Home / Forum / Fit & Gesund / HilfeIch kann nicht kochen.Was muß mein Kind essen???Brei oder Gläschen???

HilfeIch kann nicht kochen.Was muß mein Kind essen???Brei oder Gläschen???

7. September 2006 um 16:20 Letzte Antwort: 24. Januar 2007 um 18:31

Hi,

mein Sohn (5 1/2 Monate alt)bekommt jetzt nicht mehr nur Milch.Leider hab ich gar keine Ahnung was gut für ihn ist und was er wegen den Vitaminen usw.braucht.Glaskost hat viele Vitamine und sieht gesund auch,ist aber teuer...und die Breie sehen so...einfach aus...was muß mein Kind nun Mittags essen???brei oder gläschen?und was ist da der unterdschied.Kann mir jemand GANZ EINFACHE REZEPTE aufschreiben?!Ich hasse kochen und würde es nur meinem Kind zuliebe tun....Danke im Vorruas!

Gruß
Kati

Mehr lesen

15. September 2006 um 14:04

Ganz einfach
Glaskost ist auf jeden Fall sehr gut. Ich habe meiner Kleinen damals beides gegeben. Mal selbst gekochtes und dann mal Gläschen.
Hier mal ein einfaches Rezept für Selbstgekochtes:
Kartoffeln und Möhren kochen und anschießend etwas Rapsöl reintun.
Das wars.
Keine Gewürze im ersten Lebensjahr.
Dann kannst du langsam andere Gemüsearten nehmen.
Z.B. Blumenkohl mit Kartoffeln und (oder ) Möhren.
Und anschließend pürieren mit Pürierstab.
Den musst Du Dir unbedingt anschaffen, wenn Du den noch nicht hast.
Total easy.
Kauf dann noch Fleisch , z.B. Hähnchenbrust.
Dann frier das Fleisch in ganz kleine Portionen ein, und tu einige Male in der Woche Fleisch mit in das Gemüse.
Bewusst unbedingt auf Salz verzichten. Babys kennen das nicht und vermissen es auch nicht.
Außerdem solltest Du bald einen Abend-Milch einführen. Und auch den Obstbrei.
Rezepte kann ich Dir auch noch geben. Melde mich später nochmal, meine Kinder rufen...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
15. September 2006 um 22:30
In Antwort auf an0N_1208300699z

Ganz einfach
Glaskost ist auf jeden Fall sehr gut. Ich habe meiner Kleinen damals beides gegeben. Mal selbst gekochtes und dann mal Gläschen.
Hier mal ein einfaches Rezept für Selbstgekochtes:
Kartoffeln und Möhren kochen und anschießend etwas Rapsöl reintun.
Das wars.
Keine Gewürze im ersten Lebensjahr.
Dann kannst du langsam andere Gemüsearten nehmen.
Z.B. Blumenkohl mit Kartoffeln und (oder ) Möhren.
Und anschließend pürieren mit Pürierstab.
Den musst Du Dir unbedingt anschaffen, wenn Du den noch nicht hast.
Total easy.
Kauf dann noch Fleisch , z.B. Hähnchenbrust.
Dann frier das Fleisch in ganz kleine Portionen ein, und tu einige Male in der Woche Fleisch mit in das Gemüse.
Bewusst unbedingt auf Salz verzichten. Babys kennen das nicht und vermissen es auch nicht.
Außerdem solltest Du bald einen Abend-Milch einführen. Und auch den Obstbrei.
Rezepte kann ich Dir auch noch geben. Melde mich später nochmal, meine Kinder rufen...

Hi
Hi , hier bin ich nochmal.
Im 5.Monat benötigt Dein Kind ledeglich ein richtiges Mittagessen. Die restlichen Mahlzeiten sind weiterhin die Milch.
Da Du geschrieben hast, dass Du nicht kochen kannst, ...ich koche das Gemüse so lange ab, bis ich mit der Gabelspitze merke, dass es weich ist.
Wie gesagt, du kannst alle Gemüsesorten nehmen, und merkst nach der Zeit auch, was er sehr gern mag.Bei ca 6- 7. Monat führst Du zusätzlich den Milch -Getreide Brei ein.
Am besten als Abendmahlzeit. Der geht so:
200 ml Vollmilch (3,5% Fett)oder Säuglingsmilch, 20 Gr Vollkorngetreideflocken und 2 EL Obstsaft.
Die Vollkorngetreiseflocken findest Du im Schlecker oder DM Markt, z.B. von Anatura, oder Milupa. Da steht dann auch die Zubereitung drauf, bzw. die Anzahl der Löffel, die Du reintun musst. Es gibt auch fertige Breie, die man mit Wasser anrührt, die habe ich bewusst nicht verwendet, da sie sehr süss sind, und ich meinem Kind nicht so früh diesen süssen GEschmack angewöhnen wollte.
Vom 7-9. Monat fährst Du dann zusätlich Getreide Obst Brei ein.
Wieder die Volllkorngetreideflocken, Wasser, Obst pürieren (Meine mochte gern Bananen) und etwas Butter. Menge usw steht auf dem Paket der Vollkorngetreideflocken.
Zu diesem Zeitpunkt sind dann die Mahlzeiten wie folgt:
Morgens die Flasche.
Vormittags Gemüsebrei.
3.Mahlzeit Obstbrei
4.mahlzeit Milch Getreise Brei.
Und zwischendurch würde ich Wasser nehmen oder Tee, fang erst gar nicht an mit Säften, denn Du gewöhnst dem Kind das dann nur an...
Meine Kleinste ist jetzt 4 Monate alt, habe vor 2 Tagen mit Gemüsebrei angefangen.
Wenn Du noch fragen hast, melde Dich.
Alles Gute

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
17. September 2006 um 11:47

Hallo!
Ich stand damals auch vor der Frage, Gläschen geben oder selber kochen für meinen kleinen Spatz. Habe mich dann fürs selber kochen entschieden, da die Gläschen teuer sind und häufig sind Gewürze drin wie Salz etc. Und das muss in dem Alter nicht sein. Ich habe dann einen Kochabend bei einer Ernährungswissenschaftlerin mitgemacht. Haben an dem Abend eines gelernt und auch selber gekocht. Das Gute beim selber kochen ist, Du bestimmst, was Dein Kind bekommt. Meiner mochte zum Beispiel total gerne Brokkoli und Kohlrabi. Das gibt es im Gläschen nicht. Wichtig ist, dass Du die Sachen im Bioladen kaufst. Ich habe einige Rezepte und Tips. Wenn Du die gerne haben möchtest, kannst mir ja eine private Nachricht schreiben. Da sind nicht nur Rezepte für Mittags, sondern auch noch für die nachmittags und abend Breie. Wenn Du fragen hast, kannst Dich gerne an micht wenden. ich habe immer auf Vorrat gekocht, und die Sachen dann eingefroren. So hatte ich dann für ca. 2 Wochen Essen im Kühlfach. Ist günstiger und besser wie industrielle Gläschenkost. So lernt Dein Kind direkt den Eigengeschmack von dem Gemüse. In den Gläschen schmeckt das Gemüse immer anders wie frisch.
Liebe Grüsse
Trinchen01

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
13. Dezember 2006 um 9:07
In Antwort auf jorunn_11970107

Hallo!
Ich stand damals auch vor der Frage, Gläschen geben oder selber kochen für meinen kleinen Spatz. Habe mich dann fürs selber kochen entschieden, da die Gläschen teuer sind und häufig sind Gewürze drin wie Salz etc. Und das muss in dem Alter nicht sein. Ich habe dann einen Kochabend bei einer Ernährungswissenschaftlerin mitgemacht. Haben an dem Abend eines gelernt und auch selber gekocht. Das Gute beim selber kochen ist, Du bestimmst, was Dein Kind bekommt. Meiner mochte zum Beispiel total gerne Brokkoli und Kohlrabi. Das gibt es im Gläschen nicht. Wichtig ist, dass Du die Sachen im Bioladen kaufst. Ich habe einige Rezepte und Tips. Wenn Du die gerne haben möchtest, kannst mir ja eine private Nachricht schreiben. Da sind nicht nur Rezepte für Mittags, sondern auch noch für die nachmittags und abend Breie. Wenn Du fragen hast, kannst Dich gerne an micht wenden. ich habe immer auf Vorrat gekocht, und die Sachen dann eingefroren. So hatte ich dann für ca. 2 Wochen Essen im Kühlfach. Ist günstiger und besser wie industrielle Gläschenkost. So lernt Dein Kind direkt den Eigengeschmack von dem Gemüse. In den Gläschen schmeckt das Gemüse immer anders wie frisch.
Liebe Grüsse
Trinchen01

Hi!
Hi, ich habe einen 9 Monate alten Sohn und bräuchte bitte auch ein paar leichte und schnelle Rezepte fürs Essen. Wäre super, wenn du mir weiterhelfen könntest.

Dankeschön

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
24. Januar 2007 um 18:29
In Antwort auf jorunn_11970107

Hallo!
Ich stand damals auch vor der Frage, Gläschen geben oder selber kochen für meinen kleinen Spatz. Habe mich dann fürs selber kochen entschieden, da die Gläschen teuer sind und häufig sind Gewürze drin wie Salz etc. Und das muss in dem Alter nicht sein. Ich habe dann einen Kochabend bei einer Ernährungswissenschaftlerin mitgemacht. Haben an dem Abend eines gelernt und auch selber gekocht. Das Gute beim selber kochen ist, Du bestimmst, was Dein Kind bekommt. Meiner mochte zum Beispiel total gerne Brokkoli und Kohlrabi. Das gibt es im Gläschen nicht. Wichtig ist, dass Du die Sachen im Bioladen kaufst. Ich habe einige Rezepte und Tips. Wenn Du die gerne haben möchtest, kannst mir ja eine private Nachricht schreiben. Da sind nicht nur Rezepte für Mittags, sondern auch noch für die nachmittags und abend Breie. Wenn Du fragen hast, kannst Dich gerne an micht wenden. ich habe immer auf Vorrat gekocht, und die Sachen dann eingefroren. So hatte ich dann für ca. 2 Wochen Essen im Kühlfach. Ist günstiger und besser wie industrielle Gläschenkost. So lernt Dein Kind direkt den Eigengeschmack von dem Gemüse. In den Gläschen schmeckt das Gemüse immer anders wie frisch.
Liebe Grüsse
Trinchen01

Recept
Hallo Trinchen,
ich habe da eine Bitte an Dich und zwar, ob kannst Du mir deine Recepte schreiben für Baby.
Vielen dank Daninka
bohdana111@yahoo.de

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
24. Januar 2007 um 18:31
In Antwort auf an0N_1208300699z

Ganz einfach
Glaskost ist auf jeden Fall sehr gut. Ich habe meiner Kleinen damals beides gegeben. Mal selbst gekochtes und dann mal Gläschen.
Hier mal ein einfaches Rezept für Selbstgekochtes:
Kartoffeln und Möhren kochen und anschießend etwas Rapsöl reintun.
Das wars.
Keine Gewürze im ersten Lebensjahr.
Dann kannst du langsam andere Gemüsearten nehmen.
Z.B. Blumenkohl mit Kartoffeln und (oder ) Möhren.
Und anschließend pürieren mit Pürierstab.
Den musst Du Dir unbedingt anschaffen, wenn Du den noch nicht hast.
Total easy.
Kauf dann noch Fleisch , z.B. Hähnchenbrust.
Dann frier das Fleisch in ganz kleine Portionen ein, und tu einige Male in der Woche Fleisch mit in das Gemüse.
Bewusst unbedingt auf Salz verzichten. Babys kennen das nicht und vermissen es auch nicht.
Außerdem solltest Du bald einen Abend-Milch einführen. Und auch den Obstbrei.
Rezepte kann ich Dir auch noch geben. Melde mich später nochmal, meine Kinder rufen...

Recept
Hallo Arda, kannst Du auch mir bitte Deine Recepte schreiben? Vielen Dank daninka
bohdana111@yahoo.de

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram