Home / Forum / Fit & Gesund / Haut fällt mir in Schuppen vom Körper

Haut fällt mir in Schuppen vom Körper

8. Oktober 2011 um 21:42 Letzte Antwort: 31. Januar 2017 um 18:27

Hallo,

viele von euch kennen ja die ganzen Nebenwirkungen von Mangelernährung. Dass meine Haut extrem trocken ist, seit Jahren ein Dauerzustand, aber im Moment ist sie an Bauch, Brüsten und Beinen so trocken, dass sie mir wirklich in Schuppen vom Körperbröselt . Wenn ich z.B eine Leggings trage, ist sie hinterher innen weiß und auch außen besonders um den Bund rum. Egal wie viel ich creme und peele, es wird nicht besser!!

Geht es jemandem auch so?

Mehr lesen

8. Oktober 2011 um 22:05

Kenne das..
Wenn ich eine schwarze Leggins anzieha, hab ich auch immer so weisse Punkte drauf.. Oder wenn ich mir so mit der Hand über den Arm streiche, dann fliegen auch so Bröselchen weg...:S Beim Kopf hab ich das auch manchmal... Aber ich weiss nicht ob es so schlimm ist wie bei dir... Geh vlt mal zum Arzt, Hautarzt oder so, der kann dir vlt ne wirkluch gute creme geben oder so...
Gute Besserung!

Gefällt mir
9. Oktober 2011 um 8:55

Weleda
in der klinik wurden die anorektischen mädchen immer zwei mal täglich mit weleda sandornöl massiert. zwar war es mir immer sehr unangenehm, aber gegen die trockene haut hat es tatsächlich sehr gut geholfen.

kannst es ja mal versuchen- alles gute!

Gefällt mir
9. Oktober 2011 um 9:28

Hey
Ich war 4 Jahre in Dauertherapie, 5x stationär. Im Moment bin ich auf der Suche nach nem neuen Therapeuten (bin umgezogen), aber in B ist das gar nicht so einfach und eigtl auch nicht mit meinem Studium vereinbar (außer es gibt nen Therapeuten, der auch am WE arbeitet ).
Es wundert mich selbst, dass mein Körper so viel mitmacht. nach 6 jahren ES keine abnormen Blutwerte (nicht mal Kaliummangel trotz bis zu 20x erbrechen am Tag). Nur die Hormonwerte sind die einer alten Frau und meine Zähne sind mittlerweile sehr abgeschliffen ...

Gefällt mir
9. Oktober 2011 um 12:03
In Antwort auf laurin_12050867

Hey
Ich war 4 Jahre in Dauertherapie, 5x stationär. Im Moment bin ich auf der Suche nach nem neuen Therapeuten (bin umgezogen), aber in B ist das gar nicht so einfach und eigtl auch nicht mit meinem Studium vereinbar (außer es gibt nen Therapeuten, der auch am WE arbeitet ).
Es wundert mich selbst, dass mein Körper so viel mitmacht. nach 6 jahren ES keine abnormen Blutwerte (nicht mal Kaliummangel trotz bis zu 20x erbrechen am Tag). Nur die Hormonwerte sind die einer alten Frau und meine Zähne sind mittlerweile sehr abgeschliffen ...

Vereinbar mit dem Studium...
ist eine ES nie...was ist denn nun wichtiger dein Studium oder deine Gesundheit?
Es ist doch eher utopisch funktionieren zu wollen, geistig in der Uni anwesend zu sein, obwohl man doch emotional ständig bei der ES ist...

Ich habe damals mein Studium (im 8.Semester) abgebrochen, weil es gar nicht mehr ging und um ersteinmal stabil zu werden und mit mir im Reinen zu sein.
Ich kenne das also zu gut; die Situation "Studium und ES"
Was bringt es dir, das Studium durchzuziehen, wenn du im Anschluss oder womöglich schon Mittendrin zusammenbrichst oder völlig die Realität verlierst...
Es wird doch nicht besser!...

Dein Ergeiz bzgl. des Studiums ist falsch eingesetzter Ergeiz-du solltest ihn eher in deine Gesundheit investieren.

Du hast noch dein ganzes Leben vor dir, wenn du jetzt gesund wirst und das Studium kann man auch später fortsetzen-das ist nun wirklich nicht wichtig, im Vergleich zu dir und deinen seelischen Befinden!

Was denkst du? Deine Susi

1 LikesGefällt mir
9. Oktober 2011 um 12:05
In Antwort auf patchsu

Vereinbar mit dem Studium...
ist eine ES nie...was ist denn nun wichtiger dein Studium oder deine Gesundheit?
Es ist doch eher utopisch funktionieren zu wollen, geistig in der Uni anwesend zu sein, obwohl man doch emotional ständig bei der ES ist...

Ich habe damals mein Studium (im 8.Semester) abgebrochen, weil es gar nicht mehr ging und um ersteinmal stabil zu werden und mit mir im Reinen zu sein.
Ich kenne das also zu gut; die Situation "Studium und ES"
Was bringt es dir, das Studium durchzuziehen, wenn du im Anschluss oder womöglich schon Mittendrin zusammenbrichst oder völlig die Realität verlierst...
Es wird doch nicht besser!...

Dein Ergeiz bzgl. des Studiums ist falsch eingesetzter Ergeiz-du solltest ihn eher in deine Gesundheit investieren.

Du hast noch dein ganzes Leben vor dir, wenn du jetzt gesund wirst und das Studium kann man auch später fortsetzen-das ist nun wirklich nicht wichtig, im Vergleich zu dir und deinen seelischen Befinden!

Was denkst du? Deine Susi

Und du bist doch
grad mal 19 Jahre (wenn dein Eintrag stimmt!)
Mensch, was macht es denn schon, wenn du mit 20 oder 21 dein Studium beginnst...Du bist noch soooooooooo jung!!!!!

Gefällt mir
9. Oktober 2011 um 13:39
In Antwort auf patchsu

Und du bist doch
grad mal 19 Jahre (wenn dein Eintrag stimmt!)
Mensch, was macht es denn schon, wenn du mit 20 oder 21 dein Studium beginnst...Du bist noch soooooooooo jung!!!!!

Wieso
sollte mein Eintrag nicht stimmen ? Ich bin auf einer privaten Uni, kann also nicht einfach ein Semester aussetzen. Außerdem hätte ich dann keinen Grund mehr, morgens überhaupt aufzustehen...

Gefällt mir
9. Oktober 2011 um 14:12
In Antwort auf laurin_12050867

Wieso
sollte mein Eintrag nicht stimmen ? Ich bin auf einer privaten Uni, kann also nicht einfach ein Semester aussetzen. Außerdem hätte ich dann keinen Grund mehr, morgens überhaupt aufzustehen...

Weil es schon öfter hier vorkam,
dass manche falsche Angaben im Profil gemacht haben, bzgl. Des Alters.
Musst nicht geschockt sein, ich glaub dir dein Alter
Zumal du ja grad erst nach Berlin gezogen bist, also schätze ich mal, dass du nachm Abi deinen Studienplatz in Berlin bekommen hast und deshalb dorthin geogen bist?!
Was studierst du denn, wenn ich mal so neugierig fragen darf?

Du kannst es selbst einschätzen, in wie weit du das Studium (in deinem jetzigen Zustand) bewältigen kannst und wenn du der Ansicht bist, dass es dir sogar guttut und dir hilft deinen Alltag zu bestreiten, dann solltest du es fortsetzen.

Es war nur eine Idee von mir, weil ich ja mal in einer ähnlichen Situation war und viele sich eben überfordern, weil sie immer denken, funktionieren zu müssen und es als Schwäche ansehen etwas abzubrechen.
Dabei ist es manchmal wichtig, eins nach dem Anderen zu machen und da steht die Gesundheit eben an erster Stelle.

Ich habe mich schon oft kaputt gemacht, weil ich mich beruflich gezwungen habe, gewisse Dinge durchzuziehen. Daher weiß ich, wie wichtig es ist, auf die eigene Seele zu hören und einen Gang runterudrehen.

Dir alles Liebe, deine Susi

Gefällt mir
9. Oktober 2011 um 14:40


Hallo !
Ich habe schon von vielen Nebenerscheinungen gehört und einige auch an meinem Körper feststellen müssen, aber von Abschuppen der Haut habe ich noch nie gehört !
Es klingt auf jeden Fall gar nicht gut und du solltest unbedingt einen Arzt aufsuchen !
Lg
Melanie

Gefällt mir
9. Oktober 2011 um 15:07
In Antwort auf patchsu

Weil es schon öfter hier vorkam,
dass manche falsche Angaben im Profil gemacht haben, bzgl. Des Alters.
Musst nicht geschockt sein, ich glaub dir dein Alter
Zumal du ja grad erst nach Berlin gezogen bist, also schätze ich mal, dass du nachm Abi deinen Studienplatz in Berlin bekommen hast und deshalb dorthin geogen bist?!
Was studierst du denn, wenn ich mal so neugierig fragen darf?

Du kannst es selbst einschätzen, in wie weit du das Studium (in deinem jetzigen Zustand) bewältigen kannst und wenn du der Ansicht bist, dass es dir sogar guttut und dir hilft deinen Alltag zu bestreiten, dann solltest du es fortsetzen.

Es war nur eine Idee von mir, weil ich ja mal in einer ähnlichen Situation war und viele sich eben überfordern, weil sie immer denken, funktionieren zu müssen und es als Schwäche ansehen etwas abzubrechen.
Dabei ist es manchmal wichtig, eins nach dem Anderen zu machen und da steht die Gesundheit eben an erster Stelle.

Ich habe mich schon oft kaputt gemacht, weil ich mich beruflich gezwungen habe, gewisse Dinge durchzuziehen. Daher weiß ich, wie wichtig es ist, auf die eigene Seele zu hören und einen Gang runterudrehen.

Dir alles Liebe, deine Susi


Jepp, ich bin wg des Stidiums hergezogen! Ich studiere Modedesign, sehr kosten- und zeitintensiv ...

Gefällt mir
9. Oktober 2011 um 15:13
In Antwort auf mia_12526070


Hallo !
Ich habe schon von vielen Nebenerscheinungen gehört und einige auch an meinem Körper feststellen müssen, aber von Abschuppen der Haut habe ich noch nie gehört !
Es klingt auf jeden Fall gar nicht gut und du solltest unbedingt einen Arzt aufsuchen !
Lg
Melanie

Ich hab ja kein Ekzem
oder so, sie ist einfach nur sehr trocken. Ann den Händen ist es ganz schlimm, da reisst die Haut an den Knöcheln und Gelenken sogar auf und blutet , im Winter besonders wg der trockenen Heizungsluft...

Gefällt mir
9. Oktober 2011 um 18:46
In Antwort auf laurin_12050867


Jepp, ich bin wg des Stidiums hergezogen! Ich studiere Modedesign, sehr kosten- und zeitintensiv ...


wie cool, netter Studiengang!
Und wie gefällt dir die Hauptstadt?
Ich hab vor gar nicht allzu langer Zeit auch dort gewohnt...! Die Berliner sind ein nettes Völkchen!

Gefällt mir
18. Mai 2015 um 11:16

Was würde
ich dafür tun wenn ich auch mal ein Peeling benutzen könnte. Da ich Neurodermitis habe reagiert meine Haut stark drauf. Meinst du ich könnte es bei Neurodermitis auch benutzen?

3 LikesGefällt mir
2. Juni 2015 um 23:31
In Antwort auf carmi_12431168

Was würde
ich dafür tun wenn ich auch mal ein Peeling benutzen könnte. Da ich Neurodermitis habe reagiert meine Haut stark drauf. Meinst du ich könnte es bei Neurodermitis auch benutzen?

Probier das doch mal an einer kleinen Stelle am Körper aus
Mehr als Jucken kann eigentlich nicht passieren. Das Peeling ist aber sehr hautverträglich und hat ganz sanfte Peelingkörnchen aus Aprikose. Naja, bei Neurodermitis ist man ja immer skeptisch.

Gefällt mir
18. Juni 2015 um 22:26
In Antwort auf caris_12308846

Probier das doch mal an einer kleinen Stelle am Körper aus
Mehr als Jucken kann eigentlich nicht passieren. Das Peeling ist aber sehr hautverträglich und hat ganz sanfte Peelingkörnchen aus Aprikose. Naja, bei Neurodermitis ist man ja immer skeptisch.

Kein Jucken,kein Ausschlag
endlich was gefunden was auch ich vertrage.

Gefällt mir
22. Juni 2015 um 12:21
In Antwort auf carmi_12431168

Kein Jucken,kein Ausschlag
endlich was gefunden was auch ich vertrage.


Bei Neurodermitis ist es ja schwer was zu finden was die Haut verträgt. Da gibt es leider noch kein Allheilmittel. Manche sagen grüner Tee wäre auch gut. Bei body-vita gibt es Kräuterkapseln, die nehme ich zusätzlich. Macht auch schöne Haut!

Gefällt mir
4. August 2015 um 14:39
In Antwort auf caris_12308846


Bei Neurodermitis ist es ja schwer was zu finden was die Haut verträgt. Da gibt es leider noch kein Allheilmittel. Manche sagen grüner Tee wäre auch gut. Bei body-vita gibt es Kräuterkapseln, die nehme ich zusätzlich. Macht auch schöne Haut!

Das Peeling
vertrage ich gut, da ich mit meiner Neurodermitis vorsichtig sein muss ist es genau das richtige. Liegt vielleicht auch daran das es nicht so grob ist.

2 LikesGefällt mir
25. Januar 2017 um 11:00

Hallo Mädels,
versucht es mal mit Kokosöl. Bei uns wird es für alles benutzt vor allem jetzt im Winter wo die Haut leidet. Gestern Abend bekam meine Tochte starke Ohrenschmerzen. Dank google habe ich gelesen, das auch da das Öl hilft. Ihr müsst aber drauf achten, das es ein Kaltgepresstes Öl ist. Wenn ich mir Badewasser rein lasse tu ich ein Esslöffel davon rein. Ein Versuch ist es Wert und kostet nicht viel.

Gefällt mir
31. Januar 2017 um 15:14
In Antwort auf lioba_12759858

Kenne das..
Wenn ich eine schwarze Leggins anzieha, hab ich auch immer so weisse Punkte drauf.. Oder wenn ich mir so mit der Hand über den Arm streiche, dann fliegen auch so Bröselchen weg...:S Beim Kopf hab ich das auch manchmal... Aber ich weiss nicht ob es so schlimm ist wie bei dir... Geh vlt mal zum Arzt, Hautarzt oder so, der kann dir vlt ne wirkluch gute creme geben oder so...
Gute Besserung!

ich habe eine Creme vom Arzt bekommen die habe ich leider nicht vertragen. Er hat mir geraten ich sollte es einfach mal mit Kokosöl ausprobieren. Das kann man für den Kopf und den ganzen Körper benutzen. Mir hat es gut geholfen, vielleicht ist das ja was für Euch auch.

Gefällt mir
31. Januar 2017 um 18:27

Ich würde auch zum Arzt gehen, damit die Ursache festgestellt wird. Gute Cremes und Peelings usw. gibt es schon, aber wenn man nicht weiß, was das Problem ist, kann es sein, dass du ewig durchprobieren musst.

Gefällt mir