Home / Forum / Fit & Gesund / Hilfe! Mein Mann will nur Fetisch-Sex!

Hilfe! Mein Mann will nur Fetisch-Sex!

22. August 2011 um 14:02 Letzte Antwort: 19. November 2013 um 20:43

Hilfe!
Mein Mann hat einen speziellen Schuhfetisch.
Wenn beim Sex, den wir sehr selten haben, keine Schuhe im Spiel sind kann er nicht kommen und bekommt sehr selten überhaupt einen hoch.
Am liebsten hat er es, wenn er mir auf meine Stiefel oder High Heels ejakulieren darf und wir gar keinen anderen Sex haben.
Er sagt, er steht nicht drauf, wenn ich nackt bin.
Dass mich sein Fetisch stört interessiert ihn nicht.

Ich will mich nicht trennen müssen und frage euch daher, was ich denn nun tun soll, damit unserer Sexleben ein wenig bergauf geht, denn diesen Fetisch kann ich nicht mehr sehen und will am liebsten nie wieder etwas davon wissen.
Ich will doch einfach ganz normalen Sex in allen möglichen Stellungen....nur Schuhe kann ich nicht mehr ertragen.

Mehr lesen

22. August 2011 um 14:54

...
War das denn schon immer so?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
23. August 2011 um 9:44
In Antwort auf adan_11943668

...
War das denn schon immer so?


Es war anfangs auch schon so, aber da hat er noch gerne normalen Sex mit mir gehabt.
Nun habe ich seine Sauereien oft genug mitgemacht und jetzt sieht er keinen Grund mehr für normalen Sex.
Ich mache ihn nackt auf einmal angeblich nicht mehr an, sondern nur, wenn ich Dessous + High Heels trage und das verletzt mich einfach sehr.
In eine Therapie will er nicht, da er nicht erkennen will, dass sein Fetisch krankhaft ist.
Mittlerweile ist es ja schon so, dass er mir mitteilt, wenn er wieder etwas mit Schuhen machen will und ich mich dann für ihn zurecht machen muss und immer wenn ich sein Sperma auf meinen Schuhen sehe wird mir richtig schlecht und übel...es löst sogar von allein der Würgereiz ein und hinschauen kann ich da auch nicht wenn er draufejakuliert.

Wir hatten schon Wochen bis Monate keinen richtigen Sex mehr...er sagt immer, wenn du mir meine Fetischträume erfüllt bekommst du auch Oralverkehr von mir, aber das ist doch nicht das Nonplusultra!!!!!

Ich bin so verzweifelt und so unbefriedigt, aber ich will mich nicht trennen müssen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
23. August 2011 um 12:53


Aber warum muss man das denn so hinnehmen?
Ich habe auch spezielle sexuelle Vorlieben die mir in 6 Jahren Beziehung erst ein paar Mal erfüllt wurden.
Sein Penis ist immer halb erschlafft, wenn wir richtigen Sex haben und ich denke dabei nur daran, "hoffentlich wird er nicht schlaff, hoffentlich kann er kommen"...
DAS GEHT DOCH NICHT!

Mein Sexleben ist völlig hinüber...
Wenn mir Freundinnen erzählen was für einen tollen Sex sie mit ihren Partnern haben, werde ich immer neidisch und könnte heulen...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
24. August 2011 um 15:00
In Antwort auf naamah_12293111


Es war anfangs auch schon so, aber da hat er noch gerne normalen Sex mit mir gehabt.
Nun habe ich seine Sauereien oft genug mitgemacht und jetzt sieht er keinen Grund mehr für normalen Sex.
Ich mache ihn nackt auf einmal angeblich nicht mehr an, sondern nur, wenn ich Dessous + High Heels trage und das verletzt mich einfach sehr.
In eine Therapie will er nicht, da er nicht erkennen will, dass sein Fetisch krankhaft ist.
Mittlerweile ist es ja schon so, dass er mir mitteilt, wenn er wieder etwas mit Schuhen machen will und ich mich dann für ihn zurecht machen muss und immer wenn ich sein Sperma auf meinen Schuhen sehe wird mir richtig schlecht und übel...es löst sogar von allein der Würgereiz ein und hinschauen kann ich da auch nicht wenn er draufejakuliert.

Wir hatten schon Wochen bis Monate keinen richtigen Sex mehr...er sagt immer, wenn du mir meine Fetischträume erfüllt bekommst du auch Oralverkehr von mir, aber das ist doch nicht das Nonplusultra!!!!!

Ich bin so verzweifelt und so unbefriedigt, aber ich will mich nicht trennen müssen.

Muss lachen....
trennen willst Du Dich nicht, Schuhe kannst Du aber auch nicht mehr sehen.
Bleibt nur ein Liebhaber.

An deiner Stelle würde ich ihn nicht mehr auf "meine" Schuhe, sondern auf welche, die er Dir kaufen soll, spritzen lassen.
Mit den Dessous ist es genau
so, wenn er Dich darin haben will, soll er Dir welche schenken.
Da es sein Fetisch ist, wirst Du ihn nicht ändern können.
Da hilft auch kein Arzt, sowas steckt von Kindheit an in einem Menschen drin.
Dir bleibt nur mitmachen oder ausziehen.
Wenn Du Dich nicht trennen willst, solltest Du Dir zu dem Thema etwas einfallen lassen, das der Sex besonders wird.
Nicht einfach hinlegen und mach mal.
Mach ihm, wenn er schon so abhängig von den Schuhen ist, zu Deinem Sklaven.
Er will ja etwas von Dir!



Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
27. August 2011 um 19:36

Gar nichts kannst du tun^^
scheinbar hat er keine lust, mitzuarbeiten. scheinbar ist ihm die frau dahinter egal und ihn interessieren nur die schuhe.

höchstens könnte er ne Therapie machen- aber ich glaub nicht, das das was hilft.
wenn ich du wär, und ich nehme an du willst die hoffnung auf ein gutes sexleben noch nicht aufgeben, würd ich mir dieses bei jemand anderen suchen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
4. September 2011 um 3:48

Zu stark ausgeprägt...
um da etwas zu erreichen,denke ich.
Es gibt sehr viele Männer, die Füße, Beine, Schuhe mögen. Überwiegend interessieren die sich aber auch für den "Rest" der Frau und somit können diese ihren kleinen Fetisch ausleben und der Rest kommt eben nicht zu kurz.

Es gibt aber auch Fetischisten, die extrem fixiert sind. Das können Schuhe, Füße, Lack, Leder, Latex oder was auch immer sein. Und genau da wird es schwer. Wenn der Mann nicht zufällig eine Partnerin findet, die diesem Fetisch auch verfallen ist, haben beide ein Problem.

Am Anfang hat es bei Euch besser funktioniert. Der Grund ist oft gleich. Der Mann hat Lust auf seine Partnerin, weil er ein Ziel hat. Er möchte seinen Fetisch ausleben, kann es aber nicht. Weil er es z.B. der Partnerin nicht anvertraut hat. Somit versucht er das ins normale Liebesspiel mit einzubeziehen, ohne dass sie es bemerkt. Er küsst z.B. den Körper, hat aber schon im Kopf, dass er gleich deine Fusssohlen küssen wird. Das mach ihn so richtig an und seine Partnerin bemerkt es vielleicht wirklich nicht.

Wenn das Vertrauen groß genug ist und er es der Partnerin beichtet, fällt zum einen der Druck des Verheimlichens weg und zum anderen darf er jetzt sofort da anfangen, wo es ihm Spaß macht. Er muss nichts mehr vortäuschen um an sein Ziel zu kommen. Er handelt ab da ziemlich egoistisch. Er kann jetzt endlich ausleben, wovon er so lange geträumt hat.

Eine Therapie bringt maximal eine Unterdrückung. Aber er wird immer diese extreme Fixierung haben. Einen Fetisch heilen, wie eine Krankheit? Das wird wohl eher nicht funktionieren.

Bleiben nur Trennung, Hausfreund für das, was dir fehlt oder Akzeptanz seiner Neigung.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
9. September 2011 um 10:03
In Antwort auf ib_12157153

Zu stark ausgeprägt...
um da etwas zu erreichen,denke ich.
Es gibt sehr viele Männer, die Füße, Beine, Schuhe mögen. Überwiegend interessieren die sich aber auch für den "Rest" der Frau und somit können diese ihren kleinen Fetisch ausleben und der Rest kommt eben nicht zu kurz.

Es gibt aber auch Fetischisten, die extrem fixiert sind. Das können Schuhe, Füße, Lack, Leder, Latex oder was auch immer sein. Und genau da wird es schwer. Wenn der Mann nicht zufällig eine Partnerin findet, die diesem Fetisch auch verfallen ist, haben beide ein Problem.

Am Anfang hat es bei Euch besser funktioniert. Der Grund ist oft gleich. Der Mann hat Lust auf seine Partnerin, weil er ein Ziel hat. Er möchte seinen Fetisch ausleben, kann es aber nicht. Weil er es z.B. der Partnerin nicht anvertraut hat. Somit versucht er das ins normale Liebesspiel mit einzubeziehen, ohne dass sie es bemerkt. Er küsst z.B. den Körper, hat aber schon im Kopf, dass er gleich deine Fusssohlen küssen wird. Das mach ihn so richtig an und seine Partnerin bemerkt es vielleicht wirklich nicht.

Wenn das Vertrauen groß genug ist und er es der Partnerin beichtet, fällt zum einen der Druck des Verheimlichens weg und zum anderen darf er jetzt sofort da anfangen, wo es ihm Spaß macht. Er muss nichts mehr vortäuschen um an sein Ziel zu kommen. Er handelt ab da ziemlich egoistisch. Er kann jetzt endlich ausleben, wovon er so lange geträumt hat.

Eine Therapie bringt maximal eine Unterdrückung. Aber er wird immer diese extreme Fixierung haben. Einen Fetisch heilen, wie eine Krankheit? Das wird wohl eher nicht funktionieren.

Bleiben nur Trennung, Hausfreund für das, was dir fehlt oder Akzeptanz seiner Neigung.

Sehr guter Beitrag...
... von Gentle24. Gute Analyse und Differenzing meiner Meinung nach.
Dennoch würde ich gern ein paar Anregungen aus meiner Sicht geben.
Das Problem betrifft ja genau genommen Euch beide. Deinen Mann, da dessen Fetisch so sehr ausgeprägt ist. Dich, da Du mittlerweile regelrecht angewidert bist von seiner Fixierung mit all seinen Wünschen und Forderungen. Kann ich gut verstehen, dass Du da so reagierst. Nur allzu menschlich.
Eine Trennung ist sicherlich eine sinnvolle Lösung Deines Problems. Aber,... durch eine Trennung entstehen viele neue Probleme, die auch nicht so prickelnd sind. Und: 'Davon Laufen' ist vielleicht wirklich nur die letzte aller Möglichkeiten, nachdem alles andere ausscheidet.
Der Hausfreund könnte sicherlich über vieles hinwegtrösten, was Du im eheleben entbehrst, aber die Probleme zu Hause bleiben nach wievor bestehen.
Die Akzeptenz seiner Neigung wäre sicherlich ein guter gemeinsamer Schritt, wieder näher zusammen zu kommen mit Deinem Mann. Aber wie die Überwindung finden (im Kopf)?
Vielleicht wäre letztlich eine Paar-Therapie für Euch beide ein guter Schritt, einen entsprechenden 'Mittelweg' zu finden. Versuch des Abbaus seiner Fixierung einerseits, oder zumindest Verständnis für Deine Sorgen zu Erlangen, und Abbau Deines Ekels und Widerstrebens andererseits. Wenn Ihr Euch beide auf eine Paar-Therapie einlasst hat's sicherlich Aussicht auf Erfolg, ohne Trennung.
Wünsche Euch alles Gute, toi toi toi,
LG; Michael

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
17. September 2011 um 22:31

Schon sehr krass....
wenn ich Deine Geschichte lese. Kann nachvollziehen, dass Du gefrustet bist oder es einfach nervt,logisch.
Bis zu einem gewissen Grad finde ich so einen Fetisch ok. Wenn Mann z.B. High-Heels erotisch findet oder mal auf Steifel steht, aber sonst auch noch alles in normalen Bahnen läuft.
Aber das jemand nur noch auf eine ganz bestimmte Art von Stiefeln abfährt, finde ich mehr als heftig. An dem Punkt bin ich mir auch nicht sicher, ob ein Besuch beim Psychiater nicht sinnvoll wäre.
Es gibt Neigungen, es gibt Fetische in allen möglichen Variationen. Aber bei Dir ist die Stiefelfixierung Deines Mannes schon krankhaft, denke ich zumindest.
Das Problem wird sein, solange Dein Partner es nicht als "unnormal" ansieht, gibt es für ihn keinen Grund, etwas dagegen zu tun (z.B. zum Psychiater zu gehen zwecks Beratung). Und genau da sehe ich das größte Problem.
Zumindest solltes Du es versuchen und Deinem Partner sagen, dass sein Fetisch Dich extrem belastet und Du der Meinung bist, dass das nicht mehr "normal" ist. Wäre zumindest einen Versuch wert.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
12. Oktober 2011 um 20:14

LOL xD
Sorry, ich wollte nicht dich auslachen und habe das auch nicht böse gemeint. Aber eine Frau, die schreibt (ja ich weiß, Klischee xD), sie kann keine Schuhe mehr sehen! XDDDD

Ja ok, war nur ein Späßchen x)

Tut mir leid, aber ein Fetisch, der sich so stark manifestiert hat, den wirste nicht mehr los. Er hat sich so stark darauf fixiert, daß wie du schon richtig erwähntest, er nicht mehr kommen kann. Er steht auf Schuhe, nicht auf dich.

Das beste ist, du lässt ihn hinter dir und suchst dir nen neuen, der "dich" wertschätzt!

Später wirste dann zurückdenken und dir sagen "hätte ich das doch nur früher getan" x)

Warum solltest du dir das denn antun mit dem Fetisch, wo es doch so viele Herren auf der Erde gibt!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
7. Oktober 2012 um 13:28

Eure offenheit hilft mir gerade sehr...
bin gerade wegen eben diesem thema aus einer jungen beziehung ausgeschieden...

die anzeichen waren von den ersten tagen an erkennbar: ich lege auf meine kleidung obwohl das bei weitem nicht das wichtigste für mich ist großen wert und mir macht es spass, mich auch mal ein bisschen ausgeflippter anzuziehen... das feedback von familie, freunden und bekannten ist durchwegs positiv und man sagt 'das bist einfach du.' ...

bereits in den ersten tagen des kennenlernens wurde u.a. der wunsch nach 'high heels' geäussert. nun - auch ich trage high heels, aber eben offenbar nicht von der sorte, die ihm gefällt

anfangs dachte ich, es wäre eine stil- oder modefrage und es hat mich wahnsinnig traurig gemacht, mich von meinem vermeintlichen neuen partner schon von den ersten tagen an nicht angenommen zu fühlen. wieso lässt er sich auf mich ein, wenn ich ihm nicht gefalle?

erst mit zunehmender dauer hab ich zu vermuten begonnen, dass das thema schuhe eng mit sexualität verbunden ist... DENN: eine junge beziehung ohne leidenschaft? mit schlaffer erektion? mit frigidem verhalten und dem versuch, intime zweisamkeit zu vermeiden? wenn's hoch kommt (entschuldigt das wortspiel ;0) einmal wöchtenlich, und auch dann, ohne auf mich rücksicht zu nehmen... beim gemeinsamen ausgehen - blicke nach anderen frauen und deren schuhen gegebenenfalls begeisterte kommentare bin an sich eine offene und aufgeschlossene frau, die gerne lacht aber vor einem date hab ich mich schon beim ankleiden zu hause nur noch beklommen gefühlt hatte auch angeboten, gemeinsam schuhe einkaufen zu gehen aber außer immer wieder missbilligenden blicken auf meine schuhe kam da nichts.

hätte ich von anfang an erkannt, dass es nicht eigentlich um stilfragen sondern um pure sexualität geht ich hätte wohl von anfang an anders reagiert, weil ich ihn sehr, sehr lieb hatte...

deshalb, ihr schuhfetischisten da draussen setzt euch offen mit eurer vorliebe auseinander und legt eurem partner gegenüber die karten auf den tisch. versucht nicht, einem neuen partner einen schuhfetisch unterzujubeln, weil gegenseitiges unverständnis und verletzungen sind damit vorprogrammiert.

ob es langfristig geklappt hätte? ich weiss es nicht. so jedenfalls ist eine an sich von ausgeglichenem intellektuellem niveau und gegenseitiger wertschätzung geprägte beziehung in die brüche gegangen weniger, wie ich vermute, aufgrund des schuhfetisch an sich, als vielmehr aufgrund der tatsache, dass nicht von anfang an in offener, reifer und fairer weise damit umgegangen wurde. schluchz.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
7. Oktober 2012 um 23:19
In Antwort auf naamah_12293111


Es war anfangs auch schon so, aber da hat er noch gerne normalen Sex mit mir gehabt.
Nun habe ich seine Sauereien oft genug mitgemacht und jetzt sieht er keinen Grund mehr für normalen Sex.
Ich mache ihn nackt auf einmal angeblich nicht mehr an, sondern nur, wenn ich Dessous + High Heels trage und das verletzt mich einfach sehr.
In eine Therapie will er nicht, da er nicht erkennen will, dass sein Fetisch krankhaft ist.
Mittlerweile ist es ja schon so, dass er mir mitteilt, wenn er wieder etwas mit Schuhen machen will und ich mich dann für ihn zurecht machen muss und immer wenn ich sein Sperma auf meinen Schuhen sehe wird mir richtig schlecht und übel...es löst sogar von allein der Würgereiz ein und hinschauen kann ich da auch nicht wenn er draufejakuliert.

Wir hatten schon Wochen bis Monate keinen richtigen Sex mehr...er sagt immer, wenn du mir meine Fetischträume erfüllt bekommst du auch Oralverkehr von mir, aber das ist doch nicht das Nonplusultra!!!!!

Ich bin so verzweifelt und so unbefriedigt, aber ich will mich nicht trennen müssen.

Nimm mich
Für den Sex und ihn für die Beziehung!
Ne Spaß beiseite.....aber ich denke sexuell liegt ihr weit auseinander......von daher ist Trennung eigentlich die einzige Lösung!

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
19. November 2013 um 20:43

Sag ihm was du willst
Am besten machst du deinem Mann klar das er seinen Fetisch behandeln kann und das dir ein normales Sexleben sehr wichtig ist! Schau mal in dieses Forum:

http://fetisch-loswerden.com

besonders zu empfehlen sind folgende Themen:

http://fetisch-loswerden.com/showthread.php?3-Fetisch-Trigger-Liste

und http://fetisch-loswerden.com/showthread.php?2-Winnies-Anti-Fetisch-Log

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook