Forum / Fit & Gesund

Ich bin etwas dick und muss abnehmen... aber wie?

21. September 2009 um 19:32 Letzte Antwort: 2. Oktober 2009 um 12:22

Hey, ich bin 14 und heute habe ich in Bio den BMI kennengelernt und ihn gerade ausgerechnet, mit dem Resultat: Ich bin leicht übergewichtig. Weil ich mich schon länger nicht mehr wohlfühle in meiner Haut habe ich beschlossen: Ich möchte ca 6 kg abnehmen. Nur wie? Ich weiß, viel Sport und gesunde Ernährung.. aber was heißt eigentlich genau "gesunde Ernährung"? Und wie lange dauert das, bis ich 6 Kilo abgenommen hab? Ich will ja keine Nulldiät machen. Wie krieg ich das jetzt hin?
Danke

Achja: Ich bin bereits ausgewachsen, von daher verwächst sich das Übergewicht leide nicht...

Mehr lesen

22. September 2009 um 7:53

Also
von einer wirklichen diät würde ich dir abraten. dein körper ist mitten in der entwicklung und mit so crash-diäten machst du dir mehr kaputt, als es dir hilft.

am besten du isst gesund und achtest ein wenig darauf, dass es nicht zu viel ist. viel obst, gemüse, mageres fleisch und vollkornprodukte, beim trinken: wasser oder ungesüßten tee (is am aller besten). saft nur in maßen und dann mit wasser verdünnt... (ja, fruchtsäfte sind der teufel.... sogar mehr kcal als cocacola...) am besten weißbrot, semmel, brötchen und so zeugs aus deinem speiseplan verbannen und durch vollkornprodukte ersetzen und generell versuchen Weizenmehl aus dem weg zu gehen...

vllt hilft dir deine mum ja beim gesund ernähren... ich nehme ja stark an, dass du zuhause wohnst und die für dich kocht

und ganz wichtig: BEWEGUNG! radfahren, laufen, treppen steigen. schwimmen, inliner fahren.... am besten jeden tag und 45-60 min..... nur sit-ups oder ähnliches bringen nichts, da sie nur die muskeln unter dem fettgewebe stärken. für den fettabbau brauchst du einfach eine ausdauersportart. die übungen kannst du natürlich gern dazu machen schaden wirds nicht

wie lange man für 6 kilo braucht, ist natürlich unterschiedlich, aber das schafft man in 2 monaten bestimmt.

hoffe ich jkonnte dir etwas weiter helfen.

glg

Gefällt mir

22. September 2009 um 15:11

Na du,
wie groß und wie schwer bist du denn?

Und machst du denn bisher schon Sport?

LG

Gefällt mir

22. September 2009 um 15:12

Bitte verzichte auf irgendeine Diät!
Hallo fleurchen1995,

bitte glaube uns und verzichte komplett auf eine Diät!

Du bist im Wachstum und in der Pubertät. Hier beginnt oftmals der Leidensweg vieler junger Frauen. Man versucht einem Ideal nachzustreben und probiert sich in allerlei Diäten, mit dem Ergebnis, dass man sich mangelernährt, durch den Jo-Jo-Effekt gar noch stärker zunimmt und immer mehr in die Diätfalle tappt.

Du bist eine junge Frau und du darfst auch mal neben der Statistik stehen. Gerade zum BMI gibt es auch im wissenschaftlichem Kreis Diskussionen, ob dieser nicht gar oftmals zu tief angesetzt wird. So wird diskutiert, ob man die Grenze von BMI 25 für Männer ab 35 nicht gar erhöhen sollte.
Also nimm den BMI nur als ein Orientierungsmaß, nicht als der Weisheit letzter Schluss.

Ernähre dich gesund und vollwertig und beweg dich mind. 30 Minuten am Tag. Meide Alkohol, rauche nicht und lebe dein Leben, und nicht wie viele andere die Diät!

Bei einer Ernährungsumstellung setzt man etwa 1-2 Kilo/Monat als ein gutes und erhaltbares Reduktionsgewicht an. Maximal sollte man im Jahr nicht mehr als 10% Körpergewicht reduzieren, da alles andere utopisch wäre zu behalten. Auch hier gibt es Ausnahmen. Aber statistisch wurde auch wieder am letzten Wochenende auf die Diätetikkongress der VFED in Aachen deutlich gemacht, dass die meisten Patienten maximal 8% Reduktion über das Jahr halten.

Bitter aber wahr!

Halt die Ohren steif
Dipl. troph. Paul
Ernährungsberater/DGE


PS.: Diäten im jungen Alter fördern Magersucht und andere Essstörungen FINGER WEG DAVON!

Gefällt mir

22. September 2009 um 15:44

Keine Diät!
@goafraggle25
Sie raten hier einer 14-jährigen heranwachsenden Frau doch nicht wirklich zu einer Diät?
Reicht es nicht, dass in Deutschland immer mehr junge Frauen an Essstörungen leiden?

Ich bitte Sie wirklich,dass Sie doch durch solche, sicherlich gut gemeinten Ratschläge, nicht eine junge Frau in einen Teufelkreis treiben aus Diäten, vermindertem Selbstwertgefühl und aufgezwungenem Schönheitsideal.

Keine Diät ist sinnvoll! Nur ein veränderter Lebensstil und ein gesundes Essverhalten ändern auf Dauer etwas.

Mit diesen Worten verbleibe ich höfflichst
Dipl. troph. Paul
Ernährungsberater/DGE

Gefällt mir

23. September 2009 um 9:30

...
Ich würde dir auch raten regeläßig Sport zu machen. Eine gesunde und ausgewogene Ernährung ist natürlich wichtig und gut, aber ich weiß aus eigener Erfahrung, dass das nicht immer so leicht ist. Bei mir sind vor allem jetzt die Gewissensbisse bei einem Bissen Schokolade das Problem
Aber wenn du dir einen Sport suchst, der zu dir passt (wenn du abnehmen möchtest ist Ausdauertraining das richtige, aber auch Krafttraining ist dann zum Straffen vom Gewebe sehr hilfreich), dann kannst du das regelmäßig machen, verbrennst Kalorien und fühlst dich gut. Bei mir wars auf jeden Fall so
Aller Anfang ist schwer, aber du schaffst das sicher und wenn du mal richtig dabei bist, dann wirst du gar nicht mehr drauf verzichten wollen!!


Viiiieeel Erfolg und liebe Grüße

P.s.: Verzichte nicht aus Essen, weil du brauchst die Energie!!

Gefällt mir

2. Oktober 2009 um 12:22

Gieb die Hoffnung nicht auf!
Hallo Fleurchen1995,
"Was heißt gesunde Ernährung?" Diese Frage habe ich mir auch schon häufig gestellt. Vor allem weil mich die "gesunde Ernährung" krank gemacht hat! Jetzt bin ich allerdings wieder gesund (ein Glück), dank der Blutgruppendiät (Buch: "4Blutgruppen- 4 Strategien für ein gesundes Leben" von dem amerikanischen Arzt Dr. Peter DAdamo). Der Name ist eigentlich irreführend. Ich würde es eher als gesunde Blutgruppenspezifische Ernährung bezeichnen, die den positiven Nebeneffekt hat dass man auf sein Idealgewicht von ganz alleine kommt. Wenn man sich dran hält nimmt man sogar nicht mehr zu! Die Diäten von dehnen man hört, finde ich einfach nur schrecklich! Wenn ich mir vorstelle über Wochen immer das gleiche zu essen schüttelts mich, denn ich esse für mein Leben gerne und bin schlank (BMI 19). Ich kann Dir nur empfehlen die Finger von herkömmlichen Diäten zu lassen, die bringen nur den Jo-Jo-Effekt. Sport ist allerdings generell wichtig!

Gefällt mir