Home / Forum / Fit & Gesund / Hilfe

Hilfe

6. November 2007 um 14:18

Liebe Forumnutzer-/innen,


ich schreibe hier mit der Hoffnung, dass ich mit meinem Problem irgendwie weiterkomme. Erstmal zu mir...Ich bin 22 Jahre alt. Ich bin 164 cm groß und wiege momentan ca. 61 kg. Wenn mich man so vom ersten Blick sieht, sehe ich gar nicht dick aus oder sowas...ganz normal. Ich trage auch gerne manchmal etwas kürzere Röcke. Mein Körper ist so gebaut: Arme-sehr schlank, Öberkörper insgesamt-schlank (Brüste auch), ziemlich flacher Bauch, die Beine sind auch ziemlich schlank, der Hintern an sich selbst finde ich auch nicht dick. Das einzige Problem, was ich immer gehabt habe und immer noch habe, ist die Oberschenkel-Aussenseite. Innenseite ist alles ok... ( Aber an der Aussenseite habe ich die sogennanten Reiterhosen . Wenn ich z.b. liege-da sieht man keine Orangenhaut oder so was, aber wenn ich am Stehen bin, dann sind da Reiterhosen und Orangenhaut. Ich mache seit Jahren ständig irgendwelche Diäten, ich verliere kg und Umfang insgesamt, aber nicht da wo ich will. Außerdem finde ich, dass der rechte Oberschenkel etwas dicker ist als der linke (von außen nicht zu sehen). Das kann auch komisch für euch klingeln - es passiert folgendes, z.B. ich esse 3 Tage nur Obst, dann verliere ich schon direkt 3 kg und meine Klamotten sind mir schon breiter. Dann fange ich an viel zu essen und für 3 Tage essen sind die Klamotten wieder gefüllt. Ich habe irgendwie das Gefühl, dass alles was ich esse direkt an der Hüfte geht...Das muss glaube ich nicht so sein. Mit der Verdauung habe ich kein Problem. Sport mache ich aber leider nicht so regelmäßig und ich habe gelesen, dass wenn man bei Reiterhosen Sport macht, dann werden sie noch größer. Das verunsichert mich, ansonsten bin ich ausdauerfähig... Was halten Sie von CallaneticS? Ich habe mir das Buch von Callan Pinckney gekauft und da stehen Wunden Vor-und Nach-Bilder in Bezug auf Reiterhosen. Und noch etwas, was ich sagen möchte - manchmal wenn ich z.B. seit langem kein Sport gemacht habe und ich gehe joggen mit Freunden, dann beim Joggen fühle ich leichte Schmerzen da, wo das Fett ist (Oberschenkel und etwas im Hintern)...also..wenn das Gewebe sich bewegt, dann schmerzt es ein wenig. Das ist nicht immer beim Sport - manchmal gehe ich auch zum Konditionsgymnastik-da habe ich keine Probleme. Was Ernährung angeht - ich vesuche immer Obst zu essen, auch Vollkorn-Müsli, ich esse leider auch Süssigkeiten - in Perioden (manchmal fast keine, manchmal aber jeden tag)...Und ich bin so gewöhnt, dass das was im Teller steht, alles gegessen wird... Ich muss auch vielleicht sagen, ich trinke GAR KEIN Alkohol (kein Bier oder Wein sogar), weil es mir nicht schmeckt. Ich rauche nicht, habe auch nie geraucht, weil es mir auch nicht schmeckt. Ich trinke auch keinen Kaffe - es schmeckt mir auch nicht. Nur manchmal kurze Kaffe mit voller Tasse Milch und Zucker, weil ich manchmal niedrigen Blutdruck habe. Vor kurzem habe ich auch von Lipödem gehört?? Könnte ich das haben und deswegen nicht am Oberschenkel abnehme? Was würdei ihr mir empfehlen umzustellen? Was könnte ich machen, um mein Problem zu lösen? Was für einen Arzt kann mich untersuchen und sagen was in meinem Fall helfen kann? Oder hat jemand von den Lesern viell. hilfreiche Tips mit dieser Reiterhosenquellerei? Ich trage Hose größe - 40, aber wenn die Reiterhosen nicht da waren, würde ich in jeder 38 passen....
Na ja..ich werde mich bestimmt sehr freuen, wenn mir jemand irgendwie helfen kann..


Vielen Dank!
Chrisi

Mehr lesen

6. November 2007 um 14:45

Finde dich damit ab!!
Hallo Chrisi,
nimm es mir bitte nicht übel, aber was Du da schreibst ist wirklich etwas albern. Du hast kein Problem mit Deinen Reiterhosen, sondern bildest es Dir wohl ein. Finde Dich damit ab und freu Dich über alle anderen Körperteile, mit denen Du ja zufrieden sein scheinst. Jeder hat hier und da Schwachstellen, welche für andere aber meistens gar keine sind.
Ich für meinen Teil habe schon immer wirklich kräftige Beine. Ich treibe schon immer viel Sport, ernähre mich gut und und und
Ich werde nie im Leben in einige Jeans passen, einfach weil ich sie nur bis knapp über das Knie bekomme und dann Ende. Auch habe ich versucht mir neue Stiefel zu kaufen, leider ohne Erfolg. Ich habe wirklich nicht ein Paar gefunden, welches ich hätte schließen können, weil meine Waden eben unheimlich kräftig sind.
Ach ja, was die Orangenhaut angeht, haben wir eben Pech gehabt. Wie gesagt, trotz Sport, guter Ernährung, Pflege, Sauna etc. es hilft alles nix. Ich habe mich damit abgefunden und keine Lust mehr mich mit solchen Themen befassen.
Also, noch einmal als Tipp, vergiß den ganzen Mist. Trag Größe 40 und sei zufrieden damit.
Grüße
Mistfizenkrebs

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. November 2007 um 15:36

Hab ich auch
hallo chrisi,
ich habe auch reiterhosen. zwar wiege ich zur zeit auch etwas mehr als ich sollte, aber ich kann dir sagen, als ich um die 18 jahre alt war hatte ich ein erstklassiges gewicht und trotzdem reiterhosen. Ich hatte 48kg bei einer groesse von 160cm. schoene beine, null bauch aber kleine reiterhosen mit orangenhaut. das ist leider veranlagung und wie ich glaube nicht loszukriegen. ABER sie verkleinern sich proportional mit dem koerper. als ich 48kg gewogen hab, hatte ich hosengroesse 34/36, trotz reiterhosen. Aber wie immer war die hose um den bauch recht locker und an den reiterhosen eng. das problem hatte ich bisher bei jedem gewicht. inzwischen hab ich mich mit meinen reiterhosen abgefunden, weil: viele leute mit starken hueften und reiterhosen haben das glueck keinen bauch zu haben (und davon traeumen viele frauen die keine probleme mit den hueften haben), maenner moegen rundungen, und man bildet sich oft viel ein wo wenig ist.
also, versuch dich damit abzufinden.....oder lass es absaugen denke das ist der einzige weg.
sport, aus meiner erfahrung, aendert nichts. wird nicht weniger aber auch ganz sicher nicht mehr. mach ruhig sport. wenn was passiert kann's nur besser werden. fett waechst durch sport nicht und dicke muskeln kriegt man an der stelle nich.
Viel glueck!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Dezember 2007 um 9:43

Dicker hintern
hi chrissi! Mach dir da bloss keinen kopf!!!! ich bin 1,66m und wiege 88 kg! Der ganze speck ist am hintern und an den oberschenkeln.mein oberkörper ist schlank.ich habe alles versucht dem speck zu leibe zu rücken ,aber das ist sinnlos-halt genetische anlage! meine erfahrungen damit: viele männer stehn total drauf.ich bin 31 jahre alt und seit ich 17 bin kein jahr ohne freund.lass dich von den gesellschaftlichen trends nicht verrückt bzw. unglücklich machen.die meisten männer mögen weibliche kurven und hintern an denen auch was dran ist. akzeptier dich wie du bist sonst machste dich nur unglücklich (spreche aus erfahrung!!!) liebe grüsse pia

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram