Home / Forum / Fit & Gesund / Hpa1c langzeit-blutzuckerwert von 8,2 ist das schlecht?

Hpa1c langzeit-blutzuckerwert von 8,2 ist das schlecht?

25. Dezember 2008 um 21:30

hallo,

vielleicht könnt ihr mir helfen. ein freund von mir hat diabetis typ 1 und einen langzeit-blutzuckerwert von 8,2 und ständig erhöhte werte bis zu 35 mg(?). ich habe das gefühl, das es ihm nicht gut geht denn er ist in den letzten wochen sehr lustlos, ermüdet und auch vollkommen willenslos. er läßt sich ziemlich gehen obwohl er eigentlich nicht so ein typ ist. es scheint so, als wäre ihm alles egal.
habt ihr eine idee wie ich ihm helfen kann und vor allem ob diese werte sehr beunruhigend sind?

gerne auch pn.

lg petra

Mehr lesen

25. Dezember 2008 um 21:41

HbA1c ist zu hoch !
Hi!
Ziel einer Diabetes-Mellitus-Therapie ist es immer den Wert mind. auf 6,5% zu bekommen. Besser wäre allerdings noch etwas unter 6%, um Spätfolgen hinauszuzögern bzw. zu vermeiden.
Dein Freund hat definitiv einen zu hohen Langzeitwert. Die Folgen sind: Müdigkeit, Schwäche, ständiges Hungergefühl, Gewichtszunahme und evtl. sogar depressive Verstimmung.
Schick ihn zum Arzt! Sein Diabetologe sollte sich ganz dringend um seine Zucker-Einstellung kümmern! Du selber wirst ihm da so nicht helfen können, da muss ein Facharzt ran.

LG
Silver

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Teste die neusten Trends!
experts-club