Anzeige

Forum / Fit & Gesund

Hypoxi-Training

Letzte Nachricht: 26. November 2015 um 9:14
M
marjan_12854896
07.04.11 um 23:00
In Antwort auf ryana_12371242

Erfahrungen mit Hypoxi
Hallo kann nur allen die ein Hypoxistudio besuchen möchten dazu raten.Ich bin sehr freudig überrascht das der Erfolg so toll bei mir war und kann die ganzen negativen Beiträge absolut nicht nachvollziehen.Es ist keine Diät sondern eineNahrungsumstellung und man muss absolut nicht hungern und kann ab und an auch mal sündigen.Bin in Bocholt bei Hypoxi wo alle sehr nett und freundlich sind man fühlt sich dort einfach sehr wohl und ich habe in nicht ganz drei Monaten sieben Kilo und dreizig Zentimeter verloren.Habe vor Hypoxi 73 Kilo gewogen und jetzt 66kg.Würde es immer wieder machen und es war mir jeden Cent und Euro wert. Vielen Dank an das Team Hypoxi Bocholt und schöne Weihnachten.

Immer diese Hypoxistudio Betreiber

Gefällt mir

Mehr lesen

M
marjan_12854896
07.04.11 um 23:03
In Antwort auf an0N_1291493899z

Hypoxi Betrug
Hallo , die Hypoxistudios wurden durch die Firma Hypoxi bereits anfangs 2009 gezwungen in Abnehmforums und Qype selber Erfahrungsberichte zu verfassen und zu veröffentlichen. Die Firma Hypoxi hat öfters solche "tolle Ideen" weil Sie nicht bereit ist oder kann Geld in ein gutes Marketing zu stecken. Es gibt beweise durch E-Mails wo so eine Vorgehensweise vor der Fa. Hypoxi angewiesen worden ist. Es werden aber noch zur gegebener Zeit noch mehrere Veröffentlichungen kommen die auch zu belegen sind . Also Leute , geht einfach mal davon aus das hier 80% der positiven Berichten über Hypoxi gefakt sind.

Hier steht es
Scheinbar ist das die Betrugsmasche von Hypoxi hier im Forum.
Schade das eine Firma das nötig hat schade

Gefällt mir

M
marjan_12854896
07.04.11 um 23:05
In Antwort auf rurik_12705192

Hypoxi funktioniert nicht!
Ich finde es ja klasse das es wenigstens hier ein paar ehrliche Meinungen gibt Die sich endlich zugestehen das dieses phänominale Abnehm Wunder nichts bringt. Wer Interesse hat kann auf die Homepage von Dr.Kurt Moosburger gehen. Facharzt für Innere Medizin und Sport- Ernährungsmedizin. Es verfasste einen Bericht über die dümmste Abnehm - Systeme oberste Plätze belegte Hypoxy. Jetzt können alle gut ausgebildeten und selbsternannten Fachexperten und Personaltrainer von Hypoxy ihn ja mal kontaktieren, und sich über die physiologischen Stoffwechselwege der Univakuoläre Adipozyten informieren. Grins. Prof. Wilfried Kindermann hatte im letzten Sportssymposium in Zeulenroda 2009 über das Thema Hypoxy nur gelacht.

Zur Vorbeugung oder Verminderung von Cellulite sind zahlreiche medizinische, alternativmedizinische und kosmetische Behandlungsmethoden entwickelt worden, von denen jedoch keine vollständig erfolgreich ist.

Eine wissenschaftliche Übersichtsarbeit im Fachblatt Journal of the American Academy of Dermatology hat im Frühjahr 2010 unter den mehr als 50 dokumentierten Verfahren kein einziges erkannt, das bei Cellulite sicher Abhilfe schafft. Da war das Über und Unterdrucksystem dabei. Einfach aus dem Netz laden und durchlesen.

Lasst Euch nur nicht verarschen, versucht eure Energie für ausreichende Fettverstoffwechslung lieber beim Fitnesstraining und präv. HK Training umzusetzen.

Bei Fragen stehe ich oder das Rent-a-Trainer-Berlin Team jederzeit zur Verfügung.

Sportliche Grüße
Sebastian Winkler
www.rent-a-trainer-berlin.com

Hätte ich....
Hätte ich nur schon vorher deinen Beitrag gelessen.
Dann hätte ich jetzt 1500,00 mehr.

Gefällt mir

M
marjan_12854896
07.04.11 um 23:09
In Antwort auf jody_12914962

Immer diese nicht lesen könnenden
Fazit der Studie:

Sowohl mit einem konventionellen Ausdauertraining, als auch mit einem HYPOXI-Training lässt sich innerhalb von vier Wochen ein deutlicher Gewichtsverlust erzielen. Dieses gelingt mit HYPOXI tendenziell besser als mit einem konventionellen Training.

Bezüglich des gezielten Fettabbaus in Zielzonen ist HYPOXI einem konventionellen Training hoch signifikant überlegen. Somit steht mit HYPOXI eine wissenschaftlich überprüfte Methode zum gezielten Fettabbau in den Problemzonen zur Verfügung.

Eine Aussage über einen medizinischen Zusatznutzen durch die Verbesserung der Blutzucker- und Blutfettwerte bzw. des Blutdruckes kann aufgrund der relativ kurzen Studiendauer nicht gemacht werden.

***
Liebe sunshine,
was ist daran nicht zu verstehen?

Immer diese Hypoxistudio Betreiber
Ihr denkt auch das wir Kunden dumm sind.

Gefällt mir

Anzeige
S
solvig_12867955
26.04.11 um 13:36
In Antwort auf jody_12914962

Erst informieren, dann urteilen
Selbstverständlich kann man mit herkömmlichem Training und gesunder Ernährung abnehmen. Bestreitet auch keiner. Hypoxi schafft es allerdings, den Fettstoffwechsel genau in den Problemzonen anzukurbeln und ganz gezielt an diesen abzunehmen. Und das schafft kein herkömmlicher Sport.

Die neueste Studie beweist es! http://mpch.de/index.php?detail=true&seitenid=&mainmenuid=12&submenuid=73&reinfolge=ASC&subblockid=594

Studie
hi,
auch ich interessiere mich für das Hypoxi-Prorgramm. Könntest du mir die Studie zukommen lassen,m da der Link bei mir leider nicht funktioniert.
Gruß,
A.

Gefällt mir

E
edith_12340523
08.11.11 um 16:41

Hypoxi ist doch super
Also ich bin positiv überrascht von Hypoxi. War sehr skeptisch am Anfang gewesen und habe auch ehrlich gesagt nicht daran geglaubt. Aber durch einen Gutschein von einer Freundin konnte ich das mal ausprobieren und siehe da, es hat etwas bewirkt. Ich passe wieder in meine Hose rein, die ich nach meiner Schwangerschfaft nicht mehr anziehen konnte, und welche Mutter kennt das Problem nich. Natürlich muss man seine Ernährung umstellen, aber wenn man Geduld und den Willen dazu hat funktioniert das. Nur eben schneller und effektiver als herkömmliches Training. Ich hab nun ein Studio in meiner Nähe gefunden, was an meiner Seite steht und mir bei Fragen weiter hilft. Also ich kann diese Methode nur befürworten. Lg Kathi

Gefällt mir

A
aranka_11872955
10.11.11 um 13:34

Hypoxi
Ich habe gehört dass es sich um ein entspanntes Workout handeln soll. Irgendwann sollte ich mal nämlich auch wieder meinen Körper fit halten. Da ich in Moment nicht so viel Zeit auffinden kann, brauche ich Trainingsübungen wo ich auch mal abschalten und entspannen kann. Ich habe ein Video gefunden, wo der "Hypoxi" im Vergleich mit anderen Fitness Übungen steht. Ich werde mal nächste Woche einen Termin machen um zu schauen, ob es wirklich hält was es verspricht.

<a ="http://www.prosieben.de/videokatalog/Wissenschaft/Fitness/video-Muskeln-durch-Hightech-qu%C3%A4len-Fitnessger%C3%A4te-Schwitzen-anstrengend-87789.html">Hightech-Fitness-Geräte im Vergleich</a>

Gefällt mir

Anzeige
O
osama_12261654
12.07.12 um 14:27

Hypoxi Berlin
Für alle, die sich nach dem Erfahrungsaustausch auf die Suche nach einem Studio in Berlin machen - einfach mal <a ="http://www.vormat.de/">vormat</a> ausprobieren.

Gefällt mir

H
hozan_12537972
16.08.12 um 17:56

Hypoxi von einem Insider...
Ich habe mich nun extra hier angemeldet, um endlich mal etwas über hypoxi sagen zu können und vielleicht ein paar Menschen davor zu bewahren, unnötig Geld aus dem Fenster zu schmeißen!!
Ich selbst habe 2 Jahre bei Hypoxi als Hypoxi Coach gearbeitet. Dazu kann man sagen, dass ich vorher noch nie was davon gehört hatte, keinen trainerschein o.Ä hatte und auch sonst NULL geschult war. Ich habe dort an einer Schulung teilgenommen, bei der es vor allem darum ging, die hypoxi philosophie verkaufen zu lernen.
Was 100% stimmt und auch allen Studiobetreibern klar ist: Hypoxi ist absoluter Schwachsinn! Der Über/Unterdruck lässt sich folgendermaßen vergleichen: 100m hoher Berg vs. 1m tiefes Wasser. Hat von euch schonmal jemand vom Stehen in einem Pool abgenommen?? Eben!
Als die Studie durchgeführt wurde, war ich noch bei hypoxi angestellt. Die Ergebnisse sind wirklich korrekt, das liegt aber an der Auswahl der untersuchten "Akten" ! Ansage aus der Zentrale: Jedes Studio sollte 5 Akten kopieren und einschicken (in den Akten stehen die Ergebnisse der Kunden im 2-Wochen-Rythmus, also Gewichtsentwicklung und die Entwicklung der Umfänge), allerdings nicht IRGENDWELCHE Akten, sondern die 5 erfolgreichsten!!! Bei Hypoxi wird, wie schon oft beschrieben, die ernährung umgestellt. Wenn jemand, der bis dahin nur Süßkram und fett gegessen hat, auf einmal normal isst, nimmt er ab, ganz einfach. Das hat dann aber mit hypoxi nichts zu tun. Genau diese Akten wurden aber für die Studie ausgewählt...also für mich ist Hypoxi einfach Betrug!!!! Da ich es irgendwann nicht mehr mit meinem Gewissen vereinbaren konnte, Menschen vorzuspielen, dass sie da 1500 Euro sinnvoll investiert haben, habe ich gekündigt.
Jeder kann Hypoxi ausprobieren und sich sein eigenes Bild machen. Wenn ihr aber wirklich Gewichtsprobleme habt und wirklich abnehmen wollt und müsst, setzt bitte auf gesunde ernährung und ECHTE Bewegung. Alles andere ist einfach nur FAKE!!

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

Anzeige
K
kazuko_11923288
24.09.12 um 20:06
In Antwort auf hozan_12537972

Hypoxi von einem Insider...
Ich habe mich nun extra hier angemeldet, um endlich mal etwas über hypoxi sagen zu können und vielleicht ein paar Menschen davor zu bewahren, unnötig Geld aus dem Fenster zu schmeißen!!
Ich selbst habe 2 Jahre bei Hypoxi als Hypoxi Coach gearbeitet. Dazu kann man sagen, dass ich vorher noch nie was davon gehört hatte, keinen trainerschein o.Ä hatte und auch sonst NULL geschult war. Ich habe dort an einer Schulung teilgenommen, bei der es vor allem darum ging, die hypoxi philosophie verkaufen zu lernen.
Was 100% stimmt und auch allen Studiobetreibern klar ist: Hypoxi ist absoluter Schwachsinn! Der Über/Unterdruck lässt sich folgendermaßen vergleichen: 100m hoher Berg vs. 1m tiefes Wasser. Hat von euch schonmal jemand vom Stehen in einem Pool abgenommen?? Eben!
Als die Studie durchgeführt wurde, war ich noch bei hypoxi angestellt. Die Ergebnisse sind wirklich korrekt, das liegt aber an der Auswahl der untersuchten "Akten" ! Ansage aus der Zentrale: Jedes Studio sollte 5 Akten kopieren und einschicken (in den Akten stehen die Ergebnisse der Kunden im 2-Wochen-Rythmus, also Gewichtsentwicklung und die Entwicklung der Umfänge), allerdings nicht IRGENDWELCHE Akten, sondern die 5 erfolgreichsten!!! Bei Hypoxi wird, wie schon oft beschrieben, die ernährung umgestellt. Wenn jemand, der bis dahin nur Süßkram und fett gegessen hat, auf einmal normal isst, nimmt er ab, ganz einfach. Das hat dann aber mit hypoxi nichts zu tun. Genau diese Akten wurden aber für die Studie ausgewählt...also für mich ist Hypoxi einfach Betrug!!!! Da ich es irgendwann nicht mehr mit meinem Gewissen vereinbaren konnte, Menschen vorzuspielen, dass sie da 1500 Euro sinnvoll investiert haben, habe ich gekündigt.
Jeder kann Hypoxi ausprobieren und sich sein eigenes Bild machen. Wenn ihr aber wirklich Gewichtsprobleme habt und wirklich abnehmen wollt und müsst, setzt bitte auf gesunde ernährung und ECHTE Bewegung. Alles andere ist einfach nur FAKE!!

Hypoxi
DANKE für diesen aufschlussreichen Bericht! Beinahe hätte ich mich in einem der Hypoxi-Studios angemeldet, wollte jedoch vorher einige Erfahrungsberichte lesen, da ich der Werbung nicht ganz glauben konnte. Zu Recht, wie ich jetzt feststellen durfte. Hoffentlich lesen noch viele weitere Verbraucher diese ehrliche Warnung..!

Gefällt mir

H
hozan_12537972
15.11.12 um 21:58

Und wieder ein Paradebeispiel
Hallo "Lebenswert",

wie schön, dass du mit deinem Beitrag meine Thesen wunderbar darstellst. Ja ich war als Hypoxi-Coach angestellt, habe 3 Schulungen absolviert, davon 1 Verkaufsschulung.
Kann man nach 3 Tagen Schulung von professionellem Personal sprechen? Wohl eher nicht, da stimme ich dir zu. Allerdings trifft das erfahrungsgemäß auf 90% der Hypoxi-Coaches zu (jedenfalls in Berlin / Brandenburg).

"... Was 100% stimmt und auch allen Studiobetreibern klar ist: Hypoxi ist absoluter Schwachsinn! ..."
Weil genau diese Deine Aussage auch stimmt, haben die Studiobetreiber bei Ihrer Bank einen Kredit in Höhe von 150.000Euro für den Kauf der Hypoxi-Systeme ausgenommen." --> Bitte die Reihenfolge und die Vorerfahrung einiger Studiobetreiber beachten Zu dem Zeitpunkt, an dem der Kredit aufgenommen wird, haben die angehenden Studiobetreiber ind er Regel keine Ahnung, was auf sie zukommt. Das ist auch der Grund, wieso vielen Studiobetreibern jeden Monat der Hut flattert, weil sie gar nciht wissen, wie sie den Kredit tilgen sollen. Viele kommen aus komplett anderen Bereichen und haben von Betriebswirtschaft null Ahnung. Das ist im Übrigen auch der Grund, wieso immerwieder Betriebe schließen (zB Berlin Zehlendorf dieses Jahr und zwei weitere berliner Hypoxi-Studios in den letzten 2 Jahren ) Die Aussage, dass der Kredit für den Erfolg von Hypoxi spricht, ist daher leider völlig zusammenhanglos.

"Die Hypoxi-Systeme machen immer das Selbe. Die individuelle Komponente bei der Hypoxi-Methode ist die Ernährung. Wenn also etwas nicht funktionieren sollte, dann liegen hier Fehler in der individuellen Ernährungsumsetzung vor." --> Andersrum Wenn etwas funktioniert, dann liegt es an der Ernährung, wie bereits in meinem Beitrag ausgeführt. Mit der Ernährung ist natürlich ein Erfolg möglich, vorallem wenn der Kunde ein ordentliches Übergewicht mitbringt.

"... Wenn ihr aber wirklich Gewichtsprobleme habt und wirklich abnehmen wollt und müsst, setzt bitte auf gesunde ernährung und ECHTE Bewegung. ..."
Bei dieser Deiner Aussage gebe ich Dir 100% ig Recht. Genau das wird doch auch bei der Hypoxi-Methode gemacht!
Die Hypoxi-Methode ist die Kombination der Naturheilverfahren, des Schröpfens und der Lymphdrainage, ruhiger Bewegung und richtiger Ernährung!
Ich denke, Du hast da zwei Jahre gearbeitet." --> ruhige Bewegung? Mit GESUNDER Bewegung meinte ich nicht, dass ein Körperteil sich überhaupt minimal bewegt im Sinne von " es ändert seine Position um einige cm". Gesunde Bewegung ist auch gekennzeichnet durch eine (positive) Wirkung auf das Herz-Kreislauf-System, wie beispielsweise beim Walken oder ja, Sport wie du es veralgemeinerst. Bei Radfahren auf 50 Watt und 30 Umdrehungen die Minute kann man wohl kaum von Bewegung sprechen... Interessant ist auch, wie der Begriff "Sport" immer ins negative gezogen wird, um Hypoxi für potentielle Kunden attraktiv zu machen...interessant

Auch durch Lymphdrainage nimmt niemand ab...Lymphdrainage wird primär als Entstauungstherapie ödematöser Körperregionen eingesetzt, das kann Wassereinlagerungen beseitigen, aber kein FETT Danke für den Hinweis, ich habe mich mit Physiotherapeuten unterhalten, denn ich arbeite aktuell mit einigen zusammen.


Auch auf das immerwiederkehrende Argument mit den kalten Körperzonen könnte ich jetzt eingehen, aber es wird allmälig zu lang. Ich möchte mich hier nicht streiten und es kann ja gerne jeder sein Geld investieren, wo er/sie möchte. Mich ärgert nur die verzerrte Darstellung hier. Vorallem wenn man bedenkt, dass manche Menschen wirklich echten Leidensdruck aufgrund ihres Gewichts haben und teilweise Jahre sparen, um sich Hypoxi überhaupt leisten zu können...

Gefällt mir

Anzeige
H
hozan_12537972
19.11.12 um 20:58

Man spricht gegen die Wand..."
Hallo Lebenswert,

du brauchst nicht auf eine Antwort während der "Erörterung" warten. Mit dem Titel meinte ich ein Paradebeispiel dafür, wie sich die Leute von Hypoxi immer überall rauszureden versuchen

Von wem sprichst du bei "wir" ? Ich dachte ich spreche hier mit EINER Person

Zu deiner Einschätzung, dass ich nie als Coach gearbeitet hätte, muss ich dich leider enttäuschen. Egal, als was du mich hier einzuschätzen versuchst, auf meiner Jacke stand Hypoxi-Coach und so wurde ich den Kunden auch vorgestellt. Und das ist das, was hier zählt: Das, was der Kunde SIEHT. Denn woher bitte soll ein Kunde wissen,welche "Ausbildung" ich dort genossen habe? Für jeden KUNDEN war ich Hypoxi-Coach, wie viele andere "Coaches" auch.

Es ist übrigens keineswegs erstaunlich, dass man über Insider-Informationen verfügt, wenn man noch mit vielen ehemaligen Kollegen befreundet ist

PS: "Sag aber auch bitte Bescheid, wenn Du dazu nichts sagen möchtest, so dass wir mit dem 2. Abschnitt weitermachen können." Du kannst mit mir gerne auch normal sprechen

Liebe Grüße

Gefällt mir

L
louiza_12334532
27.04.13 um 10:23

Spart euch das Geld!
Hallo, ich muss jetzt auch mal von meinen Erfahrungen mit Hypoxi berichten. Also meiner Meinung nach ist Hypoxi der größte Schwachsinn, den es gibt. Ich habe das Training 3 Monate lang durchgeführt und das Einzige, was es gebracht hatte, war, dass mein Konto jetzt leer ist und meine Kondition, die vorher echt gut war, total im Keller war. Hinzu kommt noch der Frust, so viel Geld in den Sand gesetzt zu haben. Zu Beginn des Trainings wurde ich noch sehr freundlich behandelt, aber als klar wurde, dass es bei mir nicht anschlägt, hatte ich das Gefühl, man will mich einfach nur noch loswerden. Ich hätte am Schluss noch 4 Trainingseinheiten gehabt, dann kam auf einmal am 21. März ein Brief, dass das Studio am 31. März schließen müsse und ich doch bitte noch alle Termine wahrnehmen solle. Leider hatte ich dann nur noch eine Woche Zeit gehabt (von der auch noch ein Tag ein Feiertag war), was für mich leider nicht möglich war. Dann habe ich zwei Wochen später mal aus Neugier nachgesehen, ob die Homepage noch online ist, weil mir das alles sehr suspekt vorkam. Homepage war noch online und kein Wort davon, dass das Studio geschlossen werden musste. Auch auf der Facebookseite war kein Wort darüber gefallen. Also habe ich Hypoxi direkt angeschrieben. Zunächst kam keine Antwort, dann habe ich zwei Wochen später ein zweites Mal geschrieben und auf einmal hatte ich eine Antwort im Email-Postfach und drei Tage später tatsächlich wieder einen Brief von Studio, in dem stand, dass das Studio noch geöffnet sei. Außerdem lag dem Brief noch ein 50 Euro Gutschein für ein Training bei. Ich will der Betreiberin des Studios jetzt nichts unterstellen, aber ich denke mir meinen Teil dazu. Ich bin immer noch der Meinung, dass ich anscheinend nicht in die Statistik gepasst habe und dass man mich loswerden wollte. Zum Training selbst: Ich war dreimal die Woche im Studio und hatte das Kombitraining mit dem Massagegerät und danach in das Trainingsgerät. Ernährt hatte ich mich vorher sowieso schon so, wie man es dort vorgeschrieben bekommt. Sport durfte ich an den Hypoxitagen keinen machen, wodurch sich mein Trainingszustand stark verschlechtert hatte, da ich eigentlich täglich mit meinem Pferd unterwegs war. Selbst Reiten durfte ich an diesen Tagen nicht. Auf einmal bin ich beim Fahrradfahren schnell aus der Puste gekommen. Auch beim Reiten hatte ich so meine Probleme mit der Kondition. Gebracht hat es überhaupt nichts. Die Betreuung bei mir ließ zu wünschen übrig. Ich habe ja auch mitbekommen, wie andere Kunden behandelt wurden. In den drei Monaten wurde ich ganze 2 mal gemessen, nämlich vor dem ersten Training und dann einmal nach den ersten 4 Wochen und auch nur, weil ich danach gefragt hatte. Andere Kunden wurden nach allen zwei Wochen gemessen und mussten es nicht von sich aus ansprechen. Zum anderen habe ich viele Kunden erlebt, bei denen das Training auch nichts gebracht hatte. Generell habe ich folgende Beobachtung gemacht: Kunden, die durch Hypoxi abgenommen hatten, ernährten sich vorher anscheinend recht ungesund und haben keinen Sport gemacht. Natürlich nimmt man dann erst mal ab, da die Ernährung umgestellt wird und immerhin ein bisschen Fahrrad gestrampelt wird. Kunden, die sich sowieso schon recht gesund und ausgewogen ernähren und zudem noch einen aktiven Alltag haben oder gar Sport machen, haben mit Hypoxi keinen Erfolg. Für mich ist das nicht weiter verwunderlich. Da das Wetter nun besser geworden ist, bin ich die letzten zwei Wochen ab und zu mal mit dem Fahrrad zur Arbeit gefahren, das sind 13,5 km einfach in ca 45 min, also hin und zurück 1 1/2 Stunden. Zum Vergleich, für das Hypoxi-Training war ich eine Stunde unterwegs, um hinzukommen, dann eine Stunde Training und dann wieder eine Stunde Heimweg, macht insgesamt drei Stunden. Nach dreimal mit dem Fahrrad zur Arbeit und wieder heim habe ich mehr Umfang an den Beinen verloren, als in den drei Monaten im Hypoxi-Studio. Mein Tipp also an alle, die abnehmen wollen: Nehmt das Geld und kauft euch ein Fahrrad oder einen Crosstrainer oder was auch immer euch am besten liegt und die Bücher von 'Schlank im Schlaf', ernährt euch wie in den Büchern beschrieben und macht einmal am Tag 30-60 min Sport. Damit habt ihr mehr Erfolg und habt wahrscheinlich noch 1000 Euro gespart. Außerdem seid ihr mit dem Fahrrad an der frischen Luft. Oder geht in flottem Tempo spazieren, das könnt ihr sogar kostenlos haben. Ich persönlich ärgere mich, dass ich mir von dem Geld nicht einen neuen Sattel für mein Pferd gekauft habe und einfach mehr reiten gegangen bin. Aber zum Glück lernt man ja aus seinen Fehlern.

Gefällt mir

Anzeige
E
edie_12900530
12.05.13 um 8:54
In Antwort auf louiza_12334532

Spart euch das Geld!
Hallo, ich muss jetzt auch mal von meinen Erfahrungen mit Hypoxi berichten. Also meiner Meinung nach ist Hypoxi der größte Schwachsinn, den es gibt. Ich habe das Training 3 Monate lang durchgeführt und das Einzige, was es gebracht hatte, war, dass mein Konto jetzt leer ist und meine Kondition, die vorher echt gut war, total im Keller war. Hinzu kommt noch der Frust, so viel Geld in den Sand gesetzt zu haben. Zu Beginn des Trainings wurde ich noch sehr freundlich behandelt, aber als klar wurde, dass es bei mir nicht anschlägt, hatte ich das Gefühl, man will mich einfach nur noch loswerden. Ich hätte am Schluss noch 4 Trainingseinheiten gehabt, dann kam auf einmal am 21. März ein Brief, dass das Studio am 31. März schließen müsse und ich doch bitte noch alle Termine wahrnehmen solle. Leider hatte ich dann nur noch eine Woche Zeit gehabt (von der auch noch ein Tag ein Feiertag war), was für mich leider nicht möglich war. Dann habe ich zwei Wochen später mal aus Neugier nachgesehen, ob die Homepage noch online ist, weil mir das alles sehr suspekt vorkam. Homepage war noch online und kein Wort davon, dass das Studio geschlossen werden musste. Auch auf der Facebookseite war kein Wort darüber gefallen. Also habe ich Hypoxi direkt angeschrieben. Zunächst kam keine Antwort, dann habe ich zwei Wochen später ein zweites Mal geschrieben und auf einmal hatte ich eine Antwort im Email-Postfach und drei Tage später tatsächlich wieder einen Brief von Studio, in dem stand, dass das Studio noch geöffnet sei. Außerdem lag dem Brief noch ein 50 Euro Gutschein für ein Training bei. Ich will der Betreiberin des Studios jetzt nichts unterstellen, aber ich denke mir meinen Teil dazu. Ich bin immer noch der Meinung, dass ich anscheinend nicht in die Statistik gepasst habe und dass man mich loswerden wollte. Zum Training selbst: Ich war dreimal die Woche im Studio und hatte das Kombitraining mit dem Massagegerät und danach in das Trainingsgerät. Ernährt hatte ich mich vorher sowieso schon so, wie man es dort vorgeschrieben bekommt. Sport durfte ich an den Hypoxitagen keinen machen, wodurch sich mein Trainingszustand stark verschlechtert hatte, da ich eigentlich täglich mit meinem Pferd unterwegs war. Selbst Reiten durfte ich an diesen Tagen nicht. Auf einmal bin ich beim Fahrradfahren schnell aus der Puste gekommen. Auch beim Reiten hatte ich so meine Probleme mit der Kondition. Gebracht hat es überhaupt nichts. Die Betreuung bei mir ließ zu wünschen übrig. Ich habe ja auch mitbekommen, wie andere Kunden behandelt wurden. In den drei Monaten wurde ich ganze 2 mal gemessen, nämlich vor dem ersten Training und dann einmal nach den ersten 4 Wochen und auch nur, weil ich danach gefragt hatte. Andere Kunden wurden nach allen zwei Wochen gemessen und mussten es nicht von sich aus ansprechen. Zum anderen habe ich viele Kunden erlebt, bei denen das Training auch nichts gebracht hatte. Generell habe ich folgende Beobachtung gemacht: Kunden, die durch Hypoxi abgenommen hatten, ernährten sich vorher anscheinend recht ungesund und haben keinen Sport gemacht. Natürlich nimmt man dann erst mal ab, da die Ernährung umgestellt wird und immerhin ein bisschen Fahrrad gestrampelt wird. Kunden, die sich sowieso schon recht gesund und ausgewogen ernähren und zudem noch einen aktiven Alltag haben oder gar Sport machen, haben mit Hypoxi keinen Erfolg. Für mich ist das nicht weiter verwunderlich. Da das Wetter nun besser geworden ist, bin ich die letzten zwei Wochen ab und zu mal mit dem Fahrrad zur Arbeit gefahren, das sind 13,5 km einfach in ca 45 min, also hin und zurück 1 1/2 Stunden. Zum Vergleich, für das Hypoxi-Training war ich eine Stunde unterwegs, um hinzukommen, dann eine Stunde Training und dann wieder eine Stunde Heimweg, macht insgesamt drei Stunden. Nach dreimal mit dem Fahrrad zur Arbeit und wieder heim habe ich mehr Umfang an den Beinen verloren, als in den drei Monaten im Hypoxi-Studio. Mein Tipp also an alle, die abnehmen wollen: Nehmt das Geld und kauft euch ein Fahrrad oder einen Crosstrainer oder was auch immer euch am besten liegt und die Bücher von 'Schlank im Schlaf', ernährt euch wie in den Büchern beschrieben und macht einmal am Tag 30-60 min Sport. Damit habt ihr mehr Erfolg und habt wahrscheinlich noch 1000 Euro gespart. Außerdem seid ihr mit dem Fahrrad an der frischen Luft. Oder geht in flottem Tempo spazieren, das könnt ihr sogar kostenlos haben. Ich persönlich ärgere mich, dass ich mir von dem Geld nicht einen neuen Sattel für mein Pferd gekauft habe und einfach mehr reiten gegangen bin. Aber zum Glück lernt man ja aus seinen Fehlern.

@cherylee99
Dein Frust ist allzu verständlich. Kaum zu glauben, dass du in einem Hypoxistudio solch negative Erfahrungen gemacht hast. Aus eigener Erfahrung weiß ich, dass die Kundenbetreuung während Hypoxi eine große Rolle spielt. Ich habe mit Hypoxi gute Erfahrungen gemacht und konnte 2 Kleidergrößen (von 40/42 auf 36) innerhalb von 12 Wochen reduzieren. Dies war aber nur mit einer engen Betreuung möglich, bestehend aus regelmäßigen Figuranalysen, Ernährungsberatung/-analysen und Trainingsplananpassungen mit entsprechenden Gerätewechseln. Ich selbst habe das Hypoxiprogramm auch ohne Pausen durchgezogen. Wenn man nicht regelmäßig 3x/Woche zum Training geht, öfters krank ist oder der ein oder andere Urlaub dazwischen kommt, kann sich das Ergebnis natürlich verändern. Du schreibst: "Kunden, die sich sowieso schon recht gesund und ausgewogen ernähren und zudem noch einen aktiven Alltag haben oder gar Sport machen, haben mit Hypoxi keinen Erfolg." Das kann ich so nicht bestätigen. Aktuell trainiert seit Kurzem ein Bekannter von mir ebenfalls in einem Hypoxistudio. Er ist sehr sportlich und muskulös. Betreibt regelmäßig Muskelaufbau in einem Fitnessstudio. Sein Problem: die Fettschicht am Bauch. Trotz Situps und einer Ernährungsumstellung (ißt seit Monaten kaum noch Kohlehydrate) bekam er sie nicht in den Griff. Nach 14 Tagen Hypoxitraining war er sehr erstaunt, dass er schon 3 cm Umfang am Bauch reduzieren konnte. Nach seinen Aussagen änderte er an seiner Ernährung nichts. Ich persönlich denke, dass die fehlende Betreuung bei dir der ausschlaggebende Punkt für deinen Misserfolg war.

Gefällt mir

A
aaron_11863901
10.11.15 um 14:16

Ich kann es nur empfehlen
Ich bin 30 Jahre, 1,60 groß und wog zum Zeitpunkt vor Hypoxi 59kg. Außerdem bin ich sportlich mit Ausdauersport jeder Art. Hauptgrund war für mich die Cellulite los werden. Ich besuchte ein Hypoxi-Studio und bei mir war ein 20er Block um 300,- ausreichend. Ich hatte erst Kleidergröße 36/38 und danach 34 und dellenfreie Oberschenkel.
Sport machte ich weiterhin und Ernährung stellte ich nicht groß um. Ich ernähre mich sowieso halbwegs gesund. Wichtig ist nur, nach dem Training keine Kohlehydrate zu essen und Sport nur an den hypoxifreien Tagen zu machen.

Ich habe schon viele Diäten und Abnehmprogramme gemacht aber keines war so effektiv wie Hypoxi.

Aber es kommt auch aufs Studio drauf an. Da Cellulite ja nach paar Jahren wieder kommt, ich aber umgezogen bin und dort gab es keines, ging ich in ein Fitnessstudio die ein Hypoxi-Gerät hatten. Hier war wirklich das Geld umsonst, ich hatte nicht annähernd einen Erfolg.

Alle mit Hypoxi-Erfahrung die ich persönlich kenne schwören darauf. Außer meine Mutter, die probierte es auch, hatte aber nur wenig Erfolg. Sie war aber auch nicht in einem "echten" Studio.

Und ja auch die persönliche Betreuung spielt eine große Rolle. Ich wurde von Anfang an bis zum Schluss bestens betreut. Das motiviert zusätzlich.

Wer es nicht probiert ist selber Schuld

Gefällt mir

Anzeige
G
gracja_12446639
26.11.15 um 9:14

Super
Schon 7 Kilo abgenommen, dabei hab ich weder besonders viel Sport gemacht, noch eine strenge Diät gehalten

Also ich hab mit dem Mittel einfach und locker abgenommen, es hat auch keine Nebenwirkungen und wirkt sogar im Schlaf und kurbelt die Fettverbrennung an. Also kann man sich das getrost mal anschauen und auch benutzen
Also wenn man nen guten Fatburner sucht wird man hier fündig, fand den nämlich echt hilfreich bei der Abnahme


http://goodurl.de/abnehmer




Gefällt mir

Anzeige