Forum / Fit & Gesund

Ich bin fresssüchtig

Letzte Nachricht: 24. Oktober 2012 um 20:24
A
an0N_1257325599z
22.10.12 um 18:30

Hallo zusammen,

ich habe ein sehr großes Problem. Ich bin 1,67 cm groß und wiege 68 kg (aber auch nur weil ich viel abgenommen habe).
Seit ein paar Wochen bin ich fresssüchtig. Das sieht so aus: 3 Tage fressen, 2 Tage fasten (damit das Gewicht gehalten wird).
Aber seit ein paar Tagen tu ich mir schwer die Fastentage zu machen. Ich könnte jeden Abend fressen ohne Ende. Ich kann nicht mehr ohne. Ich fange schon fast an zu zittern wenn ich "nichts bekomme"... ich nehme dadurch wieder zu, und da hab ich riesige Angst davor

Mehr lesen

D
dario_12081755
22.10.12 um 19:51

Hey
Ich kann dein problem sehr gut verstehen, das habe ich auch schon durch gemacht.
Ich habe 20 kg abgenommen wurde dann MS bekam dann später bulimie und dann hungerte ich 5 Tage und fresste 1 Tag.
Es kam dann aber immer schlimmer und ich hungerte nur noch 3 Tage und fresste 3 Tage lang bis zu 4000 kcal. Ich hatte mich überhaupt nicht mehr unterkontrolle, ich verbrachte stunden lang mit fressen und kotzen. Ich nahm 5 kg zu fühlte mich nur noch fett und hässlich bekam depresionen. Jetzt ist es so ich hungere und versuche es wieder abzunehmen, im moment ist es für mich das wichtigste. Die MS gab mir auch halt und es motivierte mich, ich fühlte mich wertlos ohne die Ms.

Wenn du so viel isst, erbrichst du dannach?

Lg.

Gefällt mir

A
an0N_1257325599z
23.10.12 um 16:55

Erbrechen geht nicht mehr..
Vielen Dank für deine Antwort.
Ich versuche zwar nach dem Essen zu erbrechen, am Anfang ging es auch ganz gut. Aber seit einiger Zeit funktioniert es nicht mehr. Ich stecke mir zwar den Finger in den Hals und würge, aber es kommt nichts, nur Speichel. Das ist dann ein frustrierendes Gefühl... ich könnte dann nur noch heulen...

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

D
darien_12272699
23.10.12 um 17:47

Also ich
finde die antwort ganz und gar nicht toll...das sieht ja fast so aus als würdet ihr euch gegenseitig tipps geben wir ihr am besten euer gewicht haltet oder ms werdet durch erbrechen! das finde ich sehr traurig da es viel unanstrengender und unkomplizierter is wenigstens zu versuchen normal und regelmäßig zu essen...allein wenn man sich mittags eine kleine süßigkeit gönnt beugt man den fressanfällen am abend vor und wenn man regelmäßig isst dann kommt es auch gar nicht zu den drei tagen durchfrerssen...klar is es anfangs schwer wenn man anfängt sich zu erlauben wieder mal was süßes zu essen ich kenne das selber nur zu gut. ich hab selber so oft auf einmal meine grenzen vergessen aber sowas kommt nur von den verboten wen man sich lebensmittel nicht verbietet sondern nur ab und zu mal was ungesundes ist bekommt man diese gelüste erst gar nicht...es is wirklich so...ja es kann so einfach sein und ich bin so unendlich froh dies endlich erkannt zu haben. man kann abenehmen auch wenn man isst, man kann sein gewicht halten auch wenn man isst und man ist in der gesellschaft immer so viel wert wie man sich selber gibt.viele menschen beurteilen einen nicht anhand den perfekten maßen sondern anhand seiner ausstrahlung, intelligenz, humor und charme....bitte versuch dein essverhalten einfach zu normalisieren es gibt so viel gute pläne bei denen man echt genung essen kann und gesund essen kann...begebe dich nicht in das milieau der ms oder ess-brech-sucht damit zerstörst du dein leben noch viel mehr!

lg

Gefällt mir

A
an0N_1213957299z
24.10.12 um 20:24
In Antwort auf dario_12081755

Hey
Ich kann dein problem sehr gut verstehen, das habe ich auch schon durch gemacht.
Ich habe 20 kg abgenommen wurde dann MS bekam dann später bulimie und dann hungerte ich 5 Tage und fresste 1 Tag.
Es kam dann aber immer schlimmer und ich hungerte nur noch 3 Tage und fresste 3 Tage lang bis zu 4000 kcal. Ich hatte mich überhaupt nicht mehr unterkontrolle, ich verbrachte stunden lang mit fressen und kotzen. Ich nahm 5 kg zu fühlte mich nur noch fett und hässlich bekam depresionen. Jetzt ist es so ich hungere und versuche es wieder abzunehmen, im moment ist es für mich das wichtigste. Die MS gab mir auch halt und es motivierte mich, ich fühlte mich wertlos ohne die Ms.

Wenn du so viel isst, erbrichst du dannach?

Lg.

Hey
Also ich finde,alles ist besser,als erbrechen oder medikamentenmissbrauch! Nach ein paar mehr oder weniger geglückten versuchen mit dem erbrechen habe ich es nun zum glück ganz aufgegeben und habe auch nicht vor,damit wieder anzufangen.Obwohl ich oft den drang dazu hatte.

Klar,wäre es natürlich das beste,nach einem fa normal weiter zu essen,aber ich weiß ja aus eigener erfahrung,dass das ein ratschlag ist,der sich einfach anhört,aber fast unmöglich erscheint.

Deswegen würde ich eher dazu raten,wenn man es wirklich gar nicht anders hinkriegt und nach einem fa nicht normal weiter essen kann,am nächsten tag hauptsächlich gesundes zu essen und tee zu trinken,oder suppe und hauptsächlich obst und gemüse und evtl. in maßen Sport zu treiben.
Mir hilft der tee immer,da ich ohnehin magenbeschwerden habe nach einem fesstag und zugleich finde ich,dass er einen flacheren bauch macht und die giftstoffe aus dem Körper schwämmt.Suppe hilft mir immer,da mein bauch sich dann nicht so aufbläht und das Obst und Gemüse regt die Verdauung gut an.(Also eine Art natürliches Abführmittel).
Man fühlt sich dadurch wieder etwas fitter und malträtiert seinen Körper nicht ganz so extrem.
Ich gebe jetzt auch nur einen solchen tipp,weil ich es ja von mir selber kenne,dass normale ernährung nach einem fressanfall für viele unmöglich ist.Aber ich denke mal,dass hier jeder von uns eh weiß,was gesund und ungesund ist !

Gefällt mir

Diskussionen dieses Nutzers