Anzeige

Forum / Fit & Gesund

Ich bin rückfällig geworden.

Letzte Nachricht: 12. Juli 2007 um 17:24
V
vigdis_11935738
12.07.07 um 13:19

Hallo,

ich bin zum ersten Mal in diesem Forum.

Ich wollte mich nur mal aussprechen (-schreiben), also schon mal danke fürs lesen.

Ich wurde mit 16 magersüchtig - bis 38 kg bei 1,64 m.

Dann kam die Bulimie - aber ich nahm zu.

Als ich meinen Freund kennenlernte (mit 18) und er mich emotional aufbaute, ging einfach alles von selbst weg. (Meine Mutter hat mich immer nur fertig gemacht, ich sei psychisch gestört und sie sei froh, wenn ich krepiere usw...)

Das Leben war so schön mit meinem Freund.

Nach Abi Ausbildung, dann Studium.

Wir haben einen Sohn. Er ist 15 Monate und ein tolles Kind.

Vor kurzem wollte ich eine Diät anfangen: gesundes Essen und Sport, damit ich meine letzten Kilos vom Schwangerschaftsspeck wieder runter bekomme.

Und was ist???

Ich kann einfach nicht mehr essen. Ich sehe die Erfolge und jetzt ist einfach alles wieder da.

Kalorien zählen, nur Suppen und Gemüse oder mal eine Scheibe Roggenvollkornbrot (mit Magerfrischkäse versteht sich).

Mein Freund ist den ganzen Tag arbeiten und hat noch nix gemerkt.

Ich hab versucht wieder mit dem Essen anzufangen. Ich kanns nicht.

Ich habe angst, dass es wieder lebensbedrohlich wird - wie damals.

Aber ich finde den Zustand so wie er jetzt ist, sehr schön. Das hat mir richtig gefehlt. Es ist ein Rausch.

Kennt das jemand? Könnt Ihr mir von euren Erfahrungen berichten?

LG entichen

Mehr lesen

C
clara_12076851
12.07.07 um 13:31

Mmh
das klingt ja gar nicht gut.

aber ich würde dir raten es deinem freund zu sagen bevor er es selber rausfindet.

DU packst das schon. Glaub an dich selbst

LG perhaps

Gefällt mir

W
willa_12865113
12.07.07 um 13:43

Hallo
Ich an deiner Stelle würde sofort mit meinem Frend reden. Er weiß doch, dass du schon mal eine Essstörung hattest, du outest dich also nicht vor ihm. Vielleicht tut es dir gut ihm alles zu sagen, was in deinem kopf momentan vorgeht, vor jeder Mahlzeit, den ganzen Tag. Möglicherweise schaffst du es dann, bevor du wirklich wieder in eine Sucht gerätst. Erklär ihm einfach was bei dir gerade abläuft, er wird dich mit Sicherheit unterstützen. Und sicher gibt er dir auch das Gefühl, dass du toll bist, SO WIE DU BIST, das stärkt auch dein Selbstwertgefühl.

Lass dich nicht hängen, sei dieses mal stärker als die Krankheit. Hey, du hast ein Kind, was willst du für eine Mutter sein? Eine, die ihrem Kind ein Nutellabrot schmiert und sich dann mit einer Möhre daneben setzt? So schaut dein kind nie zu dir auf. Du lebst jetzt auch noch für jemand anderen, für dein Kind, lass dich nciht hängen.

Du schaffst das, wenn du es mit deinem Freund nicht schaffst, geh zu einem Arzt, lass es nicht warten bis es zu spät ist.

Ich wünsch dir auf ejdenfall viel Glück.

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

Anzeige
V
vigdis_11935738
12.07.07 um 17:24
In Antwort auf clara_12076851

Mmh
das klingt ja gar nicht gut.

aber ich würde dir raten es deinem freund zu sagen bevor er es selber rausfindet.

DU packst das schon. Glaub an dich selbst

LG perhaps

Danke
Danke,

ich habe nachdem ich diesen Beitrag geschrieben habe, mit meinem Freund gesprochen und wir versuchen gemeinsam, es in den Griff zu kriegen.

Wird wohl eine Weile dauern.

Ich hoffe, dass es klappt.

LG entichen

Gefällt mir

Anzeige