Home / Forum / Fit & Gesund / HIV/Oralverkehr

HIV/Oralverkehr

9. Mai 2010 um 4:53

Ok, ich hab in Biounterricht brav aufgepasst, ist aber leider nun schon ein weilchen her und da ich mich nie gross für Oralverkehr erwärmen konnte und ich laaaange einen festen Freund hatte, mit dem ich immer mit Kondom verütet habe, fühlte ich mich vor AIDS geschützt.

Seit mein Ex und ich uns getrennt haben, hab ich logischerweise ab und zu andere Männer kennen gelernt und so kams, dass ich Oralverkehr nun ganz ok finde. Obwohl ich im Forum schon ein bischen nach Antworten gesucht habe wollte ich fragen, wie gross das Risiko ist, sich dabei mit AIDS anzustecken? Und zwar etwas speziefischer:

-Wenn man während des Vorspiels mit der Flüssigkeit, die vor der Ejaukulation austritt in Kontakt kommt.

-Wenn bei der Ejaukulation der Samen in den Mund kommt, man ihn aber nicht schluckt.

-Wenn die Ejaukulation nicht im Mund stattfindet (quasi das gleiche wie während des Vorspiels).

-Und Ejaukulation mit anschliessendem Schlucken.

Danke für eure Antworten!

Mehr lesen

11. Mai 2010 um 13:51


das risiko sich mit hiv zu infizieren ist bei verschiedenen sexualpraktiken unterschiedlich groß. sicher ist aber, dass man sich bei oralverkehr infizieren kann.
dabei musst du nicht unbedingt eine wunde im mund haben, die aufnahme passiert durch die mundschleimhaut (wie auch bei der scheide über die schleimhaut).

grundsätzlich ist sowohl das ejakulat als auch die flüssigkeit vorher infektiös und kann bei einer berührung mit der mundschleimhaut zu einer hiv-infektion führen. ob das ejakulat geschluckt wird oder nicht, ist relativ unerheblich.
natürlich wird das risiko umso größer je mehr flüssigkeit (mit umso mehr viren) im spiel ist und je länger der kontakt mit der schleimhaut ist.

wenn also so etwas bei dir passiert ist, würde ich vorschlagen, erstmal keine panik, aber ab zu deiner nächsten aidshilfe. dort kannst du kostenlos einen test machen, damit du dir sicher bist. und bekommst auch qualifizierte antworten auf genau diese deine fragen hier.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Mai 2010 um 13:20

graf krolock
da hast du sicher recht. ich war selbst schon mal bei der aidshilfe und hab mir dort 'den kopft waschen lassen' und dort wurde mir das so ähnlich wie in meinem ersten post erklärt.
hiv ist ein thema, wo meiner meinung nach viel abgetan und verharmlost wird. abgesehen von verschiedenen einstellung a la 'mir kann das sowieso nicht passieren', hat mir sogar mein ehemaliger frauenarzt gesagt 'wenn sie nicht grade mit einem junkie geschlafen haben, dann machen sie sich doch keine sorgen'.

das finde ich nicht in ordnung, denn hiv ist kein thema, dass nur junkies und schwule was angeht, sondern jeder kann sich damit infizieren. und da finde ich es nicht richtig das risiko in dem sinn abzuwägen. denn auch wenn durch oralverkehr nur ein geringes risiko besteht sich zu infizieren, besteht das risiko. und das sollte jedem klar sein. ich denke, dir ist es klar, aber wahrscheinlich nicht jedem, der das liest.

liebe grüße!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Mai 2010 um 5:28

Danke
Erst mal vielen Dank für die ausführlichen Antworten. Ich denke, ein Aidstest ist sowieso mal nötig. Nicht, dass ich denke, dass ich das Virus haben könnte, aber es ist doch immer gut, absolute Klarheit zu haben. Ich will das Thema auch nicht überbewerten, da ich bisher immer super vorsichtig war, nur eben beim Oralsex nicht ganz so (ein Gummi im Mund ist nicht gerade lustfördernd), aber eben, ich hab mir trotzdem Gedanken gemacht und bin froh, dass ich das Thema nie auf die leichte Schulter genommen habe. Hab schon befürchtet, dass irgend ein Besserwisser so ein blöden Kommentar abgibt wie; "Mädchen, das weiss man doch!" Nein, es gibt eben erschreckend viele Menschen, die keine Ahnug haben und auch nicht fragen. Darum nochmals danke.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram