Home / Forum / Fit & Gesund / Hypothyreose, Femibion, SS

Hypothyreose, Femibion, SS

20. Februar 2010 um 11:57

hallo,
ab kinderwunsch wird ja empfohlen, folsäure zu nehmen. würde gerne femibion nehmen, aber da ist ja jod drin und ich bin mir nicht sicher, ob es bei schilddrüsenunterfunktion okay ist!?


liebe grüße

Mehr lesen

21. Februar 2010 um 9:31

Hallo,
bei einer Unterfunktion fehlt Jod - darfst du nur nicht bei Überfunktion und/oder nach einer Entfernung der SD. Ich denke, es ist also sogar ganz gut, wenn du so ein Kombipräparat nimmst, du kannst aber ruhig auch deinen Frauenarzt fragen, ob das ok ist, wenn du dieses Medikament nimmst. Wenn du eine Unterfunktion hast, ist es auf jeden Fall sinnvoll, da mit Jod gegenzusteuern.

Liebe Grüße

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Februar 2010 um 11:24

So ein quatsch.
Diese mistige Jodgeschichte. Leute. In Deutschland ist es unmöglich an Jodmangel zu leiden.

Mittlerweile ist selbst in Schokolade Jod.

Wenn du eine Unterfunktion hast muss die irgendeine Ursache haben. Meistens ist es Hashimoto.

In diesem Fall darfst du keinesfalls Jod nehmen, weil damit der Autoimmunprozess noch mehr angeheizt wird.

Du wirst es aber merken, ob es dir mit dem Femibion schlechter geht.

Mir gings schlechter. Wesentlich schlechter. Aber da wusste ich noch nicht dass ich Hashi hab. Ich habe es dann selbst abgesetzt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Juni 2010 um 13:52

Da du eine Autoimmun-SD-Erkrankung
zu haben scheinst, empfehle ich dir "Folsan". Habe ich auch genommen, reine Folsäure. Alles andere brauchst du auch garnicht. Eine ordentliche Ernährung deckt das ab.

vg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Juni 2010 um 13:52
In Antwort auf erna_12255284

Hallo,
bei einer Unterfunktion fehlt Jod - darfst du nur nicht bei Überfunktion und/oder nach einer Entfernung der SD. Ich denke, es ist also sogar ganz gut, wenn du so ein Kombipräparat nimmst, du kannst aber ruhig auch deinen Frauenarzt fragen, ob das ok ist, wenn du dieses Medikament nimmst. Wenn du eine Unterfunktion hast, ist es auf jeden Fall sinnvoll, da mit Jod gegenzusteuern.

Liebe Grüße

Bei Ai-Erkrankungen ist das anders!
WIE OBEN GESCHRIEBEN NÄMLICH

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. August 2010 um 10:12

SS femibion
Hallo,

Ich habe schilddrüsenunterfunktion und bin schwanger. Meinen Arzt hat mir empfohlen femibion zu nehmen und sagt sogar, das jod einnahme ist sehr wichtig fürs Baby. Wenn du deinen Baby zu wenig jod gibst, kann der dadurch sehr starke probleme mit gesundheit bekommen. Jod spielt eine sehr wichtige rolle für entwicklung des baby.

liebe grüße
tanya

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. August 2010 um 11:52

Hallo,
wenn es wirklich nur eine normale Unterfunktion der SD ist, ist Jod sogar dringend nötig! Hast du aber noch eine Autoimmunkrankheit, ist Jod eher schlecht. Lass dich auf jeden Fall vorher von deinem Frauenarzt oder/und Endokrinologen beraten.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. November 2010 um 23:29
In Antwort auf stromy2

Bei Ai-Erkrankungen ist das anders!
WIE OBEN GESCHRIEBEN NÄMLICH

Autoimmun oder "nur" Unterfunktion
Hallo,

also noch einmal....

Wenn es eine normale Unterfunktion ist, also nicht durch eine Autoimmunerkrankung wie z. Bsp. Morbus Hashimoto (chronische Schilddrüsenentzündung ) dann kannst du Femibion nehmen.

Wenn es eine Unterfunktion ist die durch eine Autoimmunerkrankung ausgelöst wurde, dann auf keinen Fall Jod!!!! Dein Baby bekommt durch gesunde Ernährung schon genügend für seine Entwicklung.

Habe zwei Kinden mit SD- Unterf. bekommen und meine wurde durch Hashimoto ausgelöst. Beide Schwangerschaften ging es den Babys sehr gut und es sind probere kleine Racker.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Noch mehr Inspiration?
pinterest