Home / Forum / Fit & Gesund / Hunger + Appetit in Griff bekommen

Hunger + Appetit in Griff bekommen

8. August 2013 um 10:05 Letzte Antwort: 10. August 2013 um 18:39

Hallo ihr Lieben,

ich habe zu Beginn des Jahres meine zweite Runde MS hinter mir und in drei Monaten ca. 15 Kilo abgenommen auf 43 Kilo (bei 166cm) mit Sport und ca. 1000 kcl am Tag. In der Zeit ging es mir eigentlich ganz gut, ich hatte auch selten wirklich Hunger oder Gelüste. Dann war irgendwann klar, dass es so nicht weiter geht und m. H einer Beratungsstelle und einer Ernährungsberaterin speziell für Essstörungen hab ich wieder zugenommen. Mittlerweile bin ich wieder im Normalgewicht mit 53 kg aber das Problem ist, dass ich zwischendruch immer wieder eher restriktiv gegessen habe, weil ich nicht zu schnell zunehmen wollte und ja nicht über Fressanfälle. Zugenommen hab ich in den 4 Monaten eigentlich aber ausschließlich über FAs (obwohl ich mich leider z.T. dann auch übergeben hab). Die Ernährungsberaterin meinte das sei alles normal und würde aufhören, sobald ich mein altes Gewicht/Set Point wieder hab. Das habe ich nun. Trotzdem ist es nach wie vor so, dass es mir so schwer fällt, nach einer eher kleineren Mahlzeit (Frühstück z.B.) wieder aufzuhören zu essen und es bei einem Brötchen oder so zu belassen. Da muss ich mich echt extrem zusammenreißen um nicht alles in mich reinzustopfen. Bei Süßigkeiten ist es oft genau das gleiche. Dann denk ich mir immer wieder, dass ich dem Appetit/Esslust einfach auch mal nachgeben sollte und die Kontrolle bzw. den Kopf mal außen vor lassen sollte, um die Esstörung - die ja auch imemr mit masiver Kontrolle verbunden ist - wirklich loslassen zu können - und ohne Hintergedanken nach Lust und Laune das zu essen, was ich will - so wie es nicht Essgestörte auch machen. Aber - selbst wenn es dann kein FA wird - ess ich offenbar so viel, dass ich davon zunehme und langsam macht mir das Angst, weil ich keinen Spielraum mehr nach oben hab. Waage hab ich schon weggeschmissen um den Druck nicht noch mehr zu erhöhen - aber man merkt das ja auch so an den Klamotten, am Körpergefühlt etc. Ich habe vor 2 Wochen z.B. auch mal auf einer Party versucht mich am Buffet an einem Normal-schlanken Mädchen das auch da war zu orientieren - ich hab da schon mehr als sonst gegessen, aber immer noch weniger als sie. Und was war? Ich hatte am nächsten Tag 2 (!) Kilo mehr auf der Waage und die sind auch nicht wieder runter gegangen....Pendelt sich das alles irgendwann wieder ein und wird so wie vor der ES - wo ich essen konnte was ich wollte ohne permanent zuzunehmen oder mich reglementieren zu müssen? Am liebsten würd ich jetzt wieder zurück rudern und weniger essen, weil mir ja auch das hin und wieder nachgeben von Gelüsten rein gar nichts bringt, die Gelüste nicht nachlassen und ich zunehme und zunehme..... :

Mehr lesen

8. August 2013 um 11:08

Also
Wie du eh schon weisst will dein körper nur alles zurückholen was ihm genommen wurde,deswegen auch die gier nach KH und süssem. Warum versuchst du nicht mal beim Frühstück eben ganz bewusst auf deinen kKörper zu hören. Er will ein 2.Brötchen? Gut,iss noch eins. Und wenns 3 oder 4 sind,dein körper hat die gier weil ers braucht. Hab kein schlechtes gewissen! Wenn du einem verdurstendem auch nur 1 Glas Wasser am Tag gibst wird dessen Durst bzw gier nach Wasser auch immer grösser.sobald ersich aber eine Zeit lang richtig satt trinken konnte,wird er wieder anfangen mit 2litern am Tag auszukommen
Um wieder zum körper zurück zu kommen: der braucht leider dann ein wenig länger. Nämlich zwischen 6-12 monaten. Dann hat er die hungerzeit 'vergessen' und lebt mehr oder weniger normal.
Ja,genau, der Körper kann vergessen! Aber das ist wieder eine andere geschichte,das würd zu lang werden

Eine andere theorie wäre da aber auch noch. Du sagst das die gier eher erst jetzt gekommen ist? Es könnte sein dass dein körper irgendein vitamin/mineral etc. braucht und er versucht krankhaft,das zu bekommen. Er gibt dem gehirn signale, einfach alles durchzuprobieren,bis er das richtige in irgendeinem lebensmittel gefunden hat.
Das erklärt wiederum,warum man bei ausgewogener Ernährung keine FAs hat: weil der Körper alles hat was er braucht

I ch weiss es ist viel geworden,
Aber vl konnt ich dir ein bisschen helfen.
Lg

1 LikesGefällt mir
8. August 2013 um 13:12

Antwort
Hallo Tina,

danke für deine Antwort! Nein, die Gier war vorher zumindest latent auch immer da - nur als ich mitten in der MS drin war, hab ich meine Bedürfnisse eben komplett ausgeschaltet und ignoriert und zu vielen Hilfsmittel gegriffen - literweise Tee und Cola Light trinken, immer - von Aufstehen bis zum Schlafengehen - Kaugummi kauen und mich bei Hunger mit Gemüse abfüllen. Aber davon will ich halt weg damit es so werden kann wie vor der ES - da konnte ich essen was ich wollte, hatte nie das Gefühl großartig auf etwas zu verzichten und Gier oder Heißhunger kannte ich schon gar nicht (hab aber immer viel genascht). Ich war dann eben normal schlank und nicht mega dünn, aber das war okay. Ich hab jetzt aber wirklich Panik, da ich ja nun schon fast wieder mein altes Gewicht habe, dass ich immer weiter zunehmen werde und nie mehr das natürliche Satt/Zufrieden Gefühl erreiche, bei dem man sich nicht ständig alles verbieten muss, weil der Köper maßlos nach allem möglichen kalorienhaltigen Zeug verlangt. Ich kann mich schon eine Zeit im Griff haben und der Süßlust den Riegel vorchieben - aber dann wird es irgendwann so anstrengend und ich sage mir, dass das dann schon wieder ein Symptom der ES ist, weil ich schon wieder alles kontrolliere und den Dingen nicht ihren natürlichen Lauf lasse...

Gefällt mir
8. August 2013 um 18:30

Hallo Tanja
ich kann dich ja so gut verstehen und es tut mir leid, dass du in so einer blööden Lage bist.
Mir geht es im Moment ähnlich und das macht mich auch ziemlich fertig. Ich habe mein Essen seit einigen Wochen nicht mehr unter Kontrolle. Wenn ich anfange, kann ich nicht wieder aufhören und esse, bis mir übel ist. Ein Sättigungsgefühl habe ich nicht mehr.
Ich bin aber "schon" fast wieder im NG und nehme stetig weiter zu und das macht mich so traurig, weil ich mit der Esserei nicht aufhören kann. Und ich mich mit dem zugenommenen Gewicht trotzdem unwohl und körperlich alles andere als fit fühle

Ich bin auch ratlos
Ich drücke dich

Gefällt mir
9. August 2013 um 7:01

Falsche Beratung
Anorexie ist eine psychische Krankheit und man wird nicht allein durch Essen wieder gesund.Wie sollte das auch funktionieren, wenn die psychischen Ursachen, die die Krankheit ausgelöst haben und sie heute noch aufrecht erhalten, nicht behoben werden? Eine Ernährungsberatung kann nie eine Psychotherapie ersetzen sondern kann nur eine sinnvolle Ergänzung sein.

LG Nus

Gefällt mir
9. August 2013 um 7:24
In Antwort auf tanja817

Antwort
Hallo Tina,

danke für deine Antwort! Nein, die Gier war vorher zumindest latent auch immer da - nur als ich mitten in der MS drin war, hab ich meine Bedürfnisse eben komplett ausgeschaltet und ignoriert und zu vielen Hilfsmittel gegriffen - literweise Tee und Cola Light trinken, immer - von Aufstehen bis zum Schlafengehen - Kaugummi kauen und mich bei Hunger mit Gemüse abfüllen. Aber davon will ich halt weg damit es so werden kann wie vor der ES - da konnte ich essen was ich wollte, hatte nie das Gefühl großartig auf etwas zu verzichten und Gier oder Heißhunger kannte ich schon gar nicht (hab aber immer viel genascht). Ich war dann eben normal schlank und nicht mega dünn, aber das war okay. Ich hab jetzt aber wirklich Panik, da ich ja nun schon fast wieder mein altes Gewicht habe, dass ich immer weiter zunehmen werde und nie mehr das natürliche Satt/Zufrieden Gefühl erreiche, bei dem man sich nicht ständig alles verbieten muss, weil der Köper maßlos nach allem möglichen kalorienhaltigen Zeug verlangt. Ich kann mich schon eine Zeit im Griff haben und der Süßlust den Riegel vorchieben - aber dann wird es irgendwann so anstrengend und ich sage mir, dass das dann schon wieder ein Symptom der ES ist, weil ich schon wieder alles kontrolliere und den Dingen nicht ihren natürlichen Lauf lasse...

Ich kann jetz
Nicht direkt von mir selber reden,weil ich nach nem Jahr MS mit der zunahme nicht klar gekommen bin und in die bulimie gerutscht bin,aber als ich mich daraus gekämpft hab,hab ich das gleiche eig.durchgemacht. Momentan esse ich zw. 1500-2200 und halte mein NG oobwohl ich an manchen tagen echt nicht zufrieden bin damit..
Ich kann dich echt verstehen. Am anfang ma the ich es so, dass ich die gier zuließ um mal vom UG ins NG zu kommen.(kein grosser schritt)und dann hab ich die Disziplin,die früher
Mein grösster feind war E

Gefällt mir
9. August 2013 um 7:31
In Antwort auf kenya_12902006

Ich kann jetz
Nicht direkt von mir selber reden,weil ich nach nem Jahr MS mit der zunahme nicht klar gekommen bin und in die bulimie gerutscht bin,aber als ich mich daraus gekämpft hab,hab ich das gleiche eig.durchgemacht. Momentan esse ich zw. 1500-2200 und halte mein NG oobwohl ich an manchen tagen echt nicht zufrieden bin damit..
Ich kann dich echt verstehen. Am anfang ma the ich es so, dass ich die gier zuließ um mal vom UG ins NG zu kommen.(kein grosser schritt)und dann hab ich die Disziplin,die früher
Mein grösster feind war E

Sorry,aber ich schreib mit handy da bin ich unten angekommen..
Die vorher mein grösster feind war genutzt, um bewusst zu essen. Ich hab hunger? Ab zum Kühlschrank. Ich möchte was süsses? Zuerst mal obst,dann schoki wenn der gusta bleibt.
Was aber noch immer da ist,und wo ich permanent,jeden Tag,dran arbeite,ist die angst vor der zunahme.
Du musst wirklich am Ball bleiben,und wie uns s chin geschrieben hat,auch rausfinden,warum du da reingeraten bist.
Du kannst es wirklich schaffen.
I ch weiss ich hab keinen richtigen Ratschlag gemacht,aber du könntest ja auch mal probieren,dass du ne Zeitlang die gier zulasst, und dann langsam mal probieren ob du s chin ein hungergefühl verspürst,bzw nach einer Mahlzeit so etwas wie satt-sein.

Gefällt mir
9. August 2013 um 7:39

So gut kenn ich mich leider nicht aus
Ich lese einfach viel,und das behält ich bei mir. Das von dem du schreibst sagt mir jetzt eher nichts. Obwohl das mit der kalorienzufuhr klappen könnte. Wenn du sie eben pro Woche um 100 steigerst könnte es theoretisch klappen,weil du den Körper maa mehr oder weniger überlistest. Aber um die zunahme drum Ruhm kommst du trtzdm nicht. Du wirst zuerst zunáhmen,sobald du jedoch bei ned bestimmten kcal-zufuhr abgekommen bist (bsp 2000;2200;2400) ist dein Körper zufrieden hund nimmt das eine oder andre Kg sogar ab.

Gefällt mir
9. August 2013 um 12:47
In Antwort auf ren_11952594

Hallo Tanja
ich kann dich ja so gut verstehen und es tut mir leid, dass du in so einer blööden Lage bist.
Mir geht es im Moment ähnlich und das macht mich auch ziemlich fertig. Ich habe mein Essen seit einigen Wochen nicht mehr unter Kontrolle. Wenn ich anfange, kann ich nicht wieder aufhören und esse, bis mir übel ist. Ein Sättigungsgefühl habe ich nicht mehr.
Ich bin aber "schon" fast wieder im NG und nehme stetig weiter zu und das macht mich so traurig, weil ich mit der Esserei nicht aufhören kann. Und ich mich mit dem zugenommenen Gewicht trotzdem unwohl und körperlich alles andere als fit fühle

Ich bin auch ratlos
Ich drücke dich

Das kenn ich
...ich habe weder ein richtiges Sättigungsgefühl, noch Magenknurren bei Hunger, was ich früher immer hatte! Gleich nach dem Aufstehen ist der erste Gedanke "Essen!" obwohl ich vor der Essstörung morgens nie Hunger oder Appetit hatte, immer erst ein paar Stunden später und dann auf eine sehr angenehme Art. Nachts träume ich sogar vom essen, es ist zum verrückt werden! Und wenn ich dann vollgefessen bin und allem nachgebe fühl ich mich auch unwohl, weil ich träge bin, mir schlecht ist und natürlich zunehme...Und mein Körpergefühl hab ich auch völlg verloren. Ich hab mich mit 43 Kilo immer noch an einigen Stellen zu dick gefühlt, jetzt wieder im NG und nach zig Fresstagen fühle ich mich kaum dicker bis auf den vollen Bauch. Ich will einfach wieder frei und unbeschwert leben, ohne permanent das Thema Essen und war das jetzt zu viel (was es meistens ist) und was könnt ich als nächstes essen im Kopf zu haben...

Gefällt mir
9. August 2013 um 17:51

Hallo Hungryshi,
über die richtige Form der Therapie entscheidet letztlich der Psychotherapeut nach den ersten sog. Probestunden. Bei Depressionen und Essstörungen kommt oft beim ersten Mal die kognitive Verhaltenstherapie in Betracht. Die Kosten dafür werden auf Antrag in der Regel von den gesetzlichen Krankenkassen übernommen.

LG Nus

Gefällt mir
10. August 2013 um 3:48

Nja
Es gibt ja sowas wie darminhalt auch,also da kanns ruhig vorkommen, dass du schwerer bist und erst wennst am Klo warst wieder am alten stand^^ (und JA ich bin um fast 4 in der früh auf weil es so HEISS ist und ich ned schlafn kann -.-)
Ausserdem bist du ja noch bei der zunahme oder?
Was mir zu denken bringt: du trinkst schon viel kaffee/cola...
Ich bin ja nicht deine mam oder so, aber ich gebe dir den rat: pass mit Cola auf. Auch wenn du es zur zunahme trinken darfst,ist es mehr als ungesund...aber das weisst du ja sicher.

Gefällt mir
10. August 2013 um 11:17

Hey
ich finds super das du es zulässt wenn du soviel hunger hast ...
und zu deiner frage mit dem eiweiß man sollte nicht mehr als 2g pro kg körpergewicht am tag zu sich nehmen also wenn du zb 53 wiegst dann nicht mehr als 106 gramm Eiweiß aber es ist nicht schlimm wenn man mal mehr isst der körper baut eiweiß ab .. und man sollte mindestens 1g pro körpergewicht am tag essen !!
ich kenne das auch mit dem käse ich muss auch jeden tag käse essen ich liebe käse egal welchen

Gefällt mir
10. August 2013 um 18:39

Achso
Dann ists ja gut.
Ich kann dich voll und ganz
verstens wenn Du sagst du magst einfach nur gleich bleiben,nicht zunehmen. Grad heut hab ich nenn echt schlechtn tag.....
Mann ich bin grad in ner richtigen depri-Stimmung....ich hab solche angst noch mehr zuzunehmen....ich bin eh schon auf BMI 20 das mit dem akzeptieren klappt einfach nicht....wenigstns hatte ich keinen rückfall....ich sag euch es ist echt hart sorry für mein gejammere...ich musste das Grad loswerden...wenn ich's meiner Umwelt erzähln würd,würden wieder alle damit anfangen mich zu kontrollieren ob ich eh genug essn und das würd alles nur noch schlimmer machen..

Gefällt mir
Diskussionen dieses Nutzers