Home / Forum / Fit & Gesund / Ich brauche nochmal meinungen und Erfahrungen zunehmen nach Ms

Ich brauche nochmal meinungen und Erfahrungen zunehmen nach Ms

2. Januar 2012 um 18:01

Hallo erstmal ich bin neu hier und ich hoffe ich bin hier richtig bzw. finde leute die mir helfen können. ICh hoffe ich bekomm hier auch hilfe auch wenn ich ein männlicher vertreter dieser leidenen Krankheit bin.

Meine ausgangs Situation nochmal kurz geschildert .... habe die Krankheit Magersucht also Anorexia Nervosia ... also keine Ess Brechh sondern immer auf alles Verzichtet und immer zu wenig gegessen ..... das fing leicht mit 16 an ( dort noch leicht übergewicht 85 kilo) ich bin zur Zeit 20 jahre alt männlich kann nicht arbeiten und wog gestern bei meiner größe 178 cm 48 kilo .... ich weiß seit über einem jahr das ich magersüchtig bin und bin seit Mai nicht arbeitsfähig ....

bin in diesem Bereich schon seit über einem jahr also unter 50 kilo

ich lebe nur nach kontrolle und eig.meistens schon seit nem jahr immer um die 1500 kcal mal mehr etwas mal weniger etwas .... hab keine bis kaum bewegung ... und sonst arbeite ich im Büro...

jetzt hab ich da eine frage....

ich weis kcal sind scheiß egal und gewicht auch gerade eig. auch bei männlichen ich steh selber nicht so auf mager und möchte so gerne wieder ein normales gewicht haben .... also zwischen 72 und 78 kilo gerne ... doch selbst bei etwas über 80 weiß ich ist es gesünder als so also mir ist mein gewicht wirklich nicht wichtig .... ich will gesund werden und eig. bald wieder arbeiten .... nur in dieser ganzen zeit hab ich mich nicht getraut und es nicht geschafft zuzunehmen obwohl ich eig. immer lust auf alles an essen habe.... also ich verzichte immer ... doch ich könnte alles die lust ist da .....

meine frage konkrett .... weil meine angst ist wenn ich meine kontrolle ablege und frei esse das ich wenn ich wirklich normal esse bzw. mir ab jetzt alles gönne was ich will immer zu jeder zeit wirklich nach lust und laune egal wann egal was und ich jetzt einfach mal so gesagt ab morgen unkontrolliert 3000 bis 4000 kcal täglich ... sag extra so viel weil ich ja die kontrolle verlieren will und hier mal naschen da mal essen gehen dort mal was nehmen und so weiter .....

kann da irgendwas schlimmes passieren also ... meine angst ist das ich dann innerhalb eines monate unkonrolliert richtig viel zunehme und dann in kurzer zeit auf mein gewicht komme und ab dann wieder planen muss und alles kontrollieren muss um nicht ungesund dick werde .... ich will einfach alles ablegen ... und nach lust und laune jedentag essen und schlemmen deswegen auch ein krasses beispiel von jetzt einem jahr 1500 kcal wo ich mein gewicht immer gehalten habe .... gleich auf unkontrolliert ... wirklich nach lust und einfach mal 4000 kcal gesagt... die gehen ja doch recht schnell und nehmen wir auch an ich mach das jedentag ...... ich will es irgendwie weil der gedanke geil ist ... ich hab auch kein plan was normales essen ist ich hab seit so langer zeit immer meine essensrituale immer essen zur selben zeit und fast immer das selbe doch meine angst auch das ich jetzt mein stoffwechsel so geschädigt habe das ich zu expolsionsartig zunehme um dann ins andere extrem zu fallen bzw. dann bald wieder planen muss ich will dann auch irgendwann einfach spontan werden ... normal sein wie ein mann und nicht als mann bei 48 kilo und 178 größe ..... ich hab so ein großes puffer .... 30 kilo mehr wären auch noch okay wenn ich es dann halten würde ... doch ich will dann später einfach weiter ohne kontrolle ... also normal werden ... ich kenn sowas nicht da ich schon mit 16 diät angefangen habe ..... jetzt hab ich ja durch den verzicht so viel lust auf alles und will alles probieren deswegen ja auch die konkrete frage was wäre mit jedentag 4000 kcal weil ich ja kein kontrolle will nur nach lust jetzt zunehmen ich wills versuchen von heute auf morgen richtig schlemmen und bald zunehmen um bald zu arbeiten und mich wieder etwas mehr zu bewegen ..... im feburar möchte ich arbeiten ...

ich möchte keine wunsch antworten ich möchte euch bitte vllt. auch erfahrungen oder wirklich realitische einschätzungen was passiert .... weil ich schaff den ersten schritt nicht weil ich diesen kontroll zwang habe und auch dann nicht weiß was passiert wenn ich es mache .... ich möchte eure einschätzungen den ich hab die lust ich bin so aufgeregt weil die vorstellung alles zu essen nach lust .... und ich seh ja auch häufig was so männer in meinem alter essen das ist der hammer doch was passiert nach dieser langen phase jetzt nach 1500 kcal ..... mama sagt immer es kann nicht passieren ... ich werde zunehmen doch nicht zu schnell und ich lerne irgendwann auch normal zu essen doch ich hab so viel luft nach oben ich kann jetzt jedentag alles essen was ich will egal wann egal was .... ich wollt nur nochmal andere meinunegn weil mama will ja auch nur das ich gesund werde .... ich weiß wie hart die krankheit ist und kcal sind so scheiß egal kcal sind nur eine zahl .... gewicht auch also nichts mehr bestimmen lassen wieder leben und nicht so mit verzicht untergehen und versauern und sterben ... ich will LEBEN ...

danke für jede meinung

gannz gaaanz liebe grüßeee und danke

Mehr lesen

2. Januar 2012 um 18:19

Kleiner Ratschlag
Hallo,

erstmal Respekt für deinen Mut, so offen über deine derzeitige Gefühlslage zu sprechen.

Bin in der selben Situation wie du, dass ich wieder mehr essen möchte, aber auch große Angst habe, das es plötzlich super viel wird an Gewicht.

Am wichtigesten ist aber erstmal: Hol dir Hilfe!
So wie du das schilderst, geht das ganz schnell nach hinten los, was du vorhast. Nein, du nimmst nicht super schnell zu, ja am Anfang 1 bis 2 kg aber dann stoppt das erstmal.
Aber plötzlich sooo viel zu essen, wie du es schreibst um alles nachzuholen, ist verständlich aber nicht gut für dich. Horch mal in dich rein, das hälst du keine 3 Tage durch,dann reduzierst du dein Essen wieder auf die wenigen Kalorien.

Wichtig ist doch erstmal das du erkannst hast, das du zunehmen möchtest. Genau wie ich auch. Bin dann in psychologische Behanldung gegangen um auch den hintergrund für meine Erkranung zu suchen, natürlich dauert das...
Ich esse mehr, aber meine Freunde/Freund/ Eltern helfen mir dabei das es bei normalen Portionen bleibt. Aber wie gesagt, selbst normal fällt einem schwer, denn mal ehrlich am besten fühlt man sich dich mit Hunger. Was natürlich falsch ist und daran muss man arbeiten. Und glaub mir super viel Essen hälst du max. 2 tage durch, danach geht gar nichts mehr rein... das schafft dein Magen nicht mehr.

Also mein Rat an dich: Suche dir professionelle Hilfe, geh in eine Klinik, keine Selbstversuche mit übermäßigem Essen - so leid es mir tut, das wird nicht klappen und macht unter umständen alles schlimmer.

Ich wünsche dir viel Kraft und Mut!

Lg,Summer

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Januar 2012 um 20:31

Danke für eure antworten schon mal
Vielen vielen dank schonmal,

ich war ja schon von ende juni 8 wochen in einer psychosomatischen klinik und dort hab ich meine hintergründe sehr sehr gut erkannt und nach den 8 wochen bin ich wieder zuhause und leider immer arbeitsunfähig seit mai .... ich dachte jetzt packst du das nach der Klinik ... in der klinik hab ich nichts zugenommen und dort wurde auch nichts mit meiner ernährung gemacht oder geachtet ... es war nur alles wegen meinen hintergründen....

ich wiege wirklich sehr sehr wenig mit knapp unter 48 kilo und das als mann bei meiner größe 178 cm ....
hab dann immer wieder gedacht ich schaff es doch meine krankheit war so in diesem kontrollzwang immer drinn und immer auf verzichten gestellt...

ich schrieb ja das ich diese große lust habe zu essen ... mir schwirt schon alles an nahrung im kopf was ich mir immer verboten habe .... doch dem verlangen nachzugehen war meine disziplin so viel viel stärker und wieder verzicht ...

doch jetzt hab ich noch so viel zeit zuhause verbracht immer mein gewicht gehalten und ich habe ja auch spass am essen also wenn ich esse ... es mir erlaube genieße ich es so in vollen zügen ... ich liebe es langsam zu genießen ....

mein tagesablauf sieht seit wochen immer so aus:
ich freu mich immer so sehr auf frühstück
9:30 uhr: jeden morgen mit einem mehrkornbrötchen und halben roggenbrötchen mit belag ... das ist mein start .. das genieße ich immer so sehr und lass es mir schmecken

14:30uhr gibt es immer mittag: hab hier meistens auf kcal arme fertigdinge geachtet oder wenn mal ne pizza dann sonst wo etwas weniger ...

17:00 uhr meistens ein kaffee mit vllt. ner kleinigkeit wie 2 lebkuchenherzen oder mal ein kleinen pudding aber nie mehr als vllt 150 kcal

jeden abend zur selben zeit 19:00 uhr mein abendbrot worauf ich mich auch besonders freue: ne scheibe toast brot mit etwas körnerfrischkäse und ner scheibe laschschinken pur zum knabbern und dazu einen quark immoment den so leckeren vanillekipferl von exquisa 250g ..

und dann hab ich mir angewöhnt abends salzstangen zu knabbern das lieb ich auch so sehr mach ich eig. täglich so in etwas 40g

trinken zähle ich jetzt nicht so dazu weil ich relativ kcal arm trinke ...

und so kamm ich über die zeit immer so zwischen 1400 kcal oder mal 1600 kcal wenn ich mal ne pizza hatte selten knapp drüber ....

ich fühl mich körperlich so schlecht sehe so schrecklich aus und will daraus

mir sind meine gewicht so egal ich hatte die krankheit nie um schlak zu sein ... nur diese kontrolle ist so scheiße die will ich nicht mehr immer auf fettarm achten oder an schokolade vorbei gehen oder immer planen das will ich nicht ....

deswegen hatte ich einfach gefragt ich will wirklich zunehemen möchte wieder arbeiten und stark werden normal werden nicht mehr immer an essen denken und eig. will ich ja diese kontrolle verlieren und normal essen auf alles was ich lust habe also spontan....
ich hatte jetzt einfach mal so diese zahl 4000 kcal genommen ... weil mal ja hier mal was knabbert oder dort mal was nimmt egal was egal wie egal wann ... einfach loslassen von planen und kontrolle ... ich habe nur angst das ich die kontrolle ganz verliere in bezug auf ich lass mich drauf ein werde schnell dicker bzw. erst normal und dann dicker wobei ich bis zu einem bmi 25 noch okay sagen würde ... doch die angst ist da das ich dann wieder auf alles verzichten muss um mein gewicht dann zu halten und ich mir wieder verkrampft gedanken machen muss

doch ich will doch einfach normal werden ... wie meine kumpels essen wann sie wollen was sie wollen .... morgens normal 2 brötchen oder auch zwischendurch einfach belegtes brötchen oder käsebrötchen kaufen ... normal mittag essen normale nach hunger und wenn es mein körper sagt ich bin satt dann so viel bis satt egal wie viel egal wie fettig .... oder wenn es gut schmeckt dann noch nachnehmen .... wenn mal die lust kommt nachmittags etwas süßes wie kuchen oder mal hier harribo knabber oder kekse ... oder mal nen riegel oder joghurt ...
dann normal abendbrot wenn hunger da ist auch mal was bestellen ob baguett oder döner oder pizza oder halt irgendwas schnelles und dann beim fussball schauen oder film schauen ohne abwiegen knabbern was da ist egal ob schokolade oder harribo oder chips oder flips oder salzstangen dann ohne gedanken trinken was auch immer...

das ich ja mein traum einfach loslassen von der kontrolle...
niemand muss doch darauf achten nur zurzeit hab ich halt mir so vieles verboten hab durch meine krankheit diese essenszeiten die ich immer einhalten wie ritual ... und wenn ich die nicht bekomme spielt emin kopf verrückt weil er sich so darauf freut ... wenn ich außerhalb hunger habe unterdrücke ich meistens oder hole mir auch nicht nach lust um diese kontrolle zu behalten ... und meinstens ess ich immer das selbe ... worauf ich mich auch frue z.b. die salzstangen auf die ich mich freue ...

doch ich will normal werde ohne zu denken wie viel ich habe wie viel ich noch werde was ich noch essen werde ... ohne tabu mal hier trinken mal dort naschen mal hier ne pizza oder essen aus der mensa soviel ich mag und ich satt bin ... mal dort nen stück kuchen einfach ohne kontrolle wie normale leute

zur zeit hab ich ja auf alles lust weil ich mir alles durch disziplin verboten habe deswegen meine frage ja kann ich einfach loslassen
ich hoffe ich bekomm auch wenn ich normal wiege wieder ein gefühl wann ich wa swill .... ich weiß so viel was ich will doch sehe gerade nicht genau was ich immer will ich weiß nur ich will wieder alles mir mal erlauben .... nicht aufeinmal... doc ich will nicht mehr verzichten müssen ...

kommt irgendwann das das ich genau weiß was ich will ob ich schokolade will wie viel ich will .... weil jetzt möchte ich ja doch ich möchte es nicht falsch angehen ich habe auch angst es falsch zu machen ich freue mich zunehmen zu drüfen ... ich hab ja puffen von über 20 kilo .... ich will ja nur nicht ungesund fett werden und ich will gesund werden und nicht mehr auf pläne hören oder planen müssen sondern spontan essen ...

mir ist mein gewicht egal ich will nur gesund werden ohne gedanken mehr weil kcal ist doch auch nur ne zahl ... die brtaucht keiner ......

ich hoffe ihr versteht mich ... ich möchte es schaffen .. und hab den willen doch ich hab meine angst das ich bald schon wieder verzichten muss und wieder so krampfhaft planen muss wenn ich mich jetzt gehen lasse ... doch ich bin es so leid .... ich möchte das essen auf was ich gerade hunger habe ...
ich weiß es gibt eig. zur zeit kein zu viel ... ich will frei essen und habe deswgen gleich sone zahl gesagt von 3000 bbis 4000 kcal täglich wenn ich es frei mache .... ich will aber nicht zu schnell oder überhaupt wieder mich in diesem kontrollzwang einzwingen ich möchte normal sein essen immer dann wenn ich lust habe ..... einfach normal doch das hab ich noch nicht im kopf ... hab nur so viel sachen die ich wieder essen möchte ... und normal sein und zunehmen möchte ich kraft haben freunde haben partys gehen und wieder feiern ... alkohol auch trinekn ohne an kcal zu denken ...

dankeeee für jede antwort von euch dankeee

liebe grüßee Alexx

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Januar 2012 um 21:45

Dankeee für jede hilfe
Hey danke,
du hast ja auch so recht ... ich möchte ja auch richtig abschalten und nichts mir verbieten wegen irgendwelchen kcal .. kcal ist nur eine zahl die nicht unsere bedürfnisse bestimmt....

und ich fühle mich so bereit dieses ganze zählen und kontrollieren aufzugeben und mich richtig darauf einzulassen...

ich will ja jetzt nicht täglich in fressanfälle mich einlassen doch ich will einfach immer nach lust essen .. auch mal am abend noch ein riegel oder tafel schokolade oder kuchen hier oder brötchen da ... pizza mal dort aber wie gesagt auch normale mittags portionen und kartoffelbrei und 2 bratwürchen haben ja auch mehr kcal als ne halbe dose raviolies oder mal wieder schön normal essen ... normal nehmen ohne denken soße jetzt nicht oder majo weglassen oder doch keine spiegeleier zum spinat ...

also wirklich essen ... sponatn nach lust einfach mal so ein joghurt oder auch ne tüte haribo auf dem schreibtisch legen und wenn die am tag weggehtz ist es so oder mal einfach so ne flasche müller miclh oder ein latte machiato oder kakao oder mal nudel mit soße oder braten mit soße ... und dann abend chips noch knabbern wenn lust oder erdnüsse aus der dose so viel ich will ....

ist es wirklioch okay in meiner lage ... nach diesem langen verzichten und kontrollieren mit so wenig kcal 1400 bis 1600 über ein jahr und keinem sport weil es zur zeit gar nicht geht kann fast kaum treppen steigen ... ist es wirklich okay das einfach so zu machen ohne kontrolle und zählen ... deswegen hab ich absichtlich so hoch die grenze gesetzt weil ja hier mal und dort mal ....immer mal wieder das nehmen was man gerade möchte ... ich fühl mich so toll eig. nur ich weiß nicht ob ich das wirklich jetzt darf und es jedentag so darf .... meine angst halt das ich mein stoffwechsel so geschädigt habe das ich davon ... von diesem umstellen zu schnell zunehme und wieder dann verzichten muss ... verzichten und so eingeschränkt essen will ich nie nie nie wieder ... mein gewicht ist mir egal ..später kann ich sport machen doch ich will geusnd werden .....

ist es wirklich okay mit kaum bewegung das umzustellen ... ich akzeptiere zunehmen und würde mich so freuen zu jederzeit das zu essen was ich will und dann nicht nur 30g abgewogende salzstangen sonder wenns dann die ganze tüte ist es die tüte .... oder mal spiegel mit käse und brot abend obwohl ich ne pizza hatte weil ich lust habe .... also wirklich spontan nach lust ohne einschränkung ...

ich hab schonmal gelesen das manche wirklich nicht so viel zunehmen und mit 3000 bis 4000 kcal am tag egal mit viel süßkram und fettigem essen auch nur 5 kilo im monat zugenommen haben auch als mädchen das beruhig mich doch ich weiß ja nicht wie mein körper reagiert und dieses ungewisse macht mir noch etwas angst ...

aber dankee für die antworten
grußß alexx

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Januar 2012 um 13:22
In Antwort auf summerxoxo

Kleiner Ratschlag
Hallo,

erstmal Respekt für deinen Mut, so offen über deine derzeitige Gefühlslage zu sprechen.

Bin in der selben Situation wie du, dass ich wieder mehr essen möchte, aber auch große Angst habe, das es plötzlich super viel wird an Gewicht.

Am wichtigesten ist aber erstmal: Hol dir Hilfe!
So wie du das schilderst, geht das ganz schnell nach hinten los, was du vorhast. Nein, du nimmst nicht super schnell zu, ja am Anfang 1 bis 2 kg aber dann stoppt das erstmal.
Aber plötzlich sooo viel zu essen, wie du es schreibst um alles nachzuholen, ist verständlich aber nicht gut für dich. Horch mal in dich rein, das hälst du keine 3 Tage durch,dann reduzierst du dein Essen wieder auf die wenigen Kalorien.

Wichtig ist doch erstmal das du erkannst hast, das du zunehmen möchtest. Genau wie ich auch. Bin dann in psychologische Behanldung gegangen um auch den hintergrund für meine Erkranung zu suchen, natürlich dauert das...
Ich esse mehr, aber meine Freunde/Freund/ Eltern helfen mir dabei das es bei normalen Portionen bleibt. Aber wie gesagt, selbst normal fällt einem schwer, denn mal ehrlich am besten fühlt man sich dich mit Hunger. Was natürlich falsch ist und daran muss man arbeiten. Und glaub mir super viel Essen hälst du max. 2 tage durch, danach geht gar nichts mehr rein... das schafft dein Magen nicht mehr.

Also mein Rat an dich: Suche dir professionelle Hilfe, geh in eine Klinik, keine Selbstversuche mit übermäßigem Essen - so leid es mir tut, das wird nicht klappen und macht unter umständen alles schlimmer.

Ich wünsche dir viel Kraft und Mut!

Lg,Summer

Idee für eine Lebensumstellung
Lieber ,
ich schließe mich hier summerxoxo an! Alex, es ist schön, dass du dein Problem einsiehst und voller Willen strahlst!

Dein ES kannst du bewältigen, es geht, vertraue mir, ich weiß das!
Aber hier ein paar Tipps:

Du sagst, der Grund für deine ES ist:
"weil ich diesen kontroll zwang habe"
dann hast du bessere Karten als binge eater, wirklich! Sie zu, dass du anfängst normal zu essen. Wie? Ausgewogen, gesundheitsbewusst, moderat und in anständigen Portionen.

Mach auf gar keinen Fall den Fehler super schnell zuzunehmen. Das ist ungesund. Google gesunde Ernährung, sprich mit anderen Menschen darüber (diese sollten nicht eine MS haben, oder gerade auf Diät sein!!).

Allgemein, halte dich jetzt von anderen MSlern fern! Du könntest rückfällig werden oder in Konflikt mit dieser Person geraten!

Ich sehe, du schreibst sehr lange Messages. Magst du zufällig schreiben oder viel reden sehr gerne?
Dann schreib dir deine Vorsätze auf! Es ist Neujahr, also mach dir laange Listen mit folgenden Themen: deine Vorsätze, wie ernährt man sich gesund, was sind deine glücklichsten Momente im Leben
Dazu kannst du Fotoreihen in deiner Wohnung aufhängen, mit deinen Lieben oder lustigen Momenten.
Das wird deine Motivation stärken und du wirst dich weniger unwohl fühlen!

Das Normal essen- Lernen erfolgt Schritt für Schritt. Ich würde so anfangen. Anstatt 1 Vollkornbrötchen, gönn dir heute 2. Und übermorgen suchst du dir eins deiner Lieblingslebensmittel und integrierst es in deinen Essplan.
Nächste Woche solltest du einmal was neues ausprobieren. Ich empfehle dir mit gesunden Kohlenhydraten und Fleisch zu starten.
Mache aus deiner Mahlzeit Genuss! Du sollst dein Essen genießen und dich nicht dafür schämen. Nach einer Weile sollte dein Essensplan etwa so aussehen:
morgens: 1 Brötschen mit einem 1, Mittags: Kartoffeln mit Rahmsoße, Gemüse und Hackbällchen, Abends: 1 Salat mit Käse, 2 Vollkornbrötchen und 1 Yoghurt als Nachspeise.

Zwischendurch frisches Obst und viel Wasser trinken. Wenn du unterwegs bist, leiste dir gerne eine Pizza oder so. Und wenn du merkst dieser Plan macht dich nicht satt, dann ergänze etwas. Probiere neues Essen und vorallem was dir gefällt! Nur heißt das nicht das Junkfood dich satt machen soll, das ist idiotisch!!!

Falls du Sport magst, solltest du ab und zu sportlich werden. Muskelmasse ist super healthy und sexy dazu!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Januar 2012 um 13:29
In Antwort auf giada_12572841

Idee für eine Lebensumstellung
Lieber ,
ich schließe mich hier summerxoxo an! Alex, es ist schön, dass du dein Problem einsiehst und voller Willen strahlst!

Dein ES kannst du bewältigen, es geht, vertraue mir, ich weiß das!
Aber hier ein paar Tipps:

Du sagst, der Grund für deine ES ist:
"weil ich diesen kontroll zwang habe"
dann hast du bessere Karten als binge eater, wirklich! Sie zu, dass du anfängst normal zu essen. Wie? Ausgewogen, gesundheitsbewusst, moderat und in anständigen Portionen.

Mach auf gar keinen Fall den Fehler super schnell zuzunehmen. Das ist ungesund. Google gesunde Ernährung, sprich mit anderen Menschen darüber (diese sollten nicht eine MS haben, oder gerade auf Diät sein!!).

Allgemein, halte dich jetzt von anderen MSlern fern! Du könntest rückfällig werden oder in Konflikt mit dieser Person geraten!

Ich sehe, du schreibst sehr lange Messages. Magst du zufällig schreiben oder viel reden sehr gerne?
Dann schreib dir deine Vorsätze auf! Es ist Neujahr, also mach dir laange Listen mit folgenden Themen: deine Vorsätze, wie ernährt man sich gesund, was sind deine glücklichsten Momente im Leben
Dazu kannst du Fotoreihen in deiner Wohnung aufhängen, mit deinen Lieben oder lustigen Momenten.
Das wird deine Motivation stärken und du wirst dich weniger unwohl fühlen!

Das Normal essen- Lernen erfolgt Schritt für Schritt. Ich würde so anfangen. Anstatt 1 Vollkornbrötchen, gönn dir heute 2. Und übermorgen suchst du dir eins deiner Lieblingslebensmittel und integrierst es in deinen Essplan.
Nächste Woche solltest du einmal was neues ausprobieren. Ich empfehle dir mit gesunden Kohlenhydraten und Fleisch zu starten.
Mache aus deiner Mahlzeit Genuss! Du sollst dein Essen genießen und dich nicht dafür schämen. Nach einer Weile sollte dein Essensplan etwa so aussehen:
morgens: 1 Brötschen mit einem 1, Mittags: Kartoffeln mit Rahmsoße, Gemüse und Hackbällchen, Abends: 1 Salat mit Käse, 2 Vollkornbrötchen und 1 Yoghurt als Nachspeise.

Zwischendurch frisches Obst und viel Wasser trinken. Wenn du unterwegs bist, leiste dir gerne eine Pizza oder so. Und wenn du merkst dieser Plan macht dich nicht satt, dann ergänze etwas. Probiere neues Essen und vorallem was dir gefällt! Nur heißt das nicht das Junkfood dich satt machen soll, das ist idiotisch!!!

Falls du Sport magst, solltest du ab und zu sportlich werden. Muskelmasse ist super healthy und sexy dazu!

Verbesserung
sry Alex, ich habe zu schnell geschrieben. Also hier die Verbesserung:
Morgens: 1 Brötchen und 1 Ei.

und google vielleicht mal: Spurenelemente, gesundes Frühstück, Ernährungspyramide, Kohlenhydrate, Proteine ...
Mind. 2000 kcal sind für einen Mann am Tag normal, also fang mal damit an. Aber am besten ist es, wenn du nicht kcalos zählst sondern, deine Bedürfnisse zu dir sprechen lässt.

Gutes Gelingen!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Januar 2012 um 19:10
In Antwort auf giada_12572841

Verbesserung
sry Alex, ich habe zu schnell geschrieben. Also hier die Verbesserung:
Morgens: 1 Brötchen und 1 Ei.

und google vielleicht mal: Spurenelemente, gesundes Frühstück, Ernährungspyramide, Kohlenhydrate, Proteine ...
Mind. 2000 kcal sind für einen Mann am Tag normal, also fang mal damit an. Aber am besten ist es, wenn du nicht kcalos zählst sondern, deine Bedürfnisse zu dir sprechen lässt.

Gutes Gelingen!

Ich rate Dir...
... Dir mal den Nestle Ernährungscoach anzuschauen. Für mich ist der so genial, hier kannst Du Tagebuch führen über das was Du zu Dir nimmst, wirst einmal wöchentlich zum Wiegen aufgefordert und siehst, ob Du abends beispielsweise schon genug Eiweiss etc. hattest und kannst Dich danach richten.

http://ernaehrungsstudio.nestle.de/start/home/

Viel Spass dabei!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Januar 2012 um 16:19

Oh man irgendwie weiß ich nicht wie es vorran gehen soll
Hallo nochmal,

ich bin ziemlich hin und her gerissen,
ich weiß nur eins, ich WILL zunehmen, das ist mir das wichtigste, ich will gesund werden, ich will doch einfach nur normal sein mit einem gesunden BMI selbst bis 25 ist absolut okaay....
ich bin männlich 20 jahre 178cm groß und wiege nur knapp zwischen 47 und 48 kilo .... ich WILL zunehmen.....

mein leben nochmal kurz beschrieben immer immer alles kontrolliert in einem ernährungstagebuch bei fddb
und muss sagen seit über einem jahr esse ich meistens um die 1400 bis 1500 manchmal 1600 oder 1700 kcal am tag und dabei nehme ich nicht mehr ab ... halte so in etwa immer so mein gewicht .....

ich hab kein ekel vor nahrung sondern mir macht mein essen spass... ich esse sehr sehr gerne und hab meine rituale bzw. essenszeiten am tag die ich immer so einhalte....

ich bin hin und her gerissen... weil ich auf der einen seite immer was von hungerstoffwechsel höre und damit verbinde ich eine sehr schnelle zunahme, das ich wenn ich normal esse sofort übergewichtig werde und dann wieder nur an essen denken muss und mir wieder alles planen muss... das ist meine einzigste angst .. das ich wieder in so ein leben muss wie ich es jetzt führe....

die letzten tage habe ich mich schon etwas mehr erlaubt immer so in etwa 1700 1800 kcal ... ich hab meine eltern gefragt und die können auch nicht mehr ... die wollen ja auch nur das ich gesund werde und frage sie immer ob es ne kcal zahl gibt die zu hoch wäre ... die sagen klar nein ... und viele sagen auch ich muss um zuzunehmen min. 2500 kcal essen mehr wäre besser weil ich männlich bin.... doch dann kommen oft diese aussagen man müsste doch aufpassen und es langsam machen ...

ich hab keine angst zu viel zu essen ... ich freue mich auch auf diese freiheit freue mich auf mehr kraft kann so nicht arbeiten bin seit mai krank .... will wieder mehr machen als nur rumzusitzen .....

doch ich denke immer kann ich was falsch machen .... ist es wirklich okay wenn ich 1800 am abend habe und dann noch naschen 500 kcal als beispiel wenn ich möchte ... ich hab und hatte noch nie eine fressatake diese disziplin hab ich ja doch ich denke oft ich hab viel zu wenig ... doch trau mich nicht mehr weil ich dann denke das es falsch ist ... ich möchte mich eig. lösen und so essen wie ich will und mir ohne gedanken normal essen normal brötchen normal naschen und dabei egal wie viel .... doch manche sagen so manche so

ich würde mich so freuen wenn es keine kcal zu viel jetzt gibt .... ich will es endlich schaffen auch ohne pläne ... einfach frei seien frei von zwängen und plänen .... doch ist es wirklich richtig kcal zu vernachlässigen und sind die aussagen richtig das ich um zuzunehmen gesund min. 2500 kcal essen sollte ... das wäre so schön und beruhigend ....

danke an alle...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Januar 2012 um 16:48
In Antwort auf dannie_11862600

Oh man irgendwie weiß ich nicht wie es vorran gehen soll
Hallo nochmal,

ich bin ziemlich hin und her gerissen,
ich weiß nur eins, ich WILL zunehmen, das ist mir das wichtigste, ich will gesund werden, ich will doch einfach nur normal sein mit einem gesunden BMI selbst bis 25 ist absolut okaay....
ich bin männlich 20 jahre 178cm groß und wiege nur knapp zwischen 47 und 48 kilo .... ich WILL zunehmen.....

mein leben nochmal kurz beschrieben immer immer alles kontrolliert in einem ernährungstagebuch bei fddb
und muss sagen seit über einem jahr esse ich meistens um die 1400 bis 1500 manchmal 1600 oder 1700 kcal am tag und dabei nehme ich nicht mehr ab ... halte so in etwa immer so mein gewicht .....

ich hab kein ekel vor nahrung sondern mir macht mein essen spass... ich esse sehr sehr gerne und hab meine rituale bzw. essenszeiten am tag die ich immer so einhalte....

ich bin hin und her gerissen... weil ich auf der einen seite immer was von hungerstoffwechsel höre und damit verbinde ich eine sehr schnelle zunahme, das ich wenn ich normal esse sofort übergewichtig werde und dann wieder nur an essen denken muss und mir wieder alles planen muss... das ist meine einzigste angst .. das ich wieder in so ein leben muss wie ich es jetzt führe....

die letzten tage habe ich mich schon etwas mehr erlaubt immer so in etwa 1700 1800 kcal ... ich hab meine eltern gefragt und die können auch nicht mehr ... die wollen ja auch nur das ich gesund werde und frage sie immer ob es ne kcal zahl gibt die zu hoch wäre ... die sagen klar nein ... und viele sagen auch ich muss um zuzunehmen min. 2500 kcal essen mehr wäre besser weil ich männlich bin.... doch dann kommen oft diese aussagen man müsste doch aufpassen und es langsam machen ...

ich hab keine angst zu viel zu essen ... ich freue mich auch auf diese freiheit freue mich auf mehr kraft kann so nicht arbeiten bin seit mai krank .... will wieder mehr machen als nur rumzusitzen .....

doch ich denke immer kann ich was falsch machen .... ist es wirklich okay wenn ich 1800 am abend habe und dann noch naschen 500 kcal als beispiel wenn ich möchte ... ich hab und hatte noch nie eine fressatake diese disziplin hab ich ja doch ich denke oft ich hab viel zu wenig ... doch trau mich nicht mehr weil ich dann denke das es falsch ist ... ich möchte mich eig. lösen und so essen wie ich will und mir ohne gedanken normal essen normal brötchen normal naschen und dabei egal wie viel .... doch manche sagen so manche so

ich würde mich so freuen wenn es keine kcal zu viel jetzt gibt .... ich will es endlich schaffen auch ohne pläne ... einfach frei seien frei von zwängen und plänen .... doch ist es wirklich richtig kcal zu vernachlässigen und sind die aussagen richtig das ich um zuzunehmen gesund min. 2500 kcal essen sollte ... das wäre so schön und beruhigend ....

danke an alle...

Hallo Goldie,
ich habe noch nie erlebt, dass jemand tief in der Anorexie plötzlich 4000 Kcal essen wollte. In der Regel bereitet die notwendige Gewichtszunahme ganz erhebliche Schwierigkeiten, so dass eine langsame Gewichtszunahme angestrebt werden sollte. Bist du sicher, dass du an Anorexie leidest?

LG Nus

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Januar 2012 um 18:20
In Antwort auf nus1951

Hallo Goldie,
ich habe noch nie erlebt, dass jemand tief in der Anorexie plötzlich 4000 Kcal essen wollte. In der Regel bereitet die notwendige Gewichtszunahme ganz erhebliche Schwierigkeiten, so dass eine langsame Gewichtszunahme angestrebt werden sollte. Bist du sicher, dass du an Anorexie leidest?

LG Nus

Wie meinst du das ?
Hallo ....

also ich meine ja nicht das ich jetzt täglich alles fressen will ohne hemmungen.... doch ich weiß ich habe diese magersucht nicht wegen dem gewicht mir ist mein gewicht nur ziemlich egal ... deswegen ... meine angst der zunahme ist nur das ich mich an irgendwelche richtlinen halten muss ... mich zurückhalten muss mein essen planen muss

ich will aus diesem kontrollzwang raus und habe nur mal so diese 4000 kcal genommen um mal einfach so eine hohe zahl zu nenne die man ja auch an tagen erreicht wenn man ohne kontrolle wie jeder mensch isst ... das will ich ja ....

ich will zunehmen und lebe nur in kontrolle meiner kcal doch ich weiß es ist schrecklich und will es nicht ...nur ich hab die angst wenn ich es seinlasse und frei bin das ich zu schnell zunehme und dann wieder mich kontrollieren muss
ich will doch nur normal sein ... gesund ...und nicht mehr ungesund wenig wiegen oder ungesund dick werden ....

ich will keine kcal mehr zählen und normal essen ohne kontrolle .... dabei kommen diese gedanken ist es richtig oder kann was passieren ... ist es falsch .... ... naja diese gedanken .... ich möchte zunhemen ....

liebe grüßee

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Januar 2012 um 18:41
In Antwort auf dannie_11862600

Wie meinst du das ?
Hallo ....

also ich meine ja nicht das ich jetzt täglich alles fressen will ohne hemmungen.... doch ich weiß ich habe diese magersucht nicht wegen dem gewicht mir ist mein gewicht nur ziemlich egal ... deswegen ... meine angst der zunahme ist nur das ich mich an irgendwelche richtlinen halten muss ... mich zurückhalten muss mein essen planen muss

ich will aus diesem kontrollzwang raus und habe nur mal so diese 4000 kcal genommen um mal einfach so eine hohe zahl zu nenne die man ja auch an tagen erreicht wenn man ohne kontrolle wie jeder mensch isst ... das will ich ja ....

ich will zunehmen und lebe nur in kontrolle meiner kcal doch ich weiß es ist schrecklich und will es nicht ...nur ich hab die angst wenn ich es seinlasse und frei bin das ich zu schnell zunehme und dann wieder mich kontrollieren muss
ich will doch nur normal sein ... gesund ...und nicht mehr ungesund wenig wiegen oder ungesund dick werden ....

ich will keine kcal mehr zählen und normal essen ohne kontrolle .... dabei kommen diese gedanken ist es richtig oder kann was passieren ... ist es falsch .... ... naja diese gedanken .... ich möchte zunhemen ....

liebe grüßee

Keine Anorexie
Ich kann bei dir die Diagnose Anorexie nicht bestätigen. Es fehlt die gesamte psychopathologische Symptomatik. Du warst in einer Klinik und schreibst, dass man sich dort nicht um dein Gewicht gekümmert hat. Hat man dort denn überhaupt die Diagnose Anorexie gestellt? Du hast geschrieben, dass es dir nie darum ging, schlank zu sein. Ich kann bei dir nur ein Untergewicht feststellen, wofür es verschiedene Ursachen geben kann. Solange ich die nicht kenne, kann ich dir keine Ratschläge geben, wie schnell du zunehmen solltest.

LG Nus

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Januar 2012 um 19:39

Hallo, --- trigger ?---
ich wollte dich mal fragen als du in der therapie warst, hat dich dein therapeut nicht in eine sogenannte ess-gruppe gesteckt ?

d.h. dort sind mehere patienten/innen mit ess-probleme, es gibt einen therapeutischen esstisch, wo genau nach festen regeln gegessen werden muss etc.

bei mir war es z.b. so das ich u.a. wegen depressionen, persönlichkeitsstörungen und anorexie in eine reha der rentenversicherung gegangen bin., war dort 6 wochen.

bei mir wurde die diagnose zweifelsfrei gestellt, ich kam sofort in die ess-gruppe in der hoffnung das ich zunehme und meinen set-point erreiche.
erst dann wollten sie an meinen anderen problemen arbeiten.
leider war ich ständig so angespannt das ich nicht an gewicht zunahm, nach 6 wochen bin ich sogar mit 400 gramm weniger wieder nach hause gefahren, meine anderen " probleme " wurden dadurch leider nicht angesprochen.
so bin ich weiter au.

kurz noch zu den kalorien
Der Kalorienbedarf:
Es gilt die Formel: 31 Kalorien pro Kilo Körpergewicht für einen durchschnittlich bewegten Büromenschen. Bei 65 Kilo Körpergewicht braucht ein Mensch also 2015 Kalorien pro Tag.
Die Faktoren können variieren zwischen 28 Kalorien bei extrem bewegungsarmen Menschen bis zu 39 Kalorien bei hochaktiven oder schwer körperlich arbeitenden Menschen.

Generell gilt: Athletische Menschen mit hohem Muskelanteil verbrennen mehr Kalorien als Durchschnittsfaulpelze.

vielleicht konnte ich dir ein bisschen helfen.
gruss

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Januar 2012 um 23:18

Alsooo
die klinik wo ich 8 wochen war hat sich nicht wirklich um meine magersucht gekümmert, mir wurde gesagt sie achten drauf das ich nicht zu wenig wiege um in ein akut krankenhaus eingewiesen werden zu müssen.....

in der klinik wurde nur tiefen psychologisch therapiert...

naja also ich selbst würde mich schon sehr als magersüchtig beschreiben, da ich ja auch angst vor dem zunehmen habe .... ich achte bei allen auf kalorien und muss immer einen plan haben ... doch ich will es nicht mehr ...

ich versuche nur mein kopf frei zu bekommen und sage ja wirklich was mein problem noch ist jetzt von dem kcal zählen los zu kommen ...

ich hab ja nur einen bmi von knapp 15 .... ich möchte wieder gesund sein ... und ein normales gewicht haben ...
mein problem konkrett ist das ich angst habe das ich durch das ständige wenige essen ich mein körpr so bzw. den stoffwechsel so kaputt gemacht habe das ich wenn ich keine kcal mehr zähle zu schnell zunehme und dann schnell bad wieder anfangen muss mir sachen zu verbieten oder einen essenplan zu erstellen.....

wenn ich einfach das immer esse was ic will und diese kontrolle ablege würd ich wesentlich mehr kcal essen vllt. sogar doppelt so viel ....
doch bei meinem puffer bräuchte ich eig. keine angst haben ...
irgendwann wird es sich wieder einstellen das ich bei normalen essen das gewicht halte ohne einen plan zu haben ohne verzicht...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Januar 2012 um 9:10

Genau
das ist das paradoxe an der Sache....

mein problem ist ich weiß wie schrecklich diese zeit so für mich ist, dieses abgemagert sein diese schwäche dieses leiden.....
und dieser verzicht bzw. dieses ständige denken was hab ich was werde ich noch essen, was darf ich was darf ich nicht ....

dieser zustand macht mich jedentag fertig ... und meine angst ist nur das wenn es mir besser geht körperlich ich mir wieder alles aufbaue und zunehme ... und frei werdenloslassen kann und mir meine sozialen kontakte wieder aufbaue das ich dann weiter weiter weiter zunehme bis in das ungesunde wo ich dann genau wieder das machen muss um nicht zuzunehmen, das dann wieder essen meine gedanken bestimmen und ich alles wieder verliere ....

ich weiß wie paradox es klingt ... doch meine kranker kopf möchte immer eine art absicherung das er keine angst haben muss für dem zunehmen jetzt ... mit einer kontrollierten zunehme bei 2500 bis 3000 kcal täglich .... und das ich dann auch wieder ein normales verhältnis lerne ... wo ich irgendwann wirklich genau sehe was ich essen will wie viel ich vill und nicht mehr an zahlen oder an zu viel zu wenig denken muss....

aber vielen dank für deine aussage ... sie trift es richtig ..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Januar 2012 um 11:20

Gennaauuu
oh man du redest mir wirklich aus der seele.....

ich möchte so sehr wieder am leben teilnehmen und da eißt es doch erstmal zunehmen egal wie .... bei der großen menge die mir fehlt kann ich jetzt wirklich mir alles erlauben ...

und wenn mein körper dann bei einem gutem gewicht ist kann ich auch wieder auf mein hunger und körper hören ... das wird sich dann regeln ... und wenn ich darüberhinaus schlage kann ich mir ja immer noch ernährungshilfe holen .... doch davor nicht ....
es gibt jetzt nichts aus was ich verzichten muss ....
und ich denke das ich so eine große disziplin habe und auch so eine selbst kontrolle das ich nicht jedentag einen fa haben werden ...

ich fühl mich schon ziemlich verfressen wenn ich viele kleine sachen mir machen obwohl mir das mehr hilft als größere portionen weil ich auch gerne häufig am tag esse ...

doch irgendwann werd ich es lernen damit gut umzugehen ..
ich brauchte nur eine art bestätigung das das essen meine medizin nicht falsch einsetze ... ich beziehe es mal nur auf die kcal weil die sind zum größten teil ausschlag gebend zum zuneehmen
und ich hatte immer die befürchtung die medzin falsch zu dosieren ... eine umstellung von 1400 auf 2500 bis 3000 kcal jedentag ... doch ich will gesund werden fitter werden und das wäre völlig okayy und ist nicht zu viel

danke dir für deine mails immer

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Januar 2012 um 12:02
In Antwort auf nus1951

Hallo Goldie,
ich habe noch nie erlebt, dass jemand tief in der Anorexie plötzlich 4000 Kcal essen wollte. In der Regel bereitet die notwendige Gewichtszunahme ganz erhebliche Schwierigkeiten, so dass eine langsame Gewichtszunahme angestrebt werden sollte. Bist du sicher, dass du an Anorexie leidest?

LG Nus

Hi nus
mir geht es manchmal ahnlich wie goldie, sprich wenn ich mir einmal freies essen erlaube zb. im hotel am fruhstucksbuffet dann kann ich einfach nicht mehr aufhören zuessen, ich hab dann lust auf alles und ess z.b griechisches joghurt mit viel honig, rührei, hüttenkäse, ananas, müeslikrümmel, bagel, brot etc durcheinander, so dass mir jedes mal wenn ich mir mal freies essen erlaube am shluss schlecht ist und ich nen riesen bauch hab. aber ich hab kein sättigungsgefühl und nach dem vielen essen kommt dann auch meinstens das schlechte gewissen, das mich zum fasten am tag danach zwingt. ich find das schlimm an tagen da erlaub ich mir frei zu essen und dann ists mir wieder schlecht, dabei sollte ich zunehmen 51kg auf 1.78m.. ich weiss wie goldie, dass ich zunehmen muss und dass ich mir damit nur selbst einen gefallen mache und ich esse auch gerne und freu mich jedes mal drauf, auch mit andern leuten zusammen zuessen stresst mich eig. nicht,aber ich hab auch wie er geschrieben hat, riesen angst davor zuschnell zuszunehmen und dann einfach immer dicker zuwerden und schlussendlich ubergewichtig zusein hast du mir vielleicht nen guten tipp oder so liebe grusse lisa

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Januar 2012 um 12:24

Hey dori =)
hab den beitrag schon nus geschickt aber wie ich jetzt gesehen hab hast du goldie gute tipps im bezug auf seine lust auf alles zuessen gegeben und viellecht hast du mir ja auch einen guten tipp mir geht es manchmal ahnlich wie goldie, sprich wenn ich mir einmal freies essen erlaube zb. im hotel am fruhstucksbuffet dann kann ich einfach nicht mehr aufhören zuessen, ich hab dann lust auf alles und ess z.b griechisches joghurt mit viel honig, rührei, hüttenkäse, ananas, müeslikrümmel, bagel, brot etc durcheinander, so dass mir jedes mal wenn ich mir mal freies essen erlaube am shluss schlecht ist und ich nen riesen bauch hab. aber ich hab kein sättigungsgefühl und nach dem vielen essen kommt dann auch meinstens das schlechte gewissen, das mich zum fasten am tag danach zwingt. ich find das schlimm an tagen da erlaub ich mir frei zu essen und dann ists mir wieder schlecht, dabei sollte ich zunehmen 51kg auf 1.78m.. ich weiss wie goldie, dass ich zunehmen muss und dass ich mir damit nur selbst einen gefallen mache und ich esse auch gerne und freu mich jedes mal drauf, auch mit andern leuten zusammen zuessen stresst mich eig. nicht,aber ich hab auch wie er geschrieben hat, riesen angst davor zuschnell zuszunehmen und dann einfach immer dicker zuwerden und schlussendlich ubergewichtig zusein. liebe grüsse lisa

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Januar 2012 um 12:39
In Antwort auf giada_12572841

Idee für eine Lebensumstellung
Lieber ,
ich schließe mich hier summerxoxo an! Alex, es ist schön, dass du dein Problem einsiehst und voller Willen strahlst!

Dein ES kannst du bewältigen, es geht, vertraue mir, ich weiß das!
Aber hier ein paar Tipps:

Du sagst, der Grund für deine ES ist:
"weil ich diesen kontroll zwang habe"
dann hast du bessere Karten als binge eater, wirklich! Sie zu, dass du anfängst normal zu essen. Wie? Ausgewogen, gesundheitsbewusst, moderat und in anständigen Portionen.

Mach auf gar keinen Fall den Fehler super schnell zuzunehmen. Das ist ungesund. Google gesunde Ernährung, sprich mit anderen Menschen darüber (diese sollten nicht eine MS haben, oder gerade auf Diät sein!!).

Allgemein, halte dich jetzt von anderen MSlern fern! Du könntest rückfällig werden oder in Konflikt mit dieser Person geraten!

Ich sehe, du schreibst sehr lange Messages. Magst du zufällig schreiben oder viel reden sehr gerne?
Dann schreib dir deine Vorsätze auf! Es ist Neujahr, also mach dir laange Listen mit folgenden Themen: deine Vorsätze, wie ernährt man sich gesund, was sind deine glücklichsten Momente im Leben
Dazu kannst du Fotoreihen in deiner Wohnung aufhängen, mit deinen Lieben oder lustigen Momenten.
Das wird deine Motivation stärken und du wirst dich weniger unwohl fühlen!

Das Normal essen- Lernen erfolgt Schritt für Schritt. Ich würde so anfangen. Anstatt 1 Vollkornbrötchen, gönn dir heute 2. Und übermorgen suchst du dir eins deiner Lieblingslebensmittel und integrierst es in deinen Essplan.
Nächste Woche solltest du einmal was neues ausprobieren. Ich empfehle dir mit gesunden Kohlenhydraten und Fleisch zu starten.
Mache aus deiner Mahlzeit Genuss! Du sollst dein Essen genießen und dich nicht dafür schämen. Nach einer Weile sollte dein Essensplan etwa so aussehen:
morgens: 1 Brötschen mit einem 1, Mittags: Kartoffeln mit Rahmsoße, Gemüse und Hackbällchen, Abends: 1 Salat mit Käse, 2 Vollkornbrötchen und 1 Yoghurt als Nachspeise.

Zwischendurch frisches Obst und viel Wasser trinken. Wenn du unterwegs bist, leiste dir gerne eine Pizza oder so. Und wenn du merkst dieser Plan macht dich nicht satt, dann ergänze etwas. Probiere neues Essen und vorallem was dir gefällt! Nur heißt das nicht das Junkfood dich satt machen soll, das ist idiotisch!!!

Falls du Sport magst, solltest du ab und zu sportlich werden. Muskelmasse ist super healthy und sexy dazu!

Kleine frage
wie viel kcal hat dein essplan morgen ein brotchen mittag kartoffeln mit rahmsauce etc? hat man davon genug?hört sich irgendwie nach wenig an aber ich hab den uberblick was ne normale portion bzw essmenge ist verloren

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Januar 2012 um 14:18
In Antwort auf lisa6627

Hi nus
mir geht es manchmal ahnlich wie goldie, sprich wenn ich mir einmal freies essen erlaube zb. im hotel am fruhstucksbuffet dann kann ich einfach nicht mehr aufhören zuessen, ich hab dann lust auf alles und ess z.b griechisches joghurt mit viel honig, rührei, hüttenkäse, ananas, müeslikrümmel, bagel, brot etc durcheinander, so dass mir jedes mal wenn ich mir mal freies essen erlaube am shluss schlecht ist und ich nen riesen bauch hab. aber ich hab kein sättigungsgefühl und nach dem vielen essen kommt dann auch meinstens das schlechte gewissen, das mich zum fasten am tag danach zwingt. ich find das schlimm an tagen da erlaub ich mir frei zu essen und dann ists mir wieder schlecht, dabei sollte ich zunehmen 51kg auf 1.78m.. ich weiss wie goldie, dass ich zunehmen muss und dass ich mir damit nur selbst einen gefallen mache und ich esse auch gerne und freu mich jedes mal drauf, auch mit andern leuten zusammen zuessen stresst mich eig. nicht,aber ich hab auch wie er geschrieben hat, riesen angst davor zuschnell zuszunehmen und dann einfach immer dicker zuwerden und schlussendlich ubergewichtig zusein hast du mir vielleicht nen guten tipp oder so liebe grusse lisa

Hallo Lisa,
wenn du dir freies Essen erlaubst und nicht mehr aufhören kannst, die Kontrolle verlierst und alles durcheinander isst, sind das bereits FAs. Das anschließende schlechte Gewissen ist typisch, ebenso der Versuch, am nächsten Tag durch Fasten gegenzusteuern. Dieses bulimische Essverhalten kann man nur unterbrechen, indem man kein freies Essen und damit keine FAs mehr zulässt, und stattdessen regelmäßig und ausreichend nach einem Kalorienplan isst. Das Essen nach Plan ist zugleich der beste Schutz davor, dass man zu schnell oder zu weit zunimmt. Wenn es gelingt, die FAs zu stoppen, kann man ein gesundes Normalgewicht ansteuern und durch kontrolliertes Essen ein Leben lang halten.

LG Nus

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Januar 2012 um 14:24
In Antwort auf nus1951

Hallo Lisa,
wenn du dir freies Essen erlaubst und nicht mehr aufhören kannst, die Kontrolle verlierst und alles durcheinander isst, sind das bereits FAs. Das anschließende schlechte Gewissen ist typisch, ebenso der Versuch, am nächsten Tag durch Fasten gegenzusteuern. Dieses bulimische Essverhalten kann man nur unterbrechen, indem man kein freies Essen und damit keine FAs mehr zulässt, und stattdessen regelmäßig und ausreichend nach einem Kalorienplan isst. Das Essen nach Plan ist zugleich der beste Schutz davor, dass man zu schnell oder zu weit zunimmt. Wenn es gelingt, die FAs zu stoppen, kann man ein gesundes Normalgewicht ansteuern und durch kontrolliertes Essen ein Leben lang halten.

LG Nus

Danke
liebe nus..
ich werd mir wohl ein essplan zusammen stellen müssen.. nur leider hab ich kein gefühl mehr was ne normale portion ist und wie viel man eigentlich im tag essen sollte.. gibts im internet gute kalorienpläne? sollte man diesen essplan immer durch ziehen oder am anfang mehr essen weil man im ug ist?hab momentan kein sättigungsgefühl und frage mich ob das automatisch zurück kommt wenn man wieder regelmässig isst? du schreibst am schluss durch kontrolliertes essen, ich nehm mal an, dass du damit einfach gesunde ernährung meinst oder? danke für die antwort =)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Januar 2012 um 15:03

Danke für die tolle antwort
ja ich muss wieder regelmassig essen.. haste nen guten tipp wie so ein essplan aussehen kann weil ich hab keine klare sicht mehr wie viel man eigentlich essen sollte an einem tag und wie ne normale portion aussehen soll.
morgen gibts brunch und ich hab mir vorgenommen von allem ein wenig zunehmen damit ich mein bauch nicht gleich wieder uberfordere. =)
dass magersuchtige nicht ubergewichtig werden beruhigt mich kleine frage, ich wollte mein gewicht auf 56/57kg steiger aber bei einer grösse von 1.78m ist das wohl immernoch wenig? uber 60kg möchte ich irgendwie einfach nicht

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Januar 2012 um 16:35
In Antwort auf lisa6627

Danke
liebe nus..
ich werd mir wohl ein essplan zusammen stellen müssen.. nur leider hab ich kein gefühl mehr was ne normale portion ist und wie viel man eigentlich im tag essen sollte.. gibts im internet gute kalorienpläne? sollte man diesen essplan immer durch ziehen oder am anfang mehr essen weil man im ug ist?hab momentan kein sättigungsgefühl und frage mich ob das automatisch zurück kommt wenn man wieder regelmässig isst? du schreibst am schluss durch kontrolliertes essen, ich nehm mal an, dass du damit einfach gesunde ernährung meinst oder? danke für die antwort =)

Liebe Lisa,
es ist Sinn der Sache, einen Kalorienplan auch einzuhalten, wobei du im Anfang nicht mehr essen musst. Das Problem ist, dass niemand deinen Kalorienbedarf kennt, dass sich dein Stoffwechsel verändern kann oder auch deine tägliche Bewegung, so dass ein Kalorienplan schon individuell angepasst werden muss. Auf dein Sättigungsgefühl wirst du dich wohl erst wieder verlassen können, wenn du wieder weitgehend gesund bist. Bis dahin ist eine von dir kontrollierte Kalorienzufuhr notwendig, wobei man im Laufe der Zeit nicht mehr die Kalorien akribisch zählen muss, weil man sich einfach an normales Essen gewöhnt und sich die tägliche Speisefolge auch in Abständen einfach wiederholt.

LG Nus

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Januar 2012 um 18:36

Und immer dieser gedanke ist es richtig
genau das ist es, man selber möchte am liebsten diese absicherung das nichts passiert.

und ich will gesund werden, und hab mir jetzt in den kopf gesetzt ich kann mir jedentag einen tag jetzt planen mit kcal zwischen 2500 kcal und 3000 kcal ... das sind zwar auf einen schlag so das doppelte... doch ich möchte den schritt waggen...
und dabei benutze ich mein tagebuch bei fddb und plane mir alle dinge ein die ich wirklich auch genießen möchte ...
es hat zwar gar nichts mit normalen verhalten zu tun doch es hilft mir erstmal auf diese kcal zu kommen...

ich plane im vorraus damit ich nicht mit sponatnen entscheidungen mich überfordere ... wenn ich spontan wählen müsste was ich am abend nasche geht das nach hinten los -.- weil ich überfordert bin .. so plane ich mir genau auch die mengen ein die ich möchte und hab so auch meine kontrolle das es nie zu viel wird (zu viel gibt es ja eh nicht doch ich denke kcal technis gesehen sind 2500 kcal bis 3000 kcal jedentag ganz okay)

gestern kamm ich zwar wieder nur auf 1850 kcal in etwa was ich schon ziemlich viel fand an lebensmitteln und ich mir dabei schon viel gegönnt habe ....
heute möchte ich dann min. 2000 da stehen haben und ab morgen schon am liebsten 2500 kcal jedentag ...
es muss sich was bewegen auch auf der waage ...

und ich weiß bei dieser kontrolle die zwar noch nichts mit gesund zu tun hat kann ich kotrolliert zunehemen ... es ist okay wenn ich mir alles plane was ich möchte um auf diese min. kcal zu kommen es ist okay und nicht zu viel ..

und mit zuehmenden gewicht kann ich versuchen mich schritt für schritt davon zu lösen ..
klar kann ich mein mittag essen morgen nur ganz schlecht schätzen ... heute mittag gab es von wagner ne pizza 666 kcal standen drauf konnte ich eintragen doch morgen gibt es kartoffeln mit blumenkohl und gulsch halb rind halb schwein ... und bei sowas kann man es ja nie genau sagen da versuch ich es so gut es geht zu schätzen .....
und heute werd ich die 2000 kcal packen ... es gab heute nachmittag einen kleinen quark und nachher zwar nur eine salatschale weil ich die sehr gerne mag die fertig salate vom netto mit joghurt dressing hat zwar nur 140 kcal doch ich werd mir dann wohl noch ein eis gönnen und etwas zum knabbern bis ich die 2000 heute min packe egal wie
und morgen weiteren schritt
ab morgen vllt. shcon die2500 kcal täglich ..

lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Januar 2012 um 11:22

Hihi ja dori
ich bin die rohkost stewardess danke f`r die antwort

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Wollt mich nochmal melden... bitte lesen
Von: dannie_11862600
neu
17. März 2012 um 8:28
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook