Das ist so traurig. Du quälst dich und deine Jundendzeit rennt so vor sich dahin. Du hast es verdient, dass es dir gut geht und du dein Leben genießen kannst

Und ja das mit dem sehr geringen Selbstwertgefühl kommt auf jeden Fall von der Magersucht und Bulimie.
Meinstens haben Leute, die in eine Essstörung reinrutschen ja ohnehin schon ein geringes Selbstwertgefühl, aber das verstärkt sich dann durch die Essstörung meist noch erheblich. Denn die vielen Prozesse, die im Gehirn ablaufen, die werden ja duch die schlechte Nahrungsaufnahme gestört und so verändert sich viel im Hirnstoffwechsel.


liebe Grüße und mache was für dich. Du bist es wert.

Gefällt mir
Teste die neusten Trends!
experts-club