Home / Forum / Fit & Gesund / Hilfe!! habe angst hiv/aids zu haben!!

Hilfe!! habe angst hiv/aids zu haben!!

2. März 2012 um 18:05

hatte vor ein paar tagen geschlechtsverkehr mit einer prostituierten da ich es mal ausprobieren wollte.

der gummi ist gerissen und zwar einwenig links wo sonst dieser art "huppel" vom kondom ist. ich hab es nach ca. 20-30 sek. gemerkt. wir haben es ausgewechselt und weiter gemacht. sie wahr sehr trocken unten rum und ihm kondom war noch kein sperma. Sie sah außerdem sauber u. gesund aus. aber trotzdem. wie hoch ist die wahrscheinlichkeit mich angesteckt zu haben?? natürlich werd ich in 3 monaten einen test machen.

p.s. werde nie wieder zu einer prostituierten gehen!!!

Mehr lesen

4. April 2012 um 21:42

Beruhige dich
Hallo.

In der Realität ist es gar nicht so einfach sich mit HIV anzustecken es sei denn man hat kleinere Wunden bzw. Entzündungen die den Übertragungsweg erleichtern.
Die normalen "offiziellen" Prostituirte haben in der Regel keinen AIDS da sie verhüten (werden kontrolliert) und selbst daran interessiert sind gesund zu bleiben bzw. keinen anzustecken. Das sieht natürlich irgendwo auf dem Straßenstrich mit Heroinabhängigen anders aus.
Selbst wenn die Dame irgendeine Krankheit hatte, ist das Risiko der Übertragung von der Dame zu dir eher gering, dazu kommt noch kurze Kontaktzeit. Das Risiko von dir zu der Dame andersrum ist wesentlich höher.

Also, beruhige dich erstmal. Du hast höchstwahrscheinlich nix.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. April 2012 um 22:18

Kein Sorge
Ich schätze das Risiko eher sehr gering ein, was mich aber ein wenig wundert, ist dass das Kondom "ein wenig eingerissen" ist. Normalerweise reißt das dann ganz oder eben gar nicht.
Der Mann hat dazu noch ein geringeres Risiko als die Frau.
Ich habe hier ein Zitat für Dich heraus gesucht: (Quelle: Aidshilfe Salzburg):

Wie hoch ist das Risiko, wenn ich nur kurz ungeschützt eingedrungen bin?


Das hängt beim ungeschützten Genitalverkehr ganz davon ab, wie viel Scheidensekret während des Eindringens auf die Eichel gelangt ist. Im Scheidensekret ist die Virenkonzentration von HIV relativ dünn, weshalb ein paar Tropfen davon für eine Übertragung nicht ausreichen. Die Eichel müsste nach dem Herausziehen schon regelrecht nass vor Sekret sein, damit ein Risiko bestünde. Es hängt also nicht so sehr von der Dauer, als vielmehr von der Menge der infektiösen Flüssigkeit ab, ob ein Risiko bestand oder nicht. (Regel-)Blut ist viel infektiöser als HIV, wobei auch hier nur deutlich erkennbare Blutmengen auf der Eichel zu einer Infektion führen können. Mikroskopisch kleine Mengen reichen für eine Infektion noch nicht aus.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram