Home / Forum / Fit & Gesund / Hörgeräte pfeifen beim "schmusen"

Hörgeräte pfeifen beim "schmusen"

19. April 2016 um 18:16

Hi,
Ich bin eine hochgradig schwerhörige junge Frau und trage beidseitig Power-HDO Hörgeräte mit harten Vollotoplastiken. Ich komme mit den Hörgeräten im allgemeinen gut zurecht, sie ermöglichen mir vor allem, trotz meiner sehr starken Schwerhörigkeit, eine vernünftige Kommunikation mit meiner Umwelt. Das einzige was mich wirklich richtig stört, ist dass die Hörgeräte zu pfeifen beginnen, wenn mich jemand umarmt und mir einen Begrüßungskuss gibt. Noch störender ist es beim schmusen oder beim Sex, permanent pfeifen die Geräte dazwischen. Ich habe schon einmal überlegt sie beim Sex auszuziehen, allerdings verstehe und höre ich dann absolut gar nichts mehr und fühle mich wie in einer Wolke, das ist auch nicht sonderlich schön. Gibt es einen Tipp wie ich das Pfeifen verhindern oder vermindern kann, ohne die Geräte ganz auszuziehen?
Liebe Grüße
Susanne

Mehr lesen

18. Mai 2016 um 21:41

Pfeifen
Ich hab mit meiner Akustikerin gesprochen. sie hat dann ein paar Einstellungen verändert und ein bisschen hin und herprobiert, aber letztendlich lief es darauf hinaus, dass das Gerät insgesamt etwas leiser gestellt wurde. außerdem hab ich dieses plastikteilchen, was im Gehörgang ist, gewechselt und ein größeres genommen. jetzt geht es halbwegs. aber in manchen Situationen nervt es immer noch... da muss die Technik sich noch was einfallen lassen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Juni 2016 um 13:45
In Antwort auf janine_12470170

Pfeifen
Ich hab mit meiner Akustikerin gesprochen. sie hat dann ein paar Einstellungen verändert und ein bisschen hin und herprobiert, aber letztendlich lief es darauf hinaus, dass das Gerät insgesamt etwas leiser gestellt wurde. außerdem hab ich dieses plastikteilchen, was im Gehörgang ist, gewechselt und ein größeres genommen. jetzt geht es halbwegs. aber in manchen Situationen nervt es immer noch... da muss die Technik sich noch was einfallen lassen

Hörgeräte pfeifen
Hi,
Vielen Dank für Deine Antwort, wie schwerhörig bist Du, was für Otoplastiken hast Du jetzt genommen? Ich bin hochgradig schwerhörig und habe Vollotoplastiken welche den gesamten Gehörgang und die gesamten Ohrmuscheln ausfüllen, ich komme damit in fast allen Situationen gut zurecht, nur halt nicht beim kuscheln, umarmen und beim Sex. Bei einer leiseren Gesamteinstellung geht das Pfeifen zurück, jedoch höre ich dann auch allen anderen Situationen deutlich schlechter. Die Geräte beim Sex ganz auszuziehen, habe ich probiert, ist aber auch keine Lösung, weil ich ohne sie absolut gar nichts verstehe. Wie machst Du das? Liebe Grüße susanne

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Juni 2016 um 20:57
In Antwort auf susannethiel

Hörgeräte pfeifen
Hi,
Vielen Dank für Deine Antwort, wie schwerhörig bist Du, was für Otoplastiken hast Du jetzt genommen? Ich bin hochgradig schwerhörig und habe Vollotoplastiken welche den gesamten Gehörgang und die gesamten Ohrmuscheln ausfüllen, ich komme damit in fast allen Situationen gut zurecht, nur halt nicht beim kuscheln, umarmen und beim Sex. Bei einer leiseren Gesamteinstellung geht das Pfeifen zurück, jedoch höre ich dann auch allen anderen Situationen deutlich schlechter. Die Geräte beim Sex ganz auszuziehen, habe ich probiert, ist aber auch keine Lösung, weil ich ohne sie absolut gar nichts verstehe. Wie machst Du das? Liebe Grüße susanne

Also...
Ich kenn mich damit nicht so aus. Ich höre auf beiden Seiten nur ca. 10-20 % und hab Ausenohrhörgeräte, die ein kleiner Schlauch in den Gehörgang führt. Sind noch relativ neu und sollen wohl ein "3D-Hören" ermöglichen. Und sie piepen nur beim ganz engen schmusen und meinen Freund stört das nicht so sehr. Wenn's mich zu sehr nervt, mach ich sie raus, allerdings ist das nicht das Wahre. Beim Sex gehören ja die Geräusche auch irgendwie dazu! Und wenn ich Bekannte umarme ist es echt nervig, wenn die zu piepen anfangen. Eine Lösung hab ich nicht wirklich, außer Kopf hoch und auf bessere Technologien hoffen... wer weiß, was für uns noch möglich wird in ein paar jahren (:

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Juni 2016 um 12:13
In Antwort auf janine_12470170

Also...
Ich kenn mich damit nicht so aus. Ich höre auf beiden Seiten nur ca. 10-20 % und hab Ausenohrhörgeräte, die ein kleiner Schlauch in den Gehörgang führt. Sind noch relativ neu und sollen wohl ein "3D-Hören" ermöglichen. Und sie piepen nur beim ganz engen schmusen und meinen Freund stört das nicht so sehr. Wenn's mich zu sehr nervt, mach ich sie raus, allerdings ist das nicht das Wahre. Beim Sex gehören ja die Geräusche auch irgendwie dazu! Und wenn ich Bekannte umarme ist es echt nervig, wenn die zu piepen anfangen. Eine Lösung hab ich nicht wirklich, außer Kopf hoch und auf bessere Technologien hoffen... wer weiß, was für uns noch möglich wird in ein paar jahren (:

Hörgeräte pfeifen
Hi,
ja ich finde es auch nervig, dass ich jedesmal zu pfeifen anfange wenn mich Bekannte umarmen, aber es gibt da keine Lösung gegen, da ich auch hochgradig schwerhörig bin und nur noch 10 %Hörvermögen habe. Aber am meisten stört es mich beim Sex, gestern habe ich sie wieder rausgenommen, aber wie Du ja sagst, es ist nicht das wahre, da ich dann überhaupt nichts mehr verstehe und mich irgendwie unsicher fühle und ein wenig gehemmt fühle, wenn ich die Geräte wieder reinmache ist alles ok. aber das gepfeife nervt unheimlich.Wie findest Du es besser, mit oder ohne Geräte, kannst Du Dich ohne Geräte noch unterhalten?
Liebe Grüße susanne

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Juni 2016 um 20:36
In Antwort auf susannethiel

Hörgeräte pfeifen
Hi,
ja ich finde es auch nervig, dass ich jedesmal zu pfeifen anfange wenn mich Bekannte umarmen, aber es gibt da keine Lösung gegen, da ich auch hochgradig schwerhörig bin und nur noch 10 %Hörvermögen habe. Aber am meisten stört es mich beim Sex, gestern habe ich sie wieder rausgenommen, aber wie Du ja sagst, es ist nicht das wahre, da ich dann überhaupt nichts mehr verstehe und mich irgendwie unsicher fühle und ein wenig gehemmt fühle, wenn ich die Geräte wieder reinmache ist alles ok. aber das gepfeife nervt unheimlich.Wie findest Du es besser, mit oder ohne Geräte, kannst Du Dich ohne Geräte noch unterhalten?
Liebe Grüße susanne

Bei mir
hängt es stark von der Person ab. mIt meinem langjährigen freund oder meiner Mama kann ich mich problemlos auCh ohne Geräte unterhaltrn. und wenn ich meinen gegenüber sehe und er deutlich spricht funktioniert es auch mit dem lippenlesen. aber bei einer fremden Person geht das nicht. auch im Schwimmbad ist das mega nervig. im Wasser höre ich dann nix und sehe nix weil ich auch noch meine Brille absetzen muss. dann fühl ich mich echt bestraft. und viele menxchen verstehen das eifach nicht und das macht mich so fertig...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Juni 2016 um 21:34
In Antwort auf janine_12470170

Bei mir
hängt es stark von der Person ab. mIt meinem langjährigen freund oder meiner Mama kann ich mich problemlos auCh ohne Geräte unterhaltrn. und wenn ich meinen gegenüber sehe und er deutlich spricht funktioniert es auch mit dem lippenlesen. aber bei einer fremden Person geht das nicht. auch im Schwimmbad ist das mega nervig. im Wasser höre ich dann nix und sehe nix weil ich auch noch meine Brille absetzen muss. dann fühl ich mich echt bestraft. und viele menxchen verstehen das eifach nicht und das macht mich so fertig...

Hörgeräte
Hi, bei mir geht leider ohne die Hörgeräte gar nichts, selbst bei vertrauten Personen kann ich ohne die Hörgeräte und Lippenbekenntnisse absolut nichts verstehen. Ja im Schwimmbad oder am Strand geht es mir genauso wie Dir, ich verstehe absolut nichts und sehe auch, da ich auch eine Brille habe, nichts. Da fühle ich mich auch echt bestraft. Wie meist Du das , das manche Leute das nicht verstehen, wie zeigt sich das für Dich ? Wie kommst Du im Beruf zurecht und wie kannst Du Dich beim Ausgehen in Kneipen, Diskos etc. verständigen?
Liebe Grüße
Susanne

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Juni 2016 um 20:45
In Antwort auf susannethiel

Hörgeräte
Hi, bei mir geht leider ohne die Hörgeräte gar nichts, selbst bei vertrauten Personen kann ich ohne die Hörgeräte und Lippenbekenntnisse absolut nichts verstehen. Ja im Schwimmbad oder am Strand geht es mir genauso wie Dir, ich verstehe absolut nichts und sehe auch, da ich auch eine Brille habe, nichts. Da fühle ich mich auch echt bestraft. Wie meist Du das , das manche Leute das nicht verstehen, wie zeigt sich das für Dich ? Wie kommst Du im Beruf zurecht und wie kannst Du Dich beim Ausgehen in Kneipen, Diskos etc. verständigen?
Liebe Grüße
Susanne

Naja
mit dem zurechtkommen ist das so eine sache. telefonieren ist ein großes Problem, da verstehe ich nicht viel. und kacke ist es , wenn andere Leute sich unterhalten und leise und schnell reden. dann kann ich dem Gespräch gar nicht folgen. ich bekomme auch im berufsunterricht immer schlechte Noten, weil ich mich nicht so oft melde ubd so. obwohl die Lehrer alle Bescheid wissen. auf arbeit ist es etwas besser, aber es gibt immer Grenzen. auch meine Freunde wissen zwar alle Bescheid, sind aber auch genervt, wenn ich zum 3. mal "was" frage. kann ich ja verstehen aber ich bin da traurig drüber. ich würde so gern mal einfach unangestrengt eine gesprächsrunde führen aber das ght nicht. und das frustriert mich. ich fühl mich auch ohne Hörgerät nicht wie ein ganzer mensch. ist das bei dir auch so? und wie kommst du im Freundeskreis klar?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Juni 2016 um 13:58
In Antwort auf janine_12470170

Naja
mit dem zurechtkommen ist das so eine sache. telefonieren ist ein großes Problem, da verstehe ich nicht viel. und kacke ist es , wenn andere Leute sich unterhalten und leise und schnell reden. dann kann ich dem Gespräch gar nicht folgen. ich bekomme auch im berufsunterricht immer schlechte Noten, weil ich mich nicht so oft melde ubd so. obwohl die Lehrer alle Bescheid wissen. auf arbeit ist es etwas besser, aber es gibt immer Grenzen. auch meine Freunde wissen zwar alle Bescheid, sind aber auch genervt, wenn ich zum 3. mal "was" frage. kann ich ja verstehen aber ich bin da traurig drüber. ich würde so gern mal einfach unangestrengt eine gesprächsrunde führen aber das ght nicht. und das frustriert mich. ich fühl mich auch ohne Hörgerät nicht wie ein ganzer mensch. ist das bei dir auch so? und wie kommst du im Freundeskreis klar?

Hörgeräte
Hi,
telefonieren geht bei mir auch nicht, da verstehe ich fast nichts, deshalb kommuniziere ich mit meinen Freundinnen und Freunden auch per SMS, Mail oder WhatsApp. Wenn andere Leute leise und schnell reden kriege ich auch gar nichts mit. In ruhiger Umgebung mit Freunden verstehe ich ganz gut, in Kneipen oder Diskos sehr schlecht. Meine Freundinen und Freunde wissen auch alle Bescheid und bemühen sich auch wenn wir z.b. durch die Stadt bummeln mich von vorne, laut und mit deutlichen Lippenbewegungen anzusprechen, ab immer klappt das auch nicht und wenn ich danun auch zum dritten mal "was"frage, nervt es sie auch. Das macht mich auch traurig, und da merke ich das frau als hochgradig schwerhörige manchmal doch ein wenig ausgegrenzt ist. Ich würde würde auch liebend gerne mal unangestrengt eine Gesprächsrunde führen, aber das geht bei leider auch nicht.Ja auch ich fühle mich ohne Hörgeräte nicht wie ein ganzer Mensch, da ich dann ja gar nichts mehr mitkriege. Trägst Du Deine Hörgeräte offen oder sind sie von der Frisur bedeckt? Seit wann bist Du denn schwerhörig und kennst Du den Grund dafür?
Liebe Grüße susanne

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Juni 2016 um 21:24
In Antwort auf susannethiel

Hörgeräte
Hi,
telefonieren geht bei mir auch nicht, da verstehe ich fast nichts, deshalb kommuniziere ich mit meinen Freundinnen und Freunden auch per SMS, Mail oder WhatsApp. Wenn andere Leute leise und schnell reden kriege ich auch gar nichts mit. In ruhiger Umgebung mit Freunden verstehe ich ganz gut, in Kneipen oder Diskos sehr schlecht. Meine Freundinen und Freunde wissen auch alle Bescheid und bemühen sich auch wenn wir z.b. durch die Stadt bummeln mich von vorne, laut und mit deutlichen Lippenbewegungen anzusprechen, ab immer klappt das auch nicht und wenn ich danun auch zum dritten mal "was"frage, nervt es sie auch. Das macht mich auch traurig, und da merke ich das frau als hochgradig schwerhörige manchmal doch ein wenig ausgegrenzt ist. Ich würde würde auch liebend gerne mal unangestrengt eine Gesprächsrunde führen, aber das geht bei leider auch nicht.Ja auch ich fühle mich ohne Hörgeräte nicht wie ein ganzer Mensch, da ich dann ja gar nichts mehr mitkriege. Trägst Du Deine Hörgeräte offen oder sind sie von der Frisur bedeckt? Seit wann bist Du denn schwerhörig und kennst Du den Grund dafür?
Liebe Grüße susanne

Hallo
Tja dann fühlen wir wohl in der Sicht das gleiche. ich trage sie seit ein paar jahren offen, weil es mir mittlerweile egal ist. oder auch nicht ganz. manchmal bin ich zwar deswegen nervös, besonders bei fremden Menschen, aber naja. ich würde auch liebend gern mal auf mein Handy gucken während eines Gesprächs oder abgelenkt sein ohne dass ich komplett den themenanschluss verliere. wie machst du das? ich bin seit dem 5. lebensJahr durch Scharlach schwerhörig geworden. hab aber erst seit der 9. klasse Hörgeräte, weil ich es so peinlich fand.. wie ich mich bis dahin durchgeschlagen hab, versteh ich jetzt nicht mehr. und du?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Juni 2016 um 11:58
In Antwort auf janine_12470170

Hallo
Tja dann fühlen wir wohl in der Sicht das gleiche. ich trage sie seit ein paar jahren offen, weil es mir mittlerweile egal ist. oder auch nicht ganz. manchmal bin ich zwar deswegen nervös, besonders bei fremden Menschen, aber naja. ich würde auch liebend gern mal auf mein Handy gucken während eines Gesprächs oder abgelenkt sein ohne dass ich komplett den themenanschluss verliere. wie machst du das? ich bin seit dem 5. lebensJahr durch Scharlach schwerhörig geworden. hab aber erst seit der 9. klasse Hörgeräte, weil ich es so peinlich fand.. wie ich mich bis dahin durchgeschlagen hab, versteh ich jetzt nicht mehr. und du?

Hörgeräte
Hi, ja da füblen wir in der Tat das gleiche und kämpfen mit den gleichen Problemen. Bei mir war es nach einer Mumpserkrankung mit 16 Jahren, bei mir war danach aber ohne Hörgeräte gar nichts mehr möglich, da ich auf einen Schlag so hochgradig schwerhörig wurde, dass ohne Geräte definitiv gar nichts ging. Da tragen der Geräte war mir mit 16 natürlich auch sehr peinlich.Wie hast Du es denn ohne Geräte bis in die 9. Klasse geschaft? Kam Deine Schwerhörigkeit nach und nach?
Ja, ich kann auch nicht auf mein Handy schauen oder abgelenkt sein ohne den Themenanschluss in Gesprächen zu verlieren, ich habe da auch keine rechte Lösung, versuche mich aber immer primär auf das Gespräch zu konzentrieren und mich nicht ablenken zu lassen, auch nicht durch das Handy, ist aber schon sehr nervig.
Nachdem ich in der Anfangszeit mit 16 die Geräte unter meinen langen Haaren versteckte gehe ich nun ganz offen mit ihnen um. Ich habe zwar noch lange blonde Haare, trage aber meist Zopf, Pferdeschwanz oder Hochsteckfrisuren, sodass die Hörgeräte deutlich sichtbar sind. Ich habe ja auch transparente Schalenotoplastiken, welche din gesamte Ohrmuscheln bedecken, sowie dicke Schallschläuche und große beige Hinter dem Ohr Hörgeräte. Diese sind natürlich auffällig und die meisten schauen wenn sie mich sehne auch auf die Hörgeräte, das stört mich meist aber nicht mehr, ich finde auch nicht, dass sie irgendwie schlecht aussehen, wenn ich schön geschminkt bin, schöne Ohrringe trage, stören die Hörgeräte eigentlich nicht meine Optik, zumal sie ja auch absolut notwendig sind. Allerdings bin ich, z.b. bei einem ersten Date auch schon mal nervös, wie der gegenüber darauf reagiert. Wie macht sich Deine Nervosität bemerkbar? Welche Hörgeräteform trägst Du, hast Du auch so große Otoplastiken?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Juni 2016 um 20:55
In Antwort auf susannethiel

Hörgeräte
Hi, ja da füblen wir in der Tat das gleiche und kämpfen mit den gleichen Problemen. Bei mir war es nach einer Mumpserkrankung mit 16 Jahren, bei mir war danach aber ohne Hörgeräte gar nichts mehr möglich, da ich auf einen Schlag so hochgradig schwerhörig wurde, dass ohne Geräte definitiv gar nichts ging. Da tragen der Geräte war mir mit 16 natürlich auch sehr peinlich.Wie hast Du es denn ohne Geräte bis in die 9. Klasse geschaft? Kam Deine Schwerhörigkeit nach und nach?
Ja, ich kann auch nicht auf mein Handy schauen oder abgelenkt sein ohne den Themenanschluss in Gesprächen zu verlieren, ich habe da auch keine rechte Lösung, versuche mich aber immer primär auf das Gespräch zu konzentrieren und mich nicht ablenken zu lassen, auch nicht durch das Handy, ist aber schon sehr nervig.
Nachdem ich in der Anfangszeit mit 16 die Geräte unter meinen langen Haaren versteckte gehe ich nun ganz offen mit ihnen um. Ich habe zwar noch lange blonde Haare, trage aber meist Zopf, Pferdeschwanz oder Hochsteckfrisuren, sodass die Hörgeräte deutlich sichtbar sind. Ich habe ja auch transparente Schalenotoplastiken, welche din gesamte Ohrmuscheln bedecken, sowie dicke Schallschläuche und große beige Hinter dem Ohr Hörgeräte. Diese sind natürlich auffällig und die meisten schauen wenn sie mich sehne auch auf die Hörgeräte, das stört mich meist aber nicht mehr, ich finde auch nicht, dass sie irgendwie schlecht aussehen, wenn ich schön geschminkt bin, schöne Ohrringe trage, stören die Hörgeräte eigentlich nicht meine Optik, zumal sie ja auch absolut notwendig sind. Allerdings bin ich, z.b. bei einem ersten Date auch schon mal nervös, wie der gegenüber darauf reagiert. Wie macht sich Deine Nervosität bemerkbar? Welche Hörgeräteform trägst Du, hast Du auch so große Otoplastiken?

Hey,
sieht so aus als würden wir uns ähneln. Ich hab auch lange blonde Haare aber meine Hörgeräte sind Mini Teilchen. hinterm Ohr ist halt ein kleines schickes graues gerät. das fällt kaum auf wegen der Brille. und es führt ein kleiner Schlauch in mein Ohr, den sigeht man aber auch kaum. trotzdem denke ich immer , dass da sicher alle drauf starren.. mich Nervt besonders, dass ich mich immer wieder erklären muss. "Nein, nicht lauter sprechen, nur deutlicher und nicht von hinten ansprechen" so in etwa erkläre ich das gerade ständig, weil ich in der Ausbildung ja oft die Abteilung wechsele. aber wirklich verstehen tut das auch kaum wer. mal gibt es ne positive Reaktion, mal wirf es komplett ignoriert und ich hab auch schon Reaktionen a la "Pech gehabt was willst du dann hier" bekommen. das macht mich immer extrem traurig. und ich bin auch so kein sehr selbstbewusster mensch und das hilft dann auch nicht wirklich weiter.naja. wie ist das bei dir so?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Juni 2016 um 16:12
In Antwort auf janine_12470170

Hey,
sieht so aus als würden wir uns ähneln. Ich hab auch lange blonde Haare aber meine Hörgeräte sind Mini Teilchen. hinterm Ohr ist halt ein kleines schickes graues gerät. das fällt kaum auf wegen der Brille. und es führt ein kleiner Schlauch in mein Ohr, den sigeht man aber auch kaum. trotzdem denke ich immer , dass da sicher alle drauf starren.. mich Nervt besonders, dass ich mich immer wieder erklären muss. "Nein, nicht lauter sprechen, nur deutlicher und nicht von hinten ansprechen" so in etwa erkläre ich das gerade ständig, weil ich in der Ausbildung ja oft die Abteilung wechsele. aber wirklich verstehen tut das auch kaum wer. mal gibt es ne positive Reaktion, mal wirf es komplett ignoriert und ich hab auch schon Reaktionen a la "Pech gehabt was willst du dann hier" bekommen. das macht mich immer extrem traurig. und ich bin auch so kein sehr selbstbewusster mensch und das hilft dann auch nicht wirklich weiter.naja. wie ist das bei dir so?

Hörgeräte
HI,
ja denke auch, dass wir uns ähneln. Deine Hörgeräte sind jedoch deutlich dezenter als meine, da Du ja auch die dünnen Schallschläuche hast, meine dicken Schallschläuche sind in Verbindung mit den Vollotoplastiken und den großen HDO Geräten schon deutlich sichtbar, und sie fallen auch jedem der mit mir spricht sofort auf. Wie gesagt ich finde sie trotzdem überhaupt nicht unattraktiv oder störend, sie sind eine technisches Teil von mir welches es mir überhaupt erst möglich macht zu kommunizieren und sind mir deshalb wichtig. Aber trotzdem haben sie noch nicht die Akzeptanz einer Brille, die ja deutlich auffälliger ist, da sie Mitten im Gesicht sitzt. Das ich auch immer wieder erklären muss, "nicht lauter, sondern deutlicher, nicht von hinten etc.sprechen" nervt mich auch tierisch, allerdings ist es bei mir so das durch die Größe und Auffälligkeit der Otoplastiken und Geräte, die meisten Leute von sich aus merken, dass ich hochgradig schwerhörig sein muss und mich auch von sich aus fragen wie sie damit umgehen sollen. Als ich schwerhörig wurde war ich auch nicht sonderlich selbstbewusst, daß hat sich aber gegeben, da Schwerhörigkeit ja kein Makel ist. Was mir aber aufgefallen ist, ist das ich seit ich schwerhörig bin, sehr viel mehr auf ein chices Äußeres achte als vorher und ich mich beim Ausgehen sehr viel wohler und selbstbewusster fühle wenn ich chic gestylt bin. Geht Dir da auch so ?
Liebe Grüße
Susanne


Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Juni 2016 um 20:58
In Antwort auf susannethiel

Hörgeräte
HI,
ja denke auch, dass wir uns ähneln. Deine Hörgeräte sind jedoch deutlich dezenter als meine, da Du ja auch die dünnen Schallschläuche hast, meine dicken Schallschläuche sind in Verbindung mit den Vollotoplastiken und den großen HDO Geräten schon deutlich sichtbar, und sie fallen auch jedem der mit mir spricht sofort auf. Wie gesagt ich finde sie trotzdem überhaupt nicht unattraktiv oder störend, sie sind eine technisches Teil von mir welches es mir überhaupt erst möglich macht zu kommunizieren und sind mir deshalb wichtig. Aber trotzdem haben sie noch nicht die Akzeptanz einer Brille, die ja deutlich auffälliger ist, da sie Mitten im Gesicht sitzt. Das ich auch immer wieder erklären muss, "nicht lauter, sondern deutlicher, nicht von hinten etc.sprechen" nervt mich auch tierisch, allerdings ist es bei mir so das durch die Größe und Auffälligkeit der Otoplastiken und Geräte, die meisten Leute von sich aus merken, dass ich hochgradig schwerhörig sein muss und mich auch von sich aus fragen wie sie damit umgehen sollen. Als ich schwerhörig wurde war ich auch nicht sonderlich selbstbewusst, daß hat sich aber gegeben, da Schwerhörigkeit ja kein Makel ist. Was mir aber aufgefallen ist, ist das ich seit ich schwerhörig bin, sehr viel mehr auf ein chices Äußeres achte als vorher und ich mich beim Ausgehen sehr viel wohler und selbstbewusster fühle wenn ich chic gestylt bin. Geht Dir da auch so ?
Liebe Grüße
Susanne


Ja
Naja das scheint wirklich so dass deine viel auffälliger sind. ich empfinde die Geräte als Makel. ich sage mir immer, das ist nicht so, aber ich fühle mich oft einfach so... behindert. wenn ich was nicht verstehe und die Leute dann lachen. die meinen es nicht böse und ich lache auch mit, aber innerlich tut es mir weh. naja das wird wohl immer so bleiben. ich achte auch shr darauf, dass ich gut aussehe. wahrscheinlich ist das so ein Kompensationsversuch. als ob die Leute denken "Wow die sieht ja gut aus, da glaubt man ja gar nicht, dass die schwerhörig ist" das ist übrigens auch so ne sache. Schwerhörigkeit ist ne alte-Leute-Krankheit und es wird nicht viel besser hab ich das Gefühl. junge Leute mit Hörgeräten sieht man kaum. und beim Akustiker gucken dich die omis und opis komisch an... naja. vielleicht geht es dir ja auch so LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Juni 2016 um 12:45
In Antwort auf janine_12470170

Ja
Naja das scheint wirklich so dass deine viel auffälliger sind. ich empfinde die Geräte als Makel. ich sage mir immer, das ist nicht so, aber ich fühle mich oft einfach so... behindert. wenn ich was nicht verstehe und die Leute dann lachen. die meinen es nicht böse und ich lache auch mit, aber innerlich tut es mir weh. naja das wird wohl immer so bleiben. ich achte auch shr darauf, dass ich gut aussehe. wahrscheinlich ist das so ein Kompensationsversuch. als ob die Leute denken "Wow die sieht ja gut aus, da glaubt man ja gar nicht, dass die schwerhörig ist" das ist übrigens auch so ne sache. Schwerhörigkeit ist ne alte-Leute-Krankheit und es wird nicht viel besser hab ich das Gefühl. junge Leute mit Hörgeräten sieht man kaum. und beim Akustiker gucken dich die omis und opis komisch an... naja. vielleicht geht es dir ja auch so LG

Hörgeräte
Hi,
also als Makel braucht Frau die Schwerhörigkeit und das tragen von Hörgeräten nicht empfinden, wir sind zwei ganz normale, attraktive junge Frauen, die halt nur schlecht hören und deshalb Hörgeräte tragen. Aber das ist doch kein Makel sondern eine besondere Eigenschaft von uns. Ich habe zwar einen Behindertenausweis wegen meiner hochgradigen Schwerhörigkeit, aber behindert fühle ich mich dadurch nicht wirklich. Ich fände es zwar schöner wenn Konversationen nicht oft so mühsam wären, aber ich habe mich irgendwie daran gewöhnt und es akzeptiert, bleibt einem, da es ja definitiv nicht mehr besser wird, gar nichts anderen übrig.
Ja, das mit dem gut aussehen ist auch bei mir ein Kompensationsversuch ich fühle mich gut gestylt einfach viel wohler und selbstbewusster.Ja, das mit dem "Wow,die sieht ja gut aus" kenne ich auch nur zu gut, aber meist etwas anders: " Du siehst toll aus, super Klamotten, schade das Du so schwerhörig bist" , das macht mich auch immer ziemlich traurig und nervt sehr.
Wie meist Du das mit dem Akustiker? Das ist mir eigentlich noch nie passiert, das mich ältere Leute komisch anschauen, ich komme da meist eher in nette Gespräche mit den anderen Hörgeräteträgerinen und Hörgeräteträgern.
Liebe Grüße Susanne

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Juni 2016 um 12:13
In Antwort auf susannethiel

Hörgeräte
Hi,
also als Makel braucht Frau die Schwerhörigkeit und das tragen von Hörgeräten nicht empfinden, wir sind zwei ganz normale, attraktive junge Frauen, die halt nur schlecht hören und deshalb Hörgeräte tragen. Aber das ist doch kein Makel sondern eine besondere Eigenschaft von uns. Ich habe zwar einen Behindertenausweis wegen meiner hochgradigen Schwerhörigkeit, aber behindert fühle ich mich dadurch nicht wirklich. Ich fände es zwar schöner wenn Konversationen nicht oft so mühsam wären, aber ich habe mich irgendwie daran gewöhnt und es akzeptiert, bleibt einem, da es ja definitiv nicht mehr besser wird, gar nichts anderen übrig.
Ja, das mit dem gut aussehen ist auch bei mir ein Kompensationsversuch ich fühle mich gut gestylt einfach viel wohler und selbstbewusster.Ja, das mit dem "Wow,die sieht ja gut aus" kenne ich auch nur zu gut, aber meist etwas anders: " Du siehst toll aus, super Klamotten, schade das Du so schwerhörig bist" , das macht mich auch immer ziemlich traurig und nervt sehr.
Wie meist Du das mit dem Akustiker? Das ist mir eigentlich noch nie passiert, das mich ältere Leute komisch anschauen, ich komme da meist eher in nette Gespräche mit den anderen Hörgeräteträgerinen und Hörgeräteträgern.
Liebe Grüße Susanne

Hi
Nagut, du bist da vielleicht schon weiter als ich. ich weiß ja, dass es kein Makel ist. Aber ich empfinde mich als behindert. Mir fallen täglich so viele Sachen auf, die andere können und ich nicht.. besonders nerven mich Menschen, die das mit der schwerhörigkeit schnell vergessen und dann wieder leise und schnell sprechen und dann peinliche Situationen entstehen wenn ich ihnen das zum 10. mal erkläre. naja. das mit dem 'schade' kam bei mir auch schon öfter. von älteren Personen kommt ja eher positives Feedback 'oh so jung und sie kommen so gut damit klar?' aber von gleichaltrigen oft nicht. naja ist wahrscheinlich auch ein peinliches Thema. zumindest geben andere mir das Gefühl. ich hab bis jetzt noch niemanden mit Hörgeräten in meinem alter kennengelernt oder nur solche, die ein implantat haben. bei denen wird das Viel besser berücksichtigt. so'n hörgerät ist wohl nix halbes und nix ganzes.. ich freu mich schon auf ne zeit, in der man meine Schwerhörigkeit opperieren kann.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Juli 2016 um 16:16
In Antwort auf janine_12470170

Hi
Nagut, du bist da vielleicht schon weiter als ich. ich weiß ja, dass es kein Makel ist. Aber ich empfinde mich als behindert. Mir fallen täglich so viele Sachen auf, die andere können und ich nicht.. besonders nerven mich Menschen, die das mit der schwerhörigkeit schnell vergessen und dann wieder leise und schnell sprechen und dann peinliche Situationen entstehen wenn ich ihnen das zum 10. mal erkläre. naja. das mit dem 'schade' kam bei mir auch schon öfter. von älteren Personen kommt ja eher positives Feedback 'oh so jung und sie kommen so gut damit klar?' aber von gleichaltrigen oft nicht. naja ist wahrscheinlich auch ein peinliches Thema. zumindest geben andere mir das Gefühl. ich hab bis jetzt noch niemanden mit Hörgeräten in meinem alter kennengelernt oder nur solche, die ein implantat haben. bei denen wird das Viel besser berücksichtigt. so'n hörgerät ist wohl nix halbes und nix ganzes.. ich freu mich schon auf ne zeit, in der man meine Schwerhörigkeit opperieren kann.

Hörgeräte
Hi,
ja mir fallen wie Dir natürlich auch jeden Tag Dinge auf, die ich nicht kann und das nervt mich natürlich, aber ich gewöhne mich immer besser daran, ich kenne jedoch auch drei gleichaltrige Frauen die genauso wie ich betroffen sind. Vielleicht solltest Du auch einmal danach umschauen, es gibt ja viele Selbsthilfeorganisation und ähnliches.
Du hast recht da die Implantate sehr auffällig sind, wir das besser berücksichtigt, das ist aber auch bei mir der Fall, meine Geräte sind auch sehr groß und auffällig, deshalb klappt es mit den meisten ja ganz gut, aber manche lernen es trotzdem nie und ich muss immer wieder etwas sagen. Hast Du schon mal über auffälligere oder größere Hörgeräte nachgedacht, ich glaube die machen im Umgang einiges leichter
Ja, das mit dem "schade" durfte ich erst gestern wieder erleben, das nervt wirklich sehr.
Das Schwerhörigkeit ein peinliches Thema ist, finde ich nicht, es ist im Prinzip ja nicht anderes als Fehlsichtigkeit, kommt halt nur nicht so oft vor und wird auch von vielen Betroffenen am Anfang verdrängt, deshalb hat es nicht die Akzeptanz in der breiten Öffentlichkeit.
Eine Operation fände ich auch gut, glaube aber eher nicht daran, ich denke das die Hörgeräte mich mein weiteres Leben begleiten werden.
Liebe Grüße susanne

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Juli 2016 um 21:55
In Antwort auf susannethiel

Hörgeräte
Hi,
ja mir fallen wie Dir natürlich auch jeden Tag Dinge auf, die ich nicht kann und das nervt mich natürlich, aber ich gewöhne mich immer besser daran, ich kenne jedoch auch drei gleichaltrige Frauen die genauso wie ich betroffen sind. Vielleicht solltest Du auch einmal danach umschauen, es gibt ja viele Selbsthilfeorganisation und ähnliches.
Du hast recht da die Implantate sehr auffällig sind, wir das besser berücksichtigt, das ist aber auch bei mir der Fall, meine Geräte sind auch sehr groß und auffällig, deshalb klappt es mit den meisten ja ganz gut, aber manche lernen es trotzdem nie und ich muss immer wieder etwas sagen. Hast Du schon mal über auffälligere oder größere Hörgeräte nachgedacht, ich glaube die machen im Umgang einiges leichter
Ja, das mit dem "schade" durfte ich erst gestern wieder erleben, das nervt wirklich sehr.
Das Schwerhörigkeit ein peinliches Thema ist, finde ich nicht, es ist im Prinzip ja nicht anderes als Fehlsichtigkeit, kommt halt nur nicht so oft vor und wird auch von vielen Betroffenen am Anfang verdrängt, deshalb hat es nicht die Akzeptanz in der breiten Öffentlichkeit.
Eine Operation fände ich auch gut, glaube aber eher nicht daran, ich denke das die Hörgeräte mich mein weiteres Leben begleiten werden.
Liebe Grüße susanne

Hm
vielleicht sollte ich mich wirklich mal nach Leuten mit ähnlichem Schicksal umgucken. Dann ist wahrscheinlich einiges einfacher. auch weil man dann wen zum reden hat. ich bin halt nur gerade erst dabei, die schwerhörigkeit zu akzeptieren und deshalb kenn ich au niemanden. und heute erst wieder erlebt: mein freund, der mich schon ewig kennt, hat mich gefragt, warum ich denn für den MotorradFührerschein kein headset tragen kann. und im nächsten Moment dann "axhso, sorry". da fragt man sich manchmal. aber die Leute meinen es ja nicht böse. und vllt sollte ich es als Kompliment sehen, dass man es als aussenstehender auch vergessen kann weil man es nicht so merkt.. Aber ich finde man merkt es. auch beim kuscheln pfeifen die Dinger in letzter Zeit schlimmer. ich muss wohl mal zum Akustiker. wo bist du denn wenn ich fragen darf? LG lulu

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. August 2017 um 22:14
In Antwort auf susannethiel

Hörgeräte
Hi,
also als Makel braucht Frau die Schwerhörigkeit und das tragen von Hörgeräten nicht empfinden, wir sind zwei ganz normale, attraktive junge Frauen, die halt nur schlecht hören und deshalb Hörgeräte tragen. Aber das ist doch kein Makel sondern eine besondere Eigenschaft von uns. Ich habe zwar einen Behindertenausweis wegen meiner hochgradigen Schwerhörigkeit, aber behindert fühle ich mich dadurch nicht wirklich. Ich fände es zwar schöner wenn Konversationen nicht oft so mühsam wären, aber ich habe mich irgendwie daran gewöhnt und es akzeptiert, bleibt einem, da es ja definitiv nicht mehr besser wird, gar nichts anderen übrig.
Ja, das mit dem gut aussehen ist auch bei mir ein Kompensationsversuch ich fühle mich gut gestylt einfach viel wohler und selbstbewusster.Ja, das mit dem "Wow,die sieht ja gut aus" kenne ich auch nur zu gut, aber meist etwas anders: " Du siehst toll aus, super Klamotten, schade das Du so schwerhörig bist" , das macht mich auch immer ziemlich traurig und nervt sehr.
Wie meist Du das mit dem Akustiker? Das ist mir eigentlich noch nie passiert, das mich ältere Leute komisch anschauen, ich komme da meist eher in nette Gespräche mit den anderen Hörgeräteträgerinen und Hörgeräteträgern.
Liebe Grüße Susanne

Was ist bei dir rausgekommen?
Hat der Akustiker es hinbekommen?
Hörtraining ist hilfreich

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen