Home / Forum / Fit & Gesund / Hungern so schlimm?

Hungern so schlimm?

5. Mai 2009 um 23:36 Letzte Antwort: 19. Mai 2009 um 18:11

Hallo ^^
Also, sicherlich werden mich jetzt einige negativ angreifen, wenn ich das sage, aber ich hab mich gut gefühlt als ich "Magersüchtig" war.
Bei mir fing es auch damit an, dass ich zwar nicht wirklich dick war, aber ich mich nicht so ganz mit meinem Normalgewicht wohl gefühlt habe. Hab immer Mädchen bewundert, die eine zierliche, dünne Figur hatten und so hatte ich diesen Wunsch auch so auszusehen. Ich bin in die Bulemie gerutscht (war nicht so toll ist) und habe angefangen von tag zu tag weniger zu essen, aber eigentlich eher unbewusst. Denn nach einigerzeit hatte ich nicht mehr so viel Appetitt, und eigentlich habe ich nur warme Mahlzeiten rausgekotzt (selbst wenn es Gemüse war) Trotzdem hab ich mir Eis von McDonalds z.B. gegönnt, ohne großartig auf kcal zu achten und ich hab mich echt gut gefühlt. Manchmal gab es halt tage da habe ich gehungert, aber es hat mir spaß gemacht, auch wenn es komisch klingt.
Irgendwann wog ich 39kg bei 1,59m (hab mich aber nicht oft gewogen) und Freunde sprachen mich drauf an, dass ich zunehmen solle. Ich hab gemerkt dass ich wirklich ziemlich dünn war, aber ich hab mich echt gut gefühlt. in der zeit hatte ich noch nicht enmal depressionen, weil ich super gern raus gegangen bin und mich einfach wohl in meinen körper gefühlt habe. trotzdem nahm ich auf wunsch meiner eltern und freunde wieder zu, was mir schon etwas schwer fiel. naja, jetzt wiege ich 7 kg mehr und fühle mich schlecht....
um ehrlich zu sein wünsche ich mir die zeit zurück...denn mir ging es ja nicht wirklich schlecht. ja mir ging es besser als jetzt. ich gehe kaum raus weil ich mich in allem was ich anhabe irgendwie dick und unwohl fühle, obwohl ich es ja trotzdem nicht bin...
ich will die krankheit nicht verharmlosen, denn ich weiß dass es sehr viele mädchen gibt die so abgemagert sind, dass sie kaum noch stehen können und sich einfach nur kaputt mache und ich will auch keinen dazu animieren...

nur gibt es leute die genauso wie ich denken?
(aber bitte seit mir nicht böse dass ich so etwas geschrieben habe, an alle die schwer damit zu kämpfen haben....)

Mehr lesen

13. Mai 2009 um 12:32

Gleiches "leid"?!
hallo josy,

deine worte könnten meine worte sein!

ich bin auch nicht abgemagert, aber ich möchte auch so gerne, dass man mir meine disziplin ansieht, jeden tag aufs neue weniger gegessen zu haben.
und ich hab mich sooo gut gefühlt als mein freund mich darauf angesprochen hat.
aber ob da nun was dran ist, dass ich meine verletzlichkeit nicht zeige, das weiß ich nicht.

ich schaue gerne richtig dünne mädchen an und beneide sie


katharina :-*

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
13. Mai 2009 um 17:41

Ich kann dich verstehen
hallo, kann dich sehr gut verstehnen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
16. Mai 2009 um 20:02

Wow....
Ich hab echt nicht erwartet, dass so viele dieses Problem kennen, das ich habe.
Irgendwie fühlt man sich dann nicht irgendwie alleine...hehe
Vor paar Tagen habe ich ein Gespräch mit einer Freundin geführt, die mir sogar noch jetzt gesagt hat, dass sie mich zu dünn findet....! Das wiederrum macht mich einfach sauer....! Ich bereue es einfach jeden Tag zugenommen zu haben...
Ich will es einfach wieder schaffen, aber ich weiß nicht wieso, ich schaffe es einfach nicht. Ich gehe fast jeden Tag eine Std joggen (was ichzB früher als ich so dünn war nie gemacht habe) und auch habe ich oft Tage an dennen ich sehr wenig oder sehr gesund esse. Aber es passiert einfach nix....ich könnte echt kotzen.
So richtig abgemagerte Mädchen finde ich selbst hässlich, aber ihr kennt das sicher, dass man einfach ein Wunschgewicht hat....
Ja ich finde es schön zerbrechlich auszusehen...es ist genauso wie bei euch, ich tue oft stark vor anderen und lustig etc, aber innerlich geht es mir so schlecht....!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
19. Mai 2009 um 18:00
In Antwort auf perida_12330723

Wow....
Ich hab echt nicht erwartet, dass so viele dieses Problem kennen, das ich habe.
Irgendwie fühlt man sich dann nicht irgendwie alleine...hehe
Vor paar Tagen habe ich ein Gespräch mit einer Freundin geführt, die mir sogar noch jetzt gesagt hat, dass sie mich zu dünn findet....! Das wiederrum macht mich einfach sauer....! Ich bereue es einfach jeden Tag zugenommen zu haben...
Ich will es einfach wieder schaffen, aber ich weiß nicht wieso, ich schaffe es einfach nicht. Ich gehe fast jeden Tag eine Std joggen (was ichzB früher als ich so dünn war nie gemacht habe) und auch habe ich oft Tage an dennen ich sehr wenig oder sehr gesund esse. Aber es passiert einfach nix....ich könnte echt kotzen.
So richtig abgemagerte Mädchen finde ich selbst hässlich, aber ihr kennt das sicher, dass man einfach ein Wunschgewicht hat....
Ja ich finde es schön zerbrechlich auszusehen...es ist genauso wie bei euch, ich tue oft stark vor anderen und lustig etc, aber innerlich geht es mir so schlecht....!

Sehr ehrliche worte....
unglaublich wie deine worte zu hundertprozent mit meinen gefühlen und meiner problematik übereinstimmen....wirklich schlimm das so zu sehen
ich war jetzt 2 jahre "gesund"...hatte vorher 5 jahre probleme mit ms und bulemie...jetzt habe ich wieder 13 kg abgenommen und es ist kein wirkliches ende in sicht
das schlimme ist, man durchschaut die krankheit, man weiß rel genau was in einem eigtl vorgeht und was eigtl zu tun wäre, aber man kann nicht, die vernunft ist nichtmehr die entscheidungstragende instanz, die entscheidungen fällt längst die essstörung
obwohl es ja alles damit angefangen hat nur 3 klausurenkilos gesund loszuwerden

schlimm ist auch dass eben diese qirlige lebendigkeit und lebensfreude die ich hatte bevor es wieder da war einfach wie weggeblasen ist und ich totale angst habe vor den sozialen folgen daraus (die ich ja aus früheren episoden kenne)...ich fühle mich schlecht gegenüber meinen freunden, sie kennen mich so ja garnicht

ja wieso will man eigtl so zerbrechlich aussehen? wieso will man diese aufmerksamkeit deswegen? es ist denk ich echt wie du sagst, es gibt viele menschen die einen unpfleglich behandelt oder ausgenutzt haben (vllt va weil man sich als der unverletzliche übermensch dargestellt hat), man war nurnoch für andere da und irgendwann ist das fass voll...

schrecklich ist, dass man die essstörung eben als festgefahrenes verhaltensmuster, das man immer einsetzt um probleme zu "lösen" wenn man keinen wirklichen ausweg findet immer wieder einsetzt um wenigstens über einen bereich im leben die kontrolle zu behalten
und das bekommt man auch einfach nicht weg

wirklich unglaublich wie wahr deine gedanken sind


Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
19. Mai 2009 um 18:11

...

Ich würde auch gern in meine "schöne" Zeit zurück. Jetzt kämpfe ich mit der Bulimie, und habe Normalgewicht... würde gerne wieder 10kcal weniger wiegen..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Noch mehr Inspiration?
pinterest