Home / Forum / Fit & Gesund / HILFE!!! Myom + OP

HILFE!!! Myom + OP

5. Oktober 2006 um 8:33

Hallo,
Habe (musste) am 27.08.06 ein auf der Gebärmutter sitzendes Myom entfernen lassen. (+ 2 Zysten an Eierstöcken 6x6cm)
Die OP selber verlief sehr gut und es wurde nichts bösartiges festgestellt.
Als ich in mein Zimmer kam und wieder voll wach, bemerkte ich einen Schlauch in meiner Wunde am Bauch. (Habe Schambeinschnitt und übliche an Leisten und Bauchnabel).
Am 1sten Tag nach der OP ging es mit noch sehr gut, doch am Tag danach bekam ich dort wo der Schlauch sass, stechende SCHMERZEN. (Blasengegend innen)
Am 29.09 wurde mir dann der Katherter und Schlauch gezogen (schmerzte etwas).
Nun noch 1 Tag später verspürte ich diesen stechenden Schmerz (über Schambein bis Blase? oder Gebärmutter bis hin zur Klitoris oder Scheidenaus-eingang). Diese Schmerzen stechen ununterbrochen, bis zu diesem Zeitpunkt heute 05.10. Also jetzt schon 5 Wochen lang. Würde mich freuen wenn jemand von euch so eine Erfahrung mit mir teilen könnte, mir event sagen das sei normal, denn ich mache mir grosse Sorgen.
War mittlerweile mind schon 5 mal beim Gyn und Nachuntersuchung im KG, die nichts festellen können. Ich verzweifle!!!
Um den Schmerz besser zu beschreiben; Beim stehen verspüre ich fast nichts, doch wenn ich liege, sitze oder mich schneller bewege im Hüftbereich, könnt ich vor Schmerzen in die Luft gehen. Es ist als würde mir jemand ein Messer von unten bis in die Gebärmutter stechen. Ich hoffe ja immer noch, das es einfach nur die Wundheilung der Myomentfernung ist, denn diese wurde mit einem Fliess und 3 oder 4 Stichen vernäht.
Wer ähnliche Erfahrung hat oder hatte... bitte meldet euch, denn Mitte Okt soll mir noch einmal der Bauch aufgeschnitten werden, um zu klären was da los ist. (Im Ultraschall ist nichts erkennbar)
Meine Periode blieb jetzt auch schon 5 wochen aus! ()
HATTE JEMAND VON EUCH DIE GLEICHEN PROBLEME UND KANN MIR MUT MACHEN ; DAS ES BALD BESSER WIRD?

Gruss
Fee

Mehr lesen

5. Oktober 2006 um 10:38

Ich...
...hatte im letzten Dezember eine Zyste-OB mit Bauchschnitt. Hatte aber keinen Schlauch nach der OP noch drin. Hatte auch nach der OP nur Wundschmerz an der Narbe, der einige Wochen angehalten hat. Was haben denn die Ärzte im Krankenhaus gesagt, dass die Schmerzen so kurz nach der OP aufgetreten sind? Vielleicht sind es bei Dir auch starke Verwachsungen, die die Schmerzen verursachen?
Wünsche Dir alles Gute!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Oktober 2006 um 11:09
In Antwort auf desta_12235885

Ich...
...hatte im letzten Dezember eine Zyste-OB mit Bauchschnitt. Hatte aber keinen Schlauch nach der OP noch drin. Hatte auch nach der OP nur Wundschmerz an der Narbe, der einige Wochen angehalten hat. Was haben denn die Ärzte im Krankenhaus gesagt, dass die Schmerzen so kurz nach der OP aufgetreten sind? Vielleicht sind es bei Dir auch starke Verwachsungen, die die Schmerzen verursachen?
Wünsche Dir alles Gute!

?
Glaube nicht das es Verwachsungen sind, da ich die Probleme schon 2 Tage nach meiner OP hatte. Sonst scheint alle ok zu sein, denn Ultraschall lässt nicht ungewöhnliches erkennen. Habe nichtmal Wundschmerz an meiner narbe(bauch)
Versteh es wirklich nicht........HEUL

LG feechen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram