Anzeige

Forum / Fit & Gesund

Ich glaube, ich bin essgestört

Letzte Nachricht: 24. Januar 2014 um 17:03
A
anatu_12550578
25.12.13 um 17:33

Hey ihr Lieben,
vielleicht könnt ihr mir ja weiterhelfen. Ich bin ca.1,63 groß und wiege zur Zeit um die 53 Kilo. Bis vor kurzem (also so 2-3 Monate) habe ich 58-60 Kilo gewogen. Damals hab ich immer viel gegessen und hatte gelegentlich zusätzlich Fressattacken, meistens Nachmittags. Eine Pizza und anschließend 3-4 Brötchen und Süßes oder so in der Art. Meine Freunde haben sich immer gewundert, wie ich so viel essen kann und dabei nicht dick war. Natrürlich hatte ich nach den Fressattacken immer ein schlechtes Gewissen, aber ich habe eigentlich danach nichts gemacht, um ein Zunehmen oder so zu verhindern. Jetzt kamen viele Dinge aufeinander und ich fand mich auf einmal viel zu dick. Ich hatte das Gefühl, dass ich es nie schaffe, etwas durchzuziehen und das zog mich dermaßen runter. Ich fühlte mich schlecht und hässlich und von anderen bloß belächelt. Ich wohne seit ca. 4 Monaten nicht mehr zu Hause und nach ca. 2 Monaten fing ich an, gelegentlich weniger zu essen und Sport zu machen. Ich rechnete Nachmittags große Mahlzeiten mit einer bestimmten Kalorienanzahl ein und aß sonst einfach etwas weniger. Ich wollte Kontrolle und war glücklich, wenn ich es schaffte, einen Tag weniger kalorien zu mir zu nehmen als sonst und wenn ich Sport gemacht hatte. Ich fing an, vieeel mehr Wasser zu trinken. Wenn ich mit Freunden etwas essen oder trinken wollte abends, hungerte ich vorher einfach ein wenig oder machte etwas mehr Sport. Da ich in einer WG wohne, tat ich manchmnal auch nur so, als würde ich etwas essen und bunkerte etwas in meinem Zimmer oder ließ mir Ausreden bei gemeinsamen Mahlzeiten einfallen. Ich fand es großartig, als ich durch meine eigene Disziplin tatsächlich Kilos verlor und zb meine Oma zu mir meinte, ich hätte ja abgenommen und wie schön mir doch die Jeans stehen würde etc. Allerdings hat mir Essen doch immer Spaß gemacht und jetzt achte ich ständig nur noch auf Kalorien. Ich fühle mich oft schlapp und zb meine Periode habe ich letzten Monat nur ein wenig und diesen gar nicht bekommen. Aber ich habe mein Zielgewicht von 50 Kilo noch nicht erreicht und will nicht wieder etwas nicht zu Ende bringen, was ich angefangen habe. Allerdings habe ich auch Angst, dass das tatsächlich nicht so einfach zu beenden ist, wie ich es mir vorstelle. Im Moment habe ich nämlich Angst vor einer Zunahme.
Zur Zeit bin ich zu Hause und hier verliere ich ab und zu die Kontrolle und habe wieder Fressattacken, die ich dann mit Tagen, an denen ich weniger esse zu kompensieren.
Wenn ich so darüber nachdenke, glaube ich, dass ich schon lange essgestört gewesen sein könnte, weil ich ja schon laaaange diese Fressattacken hatte. Beim Essen gehts mir nämlich immer gut und jeglicher Ärger, Stress etc. ist für einen Moment vergessen. Aber danach fühle ich mich immer 1000 Mal schlimmer und im Moment ist das noch extremer als früher.
Aber was meint ihr denn dazu?
Liebe Grüße, Viki

Mehr lesen

A
anatu_12550578
01.01.14 um 17:48

Hm
Mag niemand etwas dazu sagen? Also, im Moment fühle ich mich nicht so gut, bald muss ich wieder weg hier und arbeiten. Ich hoffe, dass das hungern und sport machen nicht wieder schlimmer wird... und ich nicht mehr davon wegkomme.

Gefällt mir

A
anatu_12550578
01.01.14 um 17:54
In Antwort auf anatu_12550578

Hm
Mag niemand etwas dazu sagen? Also, im Moment fühle ich mich nicht so gut, bald muss ich wieder weg hier und arbeiten. Ich hoffe, dass das hungern und sport machen nicht wieder schlimmer wird... und ich nicht mehr davon wegkomme.

Also
Nicht, dass ihr mich falsch versteht, das Arbeiten macht mir nichts. Allerdings fühl ich mich dort oft alleine..

Gefällt mir

O
olwen_12359828
02.01.14 um 11:11

Hallo!
Meiner Meinung nach bist du essgestört, du solltest dir Hilfe holen, bei mir ist es ähnlich und ich bin in Behandlung.

LG
Widderlein

Gefällt mir

Anzeige
S
shakti_12526328
22.01.14 um 15:05
In Antwort auf anatu_12550578

Also
Nicht, dass ihr mich falsch versteht, das Arbeiten macht mir nichts. Allerdings fühl ich mich dort oft alleine..

Hey
Hoffe ich melde mich nicht zu spät
Mir ging es ca 1 jahr genauso! Ich hatte ständig fressattacken bei denen ich extrem viele süßigkeiten verdrückt habe und danach fühlte ich mich hundeelend....
Iwie hab ich es geschafft meinem drang nach süßem weniger nachzugeben und auch gesünder zu essen. Aber ich habe einfach immer angst vor einer zunahme! Diese gefühl ist so schrecklich, sich immer zu fürchten und zu fragen ob man zunimmt oder nicht...
Ach keine ahnung...
Liebe grüße trotzdem

Gefällt mir

A
anatu_12550578
22.01.14 um 17:26
In Antwort auf shakti_12526328

Hey
Hoffe ich melde mich nicht zu spät
Mir ging es ca 1 jahr genauso! Ich hatte ständig fressattacken bei denen ich extrem viele süßigkeiten verdrückt habe und danach fühlte ich mich hundeelend....
Iwie hab ich es geschafft meinem drang nach süßem weniger nachzugeben und auch gesünder zu essen. Aber ich habe einfach immer angst vor einer zunahme! Diese gefühl ist so schrecklich, sich immer zu fürchten und zu fragen ob man zunimmt oder nicht...
Ach keine ahnung...
Liebe grüße trotzdem

Danke
Für deinen Beitrag, ich bin echt froh, dass es dieses Forum gibt, da fühlt man sich oft einfach verstanden und nicht so, als wär man der einzige Mensch, dem es so geht.. ich hab im Moment auch diese gewaltige Angstvl vor einer Zunahme und bin mir meiner Essstörung mittlerweile auch bewusst. Ich würde meinen Körper allerdings akzeptieren, wenn ich dafür wieder normal essen könnte.. aber ich schätze ich habe meinen Stoffwechsel bereits ziemlich verlangsamt und würde zunehmen. Da ich jedoch noch im Normalgewicht bin, will ich das auf keinen Fall. Aber wenig essen bzw FAs zu haben und daraufhin noch weniger zu essen ist einfach total anstrengend und ich will das nicht mehr.. mir ist auch oft sehr kalt und ich fühle mich total schwach.
Wir essen heute Pizza und das ist gerade mehr als schwer für mich.. aus Angst gleich zuzunehmen, weil ich die letzten 2 Tage so wenig gegessen habe. Ich habe mir vorgenommen langsam jetzt wieder zu steigern.. aber das mit der Pizza heute ist einfach doof.. naja. Schauen wir mal.

Gefällt mir

S
shakti_12526328
22.01.14 um 20:34
In Antwort auf anatu_12550578

Danke
Für deinen Beitrag, ich bin echt froh, dass es dieses Forum gibt, da fühlt man sich oft einfach verstanden und nicht so, als wär man der einzige Mensch, dem es so geht.. ich hab im Moment auch diese gewaltige Angstvl vor einer Zunahme und bin mir meiner Essstörung mittlerweile auch bewusst. Ich würde meinen Körper allerdings akzeptieren, wenn ich dafür wieder normal essen könnte.. aber ich schätze ich habe meinen Stoffwechsel bereits ziemlich verlangsamt und würde zunehmen. Da ich jedoch noch im Normalgewicht bin, will ich das auf keinen Fall. Aber wenig essen bzw FAs zu haben und daraufhin noch weniger zu essen ist einfach total anstrengend und ich will das nicht mehr.. mir ist auch oft sehr kalt und ich fühle mich total schwach.
Wir essen heute Pizza und das ist gerade mehr als schwer für mich.. aus Angst gleich zuzunehmen, weil ich die letzten 2 Tage so wenig gegessen habe. Ich habe mir vorgenommen langsam jetzt wieder zu steigern.. aber das mit der Pizza heute ist einfach doof.. naja. Schauen wir mal.

Verstehe dich
Ich hab auch immer rangst wenn ich auswärts wo essen bin oder wenn ich bei meiner verwantschaft esse vor einer zunahme... einfach weil man nicht kontrollieren kann was man sich kocht. aber es ist bewundernswert dass du dir darüber bewusst geworden bist, und sieh es mal so, du kannst deinen Körper auf einen gesunden Grundumsatz trainieren und es zahlt sich aus! Iss mal eine pizza, genieße es und mach dir kein schlechtes Gewissen! es ist zwar schwer, aber ich bin mir sicher dass dieses eine mal nicht ins gewicht fällt haha sprichwörtlich hald Liebe grüße!

Gefällt mir

Anzeige
A
anatu_12550578
22.01.14 um 21:36
In Antwort auf shakti_12526328

Verstehe dich
Ich hab auch immer rangst wenn ich auswärts wo essen bin oder wenn ich bei meiner verwantschaft esse vor einer zunahme... einfach weil man nicht kontrollieren kann was man sich kocht. aber es ist bewundernswert dass du dir darüber bewusst geworden bist, und sieh es mal so, du kannst deinen Körper auf einen gesunden Grundumsatz trainieren und es zahlt sich aus! Iss mal eine pizza, genieße es und mach dir kein schlechtes Gewissen! es ist zwar schwer, aber ich bin mir sicher dass dieses eine mal nicht ins gewicht fällt haha sprichwörtlich hald Liebe grüße!

Motivierend
Das zu lesen. Ich habe zwar nur eine halbe Pizza gegessen aber habe sie tatsächlich genossen. Ich werde versuchen jetzt weiter zu steigern und morgen früh den Rest der Pizza zu essen, worauf ich mich auch sehr freue und Brötchen aufbacken. Vielleicht brutzel ich mir auch noch leckeres Gemüse mit Ei oder so, da hab ich richtig Lust drauf. Mich nervt zwar, dass ich immer die Kalorien zählen muss und deswegen auch meistens seeeeehr kalorienarm koche und ewig im Supermarkt umherrenne bis ich was gefunden hab das meiner ES-stimme im Kopf nach okay ist, wenn ich vorher noch keine Idee habe was ich mir machen will.. aber das was ich mir zubereite ess ich dann auch immer und genieße es.
Was mir nur leider manchmal passiert ist, dass ich morgens aufwache und auf total antriebslos und aber sehr hungrig bin und dann keine Lust hab zu kochen und irgendwas anfange zu essen und schließlich in einen FA verfalle (die sind bei mir tatsächlich meistens morgens oder gegen mittag)und mein Tag und Essensplan dann hinüber ist.
Wie sieht es denn bei dir im Moment so aus, isst du regelmäßig?
Ich wünsch dir viel ganz Erfolg im Kampf gegen die ES und die dazugehörigen Gedanken.. das ist immer so anstrengend und belastend, da wird glatt ein Abend unter Freunden mit Pizza und ein bisschen Alkohol auf den sich jeder ohne ES einfach nur mega freuen würde zu purem Stress..
Liebe grüße
Viki

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

S
shakti_12526328
23.01.14 um 7:53
In Antwort auf anatu_12550578

Motivierend
Das zu lesen. Ich habe zwar nur eine halbe Pizza gegessen aber habe sie tatsächlich genossen. Ich werde versuchen jetzt weiter zu steigern und morgen früh den Rest der Pizza zu essen, worauf ich mich auch sehr freue und Brötchen aufbacken. Vielleicht brutzel ich mir auch noch leckeres Gemüse mit Ei oder so, da hab ich richtig Lust drauf. Mich nervt zwar, dass ich immer die Kalorien zählen muss und deswegen auch meistens seeeeehr kalorienarm koche und ewig im Supermarkt umherrenne bis ich was gefunden hab das meiner ES-stimme im Kopf nach okay ist, wenn ich vorher noch keine Idee habe was ich mir machen will.. aber das was ich mir zubereite ess ich dann auch immer und genieße es.
Was mir nur leider manchmal passiert ist, dass ich morgens aufwache und auf total antriebslos und aber sehr hungrig bin und dann keine Lust hab zu kochen und irgendwas anfange zu essen und schließlich in einen FA verfalle (die sind bei mir tatsächlich meistens morgens oder gegen mittag)und mein Tag und Essensplan dann hinüber ist.
Wie sieht es denn bei dir im Moment so aus, isst du regelmäßig?
Ich wünsch dir viel ganz Erfolg im Kampf gegen die ES und die dazugehörigen Gedanken.. das ist immer so anstrengend und belastend, da wird glatt ein Abend unter Freunden mit Pizza und ein bisschen Alkohol auf den sich jeder ohne ES einfach nur mega freuen würde zu purem Stress..
Liebe grüße
Viki

Wahnsinn
Ich hab genau die selben probleme Ich hasse es mich selbst fertig zu machen wenn ich wei0 dass ich abends essen gehen muss....Ich google dann schon im vorhinein ein bisschen die speisekarte um zu sehen was zb beim italiener halbwegs kalorienarm sein könnte Das ist meiner meinung nach eine super methode um den abend dennoch zu genießen. Wenn andere ne pizza essen bestell ich mir eben einen thunfischsalat. Und wir könne ntrotzdem den abend genießen Und als kleiner tipp von mir: Ich hab mit den FA aufgehören können da ich in der früh zuerst immer gefrühstückt hab und DANN erst zähne geputzt hab, das verringert nämlich total deine lust auf süßes Probier es mal aus
Und ja ich versuche wirklich regelmäßig und gesund zu essen. Natürlich auch ab und an mal schokolade aber eben wirklich in maßen. Und was meiner meinung nach sehr wichtig ist, ist bei jeder Mahlzeit Eiweiß zu sich zu nehmen. Das hält einen wirklich satt. Also mach dir zb ein joghurt( am besten ein naturjoghurt mit 1% fett od so und schneid dir obst nach lust und laune rein Bei mir wars heute eine orange und zwei clementinen
Und toll dass du es gestern ohne schuldgefühle genossen hast! Das ist meiner meinung nach ein echter fortschritt
Liebe grüße

Gefällt mir

Anzeige
A
anatu_12550578
23.01.14 um 13:18
In Antwort auf shakti_12526328

Wahnsinn
Ich hab genau die selben probleme Ich hasse es mich selbst fertig zu machen wenn ich wei0 dass ich abends essen gehen muss....Ich google dann schon im vorhinein ein bisschen die speisekarte um zu sehen was zb beim italiener halbwegs kalorienarm sein könnte Das ist meiner meinung nach eine super methode um den abend dennoch zu genießen. Wenn andere ne pizza essen bestell ich mir eben einen thunfischsalat. Und wir könne ntrotzdem den abend genießen Und als kleiner tipp von mir: Ich hab mit den FA aufgehören können da ich in der früh zuerst immer gefrühstückt hab und DANN erst zähne geputzt hab, das verringert nämlich total deine lust auf süßes Probier es mal aus
Und ja ich versuche wirklich regelmäßig und gesund zu essen. Natürlich auch ab und an mal schokolade aber eben wirklich in maßen. Und was meiner meinung nach sehr wichtig ist, ist bei jeder Mahlzeit Eiweiß zu sich zu nehmen. Das hält einen wirklich satt. Also mach dir zb ein joghurt( am besten ein naturjoghurt mit 1% fett od so und schneid dir obst nach lust und laune rein Bei mir wars heute eine orange und zwei clementinen
Und toll dass du es gestern ohne schuldgefühle genossen hast! Das ist meiner meinung nach ein echter fortschritt
Liebe grüße

Das
Find ich auch echt super, was du schon so geschafft hast und auch Mittel gegen FAs gefunden hast. Ich habe mir gestern schon viel Mühe gegeben und wollte heute über den Tag verteilt so einige Dinge essen und habe aber leider bereits alles zwischen 7 und 9 Uhr morgens gegessen es waren nicht mal besonders ungesunde Dinge, bis auf die Pizza, aber doch sehr kohlenhydratreich.
Alles in allem nicht ganz 1000 Kalorien denk ich, jedoch weit mehr als die letzten 3 Tage über den Tag verteilt. Ich glaube mein Grundumsatz ist im Moment sogar unter 1000 Kalorien. Aber anstatt meinem Sportdrang nachzugeben, hab ich jetzt geschlafen. Meinen Donnerstagssport abends werd ich wohl noch machen, sonst fühl ich mich nicht gut, auch wenn ich gerade eigentlich gar keine Lust drauf habe.. aber jetzt geschlafen zu haben seh ich irgendwie auch schon als eine Steigerung.
Ach man... aber alles in allem wieder ein bisschen blöd gelaufen. Aber was ich noch für den Weg meiner Genesung als schwierig empfinde, ist, dass meine WG-Mitbewohnerin (hat ein bisschen was auf den Rippen, aber jetzt nicht wirklich dick oder so) wenn wir frühstücken oder so nur ein Brötchen isst und dann auch meint satt zu sein und sehr genau darauf achtet was ich esse und sich irgendwie immer daran orientiert bei gemeinsamen Mahlzeiten nicht mehr zu essen als andere. Das triggert mich irgendwie weil ich mich dann schlecht fühle wenn ich mehr esse als sie oder generell als andere und auch wenn ich einfach noch hungrig bin und sie nicht mehr - ich finde es krass teilweise, dass man so schnell satt sein kann (bevor ich die ES hatte war ich so nach 3 Brötchen morgens erst satt, auch schon in der 7.Klasse mit 1,48 m. und 35 KG ca. und das war eine Zeit als ich von meiner besten Freundin für magersüchtig gehalten wurde nur weil ich relativ dünn war.. .naja, wie auch immer)hätte ich diese blöden Gedanken nicht, würd ich mein Frühstück nicht nach einem Brötchen und einem Apfel oder so schon beenden, besonders morgens und nachmittags hab ich nämlich in der Regel immer riesigen Hunger. Ich ertappe mich manchmal sogar dabei die Kalorienaufnahme anderer um mich rum zu berechnen, das ist doch echt krank :/ und viel essen kann ich auch nur, wenn ich allein bin. Ich finde es dabei wie gesagt bloß schlimm, dass ich feststelle dass echt einige um mich rum irgendwie wenig essen (aber trotzdem nicht unbedingt dünn sind), teilweise sogar ihr frühstück wegfallen lassen.. aber ja, ich weiß dass das frühstück sehr wichtig ist, auch für den Stoffwechsel deshalb mach ICH das ja auch nicht, zumindest in letzter Zeit hab ich immer was gefrühstückt
Aber es ist wohl noch ein kleines Stückchen Weg das ich gehen muss
Naja. Ganz liebe Grüße an dich und einen schönen Tag wünsch ich noch
Viki

Gefällt mir

S
shakti_12526328
23.01.14 um 22:02
In Antwort auf anatu_12550578

Das
Find ich auch echt super, was du schon so geschafft hast und auch Mittel gegen FAs gefunden hast. Ich habe mir gestern schon viel Mühe gegeben und wollte heute über den Tag verteilt so einige Dinge essen und habe aber leider bereits alles zwischen 7 und 9 Uhr morgens gegessen es waren nicht mal besonders ungesunde Dinge, bis auf die Pizza, aber doch sehr kohlenhydratreich.
Alles in allem nicht ganz 1000 Kalorien denk ich, jedoch weit mehr als die letzten 3 Tage über den Tag verteilt. Ich glaube mein Grundumsatz ist im Moment sogar unter 1000 Kalorien. Aber anstatt meinem Sportdrang nachzugeben, hab ich jetzt geschlafen. Meinen Donnerstagssport abends werd ich wohl noch machen, sonst fühl ich mich nicht gut, auch wenn ich gerade eigentlich gar keine Lust drauf habe.. aber jetzt geschlafen zu haben seh ich irgendwie auch schon als eine Steigerung.
Ach man... aber alles in allem wieder ein bisschen blöd gelaufen. Aber was ich noch für den Weg meiner Genesung als schwierig empfinde, ist, dass meine WG-Mitbewohnerin (hat ein bisschen was auf den Rippen, aber jetzt nicht wirklich dick oder so) wenn wir frühstücken oder so nur ein Brötchen isst und dann auch meint satt zu sein und sehr genau darauf achtet was ich esse und sich irgendwie immer daran orientiert bei gemeinsamen Mahlzeiten nicht mehr zu essen als andere. Das triggert mich irgendwie weil ich mich dann schlecht fühle wenn ich mehr esse als sie oder generell als andere und auch wenn ich einfach noch hungrig bin und sie nicht mehr - ich finde es krass teilweise, dass man so schnell satt sein kann (bevor ich die ES hatte war ich so nach 3 Brötchen morgens erst satt, auch schon in der 7.Klasse mit 1,48 m. und 35 KG ca. und das war eine Zeit als ich von meiner besten Freundin für magersüchtig gehalten wurde nur weil ich relativ dünn war.. .naja, wie auch immer)hätte ich diese blöden Gedanken nicht, würd ich mein Frühstück nicht nach einem Brötchen und einem Apfel oder so schon beenden, besonders morgens und nachmittags hab ich nämlich in der Regel immer riesigen Hunger. Ich ertappe mich manchmal sogar dabei die Kalorienaufnahme anderer um mich rum zu berechnen, das ist doch echt krank :/ und viel essen kann ich auch nur, wenn ich allein bin. Ich finde es dabei wie gesagt bloß schlimm, dass ich feststelle dass echt einige um mich rum irgendwie wenig essen (aber trotzdem nicht unbedingt dünn sind), teilweise sogar ihr frühstück wegfallen lassen.. aber ja, ich weiß dass das frühstück sehr wichtig ist, auch für den Stoffwechsel deshalb mach ICH das ja auch nicht, zumindest in letzter Zeit hab ich immer was gefrühstückt
Aber es ist wohl noch ein kleines Stückchen Weg das ich gehen muss
Naja. Ganz liebe Grüße an dich und einen schönen Tag wünsch ich noch
Viki

Heyheyy
Mhh weißt du dass ich manchmal auch die kalorien meiner freundinnen sobim kopf zusammen rechne :/ ich mein, sie alle sind wirklich dünn und so aber ichbdenk mir dann schon, mann hättest du dich von anfang an besser ernährt dann könnest dubauch gemerll immer ein bisschen mehr essen. So nehm ich bei etwas mehr essen sofort zu, da mein grundumsatz leider auch noch zu niedrig ist
Was vllt bei dir das problem ist, wenn du deine FAs hast, ist dass du in einen strudel aus schuldgefühlen kommst und so war es bei mir- ich hab mir dann immer gedacht, ja istvauch egal, jetzt kannst du ordentlich reinhauen :/ aber es ist wirklich so, mein auslöser war immer. Süßes. Und wenn man nicht damit beginnt, dann schafft man das auch wirklich viel leichter also ich kann dir eben nur erzählen wie es mir gegangen ist und was mir hilft . Also, sieh zu dass du eine gesunden weg findest, aber ich glaube du schaffst es mit sicherheit

Gefällt mir

Anzeige
A
anatu_12550578
23.01.14 um 23:18
In Antwort auf shakti_12526328

Heyheyy
Mhh weißt du dass ich manchmal auch die kalorien meiner freundinnen sobim kopf zusammen rechne :/ ich mein, sie alle sind wirklich dünn und so aber ichbdenk mir dann schon, mann hättest du dich von anfang an besser ernährt dann könnest dubauch gemerll immer ein bisschen mehr essen. So nehm ich bei etwas mehr essen sofort zu, da mein grundumsatz leider auch noch zu niedrig ist
Was vllt bei dir das problem ist, wenn du deine FAs hast, ist dass du in einen strudel aus schuldgefühlen kommst und so war es bei mir- ich hab mir dann immer gedacht, ja istvauch egal, jetzt kannst du ordentlich reinhauen :/ aber es ist wirklich so, mein auslöser war immer. Süßes. Und wenn man nicht damit beginnt, dann schafft man das auch wirklich viel leichter also ich kann dir eben nur erzählen wie es mir gegangen ist und was mir hilft . Also, sieh zu dass du eine gesunden weg findest, aber ich glaube du schaffst es mit sicherheit

Ohhh
Es ist echt krass, dass wir uns da so ähnlich sind und danke, dass du so daran glaubst dass ich es schaffe.
Naja bei meinen FAs ist nicht unbedingt Süßes der Auslöser, aber fast immer der Abschluss, weil ich mir dann aber wie du sagtest am Ende denke: "jetzt hast du eh schon so viel gegessen, dann iss jetzt noch den ganzen süßen Kram auch noch, den du dir ja sonst nicht gönnen willst."
Wobei es dann auch wirklich kein gönnen und genießen ist, weil ich einfach nur herunterschlinge obwohl ich schon sowas von satt bin.
Nun ja. Heute hat meine Mitbwohnerin mir erzählt dass sie Sport gemacht hat- wohl in der zeit als ich geschlafen hab. Und dass sie jetzt fast immer Treppe läuft und Lust auf Salat hätte.
Ich hab mich mal wieder soooo verfressen und undiszipliniert gefühlt.
Naja. Ich geb mir weiterhin Mühe.
gab es bei dir eigentlich einen ausschlaggebenden Moment an dem du wusstest, so kann es nicht weitergehen? Oder hast du immer mal wieder versucht was dagegen zu tun, bis es schließlich geklappt hat und du auf einen guten Weg gekommen bist?
Viele Grüße

Gefällt mir

S
shakti_12526328
24.01.14 um 7:41
In Antwort auf anatu_12550578

Ohhh
Es ist echt krass, dass wir uns da so ähnlich sind und danke, dass du so daran glaubst dass ich es schaffe.
Naja bei meinen FAs ist nicht unbedingt Süßes der Auslöser, aber fast immer der Abschluss, weil ich mir dann aber wie du sagtest am Ende denke: "jetzt hast du eh schon so viel gegessen, dann iss jetzt noch den ganzen süßen Kram auch noch, den du dir ja sonst nicht gönnen willst."
Wobei es dann auch wirklich kein gönnen und genießen ist, weil ich einfach nur herunterschlinge obwohl ich schon sowas von satt bin.
Nun ja. Heute hat meine Mitbwohnerin mir erzählt dass sie Sport gemacht hat- wohl in der zeit als ich geschlafen hab. Und dass sie jetzt fast immer Treppe läuft und Lust auf Salat hätte.
Ich hab mich mal wieder soooo verfressen und undiszipliniert gefühlt.
Naja. Ich geb mir weiterhin Mühe.
gab es bei dir eigentlich einen ausschlaggebenden Moment an dem du wusstest, so kann es nicht weitergehen? Oder hast du immer mal wieder versucht was dagegen zu tun, bis es schließlich geklappt hat und du auf einen guten Weg gekommen bist?
Viele Grüße

Genau so
War es ich hab immer jeden tag mit dem vorsatz begonnen, normal zu essen und nicht wieder zu übertreiben :/ leider hat das eine lange zeit nicht funktioniert, bis ich mir einen tages, als ich grade wieder eine FA hatte gedacht habe, hey so kann es doch nicht weitergehn! Also hab ich am nächsten tag mich wirklich bemüht meinem verlangen nicht nachzugeben. Es war wirklich schwer..aber ich hab es geschafft. Obwohlbich sagen muss dass ich das verlangen jedem tag noch habe und immer wieder von neuem dagegen kämpfen muss :/ naja es ist schon ziemlich belastend aber allemal besser als sich nach dem essen immer total mies zu fühlen
Aber wenn du es einen einzigen tag einmal schaffst, dann schaffst du ss immer motivier dich durch deine mitbewohnerin, geh am vormittag raus damit du gar nicht in versuchung kommst und dann wirst du erfolg haben
Liebe grüße

Gefällt mir

Anzeige
A
anatu_12550578
24.01.14 um 17:03
In Antwort auf shakti_12526328

Genau so
War es ich hab immer jeden tag mit dem vorsatz begonnen, normal zu essen und nicht wieder zu übertreiben :/ leider hat das eine lange zeit nicht funktioniert, bis ich mir einen tages, als ich grade wieder eine FA hatte gedacht habe, hey so kann es doch nicht weitergehn! Also hab ich am nächsten tag mich wirklich bemüht meinem verlangen nicht nachzugeben. Es war wirklich schwer..aber ich hab es geschafft. Obwohlbich sagen muss dass ich das verlangen jedem tag noch habe und immer wieder von neuem dagegen kämpfen muss :/ naja es ist schon ziemlich belastend aber allemal besser als sich nach dem essen immer total mies zu fühlen
Aber wenn du es einen einzigen tag einmal schaffst, dann schaffst du ss immer motivier dich durch deine mitbewohnerin, geh am vormittag raus damit du gar nicht in versuchung kommst und dann wirst du erfolg haben
Liebe grüße

Also
Find ich echt bewundernswert dass du da so konsequent und willensstark bist.
Ich werde mir deine Tipps auch zu Herzen nehmen. Jedoch animiert mich meine Mitbewohnerin eher zum Hungern.. im Moment hab ich auch gar nicht so das Verlangen nach Süßem.
Ich habe aber jetzt glaub ich auch etwas zu sehr gesteigert.. von 200-300 kcal am Tag auf knapp 1200 am nächsten(einfach weil ich keine kraft hatte erst auf 400 dann 500 usw zu steigern weil ich so viel Hunger hatte und mich zu schwach zum Arbeiten gefühlt hab und generell ja gar nicht hungern will, sondern normal essen!).. seit gestern ess ich ungefähr so viel.. und es geht mir jetzt körperlich direkt schon so viel besser(!) aber dieses schlechte Gewissen ist schrecklich.. ich hab auch direkt das Gefühl voll zugenommen zu haben und wieder so fette Beine wie vor 2 Monaten zu haben, obwohl das innerhalb von 2 Tagen wohl kaum möglich ist.. :/ den sport gestern hab ich auch sein lassen, weil ich mich sowieso schon wieder disziplinlos gefühlt hab und keine richtige Lust hatte. Ich bin dann nur so 10 Minuten durch den Schnee gestapft.
Naja. Ich werd mich heute Abend hoffentlich wieder zum Sport aufraffen können und versuchen, morgen weiterhin regelmäßig zu essen (wobei da wieder das Problem ist dass ein kino- und cocktailabend mit Freunden geplant ist..:/)
Nun ja.
mal gucken, wies weitergeht
Grüße Viki

Gefällt mir

Diskussionen dieses Nutzers
Anzeige