Home / Forum / Fit & Gesund / HILFE!!! Hatte jemand von euch schon mal eine Magenspiegelung???

HILFE!!! Hatte jemand von euch schon mal eine Magenspiegelung???

28. März 2006 um 22:12 Letzte Antwort: 29. August 2013 um 5:30

...Ich muß nämlich eine machen und bin deswegen tierisch nervös. will es unbedingt ohne Nakose machen lassen. Habt ihr erfahrungen damit? Ist es unangenehm???
Freu mich über jeden Erfahrungsbericht
Lg

Mehr lesen

28. März 2006 um 22:28

Wieso
willst Du das denn ohne Narkose machen? Du bekämst nur ein leichtes Schlafmittel, ist keine Vollnarkose...

Normalerweise wird Dir ein betäubender Spray in den Rachen gespritzt, damit Du nicht am Schlauch würgst. Der wirkt ziemlich gut und Du bekommst das nicht mit. Allerdings würde ich das ganze mit Schlafmittel vorziehen...

Gefällt mir
28. März 2006 um 23:01
In Antwort auf anca_12257663

Wieso
willst Du das denn ohne Narkose machen? Du bekämst nur ein leichtes Schlafmittel, ist keine Vollnarkose...

Normalerweise wird Dir ein betäubender Spray in den Rachen gespritzt, damit Du nicht am Schlauch würgst. Der wirkt ziemlich gut und Du bekommst das nicht mit. Allerdings würde ich das ganze mit Schlafmittel vorziehen...

Schlafmittel @missswiss
Mein Opa hat sich mit schlafmitteln das Leben genommen...vielleicht ist das der Grund für meine Phobie. was hat das denn mit diesem Spray auf sich? Fühlt sich das schlimm an? Bekommt man trotzdem gut Luft?

Gefällt mir
29. März 2006 um 8:20
In Antwort auf vivien_11915847

Schlafmittel @missswiss
Mein Opa hat sich mit schlafmitteln das Leben genommen...vielleicht ist das der Grund für meine Phobie. was hat das denn mit diesem Spray auf sich? Fühlt sich das schlimm an? Bekommt man trotzdem gut Luft?

Magenspiegelung
Hallo,

ich habe schon 4 Magenspiegelungen hinter mir, die erste war ohne Schlafmittel und es war furchtbar, die anderen habe ich mit Schlafmittel gemacht und es war überhaupt kein Problem. Du bekommst dieses Rachenspray, das ist ein wenig ungewohnt weil man denkt das man nicht mehr schlucken kann, ist aber nur ein Gefühl und wenn man sich nicht hinein steigert kein Problem. Dann bekommt man normalerweise gleich die Schlafspritze und wenn man aufwacht ist alles vorbei. Also ich würde Dir die Schlafspritze empfehlen. Es ist nicht schlimm.

LG
Alex

Gefällt mir
4. April 2006 um 20:10

Xxx
Ich hatte die ohne Narkose oder irgendwas,ganz normal bei bewußtsein nur den rachenspray und ich habs mir viel schlimmer vorgestellt gehabt,war eigentlich gar nicht schlimm,würds wieder machen(muß ich eh)!Wegen was machst du die?LG und alles Gute!!

Gefällt mir
5. April 2006 um 11:04

Magenspiegelung
Hallo,

ich würde mir auf jeden Fall Dormicum spritzen lassen. Damit wirst du ein wenig müde und du bekommst alles noch wie im Halbschlaf mit. Hatte auch schon einige Spiegelungen und würde es immer mit der 'Spritze' machen lassen. Hab nicht so viel Angst, das geht alles ganz schnell und wenn du die Möglichkeit hast, nimm jemanden mit, der danach bei dir ist. Fühlt sich einfach besser an, wenn man wieder zu sich kommt. Viel Erfog und alles Gute.

1 LikesGefällt mir
5. April 2006 um 12:36
In Antwort auf basma_12692296

Magenspiegelung
Hallo,

ich habe schon 4 Magenspiegelungen hinter mir, die erste war ohne Schlafmittel und es war furchtbar, die anderen habe ich mit Schlafmittel gemacht und es war überhaupt kein Problem. Du bekommst dieses Rachenspray, das ist ein wenig ungewohnt weil man denkt das man nicht mehr schlucken kann, ist aber nur ein Gefühl und wenn man sich nicht hinein steigert kein Problem. Dann bekommt man normalerweise gleich die Schlafspritze und wenn man aufwacht ist alles vorbei. Also ich würde Dir die Schlafspritze empfehlen. Es ist nicht schlimm.

LG
Alex

Hi
mach' es besser mit der beruhigungsspritze. ist echt nicht schlimm, fühlt sich an, als hätte man ein bisschen zu viel getrunken

das spray betäubt nur den rachen und man merkt nicht, dass man schluckt. fühlt sich komisch an, ist aber nicht tragisch.

lg,
maria, die es überlebt hat und gar nicht schlimm fand

Gefällt mir
7. April 2006 um 15:41

Keine Angst!
Aber ich würde es dir (falls es mittlerweile nicht schon passiert ist) es auch mit Vollnarkose empfehlen!
Wenn man aufwacht hat man zwar teils doofe halsschmerzen,aber sonst hat man nichts mitbekommen!
Es ist verdammt unangenehm,bei sowas dabei zusein,weiß ich aus anderer erfahrung.
Schlaf lieber gemütlich (-;

Gefällt mir
10. April 2006 um 13:40

Ich hatte jetzt am vergangenen Donnerstag eine
ERCP, also eine Magenspiegelung mit Erweiterung in die Gallenwege und es war schlimm. 1. hat bei mir das Narkosemittel erst nicht gewirkt, der Arzt erzählte mir im Nachhinein ich wäre dann super aggressiv geworden und sie hätten mir bis zur gerade noch Vertretbarkeit Narkosemittel spritzen müssen, damit sie überhaupt behandeln konnten und nach dem Aufwachen bis jetzt (4 Tage danach) tut mir die Lippe weh in der ich einseitig (halbe unterlippe) immer noch kein Gefühl habe, hoffe das kommt wieder.
Außerdem kann ich nichts außer Zwieback essen ohne dass mit schlecht wird.
Für mich also wars nen Horror. Und jetzt habe ich einen Lipase Wert von 2067 !!! Beim Blutabnehmen vor dem Eingriff hatte ich einen Lipasewert von 62, ich habe also jetzt die Werte einer Bauchspeicheldrüsenentzündung, durch das gespritzte Kontrastmittel, wie mir gesagt wurde. Ich würde es nie wieder machen, wenn nicht UNBEDINGT notwendig !!

Gefällt mir
11. April 2006 um 13:45
In Antwort auf vinh_11944985

Hi
mach' es besser mit der beruhigungsspritze. ist echt nicht schlimm, fühlt sich an, als hätte man ein bisschen zu viel getrunken

das spray betäubt nur den rachen und man merkt nicht, dass man schluckt. fühlt sich komisch an, ist aber nicht tragisch.

lg,
maria, die es überlebt hat und gar nicht schlimm fand

Ich hab vor zwei Jahren eine
Magenspiegelung machen lassen, da war ich 17!!! War überhaupt nicht schlimm und ich bin echt ein Abgsthase und sehr Wehleidig! War ohne Nakose! NUr ein Rachenspray! Es ist zwar unangenehm und drückt etwas aber es dauert ja auch nur ca 5 min und ich würde mich dafür nicht mit Medikamenten vollpumpen lassen!

Danach gings mir wieder ganz normal und ich konnte nach 2 Stunden ganz normal ohne irgendwelche schmerzen essen!!!

Gruß Fiffi

Gefällt mir
12. April 2006 um 10:04
In Antwort auf ilodie_12758008

Ich hab vor zwei Jahren eine
Magenspiegelung machen lassen, da war ich 17!!! War überhaupt nicht schlimm und ich bin echt ein Abgsthase und sehr Wehleidig! War ohne Nakose! NUr ein Rachenspray! Es ist zwar unangenehm und drückt etwas aber es dauert ja auch nur ca 5 min und ich würde mich dafür nicht mit Medikamenten vollpumpen lassen!

Danach gings mir wieder ganz normal und ich konnte nach 2 Stunden ganz normal ohne irgendwelche schmerzen essen!!!

Gruß Fiffi

Beruhigungsmittel
Hallo eine Magenspiegelung ist nicht so schlimm.
Sie ist nicht toll aber wenn Du dir ein Beruhigungsmittel spritzen lässt, geht es LMAA ganz schnell vorbei. Sage Deinem Arzt unbedingt das Du solche Angst hast, damit er auf Dich eingehen kann.
Alexandra

Gefällt mir
12. Mai 2006 um 14:27
In Antwort auf ilodie_12758008

Ich hab vor zwei Jahren eine
Magenspiegelung machen lassen, da war ich 17!!! War überhaupt nicht schlimm und ich bin echt ein Abgsthase und sehr Wehleidig! War ohne Nakose! NUr ein Rachenspray! Es ist zwar unangenehm und drückt etwas aber es dauert ja auch nur ca 5 min und ich würde mich dafür nicht mit Medikamenten vollpumpen lassen!

Danach gings mir wieder ganz normal und ich konnte nach 2 Stunden ganz normal ohne irgendwelche schmerzen essen!!!

Gruß Fiffi

Genauso
wars bei mir auch, nur dass ich dieses Spielchen mit 15 duchmachen musste. Das Rachenspray ist eigentlich ok, und eine Magenspiegelung ist nichts, wirklich absolut nichts gegen eine Darmspiegelung. Ich hab beides ohne Narkose überstanden und denke, dass man da ruhig abwägen sollte, welchen Aufwand man betreibt bzw. der Arzt. Wie gesagt, so schlimm wars nicht. Und dabei bin ich ein absolutes Weichei.

Gefällt mir
13. Mai 2006 um 11:36

Habe Magen und Darmspiegelung hinter mir
Habe beides zusammen machen lassen und zwar mit einer Schlafspritze ! Habe nichts mitbekommen und würde es nur so wieder machen lassen! Alles Gute!

Gefällt mir
19. Mai 2006 um 13:10

Naja...
Ich hab mal einen Magenspiegelung gemacht bekommen, ohne Nakose. Es ist nicht das schlimmste der Welt aber mit Nakose wesentlich angenehmer

Gefällt mir
24. August 2012 um 20:03

Erfahrung 1. Magenspieglung
Heute morgen um 08:00 Uhr war es soweit meine erste Magenspiegelung stand vor der Tür. Zuerst musste ich noch einige Minuten im Warteraum platznehmen und dann kam ich dran und wurde in den Endeskopieraum gebeten.

Dort angeommen hat mich die Arzthelferin gefragt ob ich mit oder ohne Beruhigungsspritze die Magenspiegelung mache n möchte. Ich habe gesagt das ich bitte mit Beruhigungsspritze die Magenspiegelung haben möchte. Dannach musste ich noch eine dickflüssige Lösung trinken.

Dann kam auch schon der Doktor und dann musste ich mich schon auf die Liege legen und bekamm als erstes den Rachen mit einem Spray betäubt, anschließend bekam ich dann auch schon die Beruhigungsspritze und anschließend sollte ich mich dann seitlich auf die linke seite drehen und danch bekamm ich ein Mundstück mit Loch wo ich draufbeißen sollte.

Dann hatte auch schon der einen schwarzen Schlauch in der Hand,

Er legte den Schlauch in den Mund und meinte es geht gleich los, Schubweise, das was unangenehm sein würde wäre wenn der Schlauch "reingeschoben wird".

Die Arzthelferin redete mir sehr viel Mut zu und sagte das wichtigste sei es sich nur auf die Atmung zu konzentrieren. Also wenn kurz Panik auftritt Augen zu und ganz ruhig Atmen (Durch Nase/Mund).

War schon ein komisches Gefühl, aber alles ohne Schmerzen.

Lediglich der Würgreiz machte mir kurz zu schaffen.

Dann wieder ruhig geatmet und Augen zu.

Ein bischen Schleim hochgekotzt und dann war es auch schon vorbei.

Der Arzt hat gemein es wäre alles in Ordung.

Proben von dem Helicobacotr wurden entnommen und auf das Ergebniss warte ich jetzt nun.

Danach wurde ich noch von der Arzhelferin in den Ruhe Raum begleitet wo ich dann noch für ca. 30 min. mich ausruhen sollte.

Dannach durfte ich auch schon wieder die Arztpraxis verlassen und meine Begleitperson hatte mich dann vor der Artztpraxis abgeholt und nach Hause gefahren.

1 LikesGefällt mir
7. April 2013 um 21:52
In Antwort auf sehun_12757339

Erfahrung 1. Magenspieglung
Heute morgen um 08:00 Uhr war es soweit meine erste Magenspiegelung stand vor der Tür. Zuerst musste ich noch einige Minuten im Warteraum platznehmen und dann kam ich dran und wurde in den Endeskopieraum gebeten.

Dort angeommen hat mich die Arzthelferin gefragt ob ich mit oder ohne Beruhigungsspritze die Magenspiegelung mache n möchte. Ich habe gesagt das ich bitte mit Beruhigungsspritze die Magenspiegelung haben möchte. Dannach musste ich noch eine dickflüssige Lösung trinken.

Dann kam auch schon der Doktor und dann musste ich mich schon auf die Liege legen und bekamm als erstes den Rachen mit einem Spray betäubt, anschließend bekam ich dann auch schon die Beruhigungsspritze und anschließend sollte ich mich dann seitlich auf die linke seite drehen und danch bekamm ich ein Mundstück mit Loch wo ich draufbeißen sollte.

Dann hatte auch schon der einen schwarzen Schlauch in der Hand,

Er legte den Schlauch in den Mund und meinte es geht gleich los, Schubweise, das was unangenehm sein würde wäre wenn der Schlauch "reingeschoben wird".

Die Arzthelferin redete mir sehr viel Mut zu und sagte das wichtigste sei es sich nur auf die Atmung zu konzentrieren. Also wenn kurz Panik auftritt Augen zu und ganz ruhig Atmen (Durch Nase/Mund).

War schon ein komisches Gefühl, aber alles ohne Schmerzen.

Lediglich der Würgreiz machte mir kurz zu schaffen.

Dann wieder ruhig geatmet und Augen zu.

Ein bischen Schleim hochgekotzt und dann war es auch schon vorbei.

Der Arzt hat gemein es wäre alles in Ordung.

Proben von dem Helicobacotr wurden entnommen und auf das Ergebniss warte ich jetzt nun.

Danach wurde ich noch von der Arzhelferin in den Ruhe Raum begleitet wo ich dann noch für ca. 30 min. mich ausruhen sollte.

Dannach durfte ich auch schon wieder die Arztpraxis verlassen und meine Begleitperson hatte mich dann vor der Artztpraxis abgeholt und nach Hause gefahren.

Eine frage
ich hätte mal eine frage zur Magenspiegelung ...
wenn man das rachenspray bekommt man auf der seite liegt und man diesen ring im mund hat ...
und man dann trotzdem sehr stark wûrgt, sodass es dadurch nicht möglich ist den schlauch einzufûhren
kann man dem Arzt dann auf die Hand klopfen und trotzdem noch eine beruhigungs/schlafspritze kriegen ?

Gefällt mir
28. August 2013 um 19:16

Magenspiegelung
Und wie war's ? Ich hab so angst und muss morgen das selbe durchmachen.. Allerdings habe ich den termin telefonisch vereinbart und da wurde mir nur gesagt das ich nüchtern erscheinen soll.. Kann ich trotzdem ne narkose kriegen oder müsste dies schon vorher vereinbart werden???

Gefällt mir
29. August 2013 um 5:30
In Antwort auf tate_12723647

Magenspiegelung
Und wie war's ? Ich hab so angst und muss morgen das selbe durchmachen.. Allerdings habe ich den termin telefonisch vereinbart und da wurde mir nur gesagt das ich nüchtern erscheinen soll.. Kann ich trotzdem ne narkose kriegen oder müsste dies schon vorher vereinbart werden???

Sollte vorher geklärt werden,
Weil man danach nicht mehr aktiv am StraßenVerkehr teilnehmen darf und Du entsprechend wen brauch, der dich fährt und danach nach Hause bringt, wenn du das unter Narkose machen lässt. Bzw ist eher eine Schlummerspritze, Kurzzeitnarkose. Aber man bekommt nichts mit. Ohne Narkose darfst Du natürlich noch selber nach Hause.

Gefällt mir
Diskussionen dieses Nutzers