Home / Forum / Fit & Gesund / Hilfe!! Meine Ohren fallen zu!! Das macht mich verrückt!!!

Hilfe!! Meine Ohren fallen zu!! Das macht mich verrückt!!!

6. Mai 2012 um 18:44

Hey hoffe hier kann mir jemand helfen der damit selbst Erfahrung gemacht hat!
Meine Ohren fallen immer wieder zu! Wenn ich spreche "schallt" das im Kopf ich höre es innen! Und es macht mich Wahnsinnig! Sobald ich mich hinlege, den Kopf nach unten hänge oder ganz ganz fest mit meinen Händen Nacken und Hals "drücke" ist es für kurze Zeit weg!! Teilweiße dachte ich das es mit dem Essen zusammen hängt..

Bin wirklich langsam am verzweifeln, war schon bei 3 Ärzten,diese können mir nicht helfen!

Mehr lesen

6. Mai 2012 um 19:01

Hey
das habe ich auch ,bei mir ist es Gewichtsabhängig ,ich habe es immer wenn ich im starken UG bin.
Ich höre auch mein Herz-Pulsschlag im Ohr usw..
Es nervt vor allem ,wenn man sich unterhält ,sobald ich dann immer etwas zugenommen habe ,wird es besser bzw lässt nach und irgendwann (mit Zielgewicht) war es ganz weg .
Zur Zeit ist es wieder richtig schlimm .
Mir kann auch keiner sagen was es ist.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Mai 2012 um 19:14
In Antwort auf opal94

Hey
das habe ich auch ,bei mir ist es Gewichtsabhängig ,ich habe es immer wenn ich im starken UG bin.
Ich höre auch mein Herz-Pulsschlag im Ohr usw..
Es nervt vor allem ,wenn man sich unterhält ,sobald ich dann immer etwas zugenommen habe ,wird es besser bzw lässt nach und irgendwann (mit Zielgewicht) war es ganz weg .
Zur Zeit ist es wieder richtig schlimm .
Mir kann auch keiner sagen was es ist.

Okay...
danke schon mal.. ich bin noch weit vom normalgewicht entfernt...

Gehen bei dir die Ohren auch auf sobald du den Kopf nach unten tust oder dich hinlegst?

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Mai 2012 um 19:47

Hab ich auch
meine therapeutin meinte das könne sein wenn vom erbrechen im halsereich was geschwollen ist und es iwie mit der luft ein vakum auf dem trommelfell gibt

ich weiss nicht erbrichst du denn?

lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Mai 2012 um 20:24
In Antwort auf elfa_12568967

Hab ich auch
meine therapeutin meinte das könne sein wenn vom erbrechen im halsereich was geschwollen ist und es iwie mit der luft ein vakum auf dem trommelfell gibt

ich weiss nicht erbrichst du denn?

lg

...
nein.. erbreche nicht...

Aber trozdem cool das du geschrieben hast, dann kann ich das wenigstens schon mal ausschließen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Mai 2012 um 20:41
In Antwort auf dvorah_12512759

Okay...
danke schon mal.. ich bin noch weit vom normalgewicht entfernt...

Gehen bei dir die Ohren auch auf sobald du den Kopf nach unten tust oder dich hinlegst?

Ja..
Und es ist ein so ekelhaften Gefühl.
Es macht mich manchmal echt richtig aggressiv
Ich bin gerade auch noch vom Normalgewicht entfernt ,aber ich bin fleißig am arbeiten

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Mai 2012 um 20:59
In Antwort auf opal94

Ja..
Und es ist ein so ekelhaften Gefühl.
Es macht mich manchmal echt richtig aggressiv
Ich bin gerade auch noch vom Normalgewicht entfernt ,aber ich bin fleißig am arbeiten


Ja das gefühl macht mich richtig fertig.. das macht mich auch psyschich fertig! Vorallem wenn ich nicht zuhause bin..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Mai 2012 um 8:58

Hab ich auch!
und ich hab keine Ahnung, warum.
Ein bisschen geholfen hat mir ein Gerätchen namens "otovent", gibts in der Schweiz beim Arzt oder in Apotheken.
Wenn man das täglich übt, gehts besser.

Meint ihr wirklich, das das mit dem Gewicht zusammen hängt? Oder mit Erbrechen? Das glaube ich nicht, weil bei mir hats begonnen, als ich noch im NG war und nicht erbrochen hab, und es kommt phasenweise wieder, egal ob ich gerade regelmässig erbreche oder nicht. Ich glaube, dass es eher mit den Luftdruckverhältnissen zusammenhängt - wie beim Landen mit dem Flugzeug. Wenn das Wetter umschwingt oder wenn die Temperaturen so um 0 sind etc... keine Ahnung.

Aber ich hasse es, es kann einem Tage wirklich kaputt machen! Am schlimmsten ist es beim Arbeiten, wenn man die Leute nicht mehr gut versteht und ständig den Kopf nach unten hängen muss und Gähnbewegungen mit dem Kiefer macht - muss voll behindert aussehen!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Mai 2012 um 13:07


Kenne ich.

Versuche mal mit einem gaaaaanz arg offenen Mund so richtig zu gähnen.

Liebe Grüsse

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Mai 2012 um 22:53
In Antwort auf hadar_12833891


Kenne ich.

Versuche mal mit einem gaaaaanz arg offenen Mund so richtig zu gähnen.

Liebe Grüsse


habe ich schon öfter versucht.. ich kann dann auch richtig Gänen, aber es ändert leider nichts an dem Druck im Ohr danke trozdem für den Tipp vielleicht hilft er ja wenigstens bei andern

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Mai 2012 um 19:27

Ja, es hängt mit dem Essen zusammen.
Wenn ich mehrere Tage das Essen fast ganz verweigere, dann höre ich dieses Schallen auch, als wäre alles in Watte eingepackt.
Das geht dann wirklich erst weg, wenn ich wieder etwas esse. :]

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Mai 2012 um 21:38
In Antwort auf devnet_12931558

Ja, es hängt mit dem Essen zusammen.
Wenn ich mehrere Tage das Essen fast ganz verweigere, dann höre ich dieses Schallen auch, als wäre alles in Watte eingepackt.
Das geht dann wirklich erst weg, wenn ich wieder etwas esse. :]


danke schon mal für die Antwort... aber gestern z.B. waren meine Ohren auch zu und ich habe dann gegessen u es ist nichts passiert erst spät abends dann...

braucht das dann eine gewisse Zeit oder?!
Wie ist das bei dir? Oder was tust du dann dagegen?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Mai 2012 um 22:02
In Antwort auf dvorah_12512759


danke schon mal für die Antwort... aber gestern z.B. waren meine Ohren auch zu und ich habe dann gegessen u es ist nichts passiert erst spät abends dann...

braucht das dann eine gewisse Zeit oder?!
Wie ist das bei dir? Oder was tust du dann dagegen?

Hm..
Ich ignoriere es einfach und warte darauf, dass ich wieder was Esse. Wenn dieser Zustand bei mir eintritt ist die letzte Mahlzeit viel zu lange her/Mein Kreislauf ist bereits im Keller und ich weiß, ich muss was essen/trinken.
Meistens bessert es sich dann ganz schnell

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Mai 2012 um 22:12
In Antwort auf devnet_12931558

Hm..
Ich ignoriere es einfach und warte darauf, dass ich wieder was Esse. Wenn dieser Zustand bei mir eintritt ist die letzte Mahlzeit viel zu lange her/Mein Kreislauf ist bereits im Keller und ich weiß, ich muss was essen/trinken.
Meistens bessert es sich dann ganz schnell

.
Mhhh bei mir leider nicht!

u es ist so schlimm das es unaushaltsam ist...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Mai 2012 um 9:20
In Antwort auf dvorah_12512759

.
Mhhh bei mir leider nicht!

u es ist so schlimm das es unaushaltsam ist...

Ich glaube....
ihr habt nicht das gleiche Problem!
das was du beschreibst, proundco, ist ein Problem der Eustach'schen Röhre (kannst du mal googlen, damit bist du nicht die einzige). Das hat nichts mit essen oder nicht essen zu tun, da bin ich mir sicher!
Bei deadbaroque ist es eher ein Problem des Kreislaufs - wahrscheinlich ist in den Momenten nicht nur das hören, sondern auch die anderen Sinneseindrücke reduziert, oder? Versuch doch, regelmässig zu essen, um deinen Blutzuckerspiegel nicht immer so in den Keller fahren zu lassen, dass dein Kreislauf flöten geht - irgendwann fällst du in Ohnmacht

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Mai 2012 um 21:11
In Antwort auf ioanna_12090264

Ich glaube....
ihr habt nicht das gleiche Problem!
das was du beschreibst, proundco, ist ein Problem der Eustach'schen Röhre (kannst du mal googlen, damit bist du nicht die einzige). Das hat nichts mit essen oder nicht essen zu tun, da bin ich mir sicher!
Bei deadbaroque ist es eher ein Problem des Kreislaufs - wahrscheinlich ist in den Momenten nicht nur das hören, sondern auch die anderen Sinneseindrücke reduziert, oder? Versuch doch, regelmässig zu essen, um deinen Blutzuckerspiegel nicht immer so in den Keller fahren zu lassen, dass dein Kreislauf flöten geht - irgendwann fällst du in Ohnmacht


ach es is ja sooo verwirrend.. alles!
In letzter zeit habe ich festgestellt, dass es doch bei mir auch mit dem Essen/Trinken zusammen hängen könnte...
es kommt glaube ich auf die regelmäßigkeit an..

also kann es vom Blutzuckerspiegel kommen?
Wenn der zu niedrig ist, fallen die ohren zu ??

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Mai 2012 um 15:52
In Antwort auf dvorah_12512759


ach es is ja sooo verwirrend.. alles!
In letzter zeit habe ich festgestellt, dass es doch bei mir auch mit dem Essen/Trinken zusammen hängen könnte...
es kommt glaube ich auf die regelmäßigkeit an..

also kann es vom Blutzuckerspiegel kommen?
Wenn der zu niedrig ist, fallen die ohren zu ??

Ich meine...
eben nicht!!!
das was du beschreibst, und ich auch habe, hat nichts mit dem Blutzucker zu tun, auch nicht mit essen und trinken... Unterzuckerung kann nur dann auftreten, wenn du Hunger hast, respektive dann, wenn du den Hunger genug lange ignoriert hast. Das ist es aber nicht, oder?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Mai 2012 um 16:08
In Antwort auf ioanna_12090264

Ich meine...
eben nicht!!!
das was du beschreibst, und ich auch habe, hat nichts mit dem Blutzucker zu tun, auch nicht mit essen und trinken... Unterzuckerung kann nur dann auftreten, wenn du Hunger hast, respektive dann, wenn du den Hunger genug lange ignoriert hast. Das ist es aber nicht, oder?

Oh okay...
Ja ich habe MS...

Das mit dem Blutzuckerspiegel verstehe ich nicht ganz...
der hängt doch auch iwie mit dem Kreislauf zusammen bzw. mit dem Blutdruck?!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. November 2016 um 9:36
In Antwort auf dvorah_12512759

Okay...
danke schon mal.. ich bin noch weit vom normalgewicht entfernt...

Gehen bei dir die Ohren auch auf sobald du den Kopf nach unten tust oder dich hinlegst?

Ich weiß nicht, ob du noch online bist. Ich hab exakt das gleiche Problem bereits seit ich 15 bin. Jedoch immer nur auf dem linken Ohr. Kopf runter und Blut fließt rein oder mit den Händen meinen Hals zudrücken sind auch die einzigen Methoden, die helfen. Manchmal habe ich auch vermutet es hängt mit Hunger zusammen (hatte auch öfter Untergewicht).

Aber jetzt habe ich die Lösung: durch einen Osteopath habe ich herausgefunden, dass meine Halswirbel etwas verdreht sind. Genauer gesagt der Atlaswirbel als erster Wirbel, ganz oben der den Kopf hält. Das kann durch einen Sturz, Schlag etc bereits in der Kindheit erfolgt sein. Ich hatte einen Sturz vom Pferd und dann hatten diese Ohrprobleme in der Jugendzeit irgendwann begonnen. Hab aber nie damit gerechnet, dass es damit zusammen hängen könnte, weil ich aufgrund der Ohrprobleme bei diversen Orthopäden war, geröntgt wurde und nichts gefunden...

Mache gerade eine Atlasreflextherapie und es ist unglaublich, aber sie hilft!!! Durch eine Atlas-Fehlstellung kann es zu einem direkten und andauernden Druck auf Gefäße kommen, die eine ausreichende Durchblutung des Gehirns gewährleisten sollten - das erklärt warum unserer Beschwerden weg sind, sobald wir den Kopf nach unten halten. Leider verändert so ein verschobener Wirbel über die Jahre den gesamten Bewegungsablauf und auch die Wirbel darunter, daher dauert es wohl noch ein wenig, bis alles vollständig gelöst ist (mein Sturz ist 17 Jahre her...). Erkundige dich mal, es gibt einige Spezialisten-Seiten im Internet durch die du einen Arzt/Chiro/Osteopath in deiner Nähe findest.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Sind Tütensuppen gesund oder ungesund? Onlineumfrage zur Einstellung von Tütensuppen! Machen Sie mit!
Von: judi_12540550
neu
12. November 2016 um 17:49
Noch mehr Inspiration?
pinterest