Home / Forum / Fit & Gesund / Ich glaube, ich habe eine Esstörung :/

Ich glaube, ich habe eine Esstörung :/

12. Mai 2011 um 0:50 Letzte Antwort: 2. Juni 2011 um 20:09

Noch nie war ich wirklich schlank, aber vor meiner ersten Schwangerschaft war ich wenigstens annährend "Normal" - Damals wog ich 76 Kg bei 168cm Größe...

Mein Leben war noch nie toll , hatte starke Probleme in meiner Kindheit. Mein "Vater" hat mich geschlagen und gedemütigt. Mit 18 bin ich dann ausgezogen und ich lernte meinen Freund kennen. Alles lief perfekt bis ich schwanger wurde. Ab da ging alles den Bach runter...
In der Schwangerschaft hab ich 30 (!!!!!!!!!!!!!!) Kg zugenommen, nach der Geburt schnell wieder 15 Kg verloren und dann, als der Stress wieder losging wieder 30 Kg zugenommen :/ Also insegsamt bin ich 45 Kg schwerer

Ich bin damit total unzufrieden, aber der Frust treibt mich dazu noch mehr zu essen.

Das Komische an der Sache ist, ich bin ein wahrer Ernährungseyperte - Ich weiß bei allen Lebensmitteln die ich gerne esse die Kalorien, weiß welche Wirkung sie auf den Körper haben, weiß was gut & schlecht ist und ich weiß auch wie man ausgewogen und gesund lebt....

Ich möchte so gern abnehmen, aber da kommt das nächste Problem...
Bsp : Ich habe angefangen mit Weight Watchers, bin auch ins Fitness Studio und schwimmen gegangen. Als dann, schnell, die ersten Erfolge kamen. Habe ich angefangen weniger zu Essen... Irgendwann, habe ich auf ganze Mahlzeiten verzichtet... Dann auf alles. Am Ende habe ich nur noch Wasser & ganz wenig Obst zu mir genommen.
( 1Banane, 1 Apfel)
Ja und dann... Irgendwann, habe ich wieder angefangen zu fressen :/
Natürlich habe ich alles wieder zugenommen. Ich weiß ja, dass gar nichts essen ungesund ist und das es auch gar nichts bringt, außer das ich meinem Körper schade. Aber ich kann es nicht lassen. Sobald die ersten Erfolge sichtbar sind, geht das los.
Das ist wirklich jedes mal so

Was mich noch wundert ; Ich esse am Tag ganz normal. Mein Freund ist schlank und der isst bei Weitem mehr. Ich esse wirklich nicht mehr als meine Freundinnen die ALLE schlank sind. Aber dann abends komm die Attakken. Ich stopfe dann alles in mich rein. Mache sogar weiter wenn ich satt bin un Magenschmerzen bekomme. Ich bereue es dann, dann gehts mir schlecht und ich wünschte mir, dass ich auch einfach alles auskotzen kann.
Das geht aber nicht, da würde mein Freund terror machen
(berechtigt)

Ich weiß, meine Gedanken sind krank... Ich bin krank... aber ich weiss nicht wie ich aus diesem Teufelskreis rauskommen soll...
Mein Freund sagt, er liebt mich wie ich bin. Das glaube ich sogar, obwohl ich anders aussah als wir uns kennenlernten.
Aber ich eckel mich so vor mir selbst - Das geht soweit, das ich selber beleidige.

Zb ; Jemand sagt ; den finde ich schwer in Ordung.
Dann sag ich ; das bin ich auch - schwer und in ordnung....

Dann sagt mein Freund immer, ich soll damit auffhören und mich nicht selber fertig machen. & das ich ja was dran ändern kann und er mir hilft wenn ich möchte. Aber dann schrei ich ihn an das er mir nicht helfen kann.

Ich will kein Mitleid, ich bin selber Schuld daran. Mich ärgert es so, dass ich es besser weiß aber nichts ändern kann...

Was soll ich nur machen??????????????

Mehr lesen

2. Juni 2011 um 20:09

Gib Dir nicht selbst die Schuld!
Ich habe deinen Beitrag aufmerksam gelesen. Ich selbst war ein pummeliges Kind mit einer labilen Mutter. Als ich immer mehr Druck bekam rutschte ich in der Pubertät in Anorexie. Das ist die Form von Magersucht , bei der man kaum was ißt.
Das ging Jahre und hörte erst auf , als ich mich verliebte und der
Junge mir riet:"Iss maln bißchen mehr, sonst wird nix aus uns."
Plötzlich erwachte ich , wie aus einem schlimmen Traum. Mein Eßverhalten wurde normal und ich hatte jahrelang ohne
Probleme eine beneidenswerte Figur. Bis nach meiner zweiten Schwangerschaft. Wieder bekam ich Druck, aber mein Mann liebt mich wie ich bin. Und ich wollte nicht wieder in die Esstörung rutschen. Bis ich nun wieder schwanger wurde -ungeplant. Ich hatte mich gerade im Fitnesstudio angemeldet.
Die Sprechstundenhilfe machte eine blöde Bemerkung über mein Gewicht. Seitdem kann ich nicht mehr normal essen. Es geht irgendwie nicht. Und obwohl ich froh bin nicht so viel zuzunehmen, macht mir mein eigenes Verhalten Angst.
Aber nun zu Dir : Wichtig ist , dass dein Partner dich liebt
Nun mußt Du dich noch lieben lernen. O.K. Vieleicht bist du zu dick. Aber bestimmt gibt es etwas , indem du total toll bist.
Esstörungen habenviel mit der Psyche zu tun. Sie können nur von Menschen verstanden werden, die das selbst kennen.
Ich finde du solltest eine gesunde Ernährungsumstellung machen- viel Obst und Gemüse,kleinere Portionen. Finde
einen Sport , den du gerne machst. Bei mir ist es Aquajogging !
Und glaube an dich!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Teste die neusten Trends!
experts-club