Home / Forum / Fit & Gesund / Ich bin neu hier und verzweifel!

Ich bin neu hier und verzweifel!

5. Mai 2012 um 18:03 Letzte Antwort: 7. Mai 2012 um 21:22

hallo an alle, die das hier lesen möchten,
ich weiß einfach nicht mehr weiter. seit der 7. klasse leide ich an magersucht. meine eltern haben es bis vor einem jahr( da war ich 23) nicht bemerkt. vor zwei jahren war ich wegen alkohol und drogen in einer Psychosomatischen Klinik. dort sagte man mir, bevor ich nicht die 60kg habe darf ich nicht gehen,. ich hab die therapie abgebrochen( bin aba trotzdem clean und trocken) und seitdem kämpfe ich auch noch gegen die Bulimie. meine essgewohnheiten sind zum schreien:
morgens ein brötchen mit tomate drauf, über den ganzen tag verteilt ne GANZE packung fruchtmüsli( ich picke mir aba nur die früchte raus, denrest schmeißich weg) und abends ne tütensuppe für 4 personen von maggi( nur dieDünnen und nicht diese Cremesuppen) danach bekomme ich meistens ne FA und stopfe unmengen an Brot in mich rein! ich halte das nicht mehr aus! ich fühle mich so schlecht und ich kann einfach nicht mehr. wenn ich merke es wird zu viel, dann gehe ich mich übergeben. funktioniert das nicht, dann fange ich an zu ritzen. ich hoffe irgendwer liest meine nachricht und kann mir tips geben oder sonst was. das problem ist, ich will mein altes gewicht (45kg) wieder zurück. da muss ich jetzt 10kg abnehmen für. aba stattdessen werde ich immer dicker. der Bauch wird immer größer! ich halte das nicht mehr aus!
danke an die, die das gelesen haben und mir antworten,
bröselchen

Mehr lesen

6. Mai 2012 um 12:59

Warum
möchte keiner antworten?

Gefällt mir
6. Mai 2012 um 13:32

Hallo dori
danke für deine guten antworten. ich weiß, dass ich auf dem falschen weg bin. es ist so schwer da wieder raus zu kommen. ich bin ja schon in therapie deswegen und wegen
ptbs. aber ich stehe einfach vor einer metergroßen mauer und weiß nicht mehr weiter.was du mir schreibst ist echt sehr gut und ich würde so gerne alle hilfen umsetzen. kennst du das? du willst und tust es aber trotzdem nicht?

Gefällt mir
6. Mai 2012 um 15:39

Danke dori
für die antwort. ich weiß ich habe schon viel geschafft. bin weg von den drogen, gehe wieder geregelt arbeiten und habe wieder kontakt zur familie. ich wohne ja auch wieder bei meinen eltern. ich werde schnell so schwach im kopf und rutsche so schnell wieder in die MS und depression und so. das andere hat so furchtbar viel kraft gekostet, dass ich mich fast nicht mehr aufraffen kann auch noch diesen stein aus dem weg zu schaffen. ich vergleiche mich sehr oft mit meinen geschwistern und mit anderen die ich sonst so sehe und alle sehen für mich dünner aus. meine kollegin sagt so oft ich hätte nen knall. das macht mich immer traurig, weil ich merke, sie versteht mich nicht. ich habe immer das gefühl, keiner versteht was ich meine, was ich sage, wie ich mich fühle, und dann bin ich einfach wieder drin. ich will dann wieder in meine alten klamotten passen, steh vorm spiegel und betracht mich und ekel mich einfach. nichtmal meine Therapeutin versteht mich richtig. sie schimpft immer nur. ich weiß nicht, zu wem ich damit gehen kann. und wenn der druck zu groß ist, dann kommen die FAs und ich fange an mich zu ritzen und so weiter. das voll programm. danach gehts mir erst wieder gut. ich bin ein ziemlicher einzelgänger. und dass tut weh. andere gehen zusammen ins kino oder sonst was. ich sitze nur im Zimmer und denke über meine scheiß vergangenheit nach und schwupp, wars das mit den guten vorsätzen.

Gefällt mir
7. Mai 2012 um 20:31

Das hört sich alles so richtig an
und ich sehe das alles auch ein. meine bezugstherapeutin hat mir damals den begriff "sucht" erklärt. sie sagte, die einsicht ist zwar immer da. man weiß, dass es einem schadet. egal ob drogen oder alkohol oder ES, aber die gefühle, die Gedanken, das Suchtgedächtnis sind einfach stärker. dieser suchtdruck geht nur ganz langsam zurück und das ist ein harter weg. ich hatte noch nie ne behandlung speziell wegen MS. das war immer nur so am rand mit drin. aber ich bín auch mitlerweile so therapie-müde. die zwei jahre waren echt anstrengend und ich bin in der hinsicht echt müde. wie komme ich wieder hoch?

Gefällt mir
7. Mai 2012 um 21:12

Hey
deine Texte haben mich genau an mich erinnert.. und ich bin gerade sooo frooh das ich jemanden gefunden habe der eigentl soweit ich sehen kann das gleiche durchmacht und durchgemacht hat...

ich war auch im Sucht-sumpf und bin es immer noch...

Auch mit Drogen.. wenn der druck zu hoch wird ritze ich mich... allerdings Übergebe ich mich nie.. das ist eigentlich so gut wie der einzige Unterschied..

ich würde echt mal gerne mit dir schreiben weil.. ich das gefühl habe das es quasi die totale parallele ist... ich habe echt nicht gedacht das noch jemand genau so denkt u auch es so erlebt hat...

danke...

Gefällt mir
7. Mai 2012 um 21:22
In Antwort auf dvorah_12512759

Hey
deine Texte haben mich genau an mich erinnert.. und ich bin gerade sooo frooh das ich jemanden gefunden habe der eigentl soweit ich sehen kann das gleiche durchmacht und durchgemacht hat...

ich war auch im Sucht-sumpf und bin es immer noch...

Auch mit Drogen.. wenn der druck zu hoch wird ritze ich mich... allerdings Übergebe ich mich nie.. das ist eigentlich so gut wie der einzige Unterschied..

ich würde echt mal gerne mit dir schreiben weil.. ich das gefühl habe das es quasi die totale parallele ist... ich habe echt nicht gedacht das noch jemand genau so denkt u auch es so erlebt hat...

danke...

Das freut mich
ja, ich find das auch ganz interessant, dass da jemand ist, dem es teilweise genauso geht. wo kommst du her, wie alt bist du?

Gefällt mir