Home / Forum / Fit & Gesund / Ich bin so bescheuert....

Ich bin so bescheuert....

30. April 2011 um 21:08

hallo,
seit gestern "esse" ich mal wieder restriktiv, gestern 700 kcal und heute 800 ("dank" eines Eises von eben) und bin mich dafür schon wieder am verfluchen...... dazu muss ich sagen, ich habe leider wieder etwas zugenommen und das kann ich gar nicht ab, im Moment habe ich einen BMI von 21.
DAS hasse ich.
Das bescheurste, was ich abetr tun konnte, habe ich eben gemacht....
Heute in der Stadt habe ich mir Glaubersalz besorgt.....
Einige werden wohl wissen, was es bewirkt....
Dazu dann noch Entwässerungsmittel aus der Drogerie..... seit gestern bin ich wieder richtig angepisst (sorry) von mir selber...
Ich halte mich für eine fette, faule, alte, blöde Kuh (und das Wort ist sogar noch harmlos).
Nunja, ich konnte mich bis eben davon abhalten das Zeug zu schlucken.... dann musste ich ja "schwach" werden und habe ein Eis gegessen mit Früchten (ohne diese "Sünde" hätte ich heute 500 kcal zu mir genommen).
Durch diese "Undiszipliniertheit" wurde ich mal wieder besonders wütend auf mich und habe dann mir dieses Zeug im Impuls "reingepfiffen", allerdings nach Packungsbeilage , 30 Gramm auf 250 Milliliter und danach nochmals zwei grosse Gläser stilles Wasser getrunken.
Dazu dann eben dummerweise noch die Entwässerungsmittel, ein pflanzliches, leider überdosiert....
Ich bin so dämlich....

Das "kranke" ist, dass ich auch keine Angst vor der Reaktion dieser Hülle habe... nein, ich habe Angst, dass es meinen Eltern auffallen könnte und sie sich dann extrem Sorgen machen....
Deswegen trinke ich im Moment viel, um zumindest gegebenenfalls Elektrolyteverschiebungen zu vermeiden....
Bis dato hatte ich ja keine Probleme mit den Elektrolyten, im Gegenteil, zeitweise war der Kaliumgehalt in meinem Blut sogar leicht erhöht.....

Immer diese blöden, impulsiven Handlungen.....
Haben die Störungen nun endgültig gewonnen?
Im Moment fühle ich mich von allen Seiten schlecht.. von der kranken, durch die ich mich als undiszipliniert und co. bezeichne und die Gesunde, weil ich das Gefühl habe, vor meinen Störungen zu kapitulieren....

Mit was muss ich jetzt rechnen?
Gerade schütte ich mir ziemlich viel Wasser rein...
Ich bin echt so blöd.. wie kann man nur so becheuert sein?

Mehr lesen

30. April 2011 um 23:23

Danke...
für deine Antwort.
Nein, keine Angst, dein Thread war kein bisschen triggernd für mich.
Ja, die Leute kenne ich , ich habe selbst auch überlegt zu fasten, aber ich glaube in meinem Falle wäre dass ungefähr so als ob ich Öl in das Feuer (die Essstörung) kippen würde.
Das ich das Zeug genommen habe, ist nun auch einge Stunden her, und bisher merke ich, ausser ein wenig Grummeln, nichts.
Vielleicht habe ich auch "Glück" und es passiert rein gar nichts.
Ich mein, ich dosierte die Abführmittel, die ich vor meiner zweiten stationären Therapie über, um überhaupt IRGENDWAS zu bewirken.
Die doppelte Tagesdosis war da keine Seltenheit.
Kann ja sein, dass ich da im Bezug einen "Stahlmagen" habe.
Du hast mich auch wegen Sport gefragt:
Einen Bewegungsdrang hatte ich immer, ich war ja auch den ganzen Tag unterwegs, sei es arbeiten, zum Sprachkurs oder sonst wo.
Aber das mit dem Sportzwang, wo ich es als Zwang zu empfinden began, began erst bei meinen "Übergang" von der "puren" Magersucht zur Mischform zwischen Bulimie und Anorexie.
Da kommt es auch teilweise jetzt vor, dass ich stundenlang Sport treibe und Fitnessübungen mache.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Mai 2011 um 18:00
In Antwort auf fran_12730362

Danke...
für deine Antwort.
Nein, keine Angst, dein Thread war kein bisschen triggernd für mich.
Ja, die Leute kenne ich , ich habe selbst auch überlegt zu fasten, aber ich glaube in meinem Falle wäre dass ungefähr so als ob ich Öl in das Feuer (die Essstörung) kippen würde.
Das ich das Zeug genommen habe, ist nun auch einge Stunden her, und bisher merke ich, ausser ein wenig Grummeln, nichts.
Vielleicht habe ich auch "Glück" und es passiert rein gar nichts.
Ich mein, ich dosierte die Abführmittel, die ich vor meiner zweiten stationären Therapie über, um überhaupt IRGENDWAS zu bewirken.
Die doppelte Tagesdosis war da keine Seltenheit.
Kann ja sein, dass ich da im Bezug einen "Stahlmagen" habe.
Du hast mich auch wegen Sport gefragt:
Einen Bewegungsdrang hatte ich immer, ich war ja auch den ganzen Tag unterwegs, sei es arbeiten, zum Sprachkurs oder sonst wo.
Aber das mit dem Sportzwang, wo ich es als Zwang zu empfinden began, began erst bei meinen "Übergang" von der "puren" Magersucht zur Mischform zwischen Bulimie und Anorexie.
Da kommt es auch teilweise jetzt vor, dass ich stundenlang Sport treibe und Fitnessübungen mache.

Von wegen....
Stahlmagen....
Das Zeug ist echt teuflisch...
Schmerzen hatte ich keine, aber in der Nacht fing das blöde Zeug dann doch an zu wirken.... und wie.....
Nachdem ich ca. 4 Stunden kaum vom stillem Örtchen nicht weg kam, und ich weiß nicht wie viel Flüssigkeit verloren habe konnte ich zum Glück irgendwann einschlafen.
Das Zeug werde ich in den nächsten Abfalleimer werfen....
Mein Magen grummelt jetzt noch.So eine Höllennacht habe ich bisher nie erlebt, selbst die allererste Nacht bei meinem ersten Klinikaufenthalt, wo ich Nachts noch in die Chirurgische Notaufnahme musste war erträglicher....
Ne danke...
Obwohl ich jetzt denke, dass das nach meinen dämlichen, impulsiven Verhalten gestern die gerechte Strafe war.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Brennen in der Scheide durch Sex
Von: nalinchen
neu
1. Mai 2011 um 15:05
Diskussionen dieses Nutzers
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook