Home / Forum / Fit & Gesund / Häufiger Harndrang ohne Befund

Häufiger Harndrang ohne Befund

8. Januar 2016 um 11:57 Letzte Antwort: 16. Januar 2016 um 7:22

Hallo!
ich bin neu hier, 48 jahre alt und in den Wechseljahren.Habe über die Problematik vom häufigen Harndrang schon viel gelesen.
Anfang Dezember hat es mich auch erwischt.
Plötzlich auftretener Harndrang mit zum Teil wenig Urin. maximal 125ml. Bin anfangs echt alle 2 Minuten gerannt.
Habe etliche Male den Urin untersuchen lassen, immer neagtiv, aber trotzdem alles mögliche an Antbiotika bekommen. Half nichts.
Etliche Male Ultraschall von Gebärmutter, Blase...nichts zu sehen.
Blasenspiegelung negativ.
Ich trinke etwas und es gib so eine Art Muskelzucken in der Blasengegend und alles will raus.
Nehme Emselex um die Spasmen zu verhindern.
Das Zeug kommt kaum dagegen an.
Mache auch Hormonersatztherapie mit Activelle seit 14 Tagen. Bekam Schmierblutungen und das Gefühl, das alles noch wabbeliger da unten wird. Spüre sogar meinen Tampon, was früher nie der Fall war.
Bin genervt, das Leben macht so keinen Spass.
Dann die Notaussagen de rÄrzte, dass es wohl psychisch ist.
Ist es nicht, ich habe keine Probleme
Wer kann mir einen Rat dazu geben.
Wie gesagt....ich war etliche Male beim Gyn., Urologen, Notaufnahme etc.
Ich bin kein Freund von Medikamenten, aber irgendwie muss das doch in den Griff zu kriegen sein.
Leider liest man diese Fragenstellung häufig, aber kaum Lösungen.
Lg Cavequeen


Mehr lesen

16. Januar 2016 um 7:08

Alles versucht
Hallo!
Also, mein Urin wurde ca. 10x untersucht, ich hatte zig Ultraschalls von mehreren Gyns und Urologen.
Blasenspiegelung, Gebärmuttervermessung usw.
Ich trinke was und wenig später läuft alles in 100ml Schrittchen wieder raus.Habe immer das Gefühl es schiessen Blitze in die Harnröhre, wie Spastiken.
Seit 8 Wochen versuche ich nichts naderes als diesen Mist wieder los zu werden.
Davor hatte ich nie was mit der Blase, geschweige denn was anderes.
LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
16. Januar 2016 um 7:22
In Antwort auf lupita_11941096

Alles versucht
Hallo!
Also, mein Urin wurde ca. 10x untersucht, ich hatte zig Ultraschalls von mehreren Gyns und Urologen.
Blasenspiegelung, Gebärmuttervermessung usw.
Ich trinke was und wenig später läuft alles in 100ml Schrittchen wieder raus.Habe immer das Gefühl es schiessen Blitze in die Harnröhre, wie Spastiken.
Seit 8 Wochen versuche ich nichts naderes als diesen Mist wieder los zu werden.
Davor hatte ich nie was mit der Blase, geschweige denn was anderes.
LG

Ich lasse es...
....nicht zu mit diesem Problem rum zu laufen.
Ich habe bisher einige Antibiotika durch, obwohl die nie eine Bakterie gefunden haben und Emselex.
Aber ich will dieses Zeug nicht, es trocknet den Mund so aus. Ich will ein Leben mit der richtigen Diagnose, dem richtigen Mittel dagegen und keine Sprüche wie: "Sie haben wohl Stress!"
Denn das darf man sich dann anhören, wenn nichts gefunden wird.
Ich gehe bis zur Bauchspiegelung, wenns sein muss, werde noch Estradiol Zäpfchen ausprobieren.
Bin aber weiter für jeden Tipp dankbar.
LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Alternative Methoden bei Interstitieller Zystitis
Von: lupita_11941096
neu
|
27. Juli 2016 um 12:10
Ständiger Hanrdrang und Harnröhrenbrennen
Von: lupita_11941096
neu
|
14. Mai 2016 um 15:53
Wechseljahresprobleme mit der Blase, Harnröhre bzw. Schleimhäute
Von: lupita_11941096
neu
|
2. März 2016 um 10:22
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen