Forum / Fit & Gesund / Gesundheit

Hilfe, essstörung!

23. November 2014 um 3:21 Letzte Antwort: 12. Dezember 2014 um 0:59

Hallo ihr Lieben, ich bin wirklich am verzweifeln! !
Mein Freund hat eine Essstörung. Außer Fleisch, trockene Nudeln und Brot isst er nichts. Und selbst das nur weil er ja irgendwas essen muss. Bei allem anderen übergibt er sich fast. Er will es schaffen das zu essen aber er bekommt es nicht hin.
bitte kann mir irgendwer weiter helfhelfen?

Mehr lesen

23. November 2014 um 16:33


Hallo erstmal ,

vorab : hat dein Freund vielleicht psychische Probleme ? ..viel Stress, Streit, Probleme in der Familie oder Freunden ? Sowas kann sich ebenfalls auf das Hungergefühl auswirken , es muss nicht sofort eine Essstörung sein.
Wie lange ist das Essverhalten schon da ?
Hat er Schmerzen im Hals oder Bauchbereich ?

Man muss immer etwas auf sich selbst achten , vor allem wenn das Hungergefühl länger ausbleibt.

Wenn du merkst , er ist ständig müde, antriebslos, und reizbar , dann kann es gut sein das das eben am Nährstoffmangel liegt, alleine von Nudeln und Brot löst sich das Problem nicht.

Ich kann da gut mitreden ich habe momentan dasselbe Problem, da sich bei mir der Appetit seit einer Woche eingestellt hat ( was bei mir nicht ungefährlich ist da ich leichtes Untergewicht habe ) .
Wichtig ist , das wenn der Zustand länger anhält ,man zum Arzt geht um körperliche Ursachen auszuschließen , vielleicht mal die Schilddrüse abchecken lassen, mal zum HNO und wenn er noch Oberbauchschmerzen hat , dann ab zur Magenspiegelung.

Falls es psychisch ist , geht das irgwann wieder vorbei.Doch wenn es nicht besser wird und er sogar noch Gewicht verliert wäre es auf jeden Fall ratsam einen Arzt aufzusuchen.. und bei psychosomatischem Befund ...dann löst sich das meistens von selbst ( es sei denn Ihm geht es innerlich richtig beschissen ) dann wäre ein Psychologe angebracht .

Ich wünsche trotzdem Alles Gute

Gefällt mir
12. Dezember 2014 um 0:59

Hallo
hallo, ja er hat Depressionen. Vor 2 Jahren sind seine Eltern gestorben, aber er meint er hat schon so ab Grundschulalter so Probleme mit dem Essen gehabt, aber da hatte er noch keine Probleme mit seiner Psyche.

Wir waren schon bei einigen Ärzten und Psychologen, aber das Einzige was die sagen ist, dass er sich überwinden muss. Wie soll man aber dieses Ekelgefühl überwinden, wenn man sich von dem Geruch schon übergibt?

Dankeschön für die Hilfe

Gefällt mir