Forum / Fit & Gesund / Hautuntersuchung - neue Ärztin

Hautuntersuchung - neue Ärztin

19. Januar 2016 um 14:21

Hallo Zusammen,
hab hier schon einiges gelesen, aber ähnliches noch nicht gefunden.

Ich war schon oft bei der Hautkrebsuntersuchung beim Dermatologen, bin ein sehr heller Typ und hab einige Muttermale die unter "Beobachtung" stehen.
So auch jetzt wieder am Montag.
Am Anfang war alles wie gewohnt, bis darauf das sich wohl in der Gemeinschaftspraxis was geändert hat. Früher war es ein Arzt und eine Ärztin, beide schon weit über 50. Bei beiden war ich schon zur Untersuchung.
Nun gibt es wohl eine Nachfolgerin für den Arzt, von der ich auch zur Untersuchung aufgerufen wurde.

Nach kurzem Smaltalk hies es bitte ausziehen bis auf die Unterhose und auf einen Hocker setzten.
Sie untersuchte meine Kopfhaut sehr genau - das kannte ich so noch nicht.

Danach dachte ich, jetzt gehts weiter wie gewohnt.
Ich würde mich hinstellen, und sie würde mich weiter untersuchen.
Bei den älteren Ärzten musste ich dann nach der Rückenuntersuchung kurz die Unterhose runter ziehen.
Sie schauten dann einmal kurz und die Hose konnte wieder hoch.
Dann wurde die Vorderseite untersucht und dann irgendwann nur gefragt ob im Genitalbereich etwas wäre was sie sich anschauen sollen.

Jetzt kam es anders, sie bat mich vom Hocker aufzustehen, die Boxershorts auszuziehen und mich auf dem Bauch auf die Liege zu legen.
nun wurde der Rücken abgesucht und wie immer mit der Fotopistole Bilder gemacht und mit den alten verglichen.
Dann kam sie zu meinem Po und hat mir die Pobacken richtig auseinander gezogen um dort zu untersuchen - das war mir schon sehr unangenehm.
Nach dem Fußsohle und Zehenzwischenräume erledigt waren hies es bitte umdrehen.
Schock! Jetzt lag ich splitternack auf der liege vor dieser Ärztin.
Sie fing wieder oben an, Brust, Achselhöhlen, Bauch. Dann nahm Sie meinen Penis in die Hand zur Untersuchung und zog mir auch die Vorhaut zurück(!).
Dann musste ich ein Bein anziehen und sie untersuchte den Hodensack von allen Seiten.
Vorher meinte sie noch so was wie, schön das ich keinen Wildwuchs habe da könnte sie viel besser schauen - oh Gott, wie peinlich.
Nach dem Hodensack lies sie meinen Penis nicht einfach los, sondern legte ihn aufrecht auf meinem Bauch ab.
Das gab mir den Rest, da merke ich das mein Penis schon nicht mehr ganz schlaff war und schon leicht steif war.
Sie untersuchte dann aber weiter die Beine abwärts.
Am Fußgelenk gab es eine Auffälligkeit die sie mir dann genaustens erkärte und mir die alten Aufnahmen zeigte - ich lag aber immer noch nackt (!) vor ihr. Und mittlerweile mit fast ausgeprägter Errektion.
Auch das kommentierte sie - sie sagte irgendwas wie, das der Rest bei mir ja auch einen ganz gesunden Eindruck macht. Genau weiß ich das nicht mehr, weil ich aufgeregt ohne Ende war.
Dann kam ein Spruch wie, jetzt dürfte ich alles wieder einpacken.

War das jetzt alles normal und haben mich die alten Ärzte nur nie richtig gründlich untersucht?
Die Ärztin war total nett und war die ganze Zeit locker und hat über Wetter und DschungelCamp gequatscht...
Aber das sie mich auf meine Rasur und Latte angesprochen hat war mir peinlich.
Ist euch das schonmal passiert - oder durftet ihr auch immer die Boxershort oder Slip anlassen?

Mehr lesen

Diskussionen dieses Nutzers