Home / Forum / Fit & Gesund / Hypoxi-Training

Hypoxi-Training

9. Dezember 2006 um 17:36

Hallo ihr Lieben!

Hat von euch jemand Erfahrung mit Hypoxi-Training.

*Vorteile - Nachteile
*Wissenswertes
*Erfolge
*Erfahrungen

Vielleicht gibts hier jemanden, der Erfahrung damit hat...
BITTE MELDEN!

Vielen Danke
Lg

Mehr lesen

26. Februar 2007 um 23:08

Hypoxi-Training - teuer und (dauerhaft) Wirkungslos!!!
Hallo ! Ich hab vergangenens Jahr in meinem Fitness-Studio ein Intnsiv-Hypoxi-Training zur Gewichts- und Umfang-Reduktion gemacht, da mein "normales" vom Trainer erstellt u kontrolliertes Fitnesstraining keinen Erfolg brachte.
Die Grundidee klang sehr vielversprechend,eine sehr ausführliche und wie ich fand kompetente Vorberatung überzeugte mich, ein vierwöchiges Intensivprogramm durchzuführen. Hierzu gehörten :
- 3x Wöchentlich 30 min Hypoxi,
- vor dem Hypoxi weiter der bereits bekannte abgestimmte Cardio- u Muskelaufbau (Cirkel-Geräte-Training)
- Ernährungsberatung und strikte Einhaltung des erstellten Ernährungsplans (grob gesagt Einteilung in "gute", "neutrale" und "verbotene" Lebensmittel)

Der Effekt war gleich null!!! ich habe NICHT abgenommen , (lediglich 3% mehr Fett in Muskelmasse verwandelt) Ebenfalls habe ich NICHT an UMFANG (bei mir Problemone Oberschenkel), ausser direkt danach (bis zur Umkleide, nach ca 1 Std wieder alles beim alten! (Ähnlich Effekt wie nach Sauna oder Lymphmassage)
Hautzustand (Cellulite) ebenfalls nur kurzfristig (1-2 Tage)
Ich war jedenfalls super enttäuscht von Hypoxi, 157 Euro zum Fenster rausgeschmissen !!! Hab seit dem auch das Fitness-Studio gewechselt, da die nur meinten, ich sollte nicht aufgeben u noch nen 2ten Folgemonat (für "nurnoch" 120 Euro für 4 Wochen) machen... Toll!!!
Also, lass es lieber bleiben, RADFAHREN IN THERMOHOSE ("schwitzhose") (oder irgend einem nicht atmungsaktiven,wärmespechernden Material bringt mind. das gleiche!

Hoffe, ich konnt Dir weiterhelfen, LG




Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Februar 2007 um 4:39
In Antwort auf alva_12351450

Hypoxi-Training - teuer und (dauerhaft) Wirkungslos!!!
Hallo ! Ich hab vergangenens Jahr in meinem Fitness-Studio ein Intnsiv-Hypoxi-Training zur Gewichts- und Umfang-Reduktion gemacht, da mein "normales" vom Trainer erstellt u kontrolliertes Fitnesstraining keinen Erfolg brachte.
Die Grundidee klang sehr vielversprechend,eine sehr ausführliche und wie ich fand kompetente Vorberatung überzeugte mich, ein vierwöchiges Intensivprogramm durchzuführen. Hierzu gehörten :
- 3x Wöchentlich 30 min Hypoxi,
- vor dem Hypoxi weiter der bereits bekannte abgestimmte Cardio- u Muskelaufbau (Cirkel-Geräte-Training)
- Ernährungsberatung und strikte Einhaltung des erstellten Ernährungsplans (grob gesagt Einteilung in "gute", "neutrale" und "verbotene" Lebensmittel)

Der Effekt war gleich null!!! ich habe NICHT abgenommen , (lediglich 3% mehr Fett in Muskelmasse verwandelt) Ebenfalls habe ich NICHT an UMFANG (bei mir Problemone Oberschenkel), ausser direkt danach (bis zur Umkleide, nach ca 1 Std wieder alles beim alten! (Ähnlich Effekt wie nach Sauna oder Lymphmassage)
Hautzustand (Cellulite) ebenfalls nur kurzfristig (1-2 Tage)
Ich war jedenfalls super enttäuscht von Hypoxi, 157 Euro zum Fenster rausgeschmissen !!! Hab seit dem auch das Fitness-Studio gewechselt, da die nur meinten, ich sollte nicht aufgeben u noch nen 2ten Folgemonat (für "nurnoch" 120 Euro für 4 Wochen) machen... Toll!!!
Also, lass es lieber bleiben, RADFAHREN IN THERMOHOSE ("schwitzhose") (oder irgend einem nicht atmungsaktiven,wärmespechernden Material bringt mind. das gleiche!

Hoffe, ich konnt Dir weiterhelfen, LG




Hallo
kleinervulkan,
Danke für Deine ausführlichen Bericht, der war für mich auch superinteressant zu lesen, obwohl ich sowas schon geahnt habe.
Nicht für mich, sondern einfach nur, um zuzulernen. Man liest ja selten Erfahrungsberichte.
LG MSky

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. August 2007 um 14:52
In Antwort auf thilo_12559194

Hallo
kleinervulkan,
Danke für Deine ausführlichen Bericht, der war für mich auch superinteressant zu lesen, obwohl ich sowas schon geahnt habe.
Nicht für mich, sondern einfach nur, um zuzulernen. Man liest ja selten Erfahrungsberichte.
LG MSky

Naja ...
Ich finde es immer wieder unglaublich, was vom eigenen Körper erwartet wird.

Da hat jemand schon jahrelang Cellulite und erwartet in einem Monat, dass alles besser wird.

Genauso wie bei der Gesichtshaut und einer neuen Kosmetik sollten schon drei Monate drin sein ... der Körper kann nicht zaubern. Beim einen geht es etwas schneller, beim anderen langsamer.

Das sind alles keine Zaubergeräte. Aber eine tolle Unterstützung. Sowohl Vaculift oder Hypoxi, als auch Power Plate.

3 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. August 2007 um 14:54
In Antwort auf sadaf_12322849

Naja ...
Ich finde es immer wieder unglaublich, was vom eigenen Körper erwartet wird.

Da hat jemand schon jahrelang Cellulite und erwartet in einem Monat, dass alles besser wird.

Genauso wie bei der Gesichtshaut und einer neuen Kosmetik sollten schon drei Monate drin sein ... der Körper kann nicht zaubern. Beim einen geht es etwas schneller, beim anderen langsamer.

Das sind alles keine Zaubergeräte. Aber eine tolle Unterstützung. Sowohl Vaculift oder Hypoxi, als auch Power Plate.

Ergänzung
Ich meinte Cellulite und natürlich auch Fettpolster.

Und diese Geräte sind begleitend gedacht. Basis ist immmer die Lebensweise und Ernährung.

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. September 2007 um 12:33
In Antwort auf alva_12351450

Hypoxi-Training - teuer und (dauerhaft) Wirkungslos!!!
Hallo ! Ich hab vergangenens Jahr in meinem Fitness-Studio ein Intnsiv-Hypoxi-Training zur Gewichts- und Umfang-Reduktion gemacht, da mein "normales" vom Trainer erstellt u kontrolliertes Fitnesstraining keinen Erfolg brachte.
Die Grundidee klang sehr vielversprechend,eine sehr ausführliche und wie ich fand kompetente Vorberatung überzeugte mich, ein vierwöchiges Intensivprogramm durchzuführen. Hierzu gehörten :
- 3x Wöchentlich 30 min Hypoxi,
- vor dem Hypoxi weiter der bereits bekannte abgestimmte Cardio- u Muskelaufbau (Cirkel-Geräte-Training)
- Ernährungsberatung und strikte Einhaltung des erstellten Ernährungsplans (grob gesagt Einteilung in "gute", "neutrale" und "verbotene" Lebensmittel)

Der Effekt war gleich null!!! ich habe NICHT abgenommen , (lediglich 3% mehr Fett in Muskelmasse verwandelt) Ebenfalls habe ich NICHT an UMFANG (bei mir Problemone Oberschenkel), ausser direkt danach (bis zur Umkleide, nach ca 1 Std wieder alles beim alten! (Ähnlich Effekt wie nach Sauna oder Lymphmassage)
Hautzustand (Cellulite) ebenfalls nur kurzfristig (1-2 Tage)
Ich war jedenfalls super enttäuscht von Hypoxi, 157 Euro zum Fenster rausgeschmissen !!! Hab seit dem auch das Fitness-Studio gewechselt, da die nur meinten, ich sollte nicht aufgeben u noch nen 2ten Folgemonat (für "nurnoch" 120 Euro für 4 Wochen) machen... Toll!!!
Also, lass es lieber bleiben, RADFAHREN IN THERMOHOSE ("schwitzhose") (oder irgend einem nicht atmungsaktiven,wärmespechernden Material bringt mind. das gleiche!

Hoffe, ich konnt Dir weiterhelfen, LG




Hypoxi- effektiver ist abnehmen kaum möglich....
Hallo. Bin seit gerade eben Mitglied in diesem Forum und das aus nur einem Grund: ihr regt mich auf! Wie kann es denn sein, daß jemand, der oder die wirkliche Probleme mit dem Körpergewicht oder dem daraus resultierenden Aussehen hat (und das seit Jahren!!) immer noch nicht bescheid weiß, wie der Körper funktioniert und dann hier so nen Mist ins Forum stellt!

Speziell Deine Aussage, daß Du 3 % Fett (noch dazu MEHR Fett, wie Du schreibst!!) in Muskelmasse UMGEWANDELT hast, ist überhaupt nicht möglich! Das wäre ja so, als wenn Du Steine in Diamanten verwandeln könntest! Hinzu kommt das Phänomen, daß Du seit einem Jahr bereits ein striktes Fitness-Training mit Ernährungsplan etc. betreibst, aber keinen Erfolg hast. Wie kommst Du denn jetzt auf die lustige Idee, daß Hypoxi oder irgendwas anderes das Wundermittel für Dich sei??? Du hast 1. das Problem, daß Du im falschen Fitnessstudio trainiert hattest oder 2. keine Regelmäßigkeit hinsichtlich Training und Ernährung eingehalten hast und 3. ist dein Stoffwechsel ziemlich hin. Die Thermohosen- Story zum Schluß ist obendrein der Hammer, diese Möglichkeit mit Fettverlust in eine Schale zu schmeissen, na egal.
Zum Thema Hypoxi: man mache es NIE in einem Fitnessstudio, da hier selten die Qualität hinsichtlich Kompetenz und der Geräte vorhanden ist (Kombi-Therapie selten möglich). Seit neuestem ist es auch so, daß aus diesem Grund keine Fitnessstudios mehr damit beliefert werden, sondern nur noch sogenannte Hypoxi-Qualitätsstudios! Nur hier hast Du die Möglichkeit, auch wirklich bis zu 55cm !!Umfang (gemessen an 3 Stellen und addiert)abzunehmen. Neueste Berichte in diversen Zeitschriften sowie ein TV-Beitrag in Akte 07-33 bezeugen dies! Ich selbst hatte mit diesem System 23 cm abgenommen,meine Freundinnen ebenfalls alle 4 erstaunlich. Auf der Waage schlägt sich das nicht so aus - weil hier ja logischerweise NUR Fett und Wasser abgebaut werden und nicht, wie bei fast jeder anderen schwachsinnigen Diät, wo es um Gewichtsverlust geht, wertvolle und viel schwerere Muskelmasse!!
Du schreibst auch, daß es viel Geld sei - überleg mal, wieviel Geld Du bisher in komischen Fitnessstudios etc. ausgegeben hast oder noch ausgeben wirst.Wieviel schweiß Du da verlierst und für komische Nahrung auch noch hinblätterst. Generell gilt für jeden: Fettabbau funktioniert nur, wenn man bereit ist, hart an sich zu arbeiten (wenns einfach wäre, hätten viele Menschen ein Problem weniger)! Generell gilt auch: ist der Kalorienverbrauch höher, als die Kalorienzuführung, nimmt man ab, gell! Dazu noch Sport und/oder Hypoxi und die Sache wird rund. Leute, bildet euch und glaubt nicht immer den Scheiß, den diverse Tante-Clara-Zeitschriften nutzen, um den Verkauf heranzutreiben. Hypoxi funktioniert - bei richtiger Anwednugn und vernünftigem Stoffwechsel (notfalls hilft auch mehr als weniger zu essen). Und noch was: hört mir auf mit Fettarmer Ernährung und son Mist: Viel Eiweiß und wenig Kohlenhydrate - das reicht. Fette sind gesund und braucht der Körper in Form von Omega 3,6,9 etc. Wer lesen kann ist klar im Vorteil und hat bald keine Probleme mehr! In diesem Sinne - Tschüss!

15 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Dezember 2007 um 12:56
In Antwort auf alva_12351450

Hypoxi-Training - teuer und (dauerhaft) Wirkungslos!!!
Hallo ! Ich hab vergangenens Jahr in meinem Fitness-Studio ein Intnsiv-Hypoxi-Training zur Gewichts- und Umfang-Reduktion gemacht, da mein "normales" vom Trainer erstellt u kontrolliertes Fitnesstraining keinen Erfolg brachte.
Die Grundidee klang sehr vielversprechend,eine sehr ausführliche und wie ich fand kompetente Vorberatung überzeugte mich, ein vierwöchiges Intensivprogramm durchzuführen. Hierzu gehörten :
- 3x Wöchentlich 30 min Hypoxi,
- vor dem Hypoxi weiter der bereits bekannte abgestimmte Cardio- u Muskelaufbau (Cirkel-Geräte-Training)
- Ernährungsberatung und strikte Einhaltung des erstellten Ernährungsplans (grob gesagt Einteilung in "gute", "neutrale" und "verbotene" Lebensmittel)

Der Effekt war gleich null!!! ich habe NICHT abgenommen , (lediglich 3% mehr Fett in Muskelmasse verwandelt) Ebenfalls habe ich NICHT an UMFANG (bei mir Problemone Oberschenkel), ausser direkt danach (bis zur Umkleide, nach ca 1 Std wieder alles beim alten! (Ähnlich Effekt wie nach Sauna oder Lymphmassage)
Hautzustand (Cellulite) ebenfalls nur kurzfristig (1-2 Tage)
Ich war jedenfalls super enttäuscht von Hypoxi, 157 Euro zum Fenster rausgeschmissen !!! Hab seit dem auch das Fitness-Studio gewechselt, da die nur meinten, ich sollte nicht aufgeben u noch nen 2ten Folgemonat (für "nurnoch" 120 Euro für 4 Wochen) machen... Toll!!!
Also, lass es lieber bleiben, RADFAHREN IN THERMOHOSE ("schwitzhose") (oder irgend einem nicht atmungsaktiven,wärmespechernden Material bringt mind. das gleiche!

Hoffe, ich konnt Dir weiterhelfen, LG




Frage
Hallo,

ich geh heute auch das erstemal zu so ner Hypoxi Beratung, wie lange dauert die und was machen die bei der Beratung mit einem???

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Januar 2008 um 10:54

Jepp...
Habe 2004 ein Hypoxi-Training absolviert, besser gesagt 30 anwendungen. Ich habe in knapp 3 Monaten 15 kg verloren ohne zu hungern. Allerdings habe ich mich auch haargenau an die ernährungsempfehlungen gehalten. würde es jeder zeit wieder tun.
LG katja

7 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Mai 2008 um 21:25
In Antwort auf alva_12351450

Hypoxi-Training - teuer und (dauerhaft) Wirkungslos!!!
Hallo ! Ich hab vergangenens Jahr in meinem Fitness-Studio ein Intnsiv-Hypoxi-Training zur Gewichts- und Umfang-Reduktion gemacht, da mein "normales" vom Trainer erstellt u kontrolliertes Fitnesstraining keinen Erfolg brachte.
Die Grundidee klang sehr vielversprechend,eine sehr ausführliche und wie ich fand kompetente Vorberatung überzeugte mich, ein vierwöchiges Intensivprogramm durchzuführen. Hierzu gehörten :
- 3x Wöchentlich 30 min Hypoxi,
- vor dem Hypoxi weiter der bereits bekannte abgestimmte Cardio- u Muskelaufbau (Cirkel-Geräte-Training)
- Ernährungsberatung und strikte Einhaltung des erstellten Ernährungsplans (grob gesagt Einteilung in "gute", "neutrale" und "verbotene" Lebensmittel)

Der Effekt war gleich null!!! ich habe NICHT abgenommen , (lediglich 3% mehr Fett in Muskelmasse verwandelt) Ebenfalls habe ich NICHT an UMFANG (bei mir Problemone Oberschenkel), ausser direkt danach (bis zur Umkleide, nach ca 1 Std wieder alles beim alten! (Ähnlich Effekt wie nach Sauna oder Lymphmassage)
Hautzustand (Cellulite) ebenfalls nur kurzfristig (1-2 Tage)
Ich war jedenfalls super enttäuscht von Hypoxi, 157 Euro zum Fenster rausgeschmissen !!! Hab seit dem auch das Fitness-Studio gewechselt, da die nur meinten, ich sollte nicht aufgeben u noch nen 2ten Folgemonat (für "nurnoch" 120 Euro für 4 Wochen) machen... Toll!!!
Also, lass es lieber bleiben, RADFAHREN IN THERMOHOSE ("schwitzhose") (oder irgend einem nicht atmungsaktiven,wärmespechernden Material bringt mind. das gleiche!

Hoffe, ich konnt Dir weiterhelfen, LG




Schade
Schade, dass du so Pech hattest!
Hab ich das richtig verstanden? Dir wurde empfohlen DIREKT VOR dem Hypoxi-Training Kraft-Training zu machen?
Das ist vollkommen kontraproduktiv, da durch die verstärkte Durchblutung des Muskels die Durchblutungsförderung des Unterhautfettgewebes durch das Unterdrucktraining gestoppt wird, da kannste dich dann auch gleich auf die Couch legen!!!!!!!!!!
Hab das grade nochmal in meiner Infobroschüre nachgelesen.
Bei uns im Fitnessstudio wird das supergünstig (ca. 20 extra zum Training) angeboten. Allerdings von einem anderen Hersteller.
Aber uns wurde auch gesagt, dass wir das "normale" Training gefälligst an anderen Tagen machen sollen.
Ich spüre schon nach jetzt drei Wochen was an der Haut: Meine allergische Akne ist weg! Die Haut ist zart und glatt ohne die Cremes aus der Apotheke! Die haben mehr gekostet als das Training!
Alles andere nehme ich als Zusatzgeschenk.

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Juni 2008 um 23:59
In Antwort auf karina_12922062

Hypoxi- effektiver ist abnehmen kaum möglich....
Hallo. Bin seit gerade eben Mitglied in diesem Forum und das aus nur einem Grund: ihr regt mich auf! Wie kann es denn sein, daß jemand, der oder die wirkliche Probleme mit dem Körpergewicht oder dem daraus resultierenden Aussehen hat (und das seit Jahren!!) immer noch nicht bescheid weiß, wie der Körper funktioniert und dann hier so nen Mist ins Forum stellt!

Speziell Deine Aussage, daß Du 3 % Fett (noch dazu MEHR Fett, wie Du schreibst!!) in Muskelmasse UMGEWANDELT hast, ist überhaupt nicht möglich! Das wäre ja so, als wenn Du Steine in Diamanten verwandeln könntest! Hinzu kommt das Phänomen, daß Du seit einem Jahr bereits ein striktes Fitness-Training mit Ernährungsplan etc. betreibst, aber keinen Erfolg hast. Wie kommst Du denn jetzt auf die lustige Idee, daß Hypoxi oder irgendwas anderes das Wundermittel für Dich sei??? Du hast 1. das Problem, daß Du im falschen Fitnessstudio trainiert hattest oder 2. keine Regelmäßigkeit hinsichtlich Training und Ernährung eingehalten hast und 3. ist dein Stoffwechsel ziemlich hin. Die Thermohosen- Story zum Schluß ist obendrein der Hammer, diese Möglichkeit mit Fettverlust in eine Schale zu schmeissen, na egal.
Zum Thema Hypoxi: man mache es NIE in einem Fitnessstudio, da hier selten die Qualität hinsichtlich Kompetenz und der Geräte vorhanden ist (Kombi-Therapie selten möglich). Seit neuestem ist es auch so, daß aus diesem Grund keine Fitnessstudios mehr damit beliefert werden, sondern nur noch sogenannte Hypoxi-Qualitätsstudios! Nur hier hast Du die Möglichkeit, auch wirklich bis zu 55cm !!Umfang (gemessen an 3 Stellen und addiert)abzunehmen. Neueste Berichte in diversen Zeitschriften sowie ein TV-Beitrag in Akte 07-33 bezeugen dies! Ich selbst hatte mit diesem System 23 cm abgenommen,meine Freundinnen ebenfalls alle 4 erstaunlich. Auf der Waage schlägt sich das nicht so aus - weil hier ja logischerweise NUR Fett und Wasser abgebaut werden und nicht, wie bei fast jeder anderen schwachsinnigen Diät, wo es um Gewichtsverlust geht, wertvolle und viel schwerere Muskelmasse!!
Du schreibst auch, daß es viel Geld sei - überleg mal, wieviel Geld Du bisher in komischen Fitnessstudios etc. ausgegeben hast oder noch ausgeben wirst.Wieviel schweiß Du da verlierst und für komische Nahrung auch noch hinblätterst. Generell gilt für jeden: Fettabbau funktioniert nur, wenn man bereit ist, hart an sich zu arbeiten (wenns einfach wäre, hätten viele Menschen ein Problem weniger)! Generell gilt auch: ist der Kalorienverbrauch höher, als die Kalorienzuführung, nimmt man ab, gell! Dazu noch Sport und/oder Hypoxi und die Sache wird rund. Leute, bildet euch und glaubt nicht immer den Scheiß, den diverse Tante-Clara-Zeitschriften nutzen, um den Verkauf heranzutreiben. Hypoxi funktioniert - bei richtiger Anwednugn und vernünftigem Stoffwechsel (notfalls hilft auch mehr als weniger zu essen). Und noch was: hört mir auf mit Fettarmer Ernährung und son Mist: Viel Eiweiß und wenig Kohlenhydrate - das reicht. Fette sind gesund und braucht der Körper in Form von Omega 3,6,9 etc. Wer lesen kann ist klar im Vorteil und hat bald keine Probleme mehr! In diesem Sinne - Tschüss!

Danke "blackandtigh" für deinen Beitrag
Richtig: Kohlenhydrate und Eiweiß sind die Zauberworte, genauso wie ausrechende Flüssigkeitszufuhr.
Wer erwartet, nachdem er seine Figur 20 Jahre lang vernachlässigt hat, nach einem intenviven Monat eine Traumfigur zu haben... ????
Auf Hypoxi.com kannst du das nächstgelegene Qualitätsstudio; und nur die haben das nötige Wissen und die nötigen Zusatzgeräte.
Hypoxi ist die Nr. I im Figurforming.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Juli 2008 um 17:08

Hypoxi Hochzeits-Power-Wochende
Hallo,

ich werde in zwei Wochen heiraten und wollte hierfür noch meine Figur verbessern

Habe vor zwei Wochen ein Powerwochende im Hypoxi Studio im ULM absolviert und bin überglücklich!!!!!!!!!!!!!

Begonnen habe ich mit dem Training am Freitag abend mit zwei Einheiten. Dann Samstag bis einschließlich Montag jeweils vormittags und nachmittags 4 Einheiten.

War zwar anstrengend aber dafür super effektiv (5 cm an Taille, 5 cm am Po und jeweils 2 cm an Oberschenkeln verloren )))

Die Organisation und Betreuung im Hypoxistudio in Ulm war einfach wunderbar!!! Kann ich nur bestens weiter empfehlen.

Danke nochmals an Frau Kretschmer und ihr Team!

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. September 2008 um 21:42

Hypoxi Figurzentrum in Magdeburg
Hallo,

seit einigen Wochen trainiere ich im Hypoxi Figurzentrum Magdeburg,
Ich bin begeistert von den großen Erfolgen in der kurzen Zeit.
Ich wurde gemessen, gewogen, beraten, befragt etc. Ein individuelles Trainingsprogramm wurde für mich erstellt und ständig meinen Fortschritten und Erfolgen angepasst.
In regelmäßigen Abständen erfolgten erneute Messungen, wiegen, befragen, beraten und neue geänderte Trainingsprogramme.
Dazu eine detaillierte Beratung zu den fehlern der Essgewohnheiten, nützliche Tipps und Tricks zur Ernährung, die ich so noch nicht kannte.

Einige meinen es wäre zu teuer aber wenn ich mal zusammenrechne, was ich gegenüber einem herkömmlichen anstrengenden Training im Fitness-Studio an Zeit spare und das durch die Hypoxi-Therapie auch gleichzeitig mein Hautbild verbessert wird (meine Cellu ist sichtbar weniger geworden!), dann ist es in jeder Hinsicht seinen Preis wert!
Die ganzen Cremes, Diäten, Anti-Cellulite-Mittel, Algen-Packungen usw gehen nähmlich auch mächtig ins Geld. Das brauche ich nun aber nicht mehr bzw. nur noch in sehr geringen Mengen.
Hypoxi ist mehr als nur Fitness und abnehmen. Hypoxi verhindert den gefürchteten Jojo-Effekt und bekämpft sichtbar die Cellulite.
Das Training ist kaum anstrengend, ich komme nicht mal ins schwitzen!
Nur 3 Mal die Woche je 30 Minuten, da kann keine Fitness-Studio-Quälerei mithalten!

Vielleicht kommt es eben doch auf das richtige Studio mit geschultem Fachpersonal an?!
Einfach mal in ein Hypoxi-Gerät legen, dass irgendwo in einer Studio-Ecke steht und sich selbst ein Trainingsprogramm ausdenken und einprogrammieren bzw. nach einem Standartprogramm für alle trainieren, geht eben nicht?

Ich bin mit dem Team und mit meinen erzielten Ergebnissen im Hypoxi Figurzentrum Magdeburg mehr als zufrieden! Meine Erwartungen wurden übertroffen!

www.hypoxi.md

MfG.
Crista1001

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Oktober 2008 um 13:54
In Antwort auf karina_12922062

Hypoxi- effektiver ist abnehmen kaum möglich....
Hallo. Bin seit gerade eben Mitglied in diesem Forum und das aus nur einem Grund: ihr regt mich auf! Wie kann es denn sein, daß jemand, der oder die wirkliche Probleme mit dem Körpergewicht oder dem daraus resultierenden Aussehen hat (und das seit Jahren!!) immer noch nicht bescheid weiß, wie der Körper funktioniert und dann hier so nen Mist ins Forum stellt!

Speziell Deine Aussage, daß Du 3 % Fett (noch dazu MEHR Fett, wie Du schreibst!!) in Muskelmasse UMGEWANDELT hast, ist überhaupt nicht möglich! Das wäre ja so, als wenn Du Steine in Diamanten verwandeln könntest! Hinzu kommt das Phänomen, daß Du seit einem Jahr bereits ein striktes Fitness-Training mit Ernährungsplan etc. betreibst, aber keinen Erfolg hast. Wie kommst Du denn jetzt auf die lustige Idee, daß Hypoxi oder irgendwas anderes das Wundermittel für Dich sei??? Du hast 1. das Problem, daß Du im falschen Fitnessstudio trainiert hattest oder 2. keine Regelmäßigkeit hinsichtlich Training und Ernährung eingehalten hast und 3. ist dein Stoffwechsel ziemlich hin. Die Thermohosen- Story zum Schluß ist obendrein der Hammer, diese Möglichkeit mit Fettverlust in eine Schale zu schmeissen, na egal.
Zum Thema Hypoxi: man mache es NIE in einem Fitnessstudio, da hier selten die Qualität hinsichtlich Kompetenz und der Geräte vorhanden ist (Kombi-Therapie selten möglich). Seit neuestem ist es auch so, daß aus diesem Grund keine Fitnessstudios mehr damit beliefert werden, sondern nur noch sogenannte Hypoxi-Qualitätsstudios! Nur hier hast Du die Möglichkeit, auch wirklich bis zu 55cm !!Umfang (gemessen an 3 Stellen und addiert)abzunehmen. Neueste Berichte in diversen Zeitschriften sowie ein TV-Beitrag in Akte 07-33 bezeugen dies! Ich selbst hatte mit diesem System 23 cm abgenommen,meine Freundinnen ebenfalls alle 4 erstaunlich. Auf der Waage schlägt sich das nicht so aus - weil hier ja logischerweise NUR Fett und Wasser abgebaut werden und nicht, wie bei fast jeder anderen schwachsinnigen Diät, wo es um Gewichtsverlust geht, wertvolle und viel schwerere Muskelmasse!!
Du schreibst auch, daß es viel Geld sei - überleg mal, wieviel Geld Du bisher in komischen Fitnessstudios etc. ausgegeben hast oder noch ausgeben wirst.Wieviel schweiß Du da verlierst und für komische Nahrung auch noch hinblätterst. Generell gilt für jeden: Fettabbau funktioniert nur, wenn man bereit ist, hart an sich zu arbeiten (wenns einfach wäre, hätten viele Menschen ein Problem weniger)! Generell gilt auch: ist der Kalorienverbrauch höher, als die Kalorienzuführung, nimmt man ab, gell! Dazu noch Sport und/oder Hypoxi und die Sache wird rund. Leute, bildet euch und glaubt nicht immer den Scheiß, den diverse Tante-Clara-Zeitschriften nutzen, um den Verkauf heranzutreiben. Hypoxi funktioniert - bei richtiger Anwednugn und vernünftigem Stoffwechsel (notfalls hilft auch mehr als weniger zu essen). Und noch was: hört mir auf mit Fettarmer Ernährung und son Mist: Viel Eiweiß und wenig Kohlenhydrate - das reicht. Fette sind gesund und braucht der Körper in Form von Omega 3,6,9 etc. Wer lesen kann ist klar im Vorteil und hat bald keine Probleme mehr! In diesem Sinne - Tschüss!

Hypoxi abnehmen ist ein Irrglauben !
ich habe selber mit dem system ca. 100 probanden getestet, und die auswertung an einer 4 punkt elektroden messung berechnet und was meine erwartung natührlich wiedergab..es kann und wird nie funktionieren.wenn wir von einer subkutanen fettreduktion in 6 bis 8 wochen von 3-6 % reden ist das alleine schon mit 2 mal a 30 min walken in der woche zu schaffen bei einem zeitraum von 4-8 wochen..ist nur ein rechenaufgabe..

wenn man sich mit den bedienungsfeld des system beschäfftigt wird angeblich pro sitzung laut hersteller 200 bis 350 gramm reines fett abgebaut..das wäre natührlich das absolute erfolgsrezept und die firma hypoxi brauchte keine werbung machen weil jeder in 8 wochen in der härtesten verfassung wäre und reif für jede meisterschafft wäre..lach..

das ist schon komisch oder ? gehen wir ein schritt in die materie biochemie..der hersteller sagt uns folgendes das blut in die fettregionen gesaugt wird in verschiedenen sekunden einstellbar am gerät je nach gewebe zustand und dann durch überdruck wieder in die blutbahn zurückgeführt wird ..jetzt sollte das unfassbare passieren das der körper in der lage ist die fette besser zu oxidieren durch einfach gesagt gesteigerte blitzirkulation?

1. wó sitz das fett in sogenannten adipozyten in ihr bilden triacylglycerine tröpfchenartige aggregate im zytosol, es ist also gar nicht möglich die fettzelle herauszureissen und sie zu verstoffwecheln...dazu muss die zelle durch verschiedene lipasen katalysiert werden und das ist eine hormongesteuerte funktion ( pankreaslipase, Lipoproteinlipase, lipolysensteuerung durch hormonsensitive lipasen ) zum nachlesen. als endprodukt wäre jetzt das glycerin und die frei fettsäure die können auch durch eine gesteigerte blutzirkulation nicht vermehrt abgebaut werden den wie gessagt ist auch diese prozess hormongesteuert.

wenn also der energiebedarf durch die bewegung im hypoxi einfach gesagt gesteigert wird, wird das katecholamin adrenalin ausgeschüttet. an der aussenseite der adipozyten bindet es an den adrenalin rezeptor vom typ ß2 und löst dadurch eine aktivierung der adenylatzyklase und eine erhöhte camp konzentration aus. das bewirkt einfach gessgt eine steigerung der liployse.

antwort schnell...es ist niemals möglich durch den über und unterdruck sagen wir mal die fettsäuren schneller zu verwerten oder einfach gesagt von der zelle besser aufzunehmen weil das nur hormonsensitive lipasen steuern. und kein über und unterdruck. wenn wir uns mit dem erfolg beschäfftigen und dessen marketingstrategie wir eines klar ich kenne und habe noch nie einen gesehen der einen waschbrett bauch mit diesem geräte bekommen hatt aber wenn es hier um 3-6 % fett gehen sollte dann liegt das an den thermischen prinzip der wärmeregulation und der gesteigerten energierate..lach...wer fragen haben sollte darf gern auf meine homepage gehen und mich kontaktieren..oder auf die homapage meines freundes dr.kurt moosburger gehen da können med. puplikationen nachgelesen werden.


viele grüße der promicaoch rent-a-trainer-berlin












Gefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

6. Dezember 2008 um 18:51
In Antwort auf rurik_12705192

Hypoxi abnehmen ist ein Irrglauben !
ich habe selber mit dem system ca. 100 probanden getestet, und die auswertung an einer 4 punkt elektroden messung berechnet und was meine erwartung natührlich wiedergab..es kann und wird nie funktionieren.wenn wir von einer subkutanen fettreduktion in 6 bis 8 wochen von 3-6 % reden ist das alleine schon mit 2 mal a 30 min walken in der woche zu schaffen bei einem zeitraum von 4-8 wochen..ist nur ein rechenaufgabe..

wenn man sich mit den bedienungsfeld des system beschäfftigt wird angeblich pro sitzung laut hersteller 200 bis 350 gramm reines fett abgebaut..das wäre natührlich das absolute erfolgsrezept und die firma hypoxi brauchte keine werbung machen weil jeder in 8 wochen in der härtesten verfassung wäre und reif für jede meisterschafft wäre..lach..

das ist schon komisch oder ? gehen wir ein schritt in die materie biochemie..der hersteller sagt uns folgendes das blut in die fettregionen gesaugt wird in verschiedenen sekunden einstellbar am gerät je nach gewebe zustand und dann durch überdruck wieder in die blutbahn zurückgeführt wird ..jetzt sollte das unfassbare passieren das der körper in der lage ist die fette besser zu oxidieren durch einfach gesagt gesteigerte blitzirkulation?

1. wó sitz das fett in sogenannten adipozyten in ihr bilden triacylglycerine tröpfchenartige aggregate im zytosol, es ist also gar nicht möglich die fettzelle herauszureissen und sie zu verstoffwecheln...dazu muss die zelle durch verschiedene lipasen katalysiert werden und das ist eine hormongesteuerte funktion ( pankreaslipase, Lipoproteinlipase, lipolysensteuerung durch hormonsensitive lipasen ) zum nachlesen. als endprodukt wäre jetzt das glycerin und die frei fettsäure die können auch durch eine gesteigerte blutzirkulation nicht vermehrt abgebaut werden den wie gessagt ist auch diese prozess hormongesteuert.

wenn also der energiebedarf durch die bewegung im hypoxi einfach gesagt gesteigert wird, wird das katecholamin adrenalin ausgeschüttet. an der aussenseite der adipozyten bindet es an den adrenalin rezeptor vom typ ß2 und löst dadurch eine aktivierung der adenylatzyklase und eine erhöhte camp konzentration aus. das bewirkt einfach gessgt eine steigerung der liployse.

antwort schnell...es ist niemals möglich durch den über und unterdruck sagen wir mal die fettsäuren schneller zu verwerten oder einfach gesagt von der zelle besser aufzunehmen weil das nur hormonsensitive lipasen steuern. und kein über und unterdruck. wenn wir uns mit dem erfolg beschäfftigen und dessen marketingstrategie wir eines klar ich kenne und habe noch nie einen gesehen der einen waschbrett bauch mit diesem geräte bekommen hatt aber wenn es hier um 3-6 % fett gehen sollte dann liegt das an den thermischen prinzip der wärmeregulation und der gesteigerten energierate..lach...wer fragen haben sollte darf gern auf meine homepage gehen und mich kontaktieren..oder auf die homapage meines freundes dr.kurt moosburger gehen da können med. puplikationen nachgelesen werden.


viele grüße der promicaoch rent-a-trainer-berlin












Thema verfehlt
Der Promitrainer hat sich offensichtlich noch nicht genug mit dem Thema Hypoxi auseinander gesetzt. Bei der Hypoxi-Therapie geht es nicht um Waschbrettbäuche und einen gesamten fettfreien muskulösen gestählten Körper.
Die Hypoxi-Therapie hat vielmehr das Ziel, einzelne Problemzonen (Bau, Oberschenkel, Po etc.) zu behandeln, hauptsächlich bei Frauen aber auch bei Männern. Zusätzlich wird das Hautbild verbessert und die Cellulite sichtbar reduziert.

Ein Fachbericht mit dutzenden Fachbegriffen ist das Eine, die Erfahrungsberichte tausender zufriedener Kundinen und Kunden sind die andere Seite:

http://www.hypoxi-studio.com/9.html

Mittlerweile gibt es hunderte Hypoxi-Studios auf der ganzen Welt. Wenn es nicht funktionieren würde, dann würden die Menschen dort auch nicht hingehen bzw. immer wiederkommen.

Hypoxi wirkt und ist jeden Cent wert!

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Februar 2009 um 10:50

Hypoxi-Training
Hallo Ihr lieben,

ich habe selber Hypoxi gemacht. Nach meiner Schangerschaft hatte ich 8 kg zugenommen. Habe im Internet nach was gesucht wo ich die Pfunde wieder runterbekomme und bin durch Zufall auf Hypoxi gestoßen .
Habe mich zur Probebehandlung angemeldet weil ich ja auch sehr skeptisch war ob Hypoxi wirklich funktioniert.
Aber ich habe mich dann von der Wirkungsweise Überzeugen lassen und habe " Monate Hypoxi gemacht und bin von den Ergebnis begeistert.
Die 8 kg sind weg und ich habe am Bauch 13,0 cm verloren an der Hüfte 9,3 cm
und an der Tallie 8,7 cm . Das ist jetzt ca. 3 Monate her und ich halte mein Gewicht
Ich habe Hypoxi in Köln gemacht zu Info hier den Link
www.hypoxistudio-koeln.de
Grüße
Sandra

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Mai 2009 um 22:11
In Antwort auf lalit_12044562

Hypoxi Hochzeits-Power-Wochende
Hallo,

ich werde in zwei Wochen heiraten und wollte hierfür noch meine Figur verbessern

Habe vor zwei Wochen ein Powerwochende im Hypoxi Studio im ULM absolviert und bin überglücklich!!!!!!!!!!!!!

Begonnen habe ich mit dem Training am Freitag abend mit zwei Einheiten. Dann Samstag bis einschließlich Montag jeweils vormittags und nachmittags 4 Einheiten.

War zwar anstrengend aber dafür super effektiv (5 cm an Taille, 5 cm am Po und jeweils 2 cm an Oberschenkeln verloren )))

Die Organisation und Betreuung im Hypoxistudio in Ulm war einfach wunderbar!!! Kann ich nur bestens weiter empfehlen.

Danke nochmals an Frau Kretschmer und ihr Team!

Hypoxistudio in Ulm
hallo, habe deinen beitrag mit interesse gelesen. mich würde sehr interessieren was soetwas kostet und ob die umfangabnahme geblieben ist oder wie sieht es aus ?

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. August 2009 um 19:06
In Antwort auf sadaf_12322849

Naja ...
Ich finde es immer wieder unglaublich, was vom eigenen Körper erwartet wird.

Da hat jemand schon jahrelang Cellulite und erwartet in einem Monat, dass alles besser wird.

Genauso wie bei der Gesichtshaut und einer neuen Kosmetik sollten schon drei Monate drin sein ... der Körper kann nicht zaubern. Beim einen geht es etwas schneller, beim anderen langsamer.

Das sind alles keine Zaubergeräte. Aber eine tolle Unterstützung. Sowohl Vaculift oder Hypoxi, als auch Power Plate.

Nicht jahrelang cellulite
Also, ich habe keine cellulite und mache schon seit Jahren Fitnesstraining. Trotzdem bin ich in den letzten Jahren dicker geworden, wohl auch durch das Alter bedingt (47), Deswegen habe ich mich bei Hypoxi angemeldet, brav alle Ernährungsvorgaben eingehalten (habe auch schon vorher sehr gesund gelebt) und insgesamt für 8 Wochen 800 Euro auf den Tisch gelegt. Das Ergebnis ist gleich Null. Ich hätte mein Geld auch in den Gulli stecken können. Teurer, sinnloser Spaß!

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Oktober 2009 um 21:19
In Antwort auf rurik_12705192

Hypoxi abnehmen ist ein Irrglauben !
ich habe selber mit dem system ca. 100 probanden getestet, und die auswertung an einer 4 punkt elektroden messung berechnet und was meine erwartung natührlich wiedergab..es kann und wird nie funktionieren.wenn wir von einer subkutanen fettreduktion in 6 bis 8 wochen von 3-6 % reden ist das alleine schon mit 2 mal a 30 min walken in der woche zu schaffen bei einem zeitraum von 4-8 wochen..ist nur ein rechenaufgabe..

wenn man sich mit den bedienungsfeld des system beschäfftigt wird angeblich pro sitzung laut hersteller 200 bis 350 gramm reines fett abgebaut..das wäre natührlich das absolute erfolgsrezept und die firma hypoxi brauchte keine werbung machen weil jeder in 8 wochen in der härtesten verfassung wäre und reif für jede meisterschafft wäre..lach..

das ist schon komisch oder ? gehen wir ein schritt in die materie biochemie..der hersteller sagt uns folgendes das blut in die fettregionen gesaugt wird in verschiedenen sekunden einstellbar am gerät je nach gewebe zustand und dann durch überdruck wieder in die blutbahn zurückgeführt wird ..jetzt sollte das unfassbare passieren das der körper in der lage ist die fette besser zu oxidieren durch einfach gesagt gesteigerte blitzirkulation?

1. wó sitz das fett in sogenannten adipozyten in ihr bilden triacylglycerine tröpfchenartige aggregate im zytosol, es ist also gar nicht möglich die fettzelle herauszureissen und sie zu verstoffwecheln...dazu muss die zelle durch verschiedene lipasen katalysiert werden und das ist eine hormongesteuerte funktion ( pankreaslipase, Lipoproteinlipase, lipolysensteuerung durch hormonsensitive lipasen ) zum nachlesen. als endprodukt wäre jetzt das glycerin und die frei fettsäure die können auch durch eine gesteigerte blutzirkulation nicht vermehrt abgebaut werden den wie gessagt ist auch diese prozess hormongesteuert.

wenn also der energiebedarf durch die bewegung im hypoxi einfach gesagt gesteigert wird, wird das katecholamin adrenalin ausgeschüttet. an der aussenseite der adipozyten bindet es an den adrenalin rezeptor vom typ ß2 und löst dadurch eine aktivierung der adenylatzyklase und eine erhöhte camp konzentration aus. das bewirkt einfach gessgt eine steigerung der liployse.

antwort schnell...es ist niemals möglich durch den über und unterdruck sagen wir mal die fettsäuren schneller zu verwerten oder einfach gesagt von der zelle besser aufzunehmen weil das nur hormonsensitive lipasen steuern. und kein über und unterdruck. wenn wir uns mit dem erfolg beschäfftigen und dessen marketingstrategie wir eines klar ich kenne und habe noch nie einen gesehen der einen waschbrett bauch mit diesem geräte bekommen hatt aber wenn es hier um 3-6 % fett gehen sollte dann liegt das an den thermischen prinzip der wärmeregulation und der gesteigerten energierate..lach...wer fragen haben sollte darf gern auf meine homepage gehen und mich kontaktieren..oder auf die homapage meines freundes dr.kurt moosburger gehen da können med. puplikationen nachgelesen werden.


viele grüße der promicaoch rent-a-trainer-berlin












Hypoxi
prom-trainer, bevor du so dumm daher schwafelst, solltet du dich mal richtig informieren... aber es gibt halt Menschen die einfach nur heiße Luft blasen, dass ist alles
Das Team bei Hypoi in Bad Homburg hat mir sehr geholfen und bis heute habe ich es gehalten...... Ernähung ist in diesem zusammen hang unabdingbar, aber die Kombination Hypoxi und gute Ernährung .... Klasse

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Oktober 2009 um 12:11
In Antwort auf nerys_12046209

Nicht jahrelang cellulite
Also, ich habe keine cellulite und mache schon seit Jahren Fitnesstraining. Trotzdem bin ich in den letzten Jahren dicker geworden, wohl auch durch das Alter bedingt (47), Deswegen habe ich mich bei Hypoxi angemeldet, brav alle Ernährungsvorgaben eingehalten (habe auch schon vorher sehr gesund gelebt) und insgesamt für 8 Wochen 800 Euro auf den Tisch gelegt. Das Ergebnis ist gleich Null. Ich hätte mein Geld auch in den Gulli stecken können. Teurer, sinnloser Spaß!

Das ist schade
das finde ich sehr schade, anscheint hat dich das Studio nicht ordentlich begleitet. Ich habe 9kG und 18,5 cm abgenommen und habe mich total gefreut, ich mache das noch einmal, ich muss zwar immer nach Bad Homburg in Studio fahren, aber die sind echt super dort und begleiten einen wirklich gut, schon nach dem ersten messen sollten Ergebnisse da sein..... auch das Ambiente dort ist sehr angenehm, ein sehr ansprechendes Studio

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Oktober 2009 um 12:14
In Antwort auf lalit_12044562

Hypoxi Hochzeits-Power-Wochende
Hallo,

ich werde in zwei Wochen heiraten und wollte hierfür noch meine Figur verbessern

Habe vor zwei Wochen ein Powerwochende im Hypoxi Studio im ULM absolviert und bin überglücklich!!!!!!!!!!!!!

Begonnen habe ich mit dem Training am Freitag abend mit zwei Einheiten. Dann Samstag bis einschließlich Montag jeweils vormittags und nachmittags 4 Einheiten.

War zwar anstrengend aber dafür super effektiv (5 cm an Taille, 5 cm am Po und jeweils 2 cm an Oberschenkeln verloren )))

Die Organisation und Betreuung im Hypoxistudio in Ulm war einfach wunderbar!!! Kann ich nur bestens weiter empfehlen.

Danke nochmals an Frau Kretschmer und ihr Team!

Hochzeits-Power-Wochenende?
Schade, dass der Beitrag schon älter ist, hätte gerne gewußt wie du das gemacht hast, wie der ablauf war und ... die kosten!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. April 2010 um 18:03
In Antwort auf widad_11956955

Hypoxi
prom-trainer, bevor du so dumm daher schwafelst, solltet du dich mal richtig informieren... aber es gibt halt Menschen die einfach nur heiße Luft blasen, dass ist alles
Das Team bei Hypoi in Bad Homburg hat mir sehr geholfen und bis heute habe ich es gehalten...... Ernähung ist in diesem zusammen hang unabdingbar, aber die Kombination Hypoxi und gute Ernährung .... Klasse

Dumm herschwafeln
Sorry aber das Dumm schwafeln ist mehr als suboptimal..bitte erst das Buch über Verhaltensordung dann das über Physiologie lesen.

Lach

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. April 2010 um 19:06
In Antwort auf agnhs_12668547

Thema verfehlt
Der Promitrainer hat sich offensichtlich noch nicht genug mit dem Thema Hypoxi auseinander gesetzt. Bei der Hypoxi-Therapie geht es nicht um Waschbrettbäuche und einen gesamten fettfreien muskulösen gestählten Körper.
Die Hypoxi-Therapie hat vielmehr das Ziel, einzelne Problemzonen (Bau, Oberschenkel, Po etc.) zu behandeln, hauptsächlich bei Frauen aber auch bei Männern. Zusätzlich wird das Hautbild verbessert und die Cellulite sichtbar reduziert.

Ein Fachbericht mit dutzenden Fachbegriffen ist das Eine, die Erfahrungsberichte tausender zufriedener Kundinen und Kunden sind die andere Seite:

http://www.hypoxi-studio.com/9.html

Mittlerweile gibt es hunderte Hypoxi-Studios auf der ganzen Welt. Wenn es nicht funktionieren würde, dann würden die Menschen dort auch nicht hingehen bzw. immer wiederkommen.

Hypoxi wirkt und ist jeden Cent wert!

Placebo
E scheint noch mehr Leser hier zu geben die der selben Mienung sind...!

Hier eine Paar beispiele..was lustig ist das die die über das System so positiv reden meistens die von der Firma selbst sind..

beantwortet von DDari am 24. Juni 2009 11:15
0x
Die Antwort ist hilfreich? Dann klick mich!

Hallo, nein, nie wieder so viel Geld ausgeben, kein Ergebnis erziehlt, schlecht beraten worden (Studio in Hildesheim, Qualitätsstudio), Inkompetenz und Abzocke. Keinen Gramm abgenommen, am Bauch einige Cm verloren, aber nicht für 1.400,- EUR für 3 Monate!!!! Für das Geld hätte ich einen Personal Trainer haben können mit Ernährungsberatung vom Feinsten. Studio in Hildesheim nicht empfehlenswert, ich hatte das Gefühl, dass die alle gar keinen Plan haben, sich selbst nicht richtig auskennen, sie haben mich vom Gerät zum Gerät geschickt, ich wurde weder Beraten (nur kurz bevor ich meinen Vertrag unterschrieben habe, da hat man noch Unteresse an mir gehabt), die Toiletten eine Katastrophe. Sport und die selbe Ernährungsumstellung (keine Kohlenhydrate nach 15 Uhr, keinen Zucker, keinen Alkohol) haben bei mir in drei Wochen für 10 EUR Monatsbeitrag für Kurse wie Stepp oder Aerobik 4 Kilo geschafft und von Hypoxi verursachten Agressionen und Frust abgebaut. Am Rande: als man mich am Schluss gewogen und gemessen hat, war man schon sehr verlegen, da ich nachweislich fast keine Ergebnisse erziehlt hatte, und man wollte sich etwas einfallen lassen, damit ich welche bekomme, man wollte es sich überlegen und mich anrufen. Warte immer noch...


beantwortet von Kleopatra31 am 4. Oktober 2009 18:48
0x
Die Antwort ist hilfreich? Dann klick mich!

Ich bin seit 2,5 Monaten beim Hypoxi-Training. Das Ergebnis war niederschmetternd. Ich habe 1 Kg abgenommen und reichlich Muskelmasse verloren (man darf ja an den Hypoxi-Tagen keinen Sport machen!!!). Hypoxi ist m.E. nur was für Leute, die keinen oder wenig Sport machen und sich unvernünfig ernähren. Insgesamt basiert das System nämlich vor allem auf einer Ernährungsumstellung. Erreicht man keine Erfolge, wird falsche Ernährung unterstellt oder gleich die allseits beliebte Schilddrüse als schuldig ausgemacht.

Mein Fazit: Fitnesscoach + Ernährungsberatung (viele Fitnesstrainer sind auch Ernährungsberater) buchen ist allemal billiger und effektiver als Hypoxi.


beantwortet von drschmidt am 24. November 2008 14:54
0x
Die Antwort ist hilfreich? Dann klick mich!

Hypoxi-Training ist ein moderates Ergometertraining, wobei sich der Unterkörper in einer Unter-/ Überdruckkammer bewegt. Das Ganze wird mit einer Ernährungsumstellung kombiniert. Ich habe diese

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. April 2010 um 0:19

Hypoxi ist ein Betrug
Ich habe hypoxi ausprobiert und muss ehrlich sagen dass man wirklich abnehmen tut!! aber nicht durch hypoxi sondern durch eine Diät die man von den hypoxi mitarbeitern bekommt.
Es ist sehr teuer ich habe für drei intensiv monate 960 euro bezahlt und bin sehr unzufriden.Ohne Diät nimmt man dort nicht ab und muss auch sagen dass man mit einer Diät auch ohne Hypoxi das gleiche ereichen tut,und zusäzlich ohne weitere kosten.Ausserdem Hypoxi garantiert nicht die erfolge. Es ist nur ein Betrug.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Oktober 2010 um 14:11

Hypoxi Betrug
Hallo , die Hypoxistudios wurden durch die Firma Hypoxi bereits anfangs 2009 gezwungen in Abnehmforums und Qype selber Erfahrungsberichte zu verfassen und zu veröffentlichen. Die Firma Hypoxi hat öfters solche "tolle Ideen" weil Sie nicht bereit ist oder kann Geld in ein gutes Marketing zu stecken. Es gibt beweise durch E-Mails wo so eine Vorgehensweise vor der Fa. Hypoxi angewiesen worden ist. Es werden aber noch zur gegebener Zeit noch mehrere Veröffentlichungen kommen die auch zu belegen sind . Also Leute , geht einfach mal davon aus das hier 80% der positiven Berichten über Hypoxi gefakt sind.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Oktober 2010 um 22:59
In Antwort auf betrug7

Hypoxi Betrug
Hallo , die Hypoxistudios wurden durch die Firma Hypoxi bereits anfangs 2009 gezwungen in Abnehmforums und Qype selber Erfahrungsberichte zu verfassen und zu veröffentlichen. Die Firma Hypoxi hat öfters solche "tolle Ideen" weil Sie nicht bereit ist oder kann Geld in ein gutes Marketing zu stecken. Es gibt beweise durch E-Mails wo so eine Vorgehensweise vor der Fa. Hypoxi angewiesen worden ist. Es werden aber noch zur gegebener Zeit noch mehrere Veröffentlichungen kommen die auch zu belegen sind . Also Leute , geht einfach mal davon aus das hier 80% der positiven Berichten über Hypoxi gefakt sind.

Hypoxi funktioniert nicht!
Ich finde es ja klasse das es wenigstens hier ein paar ehrliche Meinungen gibt Die sich endlich zugestehen das dieses phänominale Abnehm Wunder nichts bringt. Wer Interesse hat kann auf die Homepage von Dr.Kurt Moosburger gehen. Facharzt für Innere Medizin und Sport- Ernährungsmedizin. Es verfasste einen Bericht über die dümmste Abnehm - Systeme oberste Plätze belegte Hypoxy. Jetzt können alle gut ausgebildeten und selbsternannten Fachexperten und Personaltrainer von Hypoxy ihn ja mal kontaktieren, und sich über die physiologischen Stoffwechselwege der Univakuoläre Adipozyten informieren. Grins. Prof. Wilfried Kindermann hatte im letzten Sportssymposium in Zeulenroda 2009 über das Thema Hypoxy nur gelacht.

Zur Vorbeugung oder Verminderung von Cellulite sind zahlreiche medizinische, alternativmedizinische und kosmetische Behandlungsmethoden entwickelt worden, von denen jedoch keine vollständig erfolgreich ist.

Eine wissenschaftliche Übersichtsarbeit im Fachblatt Journal of the American Academy of Dermatology hat im Frühjahr 2010 unter den mehr als 50 dokumentierten Verfahren kein einziges erkannt, das bei Cellulite sicher Abhilfe schafft. Da war das Über und Unterdrucksystem dabei. Einfach aus dem Netz laden und durchlesen.

Lasst Euch nur nicht verarschen, versucht eure Energie für ausreichende Fettverstoffwechslung lieber beim Fitnesstraining und präv. HK Training umzusetzen.

Bei Fragen stehe ich oder das Rent-a-Trainer-Berlin Team jederzeit zur Verfügung.

Sportliche Grüße
Sebastian Winkler
www.rent-a-trainer-berlin.com

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Oktober 2010 um 16:32
In Antwort auf rurik_12705192

Hypoxi funktioniert nicht!
Ich finde es ja klasse das es wenigstens hier ein paar ehrliche Meinungen gibt Die sich endlich zugestehen das dieses phänominale Abnehm Wunder nichts bringt. Wer Interesse hat kann auf die Homepage von Dr.Kurt Moosburger gehen. Facharzt für Innere Medizin und Sport- Ernährungsmedizin. Es verfasste einen Bericht über die dümmste Abnehm - Systeme oberste Plätze belegte Hypoxy. Jetzt können alle gut ausgebildeten und selbsternannten Fachexperten und Personaltrainer von Hypoxy ihn ja mal kontaktieren, und sich über die physiologischen Stoffwechselwege der Univakuoläre Adipozyten informieren. Grins. Prof. Wilfried Kindermann hatte im letzten Sportssymposium in Zeulenroda 2009 über das Thema Hypoxy nur gelacht.

Zur Vorbeugung oder Verminderung von Cellulite sind zahlreiche medizinische, alternativmedizinische und kosmetische Behandlungsmethoden entwickelt worden, von denen jedoch keine vollständig erfolgreich ist.

Eine wissenschaftliche Übersichtsarbeit im Fachblatt Journal of the American Academy of Dermatology hat im Frühjahr 2010 unter den mehr als 50 dokumentierten Verfahren kein einziges erkannt, das bei Cellulite sicher Abhilfe schafft. Da war das Über und Unterdrucksystem dabei. Einfach aus dem Netz laden und durchlesen.

Lasst Euch nur nicht verarschen, versucht eure Energie für ausreichende Fettverstoffwechslung lieber beim Fitnesstraining und präv. HK Training umzusetzen.

Bei Fragen stehe ich oder das Rent-a-Trainer-Berlin Team jederzeit zur Verfügung.

Sportliche Grüße
Sebastian Winkler
www.rent-a-trainer-berlin.com

HYPOXI-Training funktioniert super...
...wenn man bereit ist, seine innere Einstellung zu ändern! Dies gilt für alle Trainingsmethoden und Ernährungsprogramme, wenn sie zum Erfolg führen sollen.

Über deinen Beitrag bin ich total schockiert. Wie kann ein angeblich professioneller Personaltrainer nur so verbohrt und wenig offen für neue Methoden sein. Probier es doch erst einmal aus und informiert dich richtig, bevor du eine wissenschaftlich anerkannte Methode so vertäufelst. Ich gebe zu, am Anfang war auch ich skeptisch. Aber ich habe mich eines besseren belehren lassen. Auf der Homepage des Dr. war übrigens kein Artikel über dieses Thema zu finden. Wahrscheinlich waren es haltlose Aussagen, die er löschen musste.

Es gibt zahlreiche Studien, in Vergleichsgruppen (1x nur Ernährung, 1x herkömmliches Training, 1x Hypoxi, 1x herk. Training + Ernährung etc.) aufgesplittet, die belegen, dass Hypoxi beim Abnehmen an den klassischen Problemzonen funktioniert.

Ich betreibe seit über 20 Jahren Kraft- und Ausdauersport, habe eine gute Figur und bin selber Personaltrainerin. Aber auch ich nehme wie viele durch herkömmliches Training nicht da ab, wo ich es will. Wenn mein Bauch richtig flach sein soll, muss ich auch auf Low-Carb umsteigen. Ohne Fleiß, kein Preis.

Zwei meiner Kunden haben mit mir gemeinsam an einer Hypoxi-Intensivtherapie teilgenommen - 1x Bauchproblem, 1x Beine/Po-Problem, 1x Ganzkörperproblem. Uns allen wurde geholfen! Und mein Bauch ist flach - ganz ohne Low-Carb. Wer die Methode begreift, weiß, dass sie funktioniert. Es wird auch keinem eine Diät verkauft, sondern eine ausgewogene Ernährungsweise empfohlen.

Klar kann man mit dem richtigen Kraft- und Ausdauertraining und gesunder Ernährung abnehmen. Aber zeig mir weltweit die wenigen Menschen, die damit gezielt an ihren Problemzonen abnehmen können. PT-Klienten schaffen dies auch nur mit eiserner Disziplin und einer strengen Diät.

Aber will schon 5x die Woche trainieren oder ständig auf Diät sein? Es gibt einfach Menschen - und ich behaupte mal, dass sind ca. 80% aller Menschen - die darauf keinen Bock haben. Es ist nicht jeder als Sportfreak geboren. Das sage ich als begeisterte Sportlerin.

Hypoxi sorgt dafür, dass man gezielt an den Problemzonen abnehmen kann - unter folgenden Voraussetzungen:

1. Man nimmt regelmäßig am Training teil (2-3x ca. 30 Min./Woche)
2. Man ernährt sich ausgewogen
3. Man hört auf, abends Cola, Chips und Pizza in sich reinzuschieben.

Dadurch erreicht man einen langfristig besser angekurbelten Stoffwechsel, so dass der Effekt einer Intensivtherapie lange anhält. Dazu lernt man, dass regelmäßige Mahlzeiten in der richtigen Zusammensetzung wichtig sind, damit man lange Freude an seiner Figur hat.

Mein eigener Körper und der meiner Klienten ist mein Beweis, dass Hypoxi tatsächlich funktioniert.

Also probier es einfach selber mal aus und mach hier nicht unnötig Propaganda! Aber vielleicht meinst du ja auch eine andere Methode? Hypoxi wird hinten mit "i" geschrieben

Sportliche Grüße zurück

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. November 2010 um 23:03

Last die Finger von Hypoxi
Hallo Leute, ich habe selber eine Hypoxi Therapie gemacht und kann nur sagen last die Finger davon. Ich habe eine 3 Monats Therapie gemacht mit 2 Geräten wobei das eine Gerät (hdc) mein Hautbild verbessern sollte .Ich musste eine sehr starke Ernährungsumstellung machen und Ich kann euch sagen das die Gewichtsabnahmen nur durch die Ernähung zustande gekommen ist .Mein Hautbild hat sich in den 3 Monaten gar nicht verändert aber dafür mein Portemonnaie. Ich habe in 3 Monaten 1490,00 bezahlt dafür kann man in einen guten Fitnessstudio 2 Jahre lang trainieren und wenn man sich dabei an die Ernähung hält hat man auch ein besseres Ergebnis als mit Hypoxi. Bein abnehmen dreht sich alles um die Ernährung und nicht um etwas Vacum das auf dem Körper einwirkt. Nach meinen Recherchen ist Hypoxi auch sehr umstritten und nicht Wissenschaftlich beweisen. Die Sportuni Köln sagt zu Hypoxi "alles Unfug" nur mit Sport und Ernährung kann man langfristig und erfolgreich abnehmen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. November 2010 um 18:56

Skepsis ist angesagt!
Hallo,
interessiere mich auch f. Hypoxi-Training. Ich fand die Infos auf der Homepage sehr vage, habe deshalb an Hypoxi.com mit der Bitte um Zusendung der Studienergebnisse gebeten.
Hier die Antwort von Frau Dr. Tischer:

"Die HYPOXI-Methode gibt es bereits seit 12 Jahren. Diese Methode wurde vom österreichischen Sportwissenschafter Dr. Egger aufgrund seiner langjährigen Erfahrung im eigenen Damen-Fitnessstudio im Bereich Figurformung entwickelt.
Selbstverständlich überprüfte Herr Dr. Egger seine Methode anhand vieler empirischer Studien. Die jedoch nie publiziert wurden, weil diese ausschließlich firmenintern verwendet werden!

Wenn Sie unsere Homepage besuchen, erfahren Sie alles Wissenswerte über unsere Methode... usw. "

Ich frage mich nur: Wenn die Methode angeblich wirklich so wirksam ist, warum werden diese empirischen Studien dann nicht öffentlich gemacht, damit man das nachvollziehen kann?

M.E. gehört Hypoxi damit zu den vielen anderen Methoden zum Abnehmen etc., deren Wirksamkeit nicht nachgewiesen ist. Dass es im Einzelfall wirkt (zumindest einmal kurzfristig, langfristig ist das ohnehin ein Problem), kann ich mir vorstellen. Nur ist die Frage, ob es wirklich mehr bringt als mehr Sport und Ernährungsumstellung.

Wie bereits gesagt wurde - wenn wirklich so effektiv: warum ist es dann nicht schon flächendeckend eingeführt und verbreitet?

Lasst' Daten sprechen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. November 2010 um 13:49

Es funktioniert wirklich,
aber ohne die entsprechende ernährung dazu bringts nichts. ich habs jetzt einen monat lang gamacht (5x pro woche 30min bis 1h, mit infrarotgeräten in abwechslung), hab 100eur bezahlt, und es hat sich bei meinen problemzonen schon was getan. nur leider krieg ich das mit dem essen zur zeit überhaupt nicht hin (bin stess-esserin, leider) - würde es sofort wieder machen, wenn ich endlich mal innerlich zur ruhe käme u es schaffen würde, mich gescheit zu ernähren.. lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. November 2010 um 18:03
In Antwort auf luise_12764325

Es funktioniert wirklich,
aber ohne die entsprechende ernährung dazu bringts nichts. ich habs jetzt einen monat lang gamacht (5x pro woche 30min bis 1h, mit infrarotgeräten in abwechslung), hab 100eur bezahlt, und es hat sich bei meinen problemzonen schon was getan. nur leider krieg ich das mit dem essen zur zeit überhaupt nicht hin (bin stess-esserin, leider) - würde es sofort wieder machen, wenn ich endlich mal innerlich zur ruhe käme u es schaffen würde, mich gescheit zu ernähren.. lg

ist das wirklich Hypoxi, das funktioniert?
Ernährungsumstellung kann man auch ohne Hypoxi (für weniger Geld) machen bzw. sich dabei helfen lassen. Den Sport kann man auch ohne Hypoxi machen. Ich würde mich überzeugen lassen, wenn die Kombination Hypoxi (also Ernährung + Bewegung bei Unterdruck) deutlich mehr bringt als Ernährung+Bewegung - das letztere bekommt man nämlich billiger als Hypoxi. Ich finde es schon schlimm, wie Firmen mit immer neuen Methoden Abnehmwilligen das Geld aus der Tasche ziehen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. November 2010 um 18:43
In Antwort auf widad_11956955

Hypoxi
prom-trainer, bevor du so dumm daher schwafelst, solltet du dich mal richtig informieren... aber es gibt halt Menschen die einfach nur heiße Luft blasen, dass ist alles
Das Team bei Hypoi in Bad Homburg hat mir sehr geholfen und bis heute habe ich es gehalten...... Ernähung ist in diesem zusammen hang unabdingbar, aber die Kombination Hypoxi und gute Ernährung .... Klasse

Hypoxi ! Das Wunder was nicht funktioniert. Teil 3
Da hier wohl einige Experten nicht in der Lage sind auf Fachmeinungen ordentlich zu reagieren, was ich sehr schade finde, schreibe ich denoch noch einen kleinen Text zum nachdenken. Wenn jemand ein System verteidigen möchte ohne sich mit dem Prozess des Fettstoffwechsels zu beschäftigen, dann disqualifiziert er sich als Fachmann. Man sollte mal ernsthaft nachdenken, ob es möglich ist die lipid bilayer Membran durch den Über- und Unterdruck zu brechen oder wie der Prozess der Verstoffwechslung der Lipozyten Zelle tatsächlich funktioniert. Wenn aber nur die Mitarbeiter der Hypoxi Foren hier Ihre nette Beiträge schreiben, weil Ihr Arbeitsplatz wohl daran hängt ist das eine Sache, aber sich über klare physiologische Prozesse nicht auszukennen und nur oberflächlich daher zu reden, wie schön doch alles funktioniert ist das medizinisch und wissenschaftlich nicht glaubhaft.


Hier von folgenen Autoren:
1. Professor Ingo Froböse, Sportwissenschaftler am Zentrum für Gesundheit der Sporthochschule Köln (www.zfg-koeln.de)
2. Professor Klaus-Michael Braumann, Institut für Sport- und Bewegungsmedizin, Uni Hamburg
3. Dr. Kurt Moosburger Facharzt für innere Medizin, und Sport und Ernährungsmediziner.



Kann man durch Trainieren Fett gezielt an bestimmten Körperstellen abbauen?

Professor Ingo Froböse, Zentrum für Gesundheit, Deutsche Sporthochschule Köln: Leider nicht. Der Stoffwechsel holt sich die Energie zuerst da, wo sie am leichtesten verfügbar ist und erst zuletzt in den Energiedepots, den Fettpölsterchen im Gesäß- und Hüftbereich.
Hypoxi-Therapie
Diese Methode trainiert auf jeden Fall das Bewusstsein, dass der Kampf gegen Cellulite auf Dauer nur mit Bewegung zu gewinnen ist. Sportwissenschaftler wie Professor Dr. Ingo Froböse von der Sporthochschule Köln halten die Theorie der besseren Fettverbrennung durch Unterdruck allerdings für puren Unsinn. Denn man schwitzt in der Unterdruckkammer zwar viel mehr als beim Radfahren an der frischen Luft, aber mit dem Schweiß geht nun mal kein Gramm Fett verloren.


Ich habe von den so genannten Hypoxi-Geräten gehört, mit denen man gezielt am Bauch abnimmt. Das funktioniert angeblich durch Unterdruck. Stimmt das?
HELGE BRECHT, Hamburg

Abspecken durch Unterdruck klappt nicht. Dabei wird zwar das Gewebe gereizt und die Durchblutung punktuell gefördert, aber die biochemische Reaktion, die nötig ist, um Fett zu verbrennen, verändert sich nicht, erklärt Professor Ingo Froböse, Sportwissenschaftler am Zentrum für Gesundheit der Sporthochschule Köln (www.zfg-koeln.de). Die Studien, mit denen die Methode beworben wird, sind nicht unabhängig und aus diesem Grund nicht ernst zu nehmen.


Hypoxi Vakunaut Test

Dirks Problemzone ist der Bauch. Er wird das Hypoxi-Training für uns ausprobieren. Pro Einheit verlangt das Kölner Studio 30 Euro. Bei drei Trainingseinheiten pro Woche sind das etwa 400 Euro im Monat. Dirk muss für 30 Minuten mit niedrigem Puls auf einen Crosstrainer. Währenddessen saugt und pumpt der Vakunaut an seinem Bauch.
Zu Dirks großer Enttäuschung gilt das Versprechen, in vier Tagen eine Kleidergröße zu verlieren, für ihn nicht. In sechs Wochen wären das schließlich auch sieben Hosengrößen gewesen. Das Versprechen beziehe sich auf ein Spezialprogramm, bei dem vier oder fünf Tage lang jeden Tag vier bis sechs Stunden mit den unterschiedlichsten Hypoxi-Geräten trainiert werde, erklärt die Pressesprecherin Yvonne Koch. Dirk werde in seinen sechs Wochen aber immerhin zwei Hosengrößen verlieren, verspricht man ihm.
WDR, 30.03.2009


Dr Kurt Moosburger, hat in einen seiner Publikationen dieses System als einen der modernen Abnehmwunder angepriesen, die nicht funktionieren.
www.dr-moosburger.at
Ist für Fachgespräche jederzeit offen!

Ps. ich habe übrigens eine sehr lange Zeit im Bauchladen gearbeitet. Dieses Studio hat sich hauptsächlich mit Hypoxi beschäfftigt. Aber die Wirkung war fast immer verfehlt..aber wir können ja alles auf die Ernährung schieben.

So an alle Menschen die sich mit Fachwissen auseinander setzten wollen, oder sich informieren wollen, können jederzeit mit den Autoren in Kontakt treten. Ich habe selber schon einiges Veröffentlicht und öfters mit Herr Froböse zu Themen mich ausgetauscht.. das kann jeder tun.


In bester Gesundheit Grüßt Euch

Sebastian Winkler



Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Dezember 2010 um 13:25
In Antwort auf tori_12914939

Last die Finger von Hypoxi
Hallo Leute, ich habe selber eine Hypoxi Therapie gemacht und kann nur sagen last die Finger davon. Ich habe eine 3 Monats Therapie gemacht mit 2 Geräten wobei das eine Gerät (hdc) mein Hautbild verbessern sollte .Ich musste eine sehr starke Ernährungsumstellung machen und Ich kann euch sagen das die Gewichtsabnahmen nur durch die Ernähung zustande gekommen ist .Mein Hautbild hat sich in den 3 Monaten gar nicht verändert aber dafür mein Portemonnaie. Ich habe in 3 Monaten 1490,00 bezahlt dafür kann man in einen guten Fitnessstudio 2 Jahre lang trainieren und wenn man sich dabei an die Ernähung hält hat man auch ein besseres Ergebnis als mit Hypoxi. Bein abnehmen dreht sich alles um die Ernährung und nicht um etwas Vacum das auf dem Körper einwirkt. Nach meinen Recherchen ist Hypoxi auch sehr umstritten und nicht Wissenschaftlich beweisen. Die Sportuni Köln sagt zu Hypoxi "alles Unfug" nur mit Sport und Ernährung kann man langfristig und erfolgreich abnehmen

Erfahrungen mit Hypoxi
Hallo kann nur allen die ein Hypoxistudio besuchen möchten dazu raten.Ich bin sehr freudig überrascht das der Erfolg so toll bei mir war und kann die ganzen negativen Beiträge absolut nicht nachvollziehen.Es ist keine Diät sondern eineNahrungsumstellung und man muss absolut nicht hungern und kann ab und an auch mal sündigen.Bin in Bocholt bei Hypoxi wo alle sehr nett und freundlich sind man fühlt sich dort einfach sehr wohl und ich habe in nicht ganz drei Monaten sieben Kilo und dreizig Zentimeter verloren.Habe vor Hypoxi 73 Kilo gewogen und jetzt 66kg.Würde es immer wieder machen und es war mir jeden Cent und Euro wert. Vielen Dank an das Team Hypoxi Bocholt und schöne Weihnachten.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Dezember 2010 um 14:31

Hypxi das Beste was ich je probiert habe!
Hallo,

ich bin ein sehr sportlicher Mensch. Mache mein ganzel Leben lang schon Sport, und zwar Laufen, Radfahren, Krafttraining im Studio und versch. Kurse wie Aerobic, BBP und div. Fatburner-Kurse, im Sommer fahre ich regelmäßig Drachenboot und nehme auch an Rennen teil. Außerdem ernähre ich mich von Natur aus schon immer gesund. Von fettem Essen wird mir übel und Süßes gibt es ganz selten.
Da sollte man meinen, dass ich keinerlei Figurprobleme hätte, superschlank wäre und so was wie Hypoxi nicht bräuchte. FALSCH!!!
Ich habe von natur aus ein sehr schlechtes Bindegewebe und leide außerdem unter einem primären Lymphödem. D.h. Gewebeweasser wird nicht abtransportiert, weil meine Lymphe nicht arbeiten.
Habe in unserem Studio das Hypoxi probiert, das erste mal vor etwa 2 Jahren, etwas 20 Anwendungen zu je 30 MIn. über ca. 2 Monate und zwar auf dem alten Hypoxi-Trainer, ist eine Art Fahrad-Ergotrainer in einem Ei.
Ich habe damals eine gute Kleidergröße abgenommen, an der Ernährung nichts geändert, mein Gewebewasser war vollständig weg, Cellulities auch fast ganz und meine Bindegewebe war glatt und straff. Meine Hosen mußte ich alle zur Schneiderin bringen und ändern lassen.
Obwohl ich es nachher aus Kostengründen nicht mehr gemacht habe habe ich diese Maße mind. ein Jahr lang gehalten. Da ich aber sehr überzeugt von dem Gerät bin, habe ich mir jetzt ein gebrauchtes für zuhause angeschafft, dadurch werde ich mir viel Zeit und Geld sparen. Die vom Arzt verodnete med. manuelle Lymphdrainage zu der ich 2 mal pro Woche für je eine Stunde muß, wird nicht mehr nötig sein und sicher werde ich auch des öfteren auf die Kompressionsstümpfe verzichten können.
Hypoxi ist das beste was mir passieren konnte, es hat meine Lebensqualität erheblich verbessert. Ich kann es nur jedem empfehlen.
Die Leute die hier negativ berichten, sind die, die icht bereit sind viel zu tun und Wunder von diesem Gerät erwarten.
Wenn man meint, weiter alles Ungesunde in sich rein fressen zu müssen und sich nur minimal bewegt und auch sonst nicht gesund lebt, kann man von keinem Gerät der Welt Wunder erwarten.

LG Mel

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Februar 2011 um 0:02

Hypoxi Köln
Hypoxi hat beim Medizinischen Präventions Centrum Hamburg eine Studie in Auftrag gegeben und dafür gut bezahlt das die Studie zum positiven für Hypoxi ausfällt

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Februar 2011 um 0:04
In Antwort auf yui_11846870

Skepsis ist angesagt!
Hallo,
interessiere mich auch f. Hypoxi-Training. Ich fand die Infos auf der Homepage sehr vage, habe deshalb an Hypoxi.com mit der Bitte um Zusendung der Studienergebnisse gebeten.
Hier die Antwort von Frau Dr. Tischer:

"Die HYPOXI-Methode gibt es bereits seit 12 Jahren. Diese Methode wurde vom österreichischen Sportwissenschafter Dr. Egger aufgrund seiner langjährigen Erfahrung im eigenen Damen-Fitnessstudio im Bereich Figurformung entwickelt.
Selbstverständlich überprüfte Herr Dr. Egger seine Methode anhand vieler empirischer Studien. Die jedoch nie publiziert wurden, weil diese ausschließlich firmenintern verwendet werden!

Wenn Sie unsere Homepage besuchen, erfahren Sie alles Wissenswerte über unsere Methode... usw. "

Ich frage mich nur: Wenn die Methode angeblich wirklich so wirksam ist, warum werden diese empirischen Studien dann nicht öffentlich gemacht, damit man das nachvollziehen kann?

M.E. gehört Hypoxi damit zu den vielen anderen Methoden zum Abnehmen etc., deren Wirksamkeit nicht nachgewiesen ist. Dass es im Einzelfall wirkt (zumindest einmal kurzfristig, langfristig ist das ohnehin ein Problem), kann ich mir vorstellen. Nur ist die Frage, ob es wirklich mehr bringt als mehr Sport und Ernährungsumstellung.

Wie bereits gesagt wurde - wenn wirklich so effektiv: warum ist es dann nicht schon flächendeckend eingeführt und verbreitet?

Lasst' Daten sprechen.

Hypoxi
Hypoxi hat beim Medizinischen Präventions Centrum Hamburg eine Studie in Auftrag gegeben und dafür gut bezahlt das die Studie zum positiven für Hypoxi ausfällt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Februar 2011 um 17:52
In Antwort auf tori_12914939

Hypoxi Köln
Hypoxi hat beim Medizinischen Präventions Centrum Hamburg eine Studie in Auftrag gegeben und dafür gut bezahlt das die Studie zum positiven für Hypoxi ausfällt

Falsch!
Das MPCH gehört zum Uniklinikum Hamburg Eppendorf. Es handelt sich bei der Studie um eine unabhängige Studie, die eindeutig beweist, dass Hypoxi funktioniert. Sie ist zwar von Hypoxi beauftragt worden, wäre das Ergebnis jedoch negativ ausgefallen, wäre auch dies veröffenticht worden.

Ich weiß nicht, was diese Diffamierung hier soll?!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Februar 2011 um 17:55

Studie beweist Wirksamkeit von Hypoxi
Die Studie HYPOXI Versus Exercise Only:
Zusammenfassung der Ergebnisse

Prof. Dr. Christoph M. Bamberger, Dr. Sabine Guth
Medizinisches PräventionsCentrum Hamburg (MPCH) am Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf (UKE)

FAZIT
Sowohl mit einem konventionellen Ausdauertraining, als auch mit einem HYPOXI-Training lässt sich innerhalb von vier Wochen ein deutlicher Gewichtsverlust erzielen. Dieses gelingt mit HYPOXI tendenziell besser als mit einem konventionellen Training. Bezüglich des gezielten Fettabbaus in Zielzonen ist HYPOXI einem konventionellen Training hoch signifikant überlegen. Somit steht mit HYPOXI eine wissenschaftlich überprüfte Methode zum gezielten Fettabbau in den Problemzonen zur Verfügung. Eine Aussage über einen medizinischen Zusatznutzen durch die Verbesserung der Blutzucker- und Blutfettwerte bzw. des Blutdruckes kann aufgrund der relativ kurzen Studiendauer nicht gemacht werden.

http://mpch.de/index.php?detail=true&seitenid=&mainmenuid=12&submenuid=73&reinfolge=ASC&subblockid=594

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Februar 2011 um 17:59
In Antwort auf yui_11846870

ist das wirklich Hypoxi, das funktioniert?
Ernährungsumstellung kann man auch ohne Hypoxi (für weniger Geld) machen bzw. sich dabei helfen lassen. Den Sport kann man auch ohne Hypoxi machen. Ich würde mich überzeugen lassen, wenn die Kombination Hypoxi (also Ernährung + Bewegung bei Unterdruck) deutlich mehr bringt als Ernährung+Bewegung - das letztere bekommt man nämlich billiger als Hypoxi. Ich finde es schon schlimm, wie Firmen mit immer neuen Methoden Abnehmwilligen das Geld aus der Tasche ziehen.

Erst informieren, dann urteilen
Selbstverständlich kann man mit herkömmlichem Training und gesunder Ernährung abnehmen. Bestreitet auch keiner. Hypoxi schafft es allerdings, den Fettstoffwechsel genau in den Problemzonen anzukurbeln und ganz gezielt an diesen abzunehmen. Und das schafft kein herkömmlicher Sport.

Die neueste Studie beweist es! http://mpch.de/index.php?detail=true&seitenid=&mainmenuid=12&submenuid=73&reinfolge=ASC&subblockid=594

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Februar 2011 um 18:09
In Antwort auf tori_12914939

Last die Finger von Hypoxi
Hallo Leute, ich habe selber eine Hypoxi Therapie gemacht und kann nur sagen last die Finger davon. Ich habe eine 3 Monats Therapie gemacht mit 2 Geräten wobei das eine Gerät (hdc) mein Hautbild verbessern sollte .Ich musste eine sehr starke Ernährungsumstellung machen und Ich kann euch sagen das die Gewichtsabnahmen nur durch die Ernähung zustande gekommen ist .Mein Hautbild hat sich in den 3 Monaten gar nicht verändert aber dafür mein Portemonnaie. Ich habe in 3 Monaten 1490,00 bezahlt dafür kann man in einen guten Fitnessstudio 2 Jahre lang trainieren und wenn man sich dabei an die Ernähung hält hat man auch ein besseres Ergebnis als mit Hypoxi. Bein abnehmen dreht sich alles um die Ernährung und nicht um etwas Vacum das auf dem Körper einwirkt. Nach meinen Recherchen ist Hypoxi auch sehr umstritten und nicht Wissenschaftlich beweisen. Die Sportuni Köln sagt zu Hypoxi "alles Unfug" nur mit Sport und Ernährung kann man langfristig und erfolgreich abnehmen

Abnehmen beginnt immer im Kopf und mit der richtigen Ernährung
Liebe Andrea,

beim Abnehmen dreht sich tatsächlich alles um das Thema Ernährung. Ich bin Personaltrainerin und weiß aus langjähriger Erfahrung mit meinen Kunden, dass dies immer der Knackpunkt ist. Du kannst dreimal in der Woche alles richtig machen, indem du Sport oder Hypoxi machst. Allerdings isst du 3-5 mal am Tag und hier kannst du alles falsch machen. Abnehmen beginnt immer im Kopf und mit der richtigen Ernährung. Hypoxi sorgt dann im Gegensatz zu herkömmlichem Training für die gezielte Abnahme an den Problemzonen.

Das du kein Erfolg mit Hypoxi hattest, tut mir für dich leid. Aber vielleicht solltest du dich auch einmal hinterfragen, ob du alles dir Mögliche getan hast, um den Erfolg auch zu verdienen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Februar 2011 um 18:12

Immer diese nicht lesen könnenden
Fazit der Studie:

Sowohl mit einem konventionellen Ausdauertraining, als auch mit einem HYPOXI-Training lässt sich innerhalb von vier Wochen ein deutlicher Gewichtsverlust erzielen. Dieses gelingt mit HYPOXI tendenziell besser als mit einem konventionellen Training.

Bezüglich des gezielten Fettabbaus in Zielzonen ist HYPOXI einem konventionellen Training hoch signifikant überlegen. Somit steht mit HYPOXI eine wissenschaftlich überprüfte Methode zum gezielten Fettabbau in den Problemzonen zur Verfügung.

Eine Aussage über einen medizinischen Zusatznutzen durch die Verbesserung der Blutzucker- und Blutfettwerte bzw. des Blutdruckes kann aufgrund der relativ kurzen Studiendauer nicht gemacht werden.

***
Liebe sunshine,
was ist daran nicht zu verstehen?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Februar 2011 um 14:36

Hypoxi Köln Betrug
Hypoxi Köln

Am Anfang habe ich viel positives gedacht, auch nachdem ich mir das Studio persönlich angeschaut habe. Es macht einen netten sympathischen Eindruck. Sonst hätte ich mich ja dort auch nicht angemeldet. Am Anfang war auch alles toll dort den mein Problem mit den Wassereinlagerung wurde merklich besser. Die Probleme fingen nach einen Monat an als sich bei mir bezüglich Gewichtsveränderung nix tat. Es wurde mir unterstellt ich würde mich nicht an der Ernährung halten. Dann bekam ich ein Protokoll wo ich 2 Wochen genau aufschreiben sollte was ich täglich esse. Nach den 2 Wochen stellte sich heraus das ich meine Ernährung genau nach den Vorgaben eingehalten habe dann sagte man mir das ich wahrscheinlich etwas mit der Schilddrüse habe .Eine Untersuchung bei meinen Hausarzt hat ergebnen das meine Schilddrüse ok ist. Ich habe es dann im Studio der Leiterin mitgeteilt und man sagte mir dass man die ganzen Ergebnisse nach Hypoxi (Zentrale) weiter leiten werde. Die Stimmung im Studio wurde durch mein Anliegen einwenig angespannt so das ich nicht gerade den Wohlfühlcharakter hatte den man bei einen Preis von knapp 1500.- für drei Monate Training erwarten kann. Die Behandlung habe ich jetzt abgebrochen weil ich in dem ganzen keinen Sinn mehr sehe. Ich rate von Hypoxi dringend ab. Das ist nur Geldmacherei und das Versprechen von irgendwelchem Wundern. Schade das es so gelaufen ist.Habe mich jetzt in einen Fitnessstudio angemeldet und veruche dort mein Glück und das mit einer besseren betreuung und viel weniger Geld. Liebe Grüße Steffi

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Februar 2011 um 14:39
In Antwort auf jody_12914962

Falsch!
Das MPCH gehört zum Uniklinikum Hamburg Eppendorf. Es handelt sich bei der Studie um eine unabhängige Studie, die eindeutig beweist, dass Hypoxi funktioniert. Sie ist zwar von Hypoxi beauftragt worden, wäre das Ergebnis jedoch negativ ausgefallen, wäre auch dies veröffenticht worden.

Ich weiß nicht, was diese Diffamierung hier soll?!

Hypoxi - Neuer Trend zur Fettverbrennung?
Hypoxi-Methode

Sichtbare Veränderungen an Bauch, Beinen und Po in vier Wochen - das verspricht eine Methode zur Fettverbrennung. Wie wirkt Hypoxi? Wissenschaftler haben das untersucht.

Die sogenannte Hypoxi-Methode soll den Fettabbau durch Fitnesstraining an Problemzonen wie Bauch, Beinen und Po beschleunigen. Das Training wird in speziellen Studios angeboten und kostet rund 500 Euro pro Monat. Dabei erzeugt während des Trainings auf dem Fahrradergometer eine Neoprenschürze an den Problemzonen abwechselnd Über- und Unterdruck. So sollen die Fettpolster besser durchblutet werden und schneller schmelzen, verspricht der Hersteller.
Wissenschaftler nehmen Methode unter die Lupe

Hamburger Wissenschaftler haben getestet, ob es tatsächlich möglich ist, auf diese Weise gezielt Fett zu reduzieren oder ob das Training bei gleicher Intensität auf einem normalen Ergometer-Rad den gleichen Effekt bringt. Insgesamt 40 Frauen trainierten dafür vier Wochen lang drei Mal pro Woche eine halbe Stunde - 20 Frauen mit und 20 Frauen ohne Hypoxi-Gerät. Vorher und während der Studie wurden alle Teilnehmerinnen an Hüfte, Taille und Oberschenkel vermessen, zusätzlich wurden Blutdruck, Cholesterin, Blutfette, Schilddrüsenwerte und Blutzucker untersucht. Daran erkennen die Forscher, wie sich das Training auf den Fett- und Zuckerstoffwechsel der Probandin und damit auf ihre Gesundheit auswirkt.

Lohnt sich das Hypoxi-Training?

Das Ergebnis: Sowohl mit einem konventionellen Ausdauertraining als auch mit Hypoxi lässt sich innerhalb von vier Wochen ein Gewichtsverlust erzielen. Das gelingt mit der Hypoxi-Methode ein wenig besser als mit einem konventionellen Training. Bezüglich des gezielten Fettabbaus in den Problemzonen ist die Hypoxi-Methode dem konventionellen Training etwas überlegen. Aufgrund der kurzen Studiendauer konnte bislang keine Aussage über einen medizinischen Zusatznutzen der Hypoxi-Methode gemacht werden. Ob Hypoxi oder Training ohne Neoprenschürze: Beim Abnehmen ist Bewegung das A und O - damit die Fettpolster schmelzen.

Interviewpartner im Beitrag:

Prof. Dr. Christoph M. Bamberger
Internist, Endokrinologe

Dr. Sabine Guth
Internistin
Medizinisches PräventionsCentrum Hamburg (MPCH) am Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Februar 2011 um 15:04
In Antwort auf tori_12914939

Hypoxi - Neuer Trend zur Fettverbrennung?
Hypoxi-Methode

Sichtbare Veränderungen an Bauch, Beinen und Po in vier Wochen - das verspricht eine Methode zur Fettverbrennung. Wie wirkt Hypoxi? Wissenschaftler haben das untersucht.

Die sogenannte Hypoxi-Methode soll den Fettabbau durch Fitnesstraining an Problemzonen wie Bauch, Beinen und Po beschleunigen. Das Training wird in speziellen Studios angeboten und kostet rund 500 Euro pro Monat. Dabei erzeugt während des Trainings auf dem Fahrradergometer eine Neoprenschürze an den Problemzonen abwechselnd Über- und Unterdruck. So sollen die Fettpolster besser durchblutet werden und schneller schmelzen, verspricht der Hersteller.
Wissenschaftler nehmen Methode unter die Lupe

Hamburger Wissenschaftler haben getestet, ob es tatsächlich möglich ist, auf diese Weise gezielt Fett zu reduzieren oder ob das Training bei gleicher Intensität auf einem normalen Ergometer-Rad den gleichen Effekt bringt. Insgesamt 40 Frauen trainierten dafür vier Wochen lang drei Mal pro Woche eine halbe Stunde - 20 Frauen mit und 20 Frauen ohne Hypoxi-Gerät. Vorher und während der Studie wurden alle Teilnehmerinnen an Hüfte, Taille und Oberschenkel vermessen, zusätzlich wurden Blutdruck, Cholesterin, Blutfette, Schilddrüsenwerte und Blutzucker untersucht. Daran erkennen die Forscher, wie sich das Training auf den Fett- und Zuckerstoffwechsel der Probandin und damit auf ihre Gesundheit auswirkt.

Lohnt sich das Hypoxi-Training?

Das Ergebnis: Sowohl mit einem konventionellen Ausdauertraining als auch mit Hypoxi lässt sich innerhalb von vier Wochen ein Gewichtsverlust erzielen. Das gelingt mit der Hypoxi-Methode ein wenig besser als mit einem konventionellen Training. Bezüglich des gezielten Fettabbaus in den Problemzonen ist die Hypoxi-Methode dem konventionellen Training etwas überlegen. Aufgrund der kurzen Studiendauer konnte bislang keine Aussage über einen medizinischen Zusatznutzen der Hypoxi-Methode gemacht werden. Ob Hypoxi oder Training ohne Neoprenschürze: Beim Abnehmen ist Bewegung das A und O - damit die Fettpolster schmelzen.

Interviewpartner im Beitrag:

Prof. Dr. Christoph M. Bamberger
Internist, Endokrinologe

Dr. Sabine Guth
Internistin
Medizinisches PräventionsCentrum Hamburg (MPCH) am Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf

Hypoxi - Neuer Trend zur Fettverbrennung?
Nachzulesen unter folgenden link.
http://www.ndr.de/fernsehen/sendungen/visite/bewegung/hypoxi101.html

Wenn man mal bedenkt das Hypoxi einwenig und etwas überlegen ist als konventionellen Training und das für 500,00 ?was der ganze aufwand soll.Bei mir hat es garnicht geholfen.
@sportlerin71
Das sind immer die Sprüche wie man mich im Hypoxistudio
abgefertigt hat. An der Ernährung hat es bei mir nicht gelegen oder denkst du ich bin so doof und bezahle 1490,00 und halte mich nicht an die Vorgaben aus dem Hypoxistudio.
Es sind immer die anderen .Ich kann doch verlangen wenn ich soviel Geld zahlt das man mit mir zusammen die Ursache
auf dem Grund geht. Außer ein Ernährungsprotokoll was ich eine Woche ausfüllen sollte wo sich dann aber herausstellte das meine Ernährung OK ist haben Sie mit mir nicht nach einer Lösung gesucht. Mir ist schon bewusst gewesen das ich bei den Training meine Einstellung und Ernährung umstellen soll.
Sie haben mir im Studio versprochen 2 Kleidergrößen abzunehmen .Das Ergebnis war 1,5 Kg
Und ich glaube dass es nur Wasser und Muskelmasse war, denn am Umfang hat sich gar nix reduziert.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Februar 2011 um 15:06
In Antwort auf jody_12914962

Abnehmen beginnt immer im Kopf und mit der richtigen Ernährung
Liebe Andrea,

beim Abnehmen dreht sich tatsächlich alles um das Thema Ernährung. Ich bin Personaltrainerin und weiß aus langjähriger Erfahrung mit meinen Kunden, dass dies immer der Knackpunkt ist. Du kannst dreimal in der Woche alles richtig machen, indem du Sport oder Hypoxi machst. Allerdings isst du 3-5 mal am Tag und hier kannst du alles falsch machen. Abnehmen beginnt immer im Kopf und mit der richtigen Ernährung. Hypoxi sorgt dann im Gegensatz zu herkömmlichem Training für die gezielte Abnahme an den Problemzonen.

Das du kein Erfolg mit Hypoxi hattest, tut mir für dich leid. Aber vielleicht solltest du dich auch einmal hinterfragen, ob du alles dir Mögliche getan hast, um den Erfolg auch zu verdienen.

@sportlerin71
@sportlerin71
Das sind immer die Sprüche wie man mich im Hypoxistudio
abgefertigt hat. An der Ernährung hat es bei mir nicht gelegen oder denkst du ich bin so doof und bezahle 1490,00 und halte mich nicht an die Vorgaben aus dem Hypoxistudio.
Es sind immer die anderen .Ich kann doch verlangen wenn ich soviel Geld zahlt das man mit mir zusammen die Ursache
auf dem Grund geht. Außer ein Ernährungsprotokoll was ich eine Woche ausfüllen sollte wo sich dann aber herausstellte das meine Ernährung OK ist haben Sie mit mir nicht nach einer Lösung gesucht. Mir ist schon bewusst gewesen das ich bei den Training meine Einstellung und Ernährung umstellen soll.
Sie haben mir im Studio versprochen 2 Kleidergrößen abzunehmen .Das Ergebnis war 1,5 Kg
Und ich glaube dass es nur Wasser und Muskelmasse war, denn am Umfang hat sich gar nix reduziert.

Das sind immer die Sprüche wie man mich im Hypoxistudio
abgefertigt hat. An der Ernährung hat es bei mir nicht gelegen oder denkst du ich bin so doof und bezahle 1490,00 und halte mich nicht an die Vorgaben aus dem Hypoxistudio.
Es sind immer die anderen .Ich kann doch verlangen wenn ich soviel Geld zahlt das man mit mir zusammen die Ursache
auf dem Grund geht. Außer ein Ernährungsprotokoll was ich eine Woche ausfüllen sollte wo sich dann aber herausstellte das meine Ernährung OK ist haben Sie mit mir nicht nach einer Lösung gesucht. Mir ist schon bewusst gewesen das ich bei den Training meine Einstellung und Ernährung umstellen soll.
Sie haben mir im Studio versprochen 2 Kleidergrößen abzunehmen .Das Ergebnis war 1,5 Kg
Und ich glaube dass es nur Wasser und Muskelmasse war, denn am Umfang hat sich gar nix reduziert.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. März 2011 um 9:25
In Antwort auf tori_12914939

Hypoxi - Neuer Trend zur Fettverbrennung?
Hypoxi-Methode

Sichtbare Veränderungen an Bauch, Beinen und Po in vier Wochen - das verspricht eine Methode zur Fettverbrennung. Wie wirkt Hypoxi? Wissenschaftler haben das untersucht.

Die sogenannte Hypoxi-Methode soll den Fettabbau durch Fitnesstraining an Problemzonen wie Bauch, Beinen und Po beschleunigen. Das Training wird in speziellen Studios angeboten und kostet rund 500 Euro pro Monat. Dabei erzeugt während des Trainings auf dem Fahrradergometer eine Neoprenschürze an den Problemzonen abwechselnd Über- und Unterdruck. So sollen die Fettpolster besser durchblutet werden und schneller schmelzen, verspricht der Hersteller.
Wissenschaftler nehmen Methode unter die Lupe

Hamburger Wissenschaftler haben getestet, ob es tatsächlich möglich ist, auf diese Weise gezielt Fett zu reduzieren oder ob das Training bei gleicher Intensität auf einem normalen Ergometer-Rad den gleichen Effekt bringt. Insgesamt 40 Frauen trainierten dafür vier Wochen lang drei Mal pro Woche eine halbe Stunde - 20 Frauen mit und 20 Frauen ohne Hypoxi-Gerät. Vorher und während der Studie wurden alle Teilnehmerinnen an Hüfte, Taille und Oberschenkel vermessen, zusätzlich wurden Blutdruck, Cholesterin, Blutfette, Schilddrüsenwerte und Blutzucker untersucht. Daran erkennen die Forscher, wie sich das Training auf den Fett- und Zuckerstoffwechsel der Probandin und damit auf ihre Gesundheit auswirkt.

Lohnt sich das Hypoxi-Training?

Das Ergebnis: Sowohl mit einem konventionellen Ausdauertraining als auch mit Hypoxi lässt sich innerhalb von vier Wochen ein Gewichtsverlust erzielen. Das gelingt mit der Hypoxi-Methode ein wenig besser als mit einem konventionellen Training. Bezüglich des gezielten Fettabbaus in den Problemzonen ist die Hypoxi-Methode dem konventionellen Training etwas überlegen. Aufgrund der kurzen Studiendauer konnte bislang keine Aussage über einen medizinischen Zusatznutzen der Hypoxi-Methode gemacht werden. Ob Hypoxi oder Training ohne Neoprenschürze: Beim Abnehmen ist Bewegung das A und O - damit die Fettpolster schmelzen.

Interviewpartner im Beitrag:

Prof. Dr. Christoph M. Bamberger
Internist, Endokrinologe

Dr. Sabine Guth
Internistin
Medizinisches PräventionsCentrum Hamburg (MPCH) am Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf

Www.mpch.de
Unter www.mpch.de stehen die originalen Studienergebnisse kostenfrei zum Download zur Verfügung. Ich finde diese Darstellung sehr verzerrt, zumal ich mit Hypoxi tolle Erfolge verzeichnen konnte und es jeder Zeit wieder machen würde. Wenn man bedenkt im Gegensatz zu herkömmlichen Training innerhalb solch kurzer Zeit mit vergleichsweise geringem Aufwand ohne eine Diät machen zu müssen. Es tut mir wirklich leid für dich Andrea, dass du nicht den gewünschten Erfolg mit Hypoxi gehabt hast. Dein Frust ist allzu verständlich. Dennoch muss eine faire Darstellung dieser Methode meiner Meinung nach gewährleistet bleiben. Auch kann ich deine Behauptung Hypoxi habe für ein gutes Ergebnis dieser Studie viel Geld bezahlt nicht nachvollziehen. Auch wenn es dich jetzt nicht trösten mag, für mich ist diese Studie absolut stimmig, da ich selbst entsprechende Erfolge erzielen konnte.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. März 2011 um 17:27
In Antwort auf edie_12900530

Www.mpch.de
Unter www.mpch.de stehen die originalen Studienergebnisse kostenfrei zum Download zur Verfügung. Ich finde diese Darstellung sehr verzerrt, zumal ich mit Hypoxi tolle Erfolge verzeichnen konnte und es jeder Zeit wieder machen würde. Wenn man bedenkt im Gegensatz zu herkömmlichen Training innerhalb solch kurzer Zeit mit vergleichsweise geringem Aufwand ohne eine Diät machen zu müssen. Es tut mir wirklich leid für dich Andrea, dass du nicht den gewünschten Erfolg mit Hypoxi gehabt hast. Dein Frust ist allzu verständlich. Dennoch muss eine faire Darstellung dieser Methode meiner Meinung nach gewährleistet bleiben. Auch kann ich deine Behauptung Hypoxi habe für ein gutes Ergebnis dieser Studie viel Geld bezahlt nicht nachvollziehen. Auch wenn es dich jetzt nicht trösten mag, für mich ist diese Studie absolut stimmig, da ich selbst entsprechende Erfolge erzielen konnte.

Frage zu Hypoxi
lese gerade das Du gute Erfahrungen mit Hypoxi hast, wie lange hast Du daran teilgenommen? ich will jetzt nach eine Probe stunde für ein halbes Jahr loslegen mit der Hoffnung das es etwas bringt

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. März 2011 um 8:54

Stimmt nicht
Nach der aktuellen Studie des Medizinischen PräventionsCentrum Hamburg hätte man es eben nicht mit herkömmlichen Sport innerhalb dieser kurzen Behandlungszeit geschafft. Zudem muss man bedenken, dass eine Hypoxi-Behandlung zwischen 30 bis max. 50 min. Zeit in Anspruch nimmt ohne sich großartig anstrengen zu müssen. Habe Hypoxi selbst gemacht. Das Hypoxi-Training ist ein leichtes und entspanntes Training und gut in den Alltag integrierbar. Ich bin von überzeugt, dass mit 3 mal pro Woche a 30 min leichtes herkömmliches Ausdauertraining diese Erfolge nicht erreichbar sind.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. März 2011 um 9:11
In Antwort auf

Frage zu Hypoxi
lese gerade das Du gute Erfahrungen mit Hypoxi hast, wie lange hast Du daran teilgenommen? ich will jetzt nach eine Probe stunde für ein halbes Jahr loslegen mit der Hoffnung das es etwas bringt

Hab keine Bedenken
Ich habe auch vor meiner Behandlung viel über Hypoxi gelesen. Aber konnte ich mir erst nach einer Probebehandlung objektiv ein Bild von Hypoxi machen und war überzeugt, dass mir hierdurch geholfen wird. Wichtig ist, dass du in ein autorisiertes Hypoxi-Studio gehst. Die Betreuenden müssen Hypoxi-Therapeuten sein. Nur mit einer professionellen und ganzheitlichen Betreuung sind diese tollen Erfolge mit Hypoxi möglich. Ich habe 3 Monate trainiert. Allerdings ist die Behandlungsdauer von deiner persönlichen Konstitution abhängig. Das entsprechende Hypoxi-Team berät dich diesbezüglich während einer Figuranalyse. Ich habe während meiner Behandlung gelernt richtig und ausgewogen zu essen. Die Ernährung während der Hypoxi-Therapie spielt eine wesentliche Rolle. Hypoxi und gesunde Ernährung sind ein unschlagbares Team Wünsch dir viel viel Erfolg!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. April 2011 um 22:47
In Antwort auf edie_12900530

Hab keine Bedenken
Ich habe auch vor meiner Behandlung viel über Hypoxi gelesen. Aber konnte ich mir erst nach einer Probebehandlung objektiv ein Bild von Hypoxi machen und war überzeugt, dass mir hierdurch geholfen wird. Wichtig ist, dass du in ein autorisiertes Hypoxi-Studio gehst. Die Betreuenden müssen Hypoxi-Therapeuten sein. Nur mit einer professionellen und ganzheitlichen Betreuung sind diese tollen Erfolge mit Hypoxi möglich. Ich habe 3 Monate trainiert. Allerdings ist die Behandlungsdauer von deiner persönlichen Konstitution abhängig. Das entsprechende Hypoxi-Team berät dich diesbezüglich während einer Figuranalyse. Ich habe während meiner Behandlung gelernt richtig und ausgewogen zu essen. Die Ernährung während der Hypoxi-Therapie spielt eine wesentliche Rolle. Hypoxi und gesunde Ernährung sind ein unschlagbares Team Wünsch dir viel viel Erfolg!


ich glaube das hier einige Hypoxistudio betreiben in diesen Forum Beiträge posten. Die spracht die tinah36 hier spricht kommt mir sehr aus dem Studio bekannt vor wie ich mein Negativ Erlebnis hatte.
Das schreibt doch kein Kunde mit soviel Hintergrund Wissen.
Leute sehet doch ein dass man nur mit Sport und einer Langfristigen Ernährungsumstellung erfolg hat.
"""""""""""""""""""""""""""""I ch habe auch vor meiner Behandlung viel über Hypoxi gelesen. Aber konnte ich mir erst nach einer Probebehandlung objektiv ein Bild von Hypoxi machen und war überzeugt, dass mir hierdurch geholfen wird. Wichtig ist, dass du in ein autorisiertes Hypoxi-Studio gehst. Die Betreuenden müssen Hypoxi-Therapeuten sein. Nur mit einer professionellen und ganzheitlichen Betreuung sind diese tollen Erfolge mit Hypoxi möglich. Ich habe 3 Monate trainiert. Allerdings ist die Behandlungsdauer von deiner persönlichen Konstitution abhängig. Das entsprechende Hypoxi-Team berät dich diesbezüglich während einer Figuranalyse. Ich habe während meiner Behandlung gelernt richtig und ausgewogen zu essen. Die Ernährung während der Hypoxi-Therapie spielt eine wesentliche Rolle. Hypoxi und gesunde Ernährung sind ein unschlagbares Team Wünsch dir viel viel Erfolg!"""""""""""

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. April 2011 um 22:58
In Antwort auf edie_12900530

Stimmt nicht
Nach der aktuellen Studie des Medizinischen PräventionsCentrum Hamburg hätte man es eben nicht mit herkömmlichen Sport innerhalb dieser kurzen Behandlungszeit geschafft. Zudem muss man bedenken, dass eine Hypoxi-Behandlung zwischen 30 bis max. 50 min. Zeit in Anspruch nimmt ohne sich großartig anstrengen zu müssen. Habe Hypoxi selbst gemacht. Das Hypoxi-Training ist ein leichtes und entspanntes Training und gut in den Alltag integrierbar. Ich bin von überzeugt, dass mit 3 mal pro Woche a 30 min leichtes herkömmliches Ausdauertraining diese Erfolge nicht erreichbar sind.

Immer diese Hypoxistudio Betreiber
Denkt Ihr eigentlich das der Kund so dumm ist und nicht merkt das Ihr hier selber beiträge postet.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Narzissmus positiv?
Von: kaya_12476025
neu
25. November 2015 um 21:15
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen