Forum / Fit & Gesund

Hilfe Spital!!!

6. April 2014 um 20:13 Letzte Antwort: 9. April 2014 um 22:41

Ich brauche eure Hilfe!

Ich bin magersüchtig und habe mich endlich entschlossen, mein Gewicht klinisch aufbauen zu lassen, da einfach jede Therapie, die ich versucht habe, zu nichts geführt hat...

Ich bin 1.70m / 38kg

Ich will allerdings auf keinen Fall in eine Klinik für Magersüchtige mit Therapie usw.. sondern zuerst muss jetzt einfach einmal das Gewicht rauf in einem Spital. Jetzt wo ich mich endlich für Hilfe entschieden habe, finde ich keinen Spital, der das Anbietet, da die Übernahme der Kosten irgendwie geändert hat seit Neustem...

Kennt jemand eine Klinik/Spital in der Schweiz, die/der nur körperlichen Aufbau anbietet (egal ob mit oder ohne Sonde) ??

Ich bin ziemlich verzweifelt und kann nicht mehr so weitermachen...bitte schreibt mir wenn ihr etwas wisst oder bereits Erfahrungen gemacht habt!!


Mehr lesen

6. April 2014 um 20:22

Also
meiner Erfahrung nach wurden alle, die in der Klinik waren und unter BMI 13 waren in den Spital verlegt um zuerst Gewicht aufzubauen. Also in Münsterlingen war das gut möglich, da waren jetzt schon drei von mir befreundete Frauen. Warst du denn beim Arzt? Ich denke er würde dich sicher in den Spital schicken, nicht? Wie sind denn deine allgemeinen Werte (Blut etc.?). Davon hängt es vermutlich auch noch ab....
Von welcher Region bist du denn?

Gefällt mir

6. April 2014 um 20:25

Hej
bei deinem bmi wird dich jedes kantonsspital aufnehmen, meinst du nicht?
aus der region bern: versuche es am besten im inselspital oder lindenhofspital. die haben auf der medizinischen Abteilung immer wieder anroektikerinnen zum "aufpäppeln" dort.

Gefällt mir

6. April 2014 um 20:34
In Antwort auf

Also
meiner Erfahrung nach wurden alle, die in der Klinik waren und unter BMI 13 waren in den Spital verlegt um zuerst Gewicht aufzubauen. Also in Münsterlingen war das gut möglich, da waren jetzt schon drei von mir befreundete Frauen. Warst du denn beim Arzt? Ich denke er würde dich sicher in den Spital schicken, nicht? Wie sind denn deine allgemeinen Werte (Blut etc.?). Davon hängt es vermutlich auch noch ab....
Von welcher Region bist du denn?


meine Ärztin sagte mir, dass ich ca. 2 Wochen gehen könnte um das Gewicht zu stabilisieren, jedoch nacher wieder entlassen werden würde und direkt in eine Klinik für Magersüchtige eingewiesen werden würde.. aber das will ich ja nicht.. ich möchte mein Gewicht zuerst einiges höher haben bevor ich mit Therapien weitermache, und ich glaube nicht, dass ich innerhalb von 2 Wochen so extrem zunehmen würde.. Meine Blutwerte sind erstaunlich gut, nur Eisen ist im Keller

Region Zürich

Gefällt mir

6. April 2014 um 20:35
In Antwort auf

Hej
bei deinem bmi wird dich jedes kantonsspital aufnehmen, meinst du nicht?
aus der region bern: versuche es am besten im inselspital oder lindenhofspital. die haben auf der medizinischen Abteilung immer wieder anroektikerinnen zum "aufpäppeln" dort.


kann ich da auch anfragen, wenn ich von der Region Zürich komme?

Gefällt mir

6. April 2014 um 20:37
In Antwort auf


meine Ärztin sagte mir, dass ich ca. 2 Wochen gehen könnte um das Gewicht zu stabilisieren, jedoch nacher wieder entlassen werden würde und direkt in eine Klinik für Magersüchtige eingewiesen werden würde.. aber das will ich ja nicht.. ich möchte mein Gewicht zuerst einiges höher haben bevor ich mit Therapien weitermache, und ich glaube nicht, dass ich innerhalb von 2 Wochen so extrem zunehmen würde.. Meine Blutwerte sind erstaunlich gut, nur Eisen ist im Keller

Region Zürich

Omg
bei diesem gewicht kannst du jeden moment sterben, und das ist echt keine übertreibung!!
seltsamerweise haben die meisten mädels angst, mit einem "zu hohen" bmi in ne ms-klinik zu gehen.
wie dem auch sei, dein leben ist echt bedroht...meinst du, da zählt sowas? wenn du es WIRKLICH WOLLTEST, dann würdest du diese 2 wochen jetzt gleich in anspruch nehmen, aber du bist sehr zwiegespalten und scheinst einen vorwand finden zu wollen, nicht in dieses spital zu gehen du solltest jeden noch so winzigen strohalm ergreifen denn bei dir gehts wirklich um leben und tod!

Gefällt mir

6. April 2014 um 20:41
In Antwort auf


kann ich da auch anfragen, wenn ich von der Region Zürich komme?

Versuchs
doch beim unispital zürich. die haben auch eine medizinstation und arbeiten auch mit anderen fachkliniken zusammen (für einen späteren übertritt). die müssen und werden dich aufnehmen (bedingt aber, dass du das auch wirklich willst)

Gefällt mir

6. April 2014 um 20:42
In Antwort auf

Omg
bei diesem gewicht kannst du jeden moment sterben, und das ist echt keine übertreibung!!
seltsamerweise haben die meisten mädels angst, mit einem "zu hohen" bmi in ne ms-klinik zu gehen.
wie dem auch sei, dein leben ist echt bedroht...meinst du, da zählt sowas? wenn du es WIRKLICH WOLLTEST, dann würdest du diese 2 wochen jetzt gleich in anspruch nehmen, aber du bist sehr zwiegespalten und scheinst einen vorwand finden zu wollen, nicht in dieses spital zu gehen du solltest jeden noch so winzigen strohalm ergreifen denn bei dir gehts wirklich um leben und tod!


ich WILL wirklich! aber wenn ich mir vorstelle nach 2 Wochen wieder rauszukommen ohne einen grösseren Erfolg, fängt doch alles wieder von vorne an, kaum bin ich zuhause...

ich bin echt verzweifelt.. im unispital Zürich komme ich jedenfalls nicht rein nach Abklärungen.. nur in die psychiatrische Klinik. aber ich weiss, dass wenn ich jetzt noch zusätzlich mit anderen Magersüchtigen zusammen bin, werde ich nur noch kränker

Gefällt mir

6. April 2014 um 20:42
In Antwort auf


kann ich da auch anfragen, wenn ich von der Region Zürich komme?

Versuchs
beim unispital zürich. die haben auch ne Psychosomatik und allgemeine Medizin. die müssen und werden dich nehmen (bedingt aber, dass du das selbst auch willst)

Gefällt mir

6. April 2014 um 20:42
In Antwort auf


meine Ärztin sagte mir, dass ich ca. 2 Wochen gehen könnte um das Gewicht zu stabilisieren, jedoch nacher wieder entlassen werden würde und direkt in eine Klinik für Magersüchtige eingewiesen werden würde.. aber das will ich ja nicht.. ich möchte mein Gewicht zuerst einiges höher haben bevor ich mit Therapien weitermache, und ich glaube nicht, dass ich innerhalb von 2 Wochen so extrem zunehmen würde.. Meine Blutwerte sind erstaunlich gut, nur Eisen ist im Keller

Region Zürich

Geh ins Spital
Ich würde dir demfall wirklich anraten, die zwei Wochen in Anspruch zu nehmen und dann weiterschauen, wer weiss, vielleicht können sie dich ja dann auch länger dortbehalten. Meine Kollegin war z.B. sicher 3 Monate dort bis sie dann in die Klinik überwiesen wurde. Und warum willst du denn nicht in eine Klinik für Magersüchtige? Dort könntest du ja dann auch weiter an der Gewichtszunahme arbeiten und je nach Gewicht hast du ja auch noch nicht so viele andere Therapien.

Gefällt mir

6. April 2014 um 20:45
In Antwort auf


ich WILL wirklich! aber wenn ich mir vorstelle nach 2 Wochen wieder rauszukommen ohne einen grösseren Erfolg, fängt doch alles wieder von vorne an, kaum bin ich zuhause...

ich bin echt verzweifelt.. im unispital Zürich komme ich jedenfalls nicht rein nach Abklärungen.. nur in die psychiatrische Klinik. aber ich weiss, dass wenn ich jetzt noch zusätzlich mit anderen Magersüchtigen zusammen bin, werde ich nur noch kränker

Also deine argumente
lasse ich mal nicht zählen. bei deinem zustand sollte dir egal sein, ob andere magersüchtige herum sind oder nicht. zumal du wahrscheinlich sowieso zimmerruhe hast und nicht gross raus kommst. und bei der psych. Abteilung ist dir wahrscheinlich auch mehr geholfen als auf der normalen Medizin. nur aufpäppeln mit sonde bringt ja auch nichts. und es liegt an dir, was du in diesen zwei Wochen machst. unter umständen erreichst du mega viel, so dass du dann zu hause weiterkämpfen kannst. oder dich entscheidest, länger zu bleiben. es kann dir nämlich niemand dein recht auf hilfe verweigern.

Gefällt mir

6. April 2014 um 20:45
In Antwort auf

Versuchs
doch beim unispital zürich. die haben auch eine medizinstation und arbeiten auch mit anderen fachkliniken zusammen (für einen späteren übertritt). die müssen und werden dich aufnehmen (bedingt aber, dass du das auch wirklich willst)


meine Ärztin sagte, die nehmen mich nur auf der psychosomatikstation auf mit therapie ..

Gefällt mir

6. April 2014 um 20:49


ok danke für eure antworten .. ich werde gleich morgen nochmals abklären wegen unispital.. ich wünschte, ich wäre schon dort

Gefällt mir

6. April 2014 um 20:49
In Antwort auf


ich WILL wirklich! aber wenn ich mir vorstelle nach 2 Wochen wieder rauszukommen ohne einen grösseren Erfolg, fängt doch alles wieder von vorne an, kaum bin ich zuhause...

ich bin echt verzweifelt.. im unispital Zürich komme ich jedenfalls nicht rein nach Abklärungen.. nur in die psychiatrische Klinik. aber ich weiss, dass wenn ich jetzt noch zusätzlich mit anderen Magersüchtigen zusammen bin, werde ich nur noch kränker

Kann ich
super verstehen, aber ich denke, in einer klinik mit therapeutischer begleitung beim zunehmen und auf freiwilliger basis wird dies nicht passiern.
klar ist das erstmal abschreckend, aber halt dir mal 2 dinge vor augen:
1. du wirst wahrscheinlich zu den dünnsten gehören, hast also nicht dieses, wovor die meisten mädels angst haben - zu den "dicken" zu gehören
2. da sind ganz sicher auch mädels, die freiwillig da sind, bereits zugenommen haben etc. an die du dich halten kannst, mädels mit einer positiven einstellung

ich würds auf jeden fall probieren mit eienr ms-klinik!! du hast doch nichts mehr zu verlieren außer deinem leben

Gefällt mir

6. April 2014 um 20:55
In Antwort auf


ok danke für eure antworten .. ich werde gleich morgen nochmals abklären wegen unispital.. ich wünschte, ich wäre schon dort


Sehr gut! Ich drück dir die Daumen und lass was hören was die dann gesagt haben! Gut dass du dass in die Hand nimmst

Gefällt mir

7. April 2014 um 21:33


hallo zunaechst einmal muss ich sagen dass ich es toll finde dass du dich dazu entschlossen hast unter professioneller hilfe zuzunehmen...
ich muss aber auch sagen das mich dein post etwas geärgert hat sorry
ich meine alleine schon deine gewichtsangabe könnte einige Mädels Triggern... ich könnte auch schreiben ich wiege 25,5 kg auf 162 cm... aber was würde das bringen??? damit Mädels die sich eventuell dazu entschlossen haben sich helfen zu lassen meinen würden sie dürften sich doch nicht in stationäre Behandlung geben da ihr BMI zu hoch wäre????

ausserdem ist es doch vollkommen egal wo und auf welche Station du in welcher Klinik einen platz findest... du strebst doch eine Gewichtszunahme an dann würde ich an deiner stelle auch nach jeden Grashalm greifen egal ob es nun eine Klinik für essgestörte ist (wobei ich der Meinung bin dass dies bestimmt die ideale lösung wäre da man dort speziell auf dein Problem, deine Ernährung und deinen körper eingehen würde) oder ob es nun die Medizin oder sonst eine Station wäre wo man dich und deinen körper sicherlich nicht so gezielt auf die neue essenslage einstellen würde...

auf jeden fall, wenn du dir wirklich helfen lassen willst dann streiche den Gedanken "auf gar keinen fall eine essgestörten Klinik" aus deinen Gedanken...
und wie bereits gesagt was du aus deinen klinikaufenthalt mitnimmst bzw. erreichst ist immer das Ergebnis deiner mitarbeit und du könntest ebenso auf der Medizin auf andere essgestörte menschen treffen und nicht nur in einer Klinik für essgestörte...
außerdem gehört meiner Meinung nach zur Heilung auch die seelische Heilung den die Magersucht ist doch nur ein schrei der seele dass irgendetwas mit einen im inneren nicht stimmt. und solange du dieser Ursache nicht gezielt durch psychotherapie auf den grund gehst und diese bearbeitest wird dir auch ein "auffuttern" nichts bringen und gerade in einer speziellen Klinik wird auf dies ebenso ein Augenmerk gelegt sowie auf spezielle angebote um mit der zunahme und der Veränderung des körpers zB Körpergruppe auch klarzukommen...

ich hoffe du bist mir nicht für meine worte böse... ich möchte dir nichts schlechtes im Gegenteil... ich wünsche dir ganz viel kraft und glück dass du baldigst den richtigen platz für dich findest und du dort in ruhe gesund werden kannst

ich sende dir dafür ein riesengrosses Päckchen kraft und glück alles liebe

Gefällt mir

9. April 2014 um 19:50
In Antwort auf


Sehr gut! Ich drück dir die Daumen und lass was hören was die dann gesagt haben! Gut dass du dass in die Hand nimmst


jetzt bin ich bereits im Spital und bin einerseits soooo erleichtert, da ich endlich für mich selber hilfe annehmen kann und auch will und anderseits geht's mir grad zimlich beschissen da ich vorher meine erste Mahlzeit bekommen habe. ich habe alles gegessen und jetzt fühl ich mich einfach nur, als würde ich gleich platzen. es war so viel (wenn ich zuviel darüber nachdenke drehe ich durch)! und jetzt darf ich nicht mal aufstehen und mich bewegen... und das wissen, dass jetzt dann gleich jemand mit dem fresubin kommt, macht es auch nicht besser. aber ich wollte und will es so

im Moment habe ich richtig angst; angst ob dieses scheiss gefühl nach dem essen und diese Gedanken jemals wieder weggehen werden... ich hoffe, dass ich heute nacht wenigstens gut schlafen kann.

Gefällt mir

9. April 2014 um 21:35
In Antwort auf


jetzt bin ich bereits im Spital und bin einerseits soooo erleichtert, da ich endlich für mich selber hilfe annehmen kann und auch will und anderseits geht's mir grad zimlich beschissen da ich vorher meine erste Mahlzeit bekommen habe. ich habe alles gegessen und jetzt fühl ich mich einfach nur, als würde ich gleich platzen. es war so viel (wenn ich zuviel darüber nachdenke drehe ich durch)! und jetzt darf ich nicht mal aufstehen und mich bewegen... und das wissen, dass jetzt dann gleich jemand mit dem fresubin kommt, macht es auch nicht besser. aber ich wollte und will es so

im Moment habe ich richtig angst; angst ob dieses scheiss gefühl nach dem essen und diese Gedanken jemals wieder weggehen werden... ich hoffe, dass ich heute nacht wenigstens gut schlafen kann.


Super super dass du im Spital bist! Wie ist das denn nun jetzt abgelaufen? Und bist du jetzt im Uni Spital?
Das war der erste Schritt in die richtige Richtung und aller Anfang ist schwer, versuch dich nicht verrückt zu machen, lenk dich ab mit TV oder lesen oder sowas.... Haben die denn scho gesagt wie lange du dort bleiben kannst und wie es dann weitergeht? Bin stolz auf dich!

Gefällt mir

9. April 2014 um 22:41
In Antwort auf


jetzt bin ich bereits im Spital und bin einerseits soooo erleichtert, da ich endlich für mich selber hilfe annehmen kann und auch will und anderseits geht's mir grad zimlich beschissen da ich vorher meine erste Mahlzeit bekommen habe. ich habe alles gegessen und jetzt fühl ich mich einfach nur, als würde ich gleich platzen. es war so viel (wenn ich zuviel darüber nachdenke drehe ich durch)! und jetzt darf ich nicht mal aufstehen und mich bewegen... und das wissen, dass jetzt dann gleich jemand mit dem fresubin kommt, macht es auch nicht besser. aber ich wollte und will es so

im Moment habe ich richtig angst; angst ob dieses scheiss gefühl nach dem essen und diese Gedanken jemals wieder weggehen werden... ich hoffe, dass ich heute nacht wenigstens gut schlafen kann.


he das ist einfach super und ganz toll das du soviel mut hattest und jetzt heisst es dran bleiben und das beste aus den Aufenthalt machen
ich weiss selbst aus eigener Erfahrung dass gerade die ersten paar tage die schwersten sind aber du wirst sehen, es wird von tag zu tag besser mit den Mahlzeiten laufen und auch die damit verbundenen Gefühle - ich hoffe du erhälst dort auch psychologische Unterstützung dann kannst du deine Ängste und sorgen auch professionell aufarbeiten
und denk dran: jedes gramm mehr bringt dich wieder zurück ins leben und gerade das wünscht du dir ja so sehr

ich wünsch dir ganz viel kraft und freu mich bald von deinen fortschritten zu lesen
du schaffst das - den schwersten schritt hast du schon hinter dir nämlich in die Klinik zu gehen
glaube an dich und sei stolz auf dich
alles alles liebe

Gefällt mir