Home / Forum / Fit & Gesund / Hilfe! ich will doch nur gesund sein..

Hilfe! ich will doch nur gesund sein..

22. September 2013 um 10:58 Letzte Antwort: 24. September 2013 um 3:15

Ich weiß gerade überhaupt nicht mehr weiter.. wo soll ich anfangen?!
Also ich habe inzwischen wieder normales Gewicht aber die Essstörung ist immer noch da. Diese Gedanken und das unwohlsein. Ich esse wirklich normal aber warum diese ständigen essattacken alle zwei bis drei Tage? Ich bin gerade so verzweifelt.. ich versteh mich nicht und schon garnicht meinen Körper.. gestern habe ich nur gestopft den ganzen tag. Am liebsten würde ich fasten aber ich esse trotzdem und wiege immer mehr. Ich hab so Angst gerade.

Mein Freund meinte letzte Woche noch zu mir dass ich den 'perfekten Körper' habe. Er weiß nichts von der ES. Aber ich hab in den letzten Tage so zugenommen dass man es wirklich spürt.

Ich weiß garnicht was ich hier jetzt erwarten soll aber ich bin einfach am Boden gerade..

Kann mir trotzdem irgendwer schreiben der mich versteht? Ich will nicht alleine sein ..

Mehr lesen

23. September 2013 um 19:31

Hi
ich bin ja auch wieder im NG bin aber sehr unzufrieden mit meinem Körper und denke ständig nur ans Abnehmen... Ich habe zwar keine Essattacken aber ich komme auch oft an einen Punkt an dem ich mehr esse als ich eigentlich sollte... Ich kann dich auf jeden Fall zum Teil verstehen...

Aber warum erzählst du es deinem Freund nicht er kann dich vielleicht unterstützen? Mein jetziger Mann hat mir damals auch sehr geholfen. Es kann nämlich schnell passieren als nichtwissendem, das einem etwas herausrutscht, was nicht so gemeint ist aber das man es selbst total anders aufnimmt weißt du was ich meine? Deine Partner könnte deine Lage so besser verstehen, zu dir halten und dir vill sogar helfn...

Ich hoffe, dass ich dir etwas helfen konnte und das wir da hoffentlich irgendwann vollkommen herauskommen werden...

Gruß
Vanina

Gefällt mir
24. September 2013 um 3:15

Du bist nicht allein
Du bis icht alleine damit , bei mir sind es 9 jahre her als ich die
Diagnose/Diagnosen bekommen habe und das erste mal in der Klinik war.
Ich konnte nach 5 jahren Therapie und genug Klinikaufhenthalte aus freien Stücken essen.
Mich verfolgt bis heute bei jeder Mahlzeit das Gefühl das
es falsch ist , das ich weniger essen soll und hab jeden Tag aufs neue das gefühl von Ekel wenn ich dann was zu mir nehme.
Es ist für mich die Hölle wenn ich in meiner Familie hören muss das es gut aussieht das ich zugenommen habe , wenn ich eine Partnerin habe , hatte ich das nie erzählt das ich Probleme habe damit..es ist auch immer schwierig sowas zu beichten/erzählen und für mich als mann nicht miner schwer,von meiner Erkrankung wissen nur die engsten Freunde und Verwandten und natürlich meine Ärztin/Therapeutin.
Es wird wohl lange ein Kampf sein damit fertig zu werden , aber irgendwann vl. wird es leichter , einfacher, macht essen sogar spaß bzw. ist angenehm kann man genießen...oder die stimme wird beim essen nur noch ein kaum hörbares flüsterm sein.

Niemals aufgeben!


Du bist nicht alleine damit auf der Welt

LG , Sebastian.

Gefällt mir
Diskussionen dieses Nutzers