Home / Forum / Fit & Gesund / Hilfe ich kann nicht mehr

Hilfe ich kann nicht mehr

12. Dezember 2006 um 15:16

es geht um den 4 stunden rhythmus!!
meine ärztin hat gesagt das ich den einhalten soll!!
Ja nur mein sohn (2 monate alt) ist da anderer meinung, wenn er 3 stunden ohne nach seiner flasche zu schrein durch hält dann ist das schon gut!!muss dazu sagen das er die flasche auch nicht mal aus trinkt!!!
vielleicht kann mir da einer ein tipp geben!!
das nächste problem ist die nacht flasche soll auch weg also die 02:00 uhr flasche!! keine ahnung wie ich das unter den bedingungen schaffen soll!!zudem streite ich mich deswegen stängig mit meinem mann!!

ich bin fix und fertig!! wenn einmal am tag nicht die tränen rollen ist das schon gut!!

bitte helft mir!!!

Mehr lesen

12. Dezember 2006 um 19:40

Das ist normal
4-Stunden Rhytmus zu erzwingen ist ganz schön veraltet und man soll das nicht machen . Ausser das Baby macht es von sich aus . Du kannst nicht von einem 2- Monate altem Baby erwarten dass es schon einen regelmässigen 4-Stunden Rhytums hat . Mein Sohn ist auch 2 Monate und er meldet sich auch alle 2- 3 Stunden manchmal auch 4 . Er trinkt sehr wenig pro Flasche ( ca. 80 ml ) - da muss er halt öfters kommen . Und warum trinkt er nicht mehr ? Wahrscheinlich passt nicht mehr in sein Magen rein , oder er verträgt keine grössere Mengen auf einmal .
Kein Kind muss die Flasche leertrinken - wenn man die Babys dazu zwingt- könnte das bald zu Fütterungsstörung führen - das Baby wird sich weigern zu trinken und/oder erbrechen . Deswegen muss du Rhytmus deines Babys momentan akzeptieren - und 3 Stunden sind eigentlich ganz ok für 2 Monate altes Baby . Gestillte Kinder kommen auch manchmal jede Stunde - da sind 3 Stunden schon viel Abstand i Vergleich . Ich kann verstehen dass es dich fertig macht - aller Anfang ist schwer aber das wird schon . Ich habe auch eine 6-jährige und der kleine ist 2 Monate alt - da habe ich auch manchmal an manchen Tagen das Gefühl ich explodiere gleich- aber da muss man durch .

Alles Gute euch !

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Dezember 2006 um 7:44

Das scheint...
...ja noch ne Ärztin der "alten Sorte" zu sein Also erzwingen kannst Du nichts! Sicherlich ist der 4-Stunden-Rhythmus das Ziel, aber bis dahin braucht Dein Kleiner vielleicht noch etwas! Muttermilch oder Pre kann man nicht umsonst "nach Bedarf" füttern, also mach Dir bloß nicht den Streß und laß Dein Kind hungern! Und 3 Stunden find ich für das Alter völlig OK auch die Flasche nachts braucht er noch, die kannste ihm doch nicht einfach wegnehmen! Wenn er größer wird, wird er pro Mahlzeit mehr trinken und dann auch länger durchhalten! Aber einen 2h-Abstand würde ich zwischen den Mahlzeiten mindestens einhalten! Meine waren drei Monate ... sie nachts nur noch eine Flasche so gegen zwei wollten (vorher war es um zwölf und um vier!) Und erst mit 5 Monaten fiel diese Nachtflasche weg und zwar alles ohne mein Zutun. Sie schliefen einfach durch, nur ich machte die ganze Nacht kein Auge zu, weil ich immer sprungbereit zum Füttern lag Also mach Dir und Deinem Mann bloß nicht soviel Streß! Genießt lieber Euer Familienleben zu dritt!LG Bea+Max+Elli(beide 9 Monate)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Dezember 2006 um 13:03
In Antwort auf shelia_11924977

Das scheint...
...ja noch ne Ärztin der "alten Sorte" zu sein Also erzwingen kannst Du nichts! Sicherlich ist der 4-Stunden-Rhythmus das Ziel, aber bis dahin braucht Dein Kleiner vielleicht noch etwas! Muttermilch oder Pre kann man nicht umsonst "nach Bedarf" füttern, also mach Dir bloß nicht den Streß und laß Dein Kind hungern! Und 3 Stunden find ich für das Alter völlig OK auch die Flasche nachts braucht er noch, die kannste ihm doch nicht einfach wegnehmen! Wenn er größer wird, wird er pro Mahlzeit mehr trinken und dann auch länger durchhalten! Aber einen 2h-Abstand würde ich zwischen den Mahlzeiten mindestens einhalten! Meine waren drei Monate ... sie nachts nur noch eine Flasche so gegen zwei wollten (vorher war es um zwölf und um vier!) Und erst mit 5 Monaten fiel diese Nachtflasche weg und zwar alles ohne mein Zutun. Sie schliefen einfach durch, nur ich machte die ganze Nacht kein Auge zu, weil ich immer sprungbereit zum Füttern lag Also mach Dir und Deinem Mann bloß nicht soviel Streß! Genießt lieber Euer Familienleben zu dritt!LG Bea+Max+Elli(beide 9 Monate)

Danke
also erst mal danke, dass erleichtert mich ein bisschen das ich nicht die einzigste bin!!
Und im grunde genommen sehe ich das genauso.
Mir würde es halt nur von der Ärztin so verordnet!! Und dieb Hebamme war auch der meinung!!!
Und ich weiß das ich kein auge die nacht zu machen würde, wenn er nicht die Flasche bekommen würde!!!
deswegen habe ich bis jetzt auch nicht versucht sie weg zu lassen, wollte halt nur wissen wie ihr es geschafft habt!!! (hat auch die Ärztin angeordnet)!!
also noch mal danke!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Dezember 2006 um 13:10
In Antwort auf katarina123

Das ist normal
4-Stunden Rhytmus zu erzwingen ist ganz schön veraltet und man soll das nicht machen . Ausser das Baby macht es von sich aus . Du kannst nicht von einem 2- Monate altem Baby erwarten dass es schon einen regelmässigen 4-Stunden Rhytums hat . Mein Sohn ist auch 2 Monate und er meldet sich auch alle 2- 3 Stunden manchmal auch 4 . Er trinkt sehr wenig pro Flasche ( ca. 80 ml ) - da muss er halt öfters kommen . Und warum trinkt er nicht mehr ? Wahrscheinlich passt nicht mehr in sein Magen rein , oder er verträgt keine grössere Mengen auf einmal .
Kein Kind muss die Flasche leertrinken - wenn man die Babys dazu zwingt- könnte das bald zu Fütterungsstörung führen - das Baby wird sich weigern zu trinken und/oder erbrechen . Deswegen muss du Rhytmus deines Babys momentan akzeptieren - und 3 Stunden sind eigentlich ganz ok für 2 Monate altes Baby . Gestillte Kinder kommen auch manchmal jede Stunde - da sind 3 Stunden schon viel Abstand i Vergleich . Ich kann verstehen dass es dich fertig macht - aller Anfang ist schwer aber das wird schon . Ich habe auch eine 6-jährige und der kleine ist 2 Monate alt - da habe ich auch manchmal an manchen Tagen das Gefühl ich explodiere gleich- aber da muss man durch .

Alles Gute euch !

Danke
meiner trinkt auch nur 80 ml und ich sehe es ja auch ein, aber meine Ärztin war halt der meinung das muss so sein. dewegen bin ich ja auch hier um mir rat von anderen muttis zu holen!!! und im grunde gemommen sehe ich es genauso

danke noch mals!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Januar 2007 um 0:27
In Antwort auf hajna_12956883

Danke
meiner trinkt auch nur 80 ml und ich sehe es ja auch ein, aber meine Ärztin war halt der meinung das muss so sein. dewegen bin ich ja auch hier um mir rat von anderen muttis zu holen!!! und im grunde gemommen sehe ich es genauso

danke noch mals!!!

Jedes Kind ist anders...
... meine erste Tochter kam nur alle 5 Stunden und das von Anfang an. Doch meine zweite Tochter wollte es dann wissen: von Anfang an trank sie gierig und das alle 2 Stunden, so dass ich ganz wunde Warzen hatte. Hab aber bei beiden immer nach Bedarf gestillt und mit dem Schoppen angefangen, als ich dann keine Milch mehr hatte. Es hat sich dann automatisch eingependelt. Meine zweite Tochter ist nun 7 Monate, schläft schon seit längerem durch und braucht etwa fünf Mahlzeiten am Tag.

Also lass dich nicht stressen von den Ärzten und Hebammen, sondern vertrau deinem Gefühl. Denn wenn dein Kind hunger hat meldet es sich schon und wenn es gesättigt ist, dann geht nun mal nichts mehr rein ...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Januar 2007 um 20:07

Dein Kind ist noch so klein ...
gib ihm doch einfach das Fläschchen (PRE-Milch) nach Bedarf und macht Euch nicht so einen Stress!
Zu der Kinderärztin würd ich nicht mehr gehn, halte diese Aussagen für völlig veraltet und unkompetent.

PRE-Milch darfst Du sooft geben, wie es das Baby verlangt, kann nicht schaden.

Gruss, Ivy

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Januar 2007 um 14:29

Hör nicht auf deine Ärztin!!
Hallo,
unser Sohn ist jetzt 14 Wochen alt. Seit einiger Zeit schläft er nachts durch, allerdings noch nicht so lange. Wenn er tagsüber 3 Stunden aushält, bin ich schon stolz auf ihn! Babys haben einfach ihren eigenen Rhytmus, sie halten sich nicht an die Uhr. Ich mache es immer so, dass ich, wenn er anfängt, unzufrieden zu sein, versuche, ihn so lange wie es eben geht abzulenken, zu spielen, ihn herumzutragen. Damit können wir schon mal eine halbe Stunde herausholen. Aber wenn alles nichts mehr nützt, bekommt er seine Flasche. Unser Kinderarzt findet das zwar auch nicht so gut, aber auch Kinderärzte wissen nicht alles, und sie haben auch das schreiende Kind nicht zuhause. Außerdem, falls dein Sohn Pre-Nahrung bekommt, darf er davon soviel trinken, wie er mag.
Verlasse dich auf dein Gefühl, wenn du den ganzen Tag bei deinem Kind bist, kennst du es am besten, da kann auch (so hart es ist) dein Mann nicht mithalten. Und der Kinderarzt schon gar nicht. Und dein Kind merkt es auch, wenn du unter Stress stehst und jeder Mahlzeit mit Grauen entgegensiehst. Höre auf deinen Bauch!! Manche Babys brauchen einfach mehr.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. April 2007 um 11:38

Hallo steffi0286
ich kenne dein Problem. Ich versuche auch immer auf den 4 Std Rhytmus hin zu arbeiten, aber es gelingt mir nicht wirklich. Ich fütter Pre Nahrung von Nestle Beba und er trinkt auch gut, es hält aber nicht lange bei ihm an. Ich werde es jetzt mit der 1er Nahrung versuchen. Ich habe immer gedacht ein 4 Std Rhytmus wäre gut, da man dann auch flexibler mit seinen Unternehmungen sein kann. Ein Fläschen für unterwegs ist ja nicht immer einfach. Man findet nicht immer unterwegs eine Mikrowelle, in der man sie warm machen kann. Wasser aus der Thermoskanne ist zu heiss. Wie handhabst du es unterwegs? Der kleine Mann schläft auch tagsüber nicht viel. Am liebsten in seinem kinderwagen. Wie funktioniert das bei euch?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. April 2007 um 15:43
In Antwort auf katarina123

Das ist normal
4-Stunden Rhytmus zu erzwingen ist ganz schön veraltet und man soll das nicht machen . Ausser das Baby macht es von sich aus . Du kannst nicht von einem 2- Monate altem Baby erwarten dass es schon einen regelmässigen 4-Stunden Rhytums hat . Mein Sohn ist auch 2 Monate und er meldet sich auch alle 2- 3 Stunden manchmal auch 4 . Er trinkt sehr wenig pro Flasche ( ca. 80 ml ) - da muss er halt öfters kommen . Und warum trinkt er nicht mehr ? Wahrscheinlich passt nicht mehr in sein Magen rein , oder er verträgt keine grössere Mengen auf einmal .
Kein Kind muss die Flasche leertrinken - wenn man die Babys dazu zwingt- könnte das bald zu Fütterungsstörung führen - das Baby wird sich weigern zu trinken und/oder erbrechen . Deswegen muss du Rhytmus deines Babys momentan akzeptieren - und 3 Stunden sind eigentlich ganz ok für 2 Monate altes Baby . Gestillte Kinder kommen auch manchmal jede Stunde - da sind 3 Stunden schon viel Abstand i Vergleich . Ich kann verstehen dass es dich fertig macht - aller Anfang ist schwer aber das wird schon . Ich habe auch eine 6-jährige und der kleine ist 2 Monate alt - da habe ich auch manchmal an manchen Tagen das Gefühl ich explodiere gleich- aber da muss man durch .

Alles Gute euch !

Ja ja
Hallo,

ich bin neu hier und möchte gern was loswerden bzw. einen Rat einholen...

Also... mein Kleiner ist jetzt 7 Wochen alt... seit ca. 3 Wochen musste ich auf Pre-Nahrung umstellen... seitdem hat er sehr starke Blähungen bis hin zur Verstopfung... war auch schon beim Kinderarzt, aber der schickte mich wieder weg mit dem Kommentar "solange er zunimmt, ist alles in Ordnung!" also sehr unbefriedigend - finde ich - er ist seit dieser Umstellung sehr viel am weinen und brüllen und pressen etc. er tut mir einfach sehr doll leid... ich habe seitdem sehr viel probieren - angefangen von der Nahrung (1. Milumil, 2. Milasan, 3. HIPP, 4. NOVOLAC V) also wie ihr sehen könnt, habe ich schon viel probiert... jetzt nehme ich - seit heute "Aptamil Comfort"
Er schläft - wenn er mal keine Blähungen hat - am Tag drei Stunden und in der Nacht zweimal 4 Stunden durch - bei Blähungen maximal eine halbe Stunde und das Tag und Nacht, daher bin ich und mein Kleiner völlig am Ende...

außerdem habe ich es schon mit baden, umher tragen, spazierengehen, massieren, Kümmelzäpfchen, auf den Bauch legen probiert... alles ohne Erfolg...

die letzte Nahrung (NOVOLAC V) hat er genau eine Woche lang vertragen... dann ging es wieder los... habe heute nun Aptamil Comfort gekauft (aufgrund positiver Bewertungen) und hoffe das das ihm besser bekommt...

da ich dadurch sehr wenig Schlaf bekomme, bin ich sehr dicht am Wasser gebaut und hoffe auf Hilfe... ich denke ich habe wirklich schon viel probiert und will jetzt nicht nochmal die Nahrung wechseln !!!

Kann mir hier noch jemand helfen.. ich völlig ratlos und am ende...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. April 2007 um 21:30
In Antwort auf bibinn_12037224

Ja ja
Hallo,

ich bin neu hier und möchte gern was loswerden bzw. einen Rat einholen...

Also... mein Kleiner ist jetzt 7 Wochen alt... seit ca. 3 Wochen musste ich auf Pre-Nahrung umstellen... seitdem hat er sehr starke Blähungen bis hin zur Verstopfung... war auch schon beim Kinderarzt, aber der schickte mich wieder weg mit dem Kommentar "solange er zunimmt, ist alles in Ordnung!" also sehr unbefriedigend - finde ich - er ist seit dieser Umstellung sehr viel am weinen und brüllen und pressen etc. er tut mir einfach sehr doll leid... ich habe seitdem sehr viel probieren - angefangen von der Nahrung (1. Milumil, 2. Milasan, 3. HIPP, 4. NOVOLAC V) also wie ihr sehen könnt, habe ich schon viel probiert... jetzt nehme ich - seit heute "Aptamil Comfort"
Er schläft - wenn er mal keine Blähungen hat - am Tag drei Stunden und in der Nacht zweimal 4 Stunden durch - bei Blähungen maximal eine halbe Stunde und das Tag und Nacht, daher bin ich und mein Kleiner völlig am Ende...

außerdem habe ich es schon mit baden, umher tragen, spazierengehen, massieren, Kümmelzäpfchen, auf den Bauch legen probiert... alles ohne Erfolg...

die letzte Nahrung (NOVOLAC V) hat er genau eine Woche lang vertragen... dann ging es wieder los... habe heute nun Aptamil Comfort gekauft (aufgrund positiver Bewertungen) und hoffe das das ihm besser bekommt...

da ich dadurch sehr wenig Schlaf bekomme, bin ich sehr dicht am Wasser gebaut und hoffe auf Hilfe... ich denke ich habe wirklich schon viel probiert und will jetzt nicht nochmal die Nahrung wechseln !!!

Kann mir hier noch jemand helfen.. ich völlig ratlos und am ende...

Hallo claudi
1. da musst Du durch bis zur ca. 12-14 Woche..(unserer hat bis zur 14. gebraucht, und ich habe alles durch an Hilfsmitteln) 2. Du kannst mit Osteopathie unterstützen, es geht nicht komplett weg durch eine osteopathische Behandlung, aber es hilft (zahlt NICHT die Kasse, musst Du selbst zahlen). und 3. lass das Nahrungswechseln, das stresst Deinen Kleinen noch viel mehr. Sein Verdauungssystem reift noch.
Wenn es wirklich übel ist die Carum Carvi Zäpfchen geben, ihn viel strampeln lassen und mit den Beinchen Radfahren und sonst viel Geduld mit Deinem Würmchen. Ich weiß wie schlimm das ist, man leidet richtig mit.

Du kannst nochmal versuchen: andere Sauger, Sab Simplex oder Lefax-Tropfen, Windsalbe, Fläschchen halb mit Wasser halb mit Kümmeltee oder Rooibostee machen. Bis auf die Windsalbe, die das massieren vereinfacht, hat bei uns nüscht geholfen....

lg und gute Nerven, alge28

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. April 2007 um 19:04
In Antwort auf rada_12355887

Jedes Kind ist anders...
... meine erste Tochter kam nur alle 5 Stunden und das von Anfang an. Doch meine zweite Tochter wollte es dann wissen: von Anfang an trank sie gierig und das alle 2 Stunden, so dass ich ganz wunde Warzen hatte. Hab aber bei beiden immer nach Bedarf gestillt und mit dem Schoppen angefangen, als ich dann keine Milch mehr hatte. Es hat sich dann automatisch eingependelt. Meine zweite Tochter ist nun 7 Monate, schläft schon seit längerem durch und braucht etwa fünf Mahlzeiten am Tag.

Also lass dich nicht stressen von den Ärzten und Hebammen, sondern vertrau deinem Gefühl. Denn wenn dein Kind hunger hat meldet es sich schon und wenn es gesättigt ist, dann geht nun mal nichts mehr rein ...

Also...
meine kleine lea ist jetzt 11 1/2 wochen alt und bekommt schon seid 3 wochen die 1er nahrung. von der pre-nahrung wurde sie absolut nicht satt. auch meine kinderärztin hat gesagt, dass es okay ist.
dem kind ein rythmus aufzuzwängen geht schonmal garnicht... wie schon geschrieben, sie haben ihren eigenen rythmus!
ich habe meine maus die ersten 5 tage gestillt, konnte dann aber die schmerzen der einschießenden milch nicht mehr ertragen und habe abgestillt. dann habe ich mit der pre- nahrung gefüttert und akriebisch buch darüber geführt, wann sie wieviel getrunken hat. letztens habe ich mir das noch mal angeschaut und hätte beinahe einen schock bekommen. teilweise hat sie bis zu 9 flaschen am tag bekommen... sie brauchte das einfach. mittlerweile führe ich kein buch mehr, es ist zwecklos. sie kommt zu so unterschiedlichen zeiten. aber meistens reichen bei ihr 4-5 flaschen am tag. manchmal macht sie die flasche leer, manchmal auch nicht. sie bekommt auch schon die groß menge (sprich 7 löfel pulver und 200 ml wasser, was eine menge von 235 ml ergibt). sie ist damit zufrieden und es geht ihr gut. abgesehen davon, dass sie anfängt zu zahnen. naja, auch noch nicht richtig, aber die zähne schießen halt ein...! naja, schlafen tut sie nachts auch sehr gut, gott sei dank. meistens bekommt sie zwischen 21 und 23 uhr noch eine flasche. normalerweise kommt sie dann erst um 7 uhr morgens! veeinzelt kommt es dann auch noch vor, dass sie dann nachts noch mal eine braucht, aber mittlerweile auch eher selten...!

lg

sweetcat86

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. April 2007 um 22:08

Hi,
warum sagt Deine Arztn Dir das? Ist sie noch vom alten SChlag?? DIe heutigen PRe und HA NAhrungen können "ad libitum" gefüttert werden. Das heißt nach Bedarf. Genauso wie Muttermilch. DIese sind der Muttermilch sehr angenähert. DIe 1er und 2er NAhrung dürfen nur alle 4 Stunden Gefüttert werden, weil die außer Milchzucker und andere Zuckerarten und Stärke enthalten und es da schnell zur Überfütterung kommen kann. lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Mai 2007 um 10:24

Na wenn er hunger hat
dann gib ihm doch die flasche..müssen doch nich immer 4std.sein .das war bei meiner kleinen auch so .probiers doch mal zwischendurch mit tee !!fenchel oder kamille

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Mai 2007 um 11:02

Babys wissen was sie brauchen und vorallem wann.
hallo steffi,
meine tochter ist 3 wochen alt, zwar stille ich aber bei mir ist es so das sie einmal in der stunde trinken will. Jedes baby findet irgendwann seinen rythmus und je mehr du dich stresst desto mehr stresst auch dein baby. ich weiß schon das hört sich immer eifacher an als es ist, aber du wirst es bestimmt schaffen!!! was deinen mann angeht es ist total wichtig das du es ihm sagst was dich bedrückt. viel glück martina

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen