Anzeige

Forum / Fit & Gesund

Hot Stone Massage- heiße Steine....und dann??

Letzte Nachricht: 14. Dezember 2011 um 13:44
S
sioned_12727651
10.05.07 um 19:02

Hallo!
Ich weiß nicht ob ich hier genau richtig bin.....ich versuch es einfach.
Mich würde interessieren, ob jemand von euch Erfahrung in der Ausführung einer Hot Stone Massage hat und mir eine ungefähre Anleitung geben kann? Braucht man überhaupt eine oder reicht es wenn man über Massage-Erfahrung und die Grundlagen verfügt. Was ist das so spezielle daran ( außer den Steinen natürlich ) und wie genau soll die Massage wirken?
Ich freu mich über Tipps und Anregungen und eure Erfahrungen damit.
Gruß und Danke.......

Mehr lesen

A
an0N_1236885999z
07.06.07 um 23:30

Hot_Stone
Hallo, nun habe ich den ganzen langen Text, was anders ist, wofür sie gut und wie es geht im Beitrag geschrieben, und bei gesendet sagt man: es konnnte nicht gesendet werden ?? ALles weg. Ich maile dir aber gerne meine Seminarunterlagen zu, ich glaube,wer so massieren kann, der brauch nicht unbedingt einen Kurs, ich hätte mir meinen auch schenken können. _ Alles noch mal zu schreiben dauert mir nun doch zu lange. Hm, ich versuche mal die Sachen hier rein zu kopieren. Vielleicht geht das ja. Die Hot-Stone Massage mit heißen Basaltsteinen ist eine faszinierende Verbindung aus Massage, Energiearbeit und der wohltuenden Wirkung von heißen Steinen. Glatte, energetische Natur-Basaltsteine werden erhitzt und können durch gezielten Einsatz Regenerationsprozesse in Gang setzen. Das Gefühl, warme, ölige Steine auf der Haut zu spüren ist absolut wohltuend. Die von den Steinen transportierte Hitze dringt tief in die Haut ein, der Lymphfluss wird sofort angeregt, die Selbstheilungskräfte werden stimuliert und die verhärtete Muskulatur geschmeidig gemacht. Der gesamte Organismus wird mit neuer Energie und Vitalität aufgeladen, unser Energiefeld wird wunderbar harmonisiert und optimal gestärkt. Hat geklappt - ALso dann auch die Anleitung in Kurzform: Hot-Stone Massage nach K.. D. Balance

Die Massage mit erhitzten Steinen lockert Muskeln und deren Verspannungen. Sie fördert auf angenehme Weise die Durchblutung und den Wärmeumsatz des Köpers. Diese Erkenntnisse beruhen auf uralten Erfahrungen, fast alle Naturvölker bedienten sich dieser Behandlungskunst. Mary Nelson entwickelte 1993 daraus die La Stone (geschützter Begriff!!) mit heißen und kalten Steinen. Auch bei der Hot-Stone setzen wir evtl. Kältereize, wenn jemand zuviel Hitze hat (also mit roten Flecken an bestimmten Zonen reagiert) legen wir kühle Magnesit- oder Marmorsteine dort auf. Magnesit hat zudem noch die Eigenschaft zu entspannen. Er beruhigt und harmonisiert. Die Heiß-KaltReize funktionieren ähnlich wie bei einer klassischen Kneipp Behandlung. Aromaöl ergänzen die Behandlung wirksam. Als Basisöl kommen Mandel- oder Jojobaöl in Frage, letzteres wird nicht ranzig.

Die Massage ist besonders für gestresste und überarbeitete Menschen und bei Rückenverspannungen geeignet. Die Wirkung ist vom ersten Augenblick an spürbar, weil sie durch den Druck der Steine und die Wärme sofort absolut wirksam ist.

Kontraindikationen: Überall wo Hitze kontraindiziert ist: Fieber, Entzündungen, offene Wunden. Bei fast allen Krankheiten kann man die Massage so abwandeln, das kein starker Reiz entsteht: also mit lauwarmen oder zimmerwarmen oder auch kalten Steinen und/oder mit leichtem Druck arbeiten, entsprechende Körperbereiche auslassen. Auf diese Weise kommen sogar Kleinkinder, alte und kranke Menschen in den wohltuenden und vitalisieren Genuss dieser Massage.

Vorbereitung: ca. 35-54 Hot-Stone (Basalt) der verschiedensten Größen werden im Wasserbad (Wärmetopf oder kl. Heizplatte, Topf und Thermometer) auf 50-60 erwärmt. Zunächst werden die Steine nur aufgelegt, um eine gute Erwärmung des Körpers zu erreichen. Außerdem kommen durch das Plazieren auf den Energiezentren (Hände, Füße, Nacken, Solarplexus, Bauch und Unterleib) die Kräfte der Steine zur vollen Entfaltung. Auch der intensive Druck der schweren Steine wird als Energie sofort wirksam. Wenn die Steine zu heiß sind, kommen sie auf ein Frotteetuch oder bitte erst mit einem kaltem Waschlappen so herunterkühlen, dass keine Verbrennungen entstehen können, die Hitze muss noch so eben angenehm sein. Die Körperbereiche werden immer gut eingeölt, damit die Steine gut gleiten. - Ich lege keine Steine unter, gebe nur je einen in die Hände, lege auf dem Rücken vom Steißbein hoch bis zum Nacken Steine neben der Wirbelsäule auf, decke die Kundin zu, warte 3 Minuten, nehme die Steine wieder ab und beginne mit der Massage.

Die Ganzköpermassage kann natürlich auch in einzelne Teilbereiche aufgegliedert werden, ja nachdem wo der Schwerpunkt liegen soll oder wieviel Zeit (und Geld) der Kunde hat.

Wir beginnen mit dem Rücken (Bauchlage). Nach der Einstimung mit der zu behandelnden Person nehmen wir die heißen Steine aus dem Wasser, trocknen sie ab und schieben 3 große, flache Steine unter den Körper. Vorsicht! Niemals unter/auf knöcherne Bereiche. 1. Wurzelchakra, 2. Nabelchakra, 3. Solarplexus. Dann folgen 2 mittlere Steine im Bereich des Thymuschakra, je links und rechts. Falls Sie meinen, es reichen auch weniger Steine oder es sollen evtl. sogar mehr sein, dann folgen Sie dem Gefühl.
Je einen kl. oder mittleren Stein geben wir in die Handflächen, jeweils einen legen wir oberhalb der Knie unter. Dann kann noch je ein Stein in den Kniekehlen, auf den Oberschenkeln und den Waden platziert werden. Auch die Fußsohlen werden durch die Wärme der Steine gut durchblutet. Dann folgt der Rücken: Große Steine werden hier im Bereich der Chakren platziert, entweder auf oder rechts und links der Wirbelsäule. 2 mittlere Steine legen wir rechts und links auf die Schulter. 1 kleinen in den Nacken. Evtl. wird der Wärmeeffekt durch leichtes Klopfen oder Vibrieren verstärkt. Die Beine werden mit einem Handtuch abgedeckt.
Nach einem kl. Augenblick beginnen wir mit der Massage indem wir zuerst die Steine von der Körperrückseite abnehmen, mit Ausnahme der Steine in den Handflächen und auf den Beinen. Nun werden Rücken und Arme mit dem warmen Öl eingestrichen. Ein großer, warmer Stein wird auf dem Sakralchakra platziert und zugedeckt. Wir stellen uns auf die Seite der Liege und legen eine Hand auf den Sakralstein, er wird durch nun leicht durch sanfte Bewegungen stimuliert um Kontakt zum Kunden aufzunehmen. Nun wählen wir 2-4 mittlere Steine aus, abtrocknen und in die greifbare Nähe legen. Mit dem Restöl an den Händen wird nun der Rücken großflächig von oben nach unten ausgestrichen (wer mag, kann auch von der Seite aus umgekehrt ausstreichen, dann hoch mit Druck, und seitwärts leichter zurück.) Dann nehmen wir 2 Steine in die Hände und streichen den Rücken 3 x mit den Steinen aus. Anschl. werden die Seiten durch Kreisen 3 x ausmassiert. Dann wird der ganze Rücken von unten nach oben durch überkreuzen der Hände großzügig ausmassiert. Wichtig ist: Zuerst sind die Steine evtl. echt heiß, deshalb sind die 1. 2-3 Ausstreichungen etwas schneller vorzunehmen. Dann geht es darum, langsam und bedächtig im gleichen Rhythmus zu arbeiten, das entspannt ungemein. Wer mag, kann auch die Rippenbögen einzeln mit aufgestellten Steinen ausziehen- dabei niemals auf die Knochen geraten!! Das gleiche gilt, wenn wir an den Seiten rechts und links der Wirbelsäule hoch streichen, immer daneben arbeiten!! - Immer wenn die Steine nicht mahr warm sind, werden sie gegen neue, heiße ausgetauscht! Nachfolgend wird die Muskulatur um das Schulterblatt mit Friktionen (kreisenden Reibungen) behandelt. Abschl. erfolgt erst eine Ausstreichung mit den Steinen, dann mit den Händen.
Bevor wir uns nun den Armen zuwenden, kann der Rücken wieder wie vor mit warmen Steinen belegt werden.



Arme: Nehmen Sie nun 2 mittlere oder kleinere Steine, je nach Armumfang der Person, legen Sie diese im Arbeitsbereich ab und streichen Sie mit den Händen über den ganzen (rechten) Arm. Mit den Steinen folgt nun 3 x eine Ausstreichung von den Händen bis zur Schulter. Und wieder seitwärts zurück bis zum Handgelenk-. Beim letzten Mal gehen wir bis über die Fingerspitzen hinaus. Es folgen kleine kreisende Bewegungen (nach innen gerichtet) vom Handgelenk zum Ellenbogen, dann umkreisen wir den Ellenbogen 3 x und von dort aus wird der Oberarm in kreisenden Bewegungen 3 x bis zur Schulter massiert. Auch die Schulterkugel umkreisen wir 3 x. Wir fahren mit den Steinen seitwärts bis zu den Händen hinab und massieren die Handfläche kreisend. Den Abschluss bildet auch hier die Ausstreichung mit den Händen - Ablauf am linken Arm wiederholen.

Beine: Wir entfernen zunächst die aufliegenden Steine. Dann wählen wir 2 entsprechend große Steine für die Beine, ölen sie ein und legen sie im Arbeitsbereich ab. Am Fußgelenk beginnend streichen wir die Beine mit den Händen hinauf (ca. mittig) und rechts und links außen wieder hinab. Der Druck nach oben ist stärker als der Druck nach unten!! Zuerst nun bitte beide Beine gleichzeitig (je 1 Stein) = Ying Yang Ausgleich. Innen am Bein hoch und außen wieder runter. 3x
Den Vorgang des normalen Ausstreichens, wie mit den Händen, jetzt 3 x mit den Steinen wiederholen. Mit warmen Steinen nun am Fußgelenk beginnend den Unterschenkel in kl. sanften Kreisen (nach innen) den Unterschenkel bis zum Knie massieren, an den Seiten wieder zurück gleiten. (3x) Bis zum Knie hoch streichen und mit den Oberschenkeln auch 3 x so verfahren. Das ganze Bein zum Abschluss 1 x mit den Steinen und 1 x mit den Händen ausstreichen. Wir wechseln zum anderen Bein und wiederholen den Ablauf.

Bevor wir nun die Kundin bitten, sich umzudrehen, entfernen wir die unterliegenden Steine. Liegt die Kundin entspannt in der Rückenlage, legen wir große warme Basaltsteine unter.
2 mittlere rechts und links in Höhe der Schultern, 1 evtl. im Nacken (nur es geht!!!) 2 rechts und links in die Nierengegend und evtl. 1 in die Mitte (Bereich Nabelchakra) aber nur wenn es auch wirklich angenehm für die Kundin ist!!

Nun wird die ganze Körpervorderseite gut eingeölt und warme Steine werden auf die Chakren aufgelegt. (Gut ist es, hier das Leber und Milzchakra mir einzubeziehen. Auch im Gesicht ist es angenehm, rechts und links unterhalb der Wangenknochen (Lymphe) und unter der Nase je 1 kl. Stein aufzulegen. Auch am Halschakra verwenden wir 1 kleinen Stein. Es gibt auch frische warme Steine für die Hände. Zwischen die Zehen stecken wir kl. flache Steine, das regt den Lymphfluss an. Steine unter den Knien verbessern den Energiefluss der Beine.


Der Oberkörper wird nun mit einem Handtuch abgedeckt.

Massage der Beine: Vorbereitung w. v. Bis zum Ying Yang Ausgleich wie Beine/ Rückseite Dann beginnen wir mit sanftem Kreisen am Fußgelenk den Unterschenkel bis zum Knie zu massieren, streichen zurück und wiederholen 2x. Die Kreisungen sollten stets nach innen gerichtet sein. Dann massieren wir rechts und links der Kniescheibe mit kreisenden Bewegungen. Wir gehen weiter zum Oberschenkel und massieren wieder mit Kreisungen bis nach oben, Mitte, Innen und Außenseite, je 3x. Ausstreichung zurück bis zum Fußgelenk. Nun den Knöchel mit aufgestelltem kl. Stein massieren. Umgreifen und die Fußsohle ausmassieren: Stein aufstellen und das Quergewölbe in kl. Kreisen und das Längsgewölbe ausziehen. Evtl. auch die Zehenköpfe massieren. Wir beenden die Beinmassage mit einer Ausstreichung (Hände) Wiederholung am linken Bein. Zwischen die Zehen warme kleine Steine stecken, evtl. auch noch Steine auf- und unterlegen und die Beine abdecken.

Arme: Nach der Ausstreichung mit den Händen über den ganzen Arm, einschl. Schulterbereich wiederholen wir den Vorgang 3 x mit entspr. großen frischen Steinen. Dann massieren wir mit kleinen Kreisen bis zur Schulter hinauf, gleiten zurück und wiederholen 2x. Mit einem aufgestellten Stein werden vorsichtig die Sehnenzwischenräume am Handrücken ausgezogen! Das 2 xlige Ausstreichen beendet die Massage am Arm.

Dekollete und Nacken: Mit den Händen vom Brustkorb aus zwischen Brüsten bis zur Schulter ausstreichen, mit den Steinen sanft 3 x wiederholen (Leicht an den Seiten zurück gleiten) Dann den Kopf sanft zur Seite drehen, 1 Stein auf der anderen Schulter ablegen und in kreisenden Bewegungen von der Schulter bis in den Nacken massieren. Dann die Schulter ausstreichen (Stein aufstellen). Zum Abschluss von den Ohren aus am Nacken entlang bis zur Schulter ausstreichen (Hände) (Nie auf der Brust massieren!)

Bauch: Der Bauch ist mit Vorsicht zu genießen, viele Menschen sind hier sehr empfindlich und wollen hier auch keine Massage! Wenn ja, dann den Bauch nur sanft im Uhrzeigesinn umkreisen: 3 x Hände, 3 x mit den Steinen, dann 3x mit in einander laufenden Kreisen.

Gesicht: Mit den Händen das Gesicht sanft einölen. Mit 2 kl. warmen Steine vom Kinn aus 2-3 x zur Stirn streichen und wieder zurück. Am Kinn beginnend, mit kl. Kreisungen und sehr sanft!! Nach außen massieren, leicht versetzt zurück gleiten usw. bis zu den Schläfen hoch. Kreise an den Schläfen ca. 8-10 x. Die Stirn großzügig kreisen (im Gesicht immer von innen nach außen arbeiten!!) Anschl. von der Mitte nach außen ausstreichen. Die Wangen ganz leicht mit kl. flachen Steinen flächig kreisend massieren. Ausgleich: Vom Kinn beginnend zur Stirnmitte fahren, von dort runter bis zu den Nasenflügeln, wieder zurück zur Stirn und runter bis zur Kinnmitte. Leicht bis zum Lymphbereich am Hals gleiten und diesen sanft pulsierend hinab stimulieren. Das Gesicht mit den Händen sanft ausstreichen und evtl. anschl. mit kalten Steine runterkühlen, zumindest aber 2 kalte Steine (Magnesit, Bergkristall auf die Augen legen. Für das Gesicht eignen sich aber sehr gut Edelsteingriffel, z.B. Aventurin und Rosenquarz, sie zaubern strahlende Augen!! Sehr entspannend und ein herrliches Gefühl.

Alle Steine von unten nach oben einsammeln, dabei auf jeden Stein erst leichten Druck ausüben. Steine reinigen und in Salzwasser 5 Min auskochen, um alle Reste, körperliche sowie energetische, zu entfernen.

Hinterher unbedingt der Kundin ein Glas Wasser anbieten, um die Entschlackung zu unterstützen, auch zu Hause sollte reichlich Wasser getrunken werden.

Sehr schön ist die Überkreuz-Technik am Rücken und auf den Oberschenkeln! Hierzu die Hände flüssig, aber l a n g s a m von links nach rechts kreuzen. Liegende Achten (8) werden als ausgleichend & entspannend empfunden. Folgen Sie Ihrer Intuition!



Kornelia D... Balance


Aroma-Massage - Hot-Stone-Massage - Edelstein-Massage - Relax-Tage

Ohrkerzen Wellness - Systemeatische Chakrenarbeit Traumreisen

Steinkreise - Indische Kopfmassage - Seminare und Workshops

Gefällt mir

S
sioned_12727651
11.06.07 um 10:15
In Antwort auf an0N_1236885999z

Hot_Stone
Hallo, nun habe ich den ganzen langen Text, was anders ist, wofür sie gut und wie es geht im Beitrag geschrieben, und bei gesendet sagt man: es konnnte nicht gesendet werden ?? ALles weg. Ich maile dir aber gerne meine Seminarunterlagen zu, ich glaube,wer so massieren kann, der brauch nicht unbedingt einen Kurs, ich hätte mir meinen auch schenken können. _ Alles noch mal zu schreiben dauert mir nun doch zu lange. Hm, ich versuche mal die Sachen hier rein zu kopieren. Vielleicht geht das ja. Die Hot-Stone Massage mit heißen Basaltsteinen ist eine faszinierende Verbindung aus Massage, Energiearbeit und der wohltuenden Wirkung von heißen Steinen. Glatte, energetische Natur-Basaltsteine werden erhitzt und können durch gezielten Einsatz Regenerationsprozesse in Gang setzen. Das Gefühl, warme, ölige Steine auf der Haut zu spüren ist absolut wohltuend. Die von den Steinen transportierte Hitze dringt tief in die Haut ein, der Lymphfluss wird sofort angeregt, die Selbstheilungskräfte werden stimuliert und die verhärtete Muskulatur geschmeidig gemacht. Der gesamte Organismus wird mit neuer Energie und Vitalität aufgeladen, unser Energiefeld wird wunderbar harmonisiert und optimal gestärkt. Hat geklappt - ALso dann auch die Anleitung in Kurzform: Hot-Stone Massage nach K.. D. Balance

Die Massage mit erhitzten Steinen lockert Muskeln und deren Verspannungen. Sie fördert auf angenehme Weise die Durchblutung und den Wärmeumsatz des Köpers. Diese Erkenntnisse beruhen auf uralten Erfahrungen, fast alle Naturvölker bedienten sich dieser Behandlungskunst. Mary Nelson entwickelte 1993 daraus die La Stone (geschützter Begriff!!) mit heißen und kalten Steinen. Auch bei der Hot-Stone setzen wir evtl. Kältereize, wenn jemand zuviel Hitze hat (also mit roten Flecken an bestimmten Zonen reagiert) legen wir kühle Magnesit- oder Marmorsteine dort auf. Magnesit hat zudem noch die Eigenschaft zu entspannen. Er beruhigt und harmonisiert. Die Heiß-KaltReize funktionieren ähnlich wie bei einer klassischen Kneipp Behandlung. Aromaöl ergänzen die Behandlung wirksam. Als Basisöl kommen Mandel- oder Jojobaöl in Frage, letzteres wird nicht ranzig.

Die Massage ist besonders für gestresste und überarbeitete Menschen und bei Rückenverspannungen geeignet. Die Wirkung ist vom ersten Augenblick an spürbar, weil sie durch den Druck der Steine und die Wärme sofort absolut wirksam ist.

Kontraindikationen: Überall wo Hitze kontraindiziert ist: Fieber, Entzündungen, offene Wunden. Bei fast allen Krankheiten kann man die Massage so abwandeln, das kein starker Reiz entsteht: also mit lauwarmen oder zimmerwarmen oder auch kalten Steinen und/oder mit leichtem Druck arbeiten, entsprechende Körperbereiche auslassen. Auf diese Weise kommen sogar Kleinkinder, alte und kranke Menschen in den wohltuenden und vitalisieren Genuss dieser Massage.

Vorbereitung: ca. 35-54 Hot-Stone (Basalt) der verschiedensten Größen werden im Wasserbad (Wärmetopf oder kl. Heizplatte, Topf und Thermometer) auf 50-60 erwärmt. Zunächst werden die Steine nur aufgelegt, um eine gute Erwärmung des Körpers zu erreichen. Außerdem kommen durch das Plazieren auf den Energiezentren (Hände, Füße, Nacken, Solarplexus, Bauch und Unterleib) die Kräfte der Steine zur vollen Entfaltung. Auch der intensive Druck der schweren Steine wird als Energie sofort wirksam. Wenn die Steine zu heiß sind, kommen sie auf ein Frotteetuch oder bitte erst mit einem kaltem Waschlappen so herunterkühlen, dass keine Verbrennungen entstehen können, die Hitze muss noch so eben angenehm sein. Die Körperbereiche werden immer gut eingeölt, damit die Steine gut gleiten. - Ich lege keine Steine unter, gebe nur je einen in die Hände, lege auf dem Rücken vom Steißbein hoch bis zum Nacken Steine neben der Wirbelsäule auf, decke die Kundin zu, warte 3 Minuten, nehme die Steine wieder ab und beginne mit der Massage.

Die Ganzköpermassage kann natürlich auch in einzelne Teilbereiche aufgegliedert werden, ja nachdem wo der Schwerpunkt liegen soll oder wieviel Zeit (und Geld) der Kunde hat.

Wir beginnen mit dem Rücken (Bauchlage). Nach der Einstimung mit der zu behandelnden Person nehmen wir die heißen Steine aus dem Wasser, trocknen sie ab und schieben 3 große, flache Steine unter den Körper. Vorsicht! Niemals unter/auf knöcherne Bereiche. 1. Wurzelchakra, 2. Nabelchakra, 3. Solarplexus. Dann folgen 2 mittlere Steine im Bereich des Thymuschakra, je links und rechts. Falls Sie meinen, es reichen auch weniger Steine oder es sollen evtl. sogar mehr sein, dann folgen Sie dem Gefühl.
Je einen kl. oder mittleren Stein geben wir in die Handflächen, jeweils einen legen wir oberhalb der Knie unter. Dann kann noch je ein Stein in den Kniekehlen, auf den Oberschenkeln und den Waden platziert werden. Auch die Fußsohlen werden durch die Wärme der Steine gut durchblutet. Dann folgt der Rücken: Große Steine werden hier im Bereich der Chakren platziert, entweder auf oder rechts und links der Wirbelsäule. 2 mittlere Steine legen wir rechts und links auf die Schulter. 1 kleinen in den Nacken. Evtl. wird der Wärmeeffekt durch leichtes Klopfen oder Vibrieren verstärkt. Die Beine werden mit einem Handtuch abgedeckt.
Nach einem kl. Augenblick beginnen wir mit der Massage indem wir zuerst die Steine von der Körperrückseite abnehmen, mit Ausnahme der Steine in den Handflächen und auf den Beinen. Nun werden Rücken und Arme mit dem warmen Öl eingestrichen. Ein großer, warmer Stein wird auf dem Sakralchakra platziert und zugedeckt. Wir stellen uns auf die Seite der Liege und legen eine Hand auf den Sakralstein, er wird durch nun leicht durch sanfte Bewegungen stimuliert um Kontakt zum Kunden aufzunehmen. Nun wählen wir 2-4 mittlere Steine aus, abtrocknen und in die greifbare Nähe legen. Mit dem Restöl an den Händen wird nun der Rücken großflächig von oben nach unten ausgestrichen (wer mag, kann auch von der Seite aus umgekehrt ausstreichen, dann hoch mit Druck, und seitwärts leichter zurück.) Dann nehmen wir 2 Steine in die Hände und streichen den Rücken 3 x mit den Steinen aus. Anschl. werden die Seiten durch Kreisen 3 x ausmassiert. Dann wird der ganze Rücken von unten nach oben durch überkreuzen der Hände großzügig ausmassiert. Wichtig ist: Zuerst sind die Steine evtl. echt heiß, deshalb sind die 1. 2-3 Ausstreichungen etwas schneller vorzunehmen. Dann geht es darum, langsam und bedächtig im gleichen Rhythmus zu arbeiten, das entspannt ungemein. Wer mag, kann auch die Rippenbögen einzeln mit aufgestellten Steinen ausziehen- dabei niemals auf die Knochen geraten!! Das gleiche gilt, wenn wir an den Seiten rechts und links der Wirbelsäule hoch streichen, immer daneben arbeiten!! - Immer wenn die Steine nicht mahr warm sind, werden sie gegen neue, heiße ausgetauscht! Nachfolgend wird die Muskulatur um das Schulterblatt mit Friktionen (kreisenden Reibungen) behandelt. Abschl. erfolgt erst eine Ausstreichung mit den Steinen, dann mit den Händen.
Bevor wir uns nun den Armen zuwenden, kann der Rücken wieder wie vor mit warmen Steinen belegt werden.



Arme: Nehmen Sie nun 2 mittlere oder kleinere Steine, je nach Armumfang der Person, legen Sie diese im Arbeitsbereich ab und streichen Sie mit den Händen über den ganzen (rechten) Arm. Mit den Steinen folgt nun 3 x eine Ausstreichung von den Händen bis zur Schulter. Und wieder seitwärts zurück bis zum Handgelenk-. Beim letzten Mal gehen wir bis über die Fingerspitzen hinaus. Es folgen kleine kreisende Bewegungen (nach innen gerichtet) vom Handgelenk zum Ellenbogen, dann umkreisen wir den Ellenbogen 3 x und von dort aus wird der Oberarm in kreisenden Bewegungen 3 x bis zur Schulter massiert. Auch die Schulterkugel umkreisen wir 3 x. Wir fahren mit den Steinen seitwärts bis zu den Händen hinab und massieren die Handfläche kreisend. Den Abschluss bildet auch hier die Ausstreichung mit den Händen - Ablauf am linken Arm wiederholen.

Beine: Wir entfernen zunächst die aufliegenden Steine. Dann wählen wir 2 entsprechend große Steine für die Beine, ölen sie ein und legen sie im Arbeitsbereich ab. Am Fußgelenk beginnend streichen wir die Beine mit den Händen hinauf (ca. mittig) und rechts und links außen wieder hinab. Der Druck nach oben ist stärker als der Druck nach unten!! Zuerst nun bitte beide Beine gleichzeitig (je 1 Stein) = Ying Yang Ausgleich. Innen am Bein hoch und außen wieder runter. 3x
Den Vorgang des normalen Ausstreichens, wie mit den Händen, jetzt 3 x mit den Steinen wiederholen. Mit warmen Steinen nun am Fußgelenk beginnend den Unterschenkel in kl. sanften Kreisen (nach innen) den Unterschenkel bis zum Knie massieren, an den Seiten wieder zurück gleiten. (3x) Bis zum Knie hoch streichen und mit den Oberschenkeln auch 3 x so verfahren. Das ganze Bein zum Abschluss 1 x mit den Steinen und 1 x mit den Händen ausstreichen. Wir wechseln zum anderen Bein und wiederholen den Ablauf.

Bevor wir nun die Kundin bitten, sich umzudrehen, entfernen wir die unterliegenden Steine. Liegt die Kundin entspannt in der Rückenlage, legen wir große warme Basaltsteine unter.
2 mittlere rechts und links in Höhe der Schultern, 1 evtl. im Nacken (nur es geht!!!) 2 rechts und links in die Nierengegend und evtl. 1 in die Mitte (Bereich Nabelchakra) aber nur wenn es auch wirklich angenehm für die Kundin ist!!

Nun wird die ganze Körpervorderseite gut eingeölt und warme Steine werden auf die Chakren aufgelegt. (Gut ist es, hier das Leber und Milzchakra mir einzubeziehen. Auch im Gesicht ist es angenehm, rechts und links unterhalb der Wangenknochen (Lymphe) und unter der Nase je 1 kl. Stein aufzulegen. Auch am Halschakra verwenden wir 1 kleinen Stein. Es gibt auch frische warme Steine für die Hände. Zwischen die Zehen stecken wir kl. flache Steine, das regt den Lymphfluss an. Steine unter den Knien verbessern den Energiefluss der Beine.


Der Oberkörper wird nun mit einem Handtuch abgedeckt.

Massage der Beine: Vorbereitung w. v. Bis zum Ying Yang Ausgleich wie Beine/ Rückseite Dann beginnen wir mit sanftem Kreisen am Fußgelenk den Unterschenkel bis zum Knie zu massieren, streichen zurück und wiederholen 2x. Die Kreisungen sollten stets nach innen gerichtet sein. Dann massieren wir rechts und links der Kniescheibe mit kreisenden Bewegungen. Wir gehen weiter zum Oberschenkel und massieren wieder mit Kreisungen bis nach oben, Mitte, Innen und Außenseite, je 3x. Ausstreichung zurück bis zum Fußgelenk. Nun den Knöchel mit aufgestelltem kl. Stein massieren. Umgreifen und die Fußsohle ausmassieren: Stein aufstellen und das Quergewölbe in kl. Kreisen und das Längsgewölbe ausziehen. Evtl. auch die Zehenköpfe massieren. Wir beenden die Beinmassage mit einer Ausstreichung (Hände) Wiederholung am linken Bein. Zwischen die Zehen warme kleine Steine stecken, evtl. auch noch Steine auf- und unterlegen und die Beine abdecken.

Arme: Nach der Ausstreichung mit den Händen über den ganzen Arm, einschl. Schulterbereich wiederholen wir den Vorgang 3 x mit entspr. großen frischen Steinen. Dann massieren wir mit kleinen Kreisen bis zur Schulter hinauf, gleiten zurück und wiederholen 2x. Mit einem aufgestellten Stein werden vorsichtig die Sehnenzwischenräume am Handrücken ausgezogen! Das 2 xlige Ausstreichen beendet die Massage am Arm.

Dekollete und Nacken: Mit den Händen vom Brustkorb aus zwischen Brüsten bis zur Schulter ausstreichen, mit den Steinen sanft 3 x wiederholen (Leicht an den Seiten zurück gleiten) Dann den Kopf sanft zur Seite drehen, 1 Stein auf der anderen Schulter ablegen und in kreisenden Bewegungen von der Schulter bis in den Nacken massieren. Dann die Schulter ausstreichen (Stein aufstellen). Zum Abschluss von den Ohren aus am Nacken entlang bis zur Schulter ausstreichen (Hände) (Nie auf der Brust massieren!)

Bauch: Der Bauch ist mit Vorsicht zu genießen, viele Menschen sind hier sehr empfindlich und wollen hier auch keine Massage! Wenn ja, dann den Bauch nur sanft im Uhrzeigesinn umkreisen: 3 x Hände, 3 x mit den Steinen, dann 3x mit in einander laufenden Kreisen.

Gesicht: Mit den Händen das Gesicht sanft einölen. Mit 2 kl. warmen Steine vom Kinn aus 2-3 x zur Stirn streichen und wieder zurück. Am Kinn beginnend, mit kl. Kreisungen und sehr sanft!! Nach außen massieren, leicht versetzt zurück gleiten usw. bis zu den Schläfen hoch. Kreise an den Schläfen ca. 8-10 x. Die Stirn großzügig kreisen (im Gesicht immer von innen nach außen arbeiten!!) Anschl. von der Mitte nach außen ausstreichen. Die Wangen ganz leicht mit kl. flachen Steinen flächig kreisend massieren. Ausgleich: Vom Kinn beginnend zur Stirnmitte fahren, von dort runter bis zu den Nasenflügeln, wieder zurück zur Stirn und runter bis zur Kinnmitte. Leicht bis zum Lymphbereich am Hals gleiten und diesen sanft pulsierend hinab stimulieren. Das Gesicht mit den Händen sanft ausstreichen und evtl. anschl. mit kalten Steine runterkühlen, zumindest aber 2 kalte Steine (Magnesit, Bergkristall auf die Augen legen. Für das Gesicht eignen sich aber sehr gut Edelsteingriffel, z.B. Aventurin und Rosenquarz, sie zaubern strahlende Augen!! Sehr entspannend und ein herrliches Gefühl.

Alle Steine von unten nach oben einsammeln, dabei auf jeden Stein erst leichten Druck ausüben. Steine reinigen und in Salzwasser 5 Min auskochen, um alle Reste, körperliche sowie energetische, zu entfernen.

Hinterher unbedingt der Kundin ein Glas Wasser anbieten, um die Entschlackung zu unterstützen, auch zu Hause sollte reichlich Wasser getrunken werden.

Sehr schön ist die Überkreuz-Technik am Rücken und auf den Oberschenkeln! Hierzu die Hände flüssig, aber l a n g s a m von links nach rechts kreuzen. Liegende Achten (8) werden als ausgleichend & entspannend empfunden. Folgen Sie Ihrer Intuition!



Kornelia D... Balance


Aroma-Massage - Hot-Stone-Massage - Edelstein-Massage - Relax-Tage

Ohrkerzen Wellness - Systemeatische Chakrenarbeit Traumreisen

Steinkreise - Indische Kopfmassage - Seminare und Workshops

Vielen,vielen Dank!!
Ich bin begeistert doch noch eine Antwort erhalten zu haben....und dann so ausführlich! Vielen Dank. Hat mir wirklich sehr weitergeholfen, denn ehe man sich einen Berg von Bücher kauft oder einen teuren Kurs macht, der dann vielleicht doch nicht so viel bringt war mir dieser Weg lieber.
Viele liebe Grüße

Gefällt mir

Z
zowie_12368860
14.06.07 um 22:59
In Antwort auf sioned_12727651

Vielen,vielen Dank!!
Ich bin begeistert doch noch eine Antwort erhalten zu haben....und dann so ausführlich! Vielen Dank. Hat mir wirklich sehr weitergeholfen, denn ehe man sich einen Berg von Bücher kauft oder einen teuren Kurs macht, der dann vielleicht doch nicht so viel bringt war mir dieser Weg lieber.
Viele liebe Grüße

An Zahnelfe
SChön dass du damit was anfangen kannst. Wenn du noch etwas suchst, was evt. noch nicht viele machen, empfehle ich dir die Fußmassage mit der Kaash-Schale, einfach nur easy aber wunderbar entspannend. Als Set mit Kräuter-Ghee, und DVD wie es geht erhältlich bei: www.aashwamedh.de Es ist so eine Art Metallschale, die mit dem Ghee eingefettet wird und dann werden die Füße massiert. Stärkt die Fußmuskulatur und die Durchblutung der Organe pflegt und entspannt. Liebe Grüße

Gefällt mir

Anzeige
C
chet_12270303
03.08.08 um 20:20
In Antwort auf an0N_1236885999z

Hot_Stone
Hallo, nun habe ich den ganzen langen Text, was anders ist, wofür sie gut und wie es geht im Beitrag geschrieben, und bei gesendet sagt man: es konnnte nicht gesendet werden ?? ALles weg. Ich maile dir aber gerne meine Seminarunterlagen zu, ich glaube,wer so massieren kann, der brauch nicht unbedingt einen Kurs, ich hätte mir meinen auch schenken können. _ Alles noch mal zu schreiben dauert mir nun doch zu lange. Hm, ich versuche mal die Sachen hier rein zu kopieren. Vielleicht geht das ja. Die Hot-Stone Massage mit heißen Basaltsteinen ist eine faszinierende Verbindung aus Massage, Energiearbeit und der wohltuenden Wirkung von heißen Steinen. Glatte, energetische Natur-Basaltsteine werden erhitzt und können durch gezielten Einsatz Regenerationsprozesse in Gang setzen. Das Gefühl, warme, ölige Steine auf der Haut zu spüren ist absolut wohltuend. Die von den Steinen transportierte Hitze dringt tief in die Haut ein, der Lymphfluss wird sofort angeregt, die Selbstheilungskräfte werden stimuliert und die verhärtete Muskulatur geschmeidig gemacht. Der gesamte Organismus wird mit neuer Energie und Vitalität aufgeladen, unser Energiefeld wird wunderbar harmonisiert und optimal gestärkt. Hat geklappt - ALso dann auch die Anleitung in Kurzform: Hot-Stone Massage nach K.. D. Balance

Die Massage mit erhitzten Steinen lockert Muskeln und deren Verspannungen. Sie fördert auf angenehme Weise die Durchblutung und den Wärmeumsatz des Köpers. Diese Erkenntnisse beruhen auf uralten Erfahrungen, fast alle Naturvölker bedienten sich dieser Behandlungskunst. Mary Nelson entwickelte 1993 daraus die La Stone (geschützter Begriff!!) mit heißen und kalten Steinen. Auch bei der Hot-Stone setzen wir evtl. Kältereize, wenn jemand zuviel Hitze hat (also mit roten Flecken an bestimmten Zonen reagiert) legen wir kühle Magnesit- oder Marmorsteine dort auf. Magnesit hat zudem noch die Eigenschaft zu entspannen. Er beruhigt und harmonisiert. Die Heiß-KaltReize funktionieren ähnlich wie bei einer klassischen Kneipp Behandlung. Aromaöl ergänzen die Behandlung wirksam. Als Basisöl kommen Mandel- oder Jojobaöl in Frage, letzteres wird nicht ranzig.

Die Massage ist besonders für gestresste und überarbeitete Menschen und bei Rückenverspannungen geeignet. Die Wirkung ist vom ersten Augenblick an spürbar, weil sie durch den Druck der Steine und die Wärme sofort absolut wirksam ist.

Kontraindikationen: Überall wo Hitze kontraindiziert ist: Fieber, Entzündungen, offene Wunden. Bei fast allen Krankheiten kann man die Massage so abwandeln, das kein starker Reiz entsteht: also mit lauwarmen oder zimmerwarmen oder auch kalten Steinen und/oder mit leichtem Druck arbeiten, entsprechende Körperbereiche auslassen. Auf diese Weise kommen sogar Kleinkinder, alte und kranke Menschen in den wohltuenden und vitalisieren Genuss dieser Massage.

Vorbereitung: ca. 35-54 Hot-Stone (Basalt) der verschiedensten Größen werden im Wasserbad (Wärmetopf oder kl. Heizplatte, Topf und Thermometer) auf 50-60 erwärmt. Zunächst werden die Steine nur aufgelegt, um eine gute Erwärmung des Körpers zu erreichen. Außerdem kommen durch das Plazieren auf den Energiezentren (Hände, Füße, Nacken, Solarplexus, Bauch und Unterleib) die Kräfte der Steine zur vollen Entfaltung. Auch der intensive Druck der schweren Steine wird als Energie sofort wirksam. Wenn die Steine zu heiß sind, kommen sie auf ein Frotteetuch oder bitte erst mit einem kaltem Waschlappen so herunterkühlen, dass keine Verbrennungen entstehen können, die Hitze muss noch so eben angenehm sein. Die Körperbereiche werden immer gut eingeölt, damit die Steine gut gleiten. - Ich lege keine Steine unter, gebe nur je einen in die Hände, lege auf dem Rücken vom Steißbein hoch bis zum Nacken Steine neben der Wirbelsäule auf, decke die Kundin zu, warte 3 Minuten, nehme die Steine wieder ab und beginne mit der Massage.

Die Ganzköpermassage kann natürlich auch in einzelne Teilbereiche aufgegliedert werden, ja nachdem wo der Schwerpunkt liegen soll oder wieviel Zeit (und Geld) der Kunde hat.

Wir beginnen mit dem Rücken (Bauchlage). Nach der Einstimung mit der zu behandelnden Person nehmen wir die heißen Steine aus dem Wasser, trocknen sie ab und schieben 3 große, flache Steine unter den Körper. Vorsicht! Niemals unter/auf knöcherne Bereiche. 1. Wurzelchakra, 2. Nabelchakra, 3. Solarplexus. Dann folgen 2 mittlere Steine im Bereich des Thymuschakra, je links und rechts. Falls Sie meinen, es reichen auch weniger Steine oder es sollen evtl. sogar mehr sein, dann folgen Sie dem Gefühl.
Je einen kl. oder mittleren Stein geben wir in die Handflächen, jeweils einen legen wir oberhalb der Knie unter. Dann kann noch je ein Stein in den Kniekehlen, auf den Oberschenkeln und den Waden platziert werden. Auch die Fußsohlen werden durch die Wärme der Steine gut durchblutet. Dann folgt der Rücken: Große Steine werden hier im Bereich der Chakren platziert, entweder auf oder rechts und links der Wirbelsäule. 2 mittlere Steine legen wir rechts und links auf die Schulter. 1 kleinen in den Nacken. Evtl. wird der Wärmeeffekt durch leichtes Klopfen oder Vibrieren verstärkt. Die Beine werden mit einem Handtuch abgedeckt.
Nach einem kl. Augenblick beginnen wir mit der Massage indem wir zuerst die Steine von der Körperrückseite abnehmen, mit Ausnahme der Steine in den Handflächen und auf den Beinen. Nun werden Rücken und Arme mit dem warmen Öl eingestrichen. Ein großer, warmer Stein wird auf dem Sakralchakra platziert und zugedeckt. Wir stellen uns auf die Seite der Liege und legen eine Hand auf den Sakralstein, er wird durch nun leicht durch sanfte Bewegungen stimuliert um Kontakt zum Kunden aufzunehmen. Nun wählen wir 2-4 mittlere Steine aus, abtrocknen und in die greifbare Nähe legen. Mit dem Restöl an den Händen wird nun der Rücken großflächig von oben nach unten ausgestrichen (wer mag, kann auch von der Seite aus umgekehrt ausstreichen, dann hoch mit Druck, und seitwärts leichter zurück.) Dann nehmen wir 2 Steine in die Hände und streichen den Rücken 3 x mit den Steinen aus. Anschl. werden die Seiten durch Kreisen 3 x ausmassiert. Dann wird der ganze Rücken von unten nach oben durch überkreuzen der Hände großzügig ausmassiert. Wichtig ist: Zuerst sind die Steine evtl. echt heiß, deshalb sind die 1. 2-3 Ausstreichungen etwas schneller vorzunehmen. Dann geht es darum, langsam und bedächtig im gleichen Rhythmus zu arbeiten, das entspannt ungemein. Wer mag, kann auch die Rippenbögen einzeln mit aufgestellten Steinen ausziehen- dabei niemals auf die Knochen geraten!! Das gleiche gilt, wenn wir an den Seiten rechts und links der Wirbelsäule hoch streichen, immer daneben arbeiten!! - Immer wenn die Steine nicht mahr warm sind, werden sie gegen neue, heiße ausgetauscht! Nachfolgend wird die Muskulatur um das Schulterblatt mit Friktionen (kreisenden Reibungen) behandelt. Abschl. erfolgt erst eine Ausstreichung mit den Steinen, dann mit den Händen.
Bevor wir uns nun den Armen zuwenden, kann der Rücken wieder wie vor mit warmen Steinen belegt werden.



Arme: Nehmen Sie nun 2 mittlere oder kleinere Steine, je nach Armumfang der Person, legen Sie diese im Arbeitsbereich ab und streichen Sie mit den Händen über den ganzen (rechten) Arm. Mit den Steinen folgt nun 3 x eine Ausstreichung von den Händen bis zur Schulter. Und wieder seitwärts zurück bis zum Handgelenk-. Beim letzten Mal gehen wir bis über die Fingerspitzen hinaus. Es folgen kleine kreisende Bewegungen (nach innen gerichtet) vom Handgelenk zum Ellenbogen, dann umkreisen wir den Ellenbogen 3 x und von dort aus wird der Oberarm in kreisenden Bewegungen 3 x bis zur Schulter massiert. Auch die Schulterkugel umkreisen wir 3 x. Wir fahren mit den Steinen seitwärts bis zu den Händen hinab und massieren die Handfläche kreisend. Den Abschluss bildet auch hier die Ausstreichung mit den Händen - Ablauf am linken Arm wiederholen.

Beine: Wir entfernen zunächst die aufliegenden Steine. Dann wählen wir 2 entsprechend große Steine für die Beine, ölen sie ein und legen sie im Arbeitsbereich ab. Am Fußgelenk beginnend streichen wir die Beine mit den Händen hinauf (ca. mittig) und rechts und links außen wieder hinab. Der Druck nach oben ist stärker als der Druck nach unten!! Zuerst nun bitte beide Beine gleichzeitig (je 1 Stein) = Ying Yang Ausgleich. Innen am Bein hoch und außen wieder runter. 3x
Den Vorgang des normalen Ausstreichens, wie mit den Händen, jetzt 3 x mit den Steinen wiederholen. Mit warmen Steinen nun am Fußgelenk beginnend den Unterschenkel in kl. sanften Kreisen (nach innen) den Unterschenkel bis zum Knie massieren, an den Seiten wieder zurück gleiten. (3x) Bis zum Knie hoch streichen und mit den Oberschenkeln auch 3 x so verfahren. Das ganze Bein zum Abschluss 1 x mit den Steinen und 1 x mit den Händen ausstreichen. Wir wechseln zum anderen Bein und wiederholen den Ablauf.

Bevor wir nun die Kundin bitten, sich umzudrehen, entfernen wir die unterliegenden Steine. Liegt die Kundin entspannt in der Rückenlage, legen wir große warme Basaltsteine unter.
2 mittlere rechts und links in Höhe der Schultern, 1 evtl. im Nacken (nur es geht!!!) 2 rechts und links in die Nierengegend und evtl. 1 in die Mitte (Bereich Nabelchakra) aber nur wenn es auch wirklich angenehm für die Kundin ist!!

Nun wird die ganze Körpervorderseite gut eingeölt und warme Steine werden auf die Chakren aufgelegt. (Gut ist es, hier das Leber und Milzchakra mir einzubeziehen. Auch im Gesicht ist es angenehm, rechts und links unterhalb der Wangenknochen (Lymphe) und unter der Nase je 1 kl. Stein aufzulegen. Auch am Halschakra verwenden wir 1 kleinen Stein. Es gibt auch frische warme Steine für die Hände. Zwischen die Zehen stecken wir kl. flache Steine, das regt den Lymphfluss an. Steine unter den Knien verbessern den Energiefluss der Beine.


Der Oberkörper wird nun mit einem Handtuch abgedeckt.

Massage der Beine: Vorbereitung w. v. Bis zum Ying Yang Ausgleich wie Beine/ Rückseite Dann beginnen wir mit sanftem Kreisen am Fußgelenk den Unterschenkel bis zum Knie zu massieren, streichen zurück und wiederholen 2x. Die Kreisungen sollten stets nach innen gerichtet sein. Dann massieren wir rechts und links der Kniescheibe mit kreisenden Bewegungen. Wir gehen weiter zum Oberschenkel und massieren wieder mit Kreisungen bis nach oben, Mitte, Innen und Außenseite, je 3x. Ausstreichung zurück bis zum Fußgelenk. Nun den Knöchel mit aufgestelltem kl. Stein massieren. Umgreifen und die Fußsohle ausmassieren: Stein aufstellen und das Quergewölbe in kl. Kreisen und das Längsgewölbe ausziehen. Evtl. auch die Zehenköpfe massieren. Wir beenden die Beinmassage mit einer Ausstreichung (Hände) Wiederholung am linken Bein. Zwischen die Zehen warme kleine Steine stecken, evtl. auch noch Steine auf- und unterlegen und die Beine abdecken.

Arme: Nach der Ausstreichung mit den Händen über den ganzen Arm, einschl. Schulterbereich wiederholen wir den Vorgang 3 x mit entspr. großen frischen Steinen. Dann massieren wir mit kleinen Kreisen bis zur Schulter hinauf, gleiten zurück und wiederholen 2x. Mit einem aufgestellten Stein werden vorsichtig die Sehnenzwischenräume am Handrücken ausgezogen! Das 2 xlige Ausstreichen beendet die Massage am Arm.

Dekollete und Nacken: Mit den Händen vom Brustkorb aus zwischen Brüsten bis zur Schulter ausstreichen, mit den Steinen sanft 3 x wiederholen (Leicht an den Seiten zurück gleiten) Dann den Kopf sanft zur Seite drehen, 1 Stein auf der anderen Schulter ablegen und in kreisenden Bewegungen von der Schulter bis in den Nacken massieren. Dann die Schulter ausstreichen (Stein aufstellen). Zum Abschluss von den Ohren aus am Nacken entlang bis zur Schulter ausstreichen (Hände) (Nie auf der Brust massieren!)

Bauch: Der Bauch ist mit Vorsicht zu genießen, viele Menschen sind hier sehr empfindlich und wollen hier auch keine Massage! Wenn ja, dann den Bauch nur sanft im Uhrzeigesinn umkreisen: 3 x Hände, 3 x mit den Steinen, dann 3x mit in einander laufenden Kreisen.

Gesicht: Mit den Händen das Gesicht sanft einölen. Mit 2 kl. warmen Steine vom Kinn aus 2-3 x zur Stirn streichen und wieder zurück. Am Kinn beginnend, mit kl. Kreisungen und sehr sanft!! Nach außen massieren, leicht versetzt zurück gleiten usw. bis zu den Schläfen hoch. Kreise an den Schläfen ca. 8-10 x. Die Stirn großzügig kreisen (im Gesicht immer von innen nach außen arbeiten!!) Anschl. von der Mitte nach außen ausstreichen. Die Wangen ganz leicht mit kl. flachen Steinen flächig kreisend massieren. Ausgleich: Vom Kinn beginnend zur Stirnmitte fahren, von dort runter bis zu den Nasenflügeln, wieder zurück zur Stirn und runter bis zur Kinnmitte. Leicht bis zum Lymphbereich am Hals gleiten und diesen sanft pulsierend hinab stimulieren. Das Gesicht mit den Händen sanft ausstreichen und evtl. anschl. mit kalten Steine runterkühlen, zumindest aber 2 kalte Steine (Magnesit, Bergkristall auf die Augen legen. Für das Gesicht eignen sich aber sehr gut Edelsteingriffel, z.B. Aventurin und Rosenquarz, sie zaubern strahlende Augen!! Sehr entspannend und ein herrliches Gefühl.

Alle Steine von unten nach oben einsammeln, dabei auf jeden Stein erst leichten Druck ausüben. Steine reinigen und in Salzwasser 5 Min auskochen, um alle Reste, körperliche sowie energetische, zu entfernen.

Hinterher unbedingt der Kundin ein Glas Wasser anbieten, um die Entschlackung zu unterstützen, auch zu Hause sollte reichlich Wasser getrunken werden.

Sehr schön ist die Überkreuz-Technik am Rücken und auf den Oberschenkeln! Hierzu die Hände flüssig, aber l a n g s a m von links nach rechts kreuzen. Liegende Achten (8) werden als ausgleichend & entspannend empfunden. Folgen Sie Ihrer Intuition!



Kornelia D... Balance


Aroma-Massage - Hot-Stone-Massage - Edelstein-Massage - Relax-Tage

Ohrkerzen Wellness - Systemeatische Chakrenarbeit Traumreisen

Steinkreise - Indische Kopfmassage - Seminare und Workshops

Hot Stone
Hallo, du hast das ja alles sehr schön beschrieben. kannst du mir bitte noch sagen wie ich die Qualität der Steine beurteilen kann, und wo kann man gute Qualität kaufen .

Vielen Dank

Tootsie56

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

P
page_12692671
31.10.10 um 21:40
In Antwort auf chet_12270303

Hot Stone
Hallo, du hast das ja alles sehr schön beschrieben. kannst du mir bitte noch sagen wie ich die Qualität der Steine beurteilen kann, und wo kann man gute Qualität kaufen .

Vielen Dank

Tootsie56

Geprüfte Hot Stones bei Epigem
Hot Stones gibt es tatsächlich wie Sand am Meer Wenn du wirklich gute haben möchtest, musst du aber auch nicht viel Geld in die Hand nehmen. Auf www.epigem.de findet sich eine Liste mit Anbietern, die ihre Steine haben prüfen lassen. Das ist gut, weil nicht alle Hot Stones aus Gestein sind, das auch die Wärme lange speichern kann. Bzw. einige Steine sind auch eher brüchig und gehen beim Erwärmen kaputt... - alles schon gehabt TrendShed oder massage-expert.de kann ich aus persönlicher Erfahrung sehr empfehlen. Aber in der Liste gibt es noch viele andere Hot Stone-Anbieter und so möchte ich eigentlich keinen davon wirklich empfehlen. Viel Spaß beim suchen.

Gefällt mir

E
etna_12368102
30.11.10 um 11:44
In Antwort auf an0N_1236885999z

Hot_Stone
Hallo, nun habe ich den ganzen langen Text, was anders ist, wofür sie gut und wie es geht im Beitrag geschrieben, und bei gesendet sagt man: es konnnte nicht gesendet werden ?? ALles weg. Ich maile dir aber gerne meine Seminarunterlagen zu, ich glaube,wer so massieren kann, der brauch nicht unbedingt einen Kurs, ich hätte mir meinen auch schenken können. _ Alles noch mal zu schreiben dauert mir nun doch zu lange. Hm, ich versuche mal die Sachen hier rein zu kopieren. Vielleicht geht das ja. Die Hot-Stone Massage mit heißen Basaltsteinen ist eine faszinierende Verbindung aus Massage, Energiearbeit und der wohltuenden Wirkung von heißen Steinen. Glatte, energetische Natur-Basaltsteine werden erhitzt und können durch gezielten Einsatz Regenerationsprozesse in Gang setzen. Das Gefühl, warme, ölige Steine auf der Haut zu spüren ist absolut wohltuend. Die von den Steinen transportierte Hitze dringt tief in die Haut ein, der Lymphfluss wird sofort angeregt, die Selbstheilungskräfte werden stimuliert und die verhärtete Muskulatur geschmeidig gemacht. Der gesamte Organismus wird mit neuer Energie und Vitalität aufgeladen, unser Energiefeld wird wunderbar harmonisiert und optimal gestärkt. Hat geklappt - ALso dann auch die Anleitung in Kurzform: Hot-Stone Massage nach K.. D. Balance

Die Massage mit erhitzten Steinen lockert Muskeln und deren Verspannungen. Sie fördert auf angenehme Weise die Durchblutung und den Wärmeumsatz des Köpers. Diese Erkenntnisse beruhen auf uralten Erfahrungen, fast alle Naturvölker bedienten sich dieser Behandlungskunst. Mary Nelson entwickelte 1993 daraus die La Stone (geschützter Begriff!!) mit heißen und kalten Steinen. Auch bei der Hot-Stone setzen wir evtl. Kältereize, wenn jemand zuviel Hitze hat (also mit roten Flecken an bestimmten Zonen reagiert) legen wir kühle Magnesit- oder Marmorsteine dort auf. Magnesit hat zudem noch die Eigenschaft zu entspannen. Er beruhigt und harmonisiert. Die Heiß-KaltReize funktionieren ähnlich wie bei einer klassischen Kneipp Behandlung. Aromaöl ergänzen die Behandlung wirksam. Als Basisöl kommen Mandel- oder Jojobaöl in Frage, letzteres wird nicht ranzig.

Die Massage ist besonders für gestresste und überarbeitete Menschen und bei Rückenverspannungen geeignet. Die Wirkung ist vom ersten Augenblick an spürbar, weil sie durch den Druck der Steine und die Wärme sofort absolut wirksam ist.

Kontraindikationen: Überall wo Hitze kontraindiziert ist: Fieber, Entzündungen, offene Wunden. Bei fast allen Krankheiten kann man die Massage so abwandeln, das kein starker Reiz entsteht: also mit lauwarmen oder zimmerwarmen oder auch kalten Steinen und/oder mit leichtem Druck arbeiten, entsprechende Körperbereiche auslassen. Auf diese Weise kommen sogar Kleinkinder, alte und kranke Menschen in den wohltuenden und vitalisieren Genuss dieser Massage.

Vorbereitung: ca. 35-54 Hot-Stone (Basalt) der verschiedensten Größen werden im Wasserbad (Wärmetopf oder kl. Heizplatte, Topf und Thermometer) auf 50-60 erwärmt. Zunächst werden die Steine nur aufgelegt, um eine gute Erwärmung des Körpers zu erreichen. Außerdem kommen durch das Plazieren auf den Energiezentren (Hände, Füße, Nacken, Solarplexus, Bauch und Unterleib) die Kräfte der Steine zur vollen Entfaltung. Auch der intensive Druck der schweren Steine wird als Energie sofort wirksam. Wenn die Steine zu heiß sind, kommen sie auf ein Frotteetuch oder bitte erst mit einem kaltem Waschlappen so herunterkühlen, dass keine Verbrennungen entstehen können, die Hitze muss noch so eben angenehm sein. Die Körperbereiche werden immer gut eingeölt, damit die Steine gut gleiten. - Ich lege keine Steine unter, gebe nur je einen in die Hände, lege auf dem Rücken vom Steißbein hoch bis zum Nacken Steine neben der Wirbelsäule auf, decke die Kundin zu, warte 3 Minuten, nehme die Steine wieder ab und beginne mit der Massage.

Die Ganzköpermassage kann natürlich auch in einzelne Teilbereiche aufgegliedert werden, ja nachdem wo der Schwerpunkt liegen soll oder wieviel Zeit (und Geld) der Kunde hat.

Wir beginnen mit dem Rücken (Bauchlage). Nach der Einstimung mit der zu behandelnden Person nehmen wir die heißen Steine aus dem Wasser, trocknen sie ab und schieben 3 große, flache Steine unter den Körper. Vorsicht! Niemals unter/auf knöcherne Bereiche. 1. Wurzelchakra, 2. Nabelchakra, 3. Solarplexus. Dann folgen 2 mittlere Steine im Bereich des Thymuschakra, je links und rechts. Falls Sie meinen, es reichen auch weniger Steine oder es sollen evtl. sogar mehr sein, dann folgen Sie dem Gefühl.
Je einen kl. oder mittleren Stein geben wir in die Handflächen, jeweils einen legen wir oberhalb der Knie unter. Dann kann noch je ein Stein in den Kniekehlen, auf den Oberschenkeln und den Waden platziert werden. Auch die Fußsohlen werden durch die Wärme der Steine gut durchblutet. Dann folgt der Rücken: Große Steine werden hier im Bereich der Chakren platziert, entweder auf oder rechts und links der Wirbelsäule. 2 mittlere Steine legen wir rechts und links auf die Schulter. 1 kleinen in den Nacken. Evtl. wird der Wärmeeffekt durch leichtes Klopfen oder Vibrieren verstärkt. Die Beine werden mit einem Handtuch abgedeckt.
Nach einem kl. Augenblick beginnen wir mit der Massage indem wir zuerst die Steine von der Körperrückseite abnehmen, mit Ausnahme der Steine in den Handflächen und auf den Beinen. Nun werden Rücken und Arme mit dem warmen Öl eingestrichen. Ein großer, warmer Stein wird auf dem Sakralchakra platziert und zugedeckt. Wir stellen uns auf die Seite der Liege und legen eine Hand auf den Sakralstein, er wird durch nun leicht durch sanfte Bewegungen stimuliert um Kontakt zum Kunden aufzunehmen. Nun wählen wir 2-4 mittlere Steine aus, abtrocknen und in die greifbare Nähe legen. Mit dem Restöl an den Händen wird nun der Rücken großflächig von oben nach unten ausgestrichen (wer mag, kann auch von der Seite aus umgekehrt ausstreichen, dann hoch mit Druck, und seitwärts leichter zurück.) Dann nehmen wir 2 Steine in die Hände und streichen den Rücken 3 x mit den Steinen aus. Anschl. werden die Seiten durch Kreisen 3 x ausmassiert. Dann wird der ganze Rücken von unten nach oben durch überkreuzen der Hände großzügig ausmassiert. Wichtig ist: Zuerst sind die Steine evtl. echt heiß, deshalb sind die 1. 2-3 Ausstreichungen etwas schneller vorzunehmen. Dann geht es darum, langsam und bedächtig im gleichen Rhythmus zu arbeiten, das entspannt ungemein. Wer mag, kann auch die Rippenbögen einzeln mit aufgestellten Steinen ausziehen- dabei niemals auf die Knochen geraten!! Das gleiche gilt, wenn wir an den Seiten rechts und links der Wirbelsäule hoch streichen, immer daneben arbeiten!! - Immer wenn die Steine nicht mahr warm sind, werden sie gegen neue, heiße ausgetauscht! Nachfolgend wird die Muskulatur um das Schulterblatt mit Friktionen (kreisenden Reibungen) behandelt. Abschl. erfolgt erst eine Ausstreichung mit den Steinen, dann mit den Händen.
Bevor wir uns nun den Armen zuwenden, kann der Rücken wieder wie vor mit warmen Steinen belegt werden.



Arme: Nehmen Sie nun 2 mittlere oder kleinere Steine, je nach Armumfang der Person, legen Sie diese im Arbeitsbereich ab und streichen Sie mit den Händen über den ganzen (rechten) Arm. Mit den Steinen folgt nun 3 x eine Ausstreichung von den Händen bis zur Schulter. Und wieder seitwärts zurück bis zum Handgelenk-. Beim letzten Mal gehen wir bis über die Fingerspitzen hinaus. Es folgen kleine kreisende Bewegungen (nach innen gerichtet) vom Handgelenk zum Ellenbogen, dann umkreisen wir den Ellenbogen 3 x und von dort aus wird der Oberarm in kreisenden Bewegungen 3 x bis zur Schulter massiert. Auch die Schulterkugel umkreisen wir 3 x. Wir fahren mit den Steinen seitwärts bis zu den Händen hinab und massieren die Handfläche kreisend. Den Abschluss bildet auch hier die Ausstreichung mit den Händen - Ablauf am linken Arm wiederholen.

Beine: Wir entfernen zunächst die aufliegenden Steine. Dann wählen wir 2 entsprechend große Steine für die Beine, ölen sie ein und legen sie im Arbeitsbereich ab. Am Fußgelenk beginnend streichen wir die Beine mit den Händen hinauf (ca. mittig) und rechts und links außen wieder hinab. Der Druck nach oben ist stärker als der Druck nach unten!! Zuerst nun bitte beide Beine gleichzeitig (je 1 Stein) = Ying Yang Ausgleich. Innen am Bein hoch und außen wieder runter. 3x
Den Vorgang des normalen Ausstreichens, wie mit den Händen, jetzt 3 x mit den Steinen wiederholen. Mit warmen Steinen nun am Fußgelenk beginnend den Unterschenkel in kl. sanften Kreisen (nach innen) den Unterschenkel bis zum Knie massieren, an den Seiten wieder zurück gleiten. (3x) Bis zum Knie hoch streichen und mit den Oberschenkeln auch 3 x so verfahren. Das ganze Bein zum Abschluss 1 x mit den Steinen und 1 x mit den Händen ausstreichen. Wir wechseln zum anderen Bein und wiederholen den Ablauf.

Bevor wir nun die Kundin bitten, sich umzudrehen, entfernen wir die unterliegenden Steine. Liegt die Kundin entspannt in der Rückenlage, legen wir große warme Basaltsteine unter.
2 mittlere rechts und links in Höhe der Schultern, 1 evtl. im Nacken (nur es geht!!!) 2 rechts und links in die Nierengegend und evtl. 1 in die Mitte (Bereich Nabelchakra) aber nur wenn es auch wirklich angenehm für die Kundin ist!!

Nun wird die ganze Körpervorderseite gut eingeölt und warme Steine werden auf die Chakren aufgelegt. (Gut ist es, hier das Leber und Milzchakra mir einzubeziehen. Auch im Gesicht ist es angenehm, rechts und links unterhalb der Wangenknochen (Lymphe) und unter der Nase je 1 kl. Stein aufzulegen. Auch am Halschakra verwenden wir 1 kleinen Stein. Es gibt auch frische warme Steine für die Hände. Zwischen die Zehen stecken wir kl. flache Steine, das regt den Lymphfluss an. Steine unter den Knien verbessern den Energiefluss der Beine.


Der Oberkörper wird nun mit einem Handtuch abgedeckt.

Massage der Beine: Vorbereitung w. v. Bis zum Ying Yang Ausgleich wie Beine/ Rückseite Dann beginnen wir mit sanftem Kreisen am Fußgelenk den Unterschenkel bis zum Knie zu massieren, streichen zurück und wiederholen 2x. Die Kreisungen sollten stets nach innen gerichtet sein. Dann massieren wir rechts und links der Kniescheibe mit kreisenden Bewegungen. Wir gehen weiter zum Oberschenkel und massieren wieder mit Kreisungen bis nach oben, Mitte, Innen und Außenseite, je 3x. Ausstreichung zurück bis zum Fußgelenk. Nun den Knöchel mit aufgestelltem kl. Stein massieren. Umgreifen und die Fußsohle ausmassieren: Stein aufstellen und das Quergewölbe in kl. Kreisen und das Längsgewölbe ausziehen. Evtl. auch die Zehenköpfe massieren. Wir beenden die Beinmassage mit einer Ausstreichung (Hände) Wiederholung am linken Bein. Zwischen die Zehen warme kleine Steine stecken, evtl. auch noch Steine auf- und unterlegen und die Beine abdecken.

Arme: Nach der Ausstreichung mit den Händen über den ganzen Arm, einschl. Schulterbereich wiederholen wir den Vorgang 3 x mit entspr. großen frischen Steinen. Dann massieren wir mit kleinen Kreisen bis zur Schulter hinauf, gleiten zurück und wiederholen 2x. Mit einem aufgestellten Stein werden vorsichtig die Sehnenzwischenräume am Handrücken ausgezogen! Das 2 xlige Ausstreichen beendet die Massage am Arm.

Dekollete und Nacken: Mit den Händen vom Brustkorb aus zwischen Brüsten bis zur Schulter ausstreichen, mit den Steinen sanft 3 x wiederholen (Leicht an den Seiten zurück gleiten) Dann den Kopf sanft zur Seite drehen, 1 Stein auf der anderen Schulter ablegen und in kreisenden Bewegungen von der Schulter bis in den Nacken massieren. Dann die Schulter ausstreichen (Stein aufstellen). Zum Abschluss von den Ohren aus am Nacken entlang bis zur Schulter ausstreichen (Hände) (Nie auf der Brust massieren!)

Bauch: Der Bauch ist mit Vorsicht zu genießen, viele Menschen sind hier sehr empfindlich und wollen hier auch keine Massage! Wenn ja, dann den Bauch nur sanft im Uhrzeigesinn umkreisen: 3 x Hände, 3 x mit den Steinen, dann 3x mit in einander laufenden Kreisen.

Gesicht: Mit den Händen das Gesicht sanft einölen. Mit 2 kl. warmen Steine vom Kinn aus 2-3 x zur Stirn streichen und wieder zurück. Am Kinn beginnend, mit kl. Kreisungen und sehr sanft!! Nach außen massieren, leicht versetzt zurück gleiten usw. bis zu den Schläfen hoch. Kreise an den Schläfen ca. 8-10 x. Die Stirn großzügig kreisen (im Gesicht immer von innen nach außen arbeiten!!) Anschl. von der Mitte nach außen ausstreichen. Die Wangen ganz leicht mit kl. flachen Steinen flächig kreisend massieren. Ausgleich: Vom Kinn beginnend zur Stirnmitte fahren, von dort runter bis zu den Nasenflügeln, wieder zurück zur Stirn und runter bis zur Kinnmitte. Leicht bis zum Lymphbereich am Hals gleiten und diesen sanft pulsierend hinab stimulieren. Das Gesicht mit den Händen sanft ausstreichen und evtl. anschl. mit kalten Steine runterkühlen, zumindest aber 2 kalte Steine (Magnesit, Bergkristall auf die Augen legen. Für das Gesicht eignen sich aber sehr gut Edelsteingriffel, z.B. Aventurin und Rosenquarz, sie zaubern strahlende Augen!! Sehr entspannend und ein herrliches Gefühl.

Alle Steine von unten nach oben einsammeln, dabei auf jeden Stein erst leichten Druck ausüben. Steine reinigen und in Salzwasser 5 Min auskochen, um alle Reste, körperliche sowie energetische, zu entfernen.

Hinterher unbedingt der Kundin ein Glas Wasser anbieten, um die Entschlackung zu unterstützen, auch zu Hause sollte reichlich Wasser getrunken werden.

Sehr schön ist die Überkreuz-Technik am Rücken und auf den Oberschenkeln! Hierzu die Hände flüssig, aber l a n g s a m von links nach rechts kreuzen. Liegende Achten (8) werden als ausgleichend & entspannend empfunden. Folgen Sie Ihrer Intuition!



Kornelia D... Balance


Aroma-Massage - Hot-Stone-Massage - Edelstein-Massage - Relax-Tage

Ohrkerzen Wellness - Systemeatische Chakrenarbeit Traumreisen

Steinkreise - Indische Kopfmassage - Seminare und Workshops

Quellenangabe
Hallo reiki2006,
dies ist zum Teil der Originaltext aus dem Buch von Liane Jochum und Dagmar Fleck. Zumindest eine Quellenangabe sollte dabei stehen. Das würde ich auch der Seminarleiterin mitteilen, sofern dies nicht eine der beiden Autorinnen ist. Gibt zum Buch jetzt auch ne DVD bei amazon.

http://www.amazon.de/Hot-Stones-Massage-hei%C3%9Fen-Steinen/dp/B003OAAK3U/ref=sr_1_1?s=dvd&ie=UTF8&qid=1291113781&sr=1-1

Grüße
luciana

Gefällt mir

Anzeige
A
alpha_12233765
14.12.11 um 13:44
In Antwort auf an0N_1236885999z

Hot_Stone
Hallo, nun habe ich den ganzen langen Text, was anders ist, wofür sie gut und wie es geht im Beitrag geschrieben, und bei gesendet sagt man: es konnnte nicht gesendet werden ?? ALles weg. Ich maile dir aber gerne meine Seminarunterlagen zu, ich glaube,wer so massieren kann, der brauch nicht unbedingt einen Kurs, ich hätte mir meinen auch schenken können. _ Alles noch mal zu schreiben dauert mir nun doch zu lange. Hm, ich versuche mal die Sachen hier rein zu kopieren. Vielleicht geht das ja. Die Hot-Stone Massage mit heißen Basaltsteinen ist eine faszinierende Verbindung aus Massage, Energiearbeit und der wohltuenden Wirkung von heißen Steinen. Glatte, energetische Natur-Basaltsteine werden erhitzt und können durch gezielten Einsatz Regenerationsprozesse in Gang setzen. Das Gefühl, warme, ölige Steine auf der Haut zu spüren ist absolut wohltuend. Die von den Steinen transportierte Hitze dringt tief in die Haut ein, der Lymphfluss wird sofort angeregt, die Selbstheilungskräfte werden stimuliert und die verhärtete Muskulatur geschmeidig gemacht. Der gesamte Organismus wird mit neuer Energie und Vitalität aufgeladen, unser Energiefeld wird wunderbar harmonisiert und optimal gestärkt. Hat geklappt - ALso dann auch die Anleitung in Kurzform: Hot-Stone Massage nach K.. D. Balance

Die Massage mit erhitzten Steinen lockert Muskeln und deren Verspannungen. Sie fördert auf angenehme Weise die Durchblutung und den Wärmeumsatz des Köpers. Diese Erkenntnisse beruhen auf uralten Erfahrungen, fast alle Naturvölker bedienten sich dieser Behandlungskunst. Mary Nelson entwickelte 1993 daraus die La Stone (geschützter Begriff!!) mit heißen und kalten Steinen. Auch bei der Hot-Stone setzen wir evtl. Kältereize, wenn jemand zuviel Hitze hat (also mit roten Flecken an bestimmten Zonen reagiert) legen wir kühle Magnesit- oder Marmorsteine dort auf. Magnesit hat zudem noch die Eigenschaft zu entspannen. Er beruhigt und harmonisiert. Die Heiß-KaltReize funktionieren ähnlich wie bei einer klassischen Kneipp Behandlung. Aromaöl ergänzen die Behandlung wirksam. Als Basisöl kommen Mandel- oder Jojobaöl in Frage, letzteres wird nicht ranzig.

Die Massage ist besonders für gestresste und überarbeitete Menschen und bei Rückenverspannungen geeignet. Die Wirkung ist vom ersten Augenblick an spürbar, weil sie durch den Druck der Steine und die Wärme sofort absolut wirksam ist.

Kontraindikationen: Überall wo Hitze kontraindiziert ist: Fieber, Entzündungen, offene Wunden. Bei fast allen Krankheiten kann man die Massage so abwandeln, das kein starker Reiz entsteht: also mit lauwarmen oder zimmerwarmen oder auch kalten Steinen und/oder mit leichtem Druck arbeiten, entsprechende Körperbereiche auslassen. Auf diese Weise kommen sogar Kleinkinder, alte und kranke Menschen in den wohltuenden und vitalisieren Genuss dieser Massage.

Vorbereitung: ca. 35-54 Hot-Stone (Basalt) der verschiedensten Größen werden im Wasserbad (Wärmetopf oder kl. Heizplatte, Topf und Thermometer) auf 50-60 erwärmt. Zunächst werden die Steine nur aufgelegt, um eine gute Erwärmung des Körpers zu erreichen. Außerdem kommen durch das Plazieren auf den Energiezentren (Hände, Füße, Nacken, Solarplexus, Bauch und Unterleib) die Kräfte der Steine zur vollen Entfaltung. Auch der intensive Druck der schweren Steine wird als Energie sofort wirksam. Wenn die Steine zu heiß sind, kommen sie auf ein Frotteetuch oder bitte erst mit einem kaltem Waschlappen so herunterkühlen, dass keine Verbrennungen entstehen können, die Hitze muss noch so eben angenehm sein. Die Körperbereiche werden immer gut eingeölt, damit die Steine gut gleiten. - Ich lege keine Steine unter, gebe nur je einen in die Hände, lege auf dem Rücken vom Steißbein hoch bis zum Nacken Steine neben der Wirbelsäule auf, decke die Kundin zu, warte 3 Minuten, nehme die Steine wieder ab und beginne mit der Massage.

Die Ganzköpermassage kann natürlich auch in einzelne Teilbereiche aufgegliedert werden, ja nachdem wo der Schwerpunkt liegen soll oder wieviel Zeit (und Geld) der Kunde hat.

Wir beginnen mit dem Rücken (Bauchlage). Nach der Einstimung mit der zu behandelnden Person nehmen wir die heißen Steine aus dem Wasser, trocknen sie ab und schieben 3 große, flache Steine unter den Körper. Vorsicht! Niemals unter/auf knöcherne Bereiche. 1. Wurzelchakra, 2. Nabelchakra, 3. Solarplexus. Dann folgen 2 mittlere Steine im Bereich des Thymuschakra, je links und rechts. Falls Sie meinen, es reichen auch weniger Steine oder es sollen evtl. sogar mehr sein, dann folgen Sie dem Gefühl.
Je einen kl. oder mittleren Stein geben wir in die Handflächen, jeweils einen legen wir oberhalb der Knie unter. Dann kann noch je ein Stein in den Kniekehlen, auf den Oberschenkeln und den Waden platziert werden. Auch die Fußsohlen werden durch die Wärme der Steine gut durchblutet. Dann folgt der Rücken: Große Steine werden hier im Bereich der Chakren platziert, entweder auf oder rechts und links der Wirbelsäule. 2 mittlere Steine legen wir rechts und links auf die Schulter. 1 kleinen in den Nacken. Evtl. wird der Wärmeeffekt durch leichtes Klopfen oder Vibrieren verstärkt. Die Beine werden mit einem Handtuch abgedeckt.
Nach einem kl. Augenblick beginnen wir mit der Massage indem wir zuerst die Steine von der Körperrückseite abnehmen, mit Ausnahme der Steine in den Handflächen und auf den Beinen. Nun werden Rücken und Arme mit dem warmen Öl eingestrichen. Ein großer, warmer Stein wird auf dem Sakralchakra platziert und zugedeckt. Wir stellen uns auf die Seite der Liege und legen eine Hand auf den Sakralstein, er wird durch nun leicht durch sanfte Bewegungen stimuliert um Kontakt zum Kunden aufzunehmen. Nun wählen wir 2-4 mittlere Steine aus, abtrocknen und in die greifbare Nähe legen. Mit dem Restöl an den Händen wird nun der Rücken großflächig von oben nach unten ausgestrichen (wer mag, kann auch von der Seite aus umgekehrt ausstreichen, dann hoch mit Druck, und seitwärts leichter zurück.) Dann nehmen wir 2 Steine in die Hände und streichen den Rücken 3 x mit den Steinen aus. Anschl. werden die Seiten durch Kreisen 3 x ausmassiert. Dann wird der ganze Rücken von unten nach oben durch überkreuzen der Hände großzügig ausmassiert. Wichtig ist: Zuerst sind die Steine evtl. echt heiß, deshalb sind die 1. 2-3 Ausstreichungen etwas schneller vorzunehmen. Dann geht es darum, langsam und bedächtig im gleichen Rhythmus zu arbeiten, das entspannt ungemein. Wer mag, kann auch die Rippenbögen einzeln mit aufgestellten Steinen ausziehen- dabei niemals auf die Knochen geraten!! Das gleiche gilt, wenn wir an den Seiten rechts und links der Wirbelsäule hoch streichen, immer daneben arbeiten!! - Immer wenn die Steine nicht mahr warm sind, werden sie gegen neue, heiße ausgetauscht! Nachfolgend wird die Muskulatur um das Schulterblatt mit Friktionen (kreisenden Reibungen) behandelt. Abschl. erfolgt erst eine Ausstreichung mit den Steinen, dann mit den Händen.
Bevor wir uns nun den Armen zuwenden, kann der Rücken wieder wie vor mit warmen Steinen belegt werden.



Arme: Nehmen Sie nun 2 mittlere oder kleinere Steine, je nach Armumfang der Person, legen Sie diese im Arbeitsbereich ab und streichen Sie mit den Händen über den ganzen (rechten) Arm. Mit den Steinen folgt nun 3 x eine Ausstreichung von den Händen bis zur Schulter. Und wieder seitwärts zurück bis zum Handgelenk-. Beim letzten Mal gehen wir bis über die Fingerspitzen hinaus. Es folgen kleine kreisende Bewegungen (nach innen gerichtet) vom Handgelenk zum Ellenbogen, dann umkreisen wir den Ellenbogen 3 x und von dort aus wird der Oberarm in kreisenden Bewegungen 3 x bis zur Schulter massiert. Auch die Schulterkugel umkreisen wir 3 x. Wir fahren mit den Steinen seitwärts bis zu den Händen hinab und massieren die Handfläche kreisend. Den Abschluss bildet auch hier die Ausstreichung mit den Händen - Ablauf am linken Arm wiederholen.

Beine: Wir entfernen zunächst die aufliegenden Steine. Dann wählen wir 2 entsprechend große Steine für die Beine, ölen sie ein und legen sie im Arbeitsbereich ab. Am Fußgelenk beginnend streichen wir die Beine mit den Händen hinauf (ca. mittig) und rechts und links außen wieder hinab. Der Druck nach oben ist stärker als der Druck nach unten!! Zuerst nun bitte beide Beine gleichzeitig (je 1 Stein) = Ying Yang Ausgleich. Innen am Bein hoch und außen wieder runter. 3x
Den Vorgang des normalen Ausstreichens, wie mit den Händen, jetzt 3 x mit den Steinen wiederholen. Mit warmen Steinen nun am Fußgelenk beginnend den Unterschenkel in kl. sanften Kreisen (nach innen) den Unterschenkel bis zum Knie massieren, an den Seiten wieder zurück gleiten. (3x) Bis zum Knie hoch streichen und mit den Oberschenkeln auch 3 x so verfahren. Das ganze Bein zum Abschluss 1 x mit den Steinen und 1 x mit den Händen ausstreichen. Wir wechseln zum anderen Bein und wiederholen den Ablauf.

Bevor wir nun die Kundin bitten, sich umzudrehen, entfernen wir die unterliegenden Steine. Liegt die Kundin entspannt in der Rückenlage, legen wir große warme Basaltsteine unter.
2 mittlere rechts und links in Höhe der Schultern, 1 evtl. im Nacken (nur es geht!!!) 2 rechts und links in die Nierengegend und evtl. 1 in die Mitte (Bereich Nabelchakra) aber nur wenn es auch wirklich angenehm für die Kundin ist!!

Nun wird die ganze Körpervorderseite gut eingeölt und warme Steine werden auf die Chakren aufgelegt. (Gut ist es, hier das Leber und Milzchakra mir einzubeziehen. Auch im Gesicht ist es angenehm, rechts und links unterhalb der Wangenknochen (Lymphe) und unter der Nase je 1 kl. Stein aufzulegen. Auch am Halschakra verwenden wir 1 kleinen Stein. Es gibt auch frische warme Steine für die Hände. Zwischen die Zehen stecken wir kl. flache Steine, das regt den Lymphfluss an. Steine unter den Knien verbessern den Energiefluss der Beine.


Der Oberkörper wird nun mit einem Handtuch abgedeckt.

Massage der Beine: Vorbereitung w. v. Bis zum Ying Yang Ausgleich wie Beine/ Rückseite Dann beginnen wir mit sanftem Kreisen am Fußgelenk den Unterschenkel bis zum Knie zu massieren, streichen zurück und wiederholen 2x. Die Kreisungen sollten stets nach innen gerichtet sein. Dann massieren wir rechts und links der Kniescheibe mit kreisenden Bewegungen. Wir gehen weiter zum Oberschenkel und massieren wieder mit Kreisungen bis nach oben, Mitte, Innen und Außenseite, je 3x. Ausstreichung zurück bis zum Fußgelenk. Nun den Knöchel mit aufgestelltem kl. Stein massieren. Umgreifen und die Fußsohle ausmassieren: Stein aufstellen und das Quergewölbe in kl. Kreisen und das Längsgewölbe ausziehen. Evtl. auch die Zehenköpfe massieren. Wir beenden die Beinmassage mit einer Ausstreichung (Hände) Wiederholung am linken Bein. Zwischen die Zehen warme kleine Steine stecken, evtl. auch noch Steine auf- und unterlegen und die Beine abdecken.

Arme: Nach der Ausstreichung mit den Händen über den ganzen Arm, einschl. Schulterbereich wiederholen wir den Vorgang 3 x mit entspr. großen frischen Steinen. Dann massieren wir mit kleinen Kreisen bis zur Schulter hinauf, gleiten zurück und wiederholen 2x. Mit einem aufgestellten Stein werden vorsichtig die Sehnenzwischenräume am Handrücken ausgezogen! Das 2 xlige Ausstreichen beendet die Massage am Arm.

Dekollete und Nacken: Mit den Händen vom Brustkorb aus zwischen Brüsten bis zur Schulter ausstreichen, mit den Steinen sanft 3 x wiederholen (Leicht an den Seiten zurück gleiten) Dann den Kopf sanft zur Seite drehen, 1 Stein auf der anderen Schulter ablegen und in kreisenden Bewegungen von der Schulter bis in den Nacken massieren. Dann die Schulter ausstreichen (Stein aufstellen). Zum Abschluss von den Ohren aus am Nacken entlang bis zur Schulter ausstreichen (Hände) (Nie auf der Brust massieren!)

Bauch: Der Bauch ist mit Vorsicht zu genießen, viele Menschen sind hier sehr empfindlich und wollen hier auch keine Massage! Wenn ja, dann den Bauch nur sanft im Uhrzeigesinn umkreisen: 3 x Hände, 3 x mit den Steinen, dann 3x mit in einander laufenden Kreisen.

Gesicht: Mit den Händen das Gesicht sanft einölen. Mit 2 kl. warmen Steine vom Kinn aus 2-3 x zur Stirn streichen und wieder zurück. Am Kinn beginnend, mit kl. Kreisungen und sehr sanft!! Nach außen massieren, leicht versetzt zurück gleiten usw. bis zu den Schläfen hoch. Kreise an den Schläfen ca. 8-10 x. Die Stirn großzügig kreisen (im Gesicht immer von innen nach außen arbeiten!!) Anschl. von der Mitte nach außen ausstreichen. Die Wangen ganz leicht mit kl. flachen Steinen flächig kreisend massieren. Ausgleich: Vom Kinn beginnend zur Stirnmitte fahren, von dort runter bis zu den Nasenflügeln, wieder zurück zur Stirn und runter bis zur Kinnmitte. Leicht bis zum Lymphbereich am Hals gleiten und diesen sanft pulsierend hinab stimulieren. Das Gesicht mit den Händen sanft ausstreichen und evtl. anschl. mit kalten Steine runterkühlen, zumindest aber 2 kalte Steine (Magnesit, Bergkristall auf die Augen legen. Für das Gesicht eignen sich aber sehr gut Edelsteingriffel, z.B. Aventurin und Rosenquarz, sie zaubern strahlende Augen!! Sehr entspannend und ein herrliches Gefühl.

Alle Steine von unten nach oben einsammeln, dabei auf jeden Stein erst leichten Druck ausüben. Steine reinigen und in Salzwasser 5 Min auskochen, um alle Reste, körperliche sowie energetische, zu entfernen.

Hinterher unbedingt der Kundin ein Glas Wasser anbieten, um die Entschlackung zu unterstützen, auch zu Hause sollte reichlich Wasser getrunken werden.

Sehr schön ist die Überkreuz-Technik am Rücken und auf den Oberschenkeln! Hierzu die Hände flüssig, aber l a n g s a m von links nach rechts kreuzen. Liegende Achten (8) werden als ausgleichend & entspannend empfunden. Folgen Sie Ihrer Intuition!



Kornelia D... Balance


Aroma-Massage - Hot-Stone-Massage - Edelstein-Massage - Relax-Tage

Ohrkerzen Wellness - Systemeatische Chakrenarbeit Traumreisen

Steinkreise - Indische Kopfmassage - Seminare und Workshops

Seminarunterlagen?
Liebe reiki2006,

darf ich dreist sein, und Dich auch um die Zusendung der Unterlagen bitten? Mein Seminar findet erst im April statt, ich würde gern etwas üben - im Vorfeld

Habe ja in meinem Mann ein williges "Opfer"

LG
moppelich14

Gefällt mir

Anzeige