Forum / Fit & Gesund / Hmm schlimm??

Hmm schlimm??

16. November 2009 um 14:18 Letzte Antwort: 16. November 2009 um 15:30

Also. Ich bin seit ca 4, 5 Jahren in Behandlung wegen meiner Schilddrüse. Es wurde dann recht schnell Hashimoto festgestellt und ich hab dementsprechende Medikamente bekommen. Ich kann nicht unbedingt sagen, dass es mir mit den Medikamenten besser ging, aber das liegt wahrscheinl. daran, dass es mir nie sonderlich schlecht ging (ausser Muskelverhärtungen v.a. im Nackenbereich, Haarausfall und Konzentrationsschwierigkeiten) .. Ich hab die Medis immer mehr oder weniger regelmäßig genommen, bei Zwischenuntersuchungen wurden dann u.a. auch mal extrem schlechte Werte festgestellt, die L-Thyroxindosis erhöht usw.. Irgendwann hab ich einfach aufgehört, die Medikamente zu nehmen, weil es für mich den Anschein hatte, ohne die ginge es mir sogar etwas besser. Nach einem üblem Kreislaufzusammenbruch, der sich etwa noch 2x bis heute wiederholt hat, hat meine Mutter mich gezwungen, wenigstens L-Thyroxin 50 zu nehmen (hatte meist immer so 75 bis 100).. War auch alles ok, nach nem weiteren Kreislaufzusammenbruch hab ich mir bei nem anderen Hausarzt (mein eigentl. hatte Urlaub) nochmal die Werte checken lassen: Alles ganz wunderbar! Und das, obwohl ich vllt nur 1-2 Wochen die 50er genommen habe. Mir gings auch sonst nicht schlecht. Es ist schon öfter passiert, dass mir mitten in der Nacht der Kreislauf abgesackt ist und ich unter schlimmer Übelkeit gelitten habe, heute Nacht bin ich wieder durch ne eklige Übelkeit aufgewacht, es war aber kein Kreislaufkollaps. Lag ca 2,5 Std wach, bevor ich für ne Stunde wieder einschlafen konnte... Jetzt frag ich mich, ob das alles mit meiner SD und meiner unregelmäßigen Einnahme von L-Thyroxin zusammenhängt, oder ob das davon unabhängig ist. Ist es zwingend nötig, die Medikamente zu nehmen, obwohl ich vllt gar nicht so schlimme Symptome habe, wie manch einer? Meine Mutter schimpft mich immer regelrecht, da ich schon so lange auf meine Medikamente verzichte und jetzt befürchte ich, dass mein Hausarzt mir die Leviten lesen wird, wenn ich auf die Frage, wie lange ich denn jetzt welche Medikamente nehme, antworten muss: Naja, so seit ca 8 Monaten lebe ich ohne... :P

Mehr lesen

16. November 2009 um 15:30

Dir ist schon klar,
dass deine SD nicht besser wird, oder?

Du hast dich auch zu wenig mit der Krankheit befasst.

Hier bekommst du erstklassige Informationen:

http://www.ht-mb.de/forum/forumdisplay.php?f=4

Gefällt mir