Home / Forum / Fit & Gesund / Heimliche ambulante Therapie???

Heimliche ambulante Therapie???

17. Juni 2015 um 18:49 Letzte Antwort: 18. Juni 2015 um 13:00

Hallo!
Ich schon wieder ...
Der Titel klingt etwas komisch, bringt es wahrscheinlich aber auf den Punkt. Ich bin noch über meine Eltern versichert (gesetzlich) und würde gerne wissen, ob sie dadurch irgendwie mitbekommen, dass ich eine ambulante Psychotherapie mache?
Viele Grüße!

Mehr lesen

18. Juni 2015 um 13:00

Alsooo
Bei mir wars auch so, dass ich noch mit meinen Eltern mitversichert war.
Meine Freundinnen haben mir zuerst zu einer Beratungsstelle geschickt. Da braucht man erst mal keine Versicherung. Das war aber dort.
Dann hab ich bei einer Institution für Essstörungen anrufen "müssen", hab dort nen Termin ausgemacht. Und dort hab ich mich auch über die Versicherung meiner Eltern, ohne deren Wissen davon angemeldet. Ich war total panisch, weil ich angst hatte dass ein Brief oder so zuhause ankommt, der an sie adressiert ist. Aber das war natürlich nicht so. Die Eltern bekommen da nichts mit, bis dann einmal jährlich die Abrechnung von der Krankenkasse kommt, also so ist das in Österreich, meines Wissens nach.
Aber als ich dann meine Diagnose hatte, habe ich mich dann getraut, meiner Mutter davon zu erzählen. Das war das beste was ich machen konnte. Bin froh dass sie es weiß. Brauch mich nicht mehr so zu verstecken

Gefällt mir