Home / Forum / Fit & Gesund / HILFE! WOHNEN MIT MANN NICHT MEHR AUSHALTBAR!

HILFE! WOHNEN MIT MANN NICHT MEHR AUSHALTBAR!

10. Februar 2010 um 0:07 Letzte Antwort: 13. Februar 2010 um 18:58

Hallo.
Ich habe zwei Freundinnen, dessen Mutter stark unter ihrem Mann leidet.
Einerseits erzählt er mir, dass er seine Frau überalles liebt, andererseits unterdrückt er sie aufs Tiefste.
Ich möchte keine Details nennen...
Tatsache ist, dass sie erschöpft ist und nicht mehr weiter weiß.
Sie fragt sich häufiger wofür sie überhaupt noch lebt. Ihr Mann kriegt oft Anfälle, die selbst ich als Familienfreund mitkriege und nicht mehr ertragbar finde...
Er ist intollerant, extrem Verletzend, Häufig im Zusammenhang mit Alkohol.
Sie ist wirklich ein lieber Mensch und ihr größtes Problem ist, dass sie immer erst an andere denkt und sobald es etwas besser ist, wieder Hoffnung hat, dass mit ihrem Mann alles gut geht.
Er geht auch oft auf Freunde und seine Kinder los und ist unberechenbar.
Meiner Meinung nach hat er starke psychische Probleme und ist alkoholsüchtig. Sie hat richtige Panik davor, dass ihre Kinder ausziehen und sie somit mit diesem Monster allein ist.

Wir wollen ihr immer klar machen, dass es nicht so weiter gehen kann... Sie behauptet mit 50 sei das Leben eh schon vorbei, was natürlich völliger Quatsch ist! Außerdem hat sie Angst, dass er sich etwas antut falls sie geht, aber wenn sies nicht tut, wird sie irgendwann nicht mehr sein. Außerderdem lebt die Familie von Hatz IV, was auch mit seinem Kontrollzwang, Alkoholabhängigkeit und seine Einstellung zum leben zu tun hat.

Diese Frau muss schnellst möglich aus diesem Haus raus!
Weiß jemand was man tun kann um ihr das klar zu machen und ihr die Angst vor diesem Schritt zu nehmen?

Und kennt vielleicht jemand Möglichkeiten wie das alles umzusetzen wäre?...HatzIV und so...

Ich kann mir dieses Theater nicht mehr länger ansehen... Danke für eure Hilfe.

Mehr lesen

13. Februar 2010 um 18:58

Hilfe wohnen mit Mann nicht mehr aushaltbar
Hallo Chaoskopf
du bist ja wirklich toll dich um deinee Freundin so zu sorgen
aber du wirst nicht viel ausrichten können,wenn die Freundinnen es nicht wollen und der Mann wird sich weiter so benehmen bekommt er nicht irgendwoher Druck.Die Freundin
kann versuchen wenn sie es will über einen Notar eine Bescheinigung zu holen,dass sie getrennt lebt und sollte mit dem Jobcenter über eine zeitweilige Zuflucht ins Frauenhaus
besprechen oder einen entsprechenden Auszug aus der Wohnung,Mach ihr klar dass sie mit 50 noch viel Schönes im Leben erfahren kann die Kinder zu ihr halten werden,vielleicht sollte sie auch psychologische Hilfe annehmen,geht aber alles nur wenn sie es will und je mehr sie auf das wartet was sich nicht von selbst ändert desto mehr verlorenen Zeit geht verloren. Gruß und viel Erfolg cosmea21






Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook