Home / Forum / Fit & Gesund / Hat mein Sohn eine Krankheit? Mache mir Sorgen...

Hat mein Sohn eine Krankheit? Mache mir Sorgen...

24. Oktober 2011 um 11:00

Hallo Zusammen

Mein Sohn ist gerade in einem heiklen Alter. Er ist vor einem Monat 14 geworden, aslo mitten in der Pubertät! Er ist

eigentlich recht früh in die Pubertät gekommen, er rasiert sich schon und hatte auch schon den Stimmbruch. Seit er in die

Pubertät gekommen ist, habe ich ihn nicht mehr nackt gesehen, womit ich gar kein Problem habe und dies auch respektiere, in

dem Alter war es mit auch unvorstellbar meinen Eltern nackt gegenüber zu stehen. Ich wecke ihn aber immernoch jeden Morgen

da er keinen Wecker will. Heute Morgen als ich ihn wecken wollte war er schon wach und wollte gerade seine Unterhose

wechseln. Ich platzte in sein Zimmer und wollte ihn wecken und er stand nackt mit einer Erektion vor mir... Ich war gerade

etwas geschockt, habe mich umgedreht und mich entschuldigt und bin gegangen. Ihm war es sichtbar unangenehm und er wurde

rot. Beim frühstück sagte er kein Wort zu mir und hat mir auch nicht in die Augen geschaut.

In den 30 sekunden die ich ihn aber so gesehen habe, ist mir etwas aufgefallen. Durch die Erektion hatte ich "freie Sicht"

auf seine Hoden und ich sah dass einer deutlich grösser ist als der andere. Ich weiss nicht bis wie viel Grössenunterschied

in dem Alter normal ist und was alles nicht in Ordnung sein könnte. Ich bin mir auch nicht sicher ob ich das in der kurzen

Zeit auch richtig gesehen habe, aber ich denke schon.

Wie soll ich ihn darauf ansprechen? Ihm war es so unangenehm, ich bezweifle ob er sich vor mir ausziehen würde... Soll ich

ihn einfach beim Arzt anmelden ohne ihm zu sagen warum? Was soll ich jetzt machen?

Ich bin dankbar für alle antworten!

MFG

Mehr lesen

24. Oktober 2011 um 13:23

Wie soll ich anfangen?
Das ein minimaler unterschied normal ist weiss ich schon. Aber ich denke wenn du dies in 30 sekunden erkennst wird es sich nicht um minimal handeln. Ich habe Angst dass er Hodenkrebs haben könnte und dann wäre es ja wichtig so schnell wie möglich zu reagieren.

Ich bin schon erschrocken, doch um ehrlich zu sein hatte ich auch freude an dieser Begegnung. Ich habe ihn schon so lange nicht mehr nackt gesehen und da macht es schon freude zu sehen dass er schon ein richtiger Mann ist, schon richtige Schamhaare hat und im allgemeinen nicht schlecht Bestückt ist. Bitte nicht falsch verstehen, aber da ist man doch auch ein bisschen stolz wenn die eigenen Kinder zu erwachsenen werden.

Ich werde heute abend verduchen mit ihm zu reden und vielleicht darf ich noch mals schauen oder ihn beim Arzt anmelden. Es ist nicht mir unangenehm aber ich möchte es so angenehm wie möglich für ihn machen. Ich meine ich bin seine Mutter, es wäre ihm wahrscheinlich angenehmer mit seinem Vater darüber zusprechen doch dieser hat uns verlassen... Ich weiss einfach nicht wie ich anfangen soll dass es ihm nicht unnötig peinlich ist..
Ich meine wenn ich anfange mit: "Mir ist aufgefallen dass dein einer Hoden grösser ist als der andere", wird ihm das mit sicherheit unangenehm sein!

Danke für deine Antwort.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Oktober 2011 um 14:13

Ich
werde es wohl so machen wie du es mir vorschlägst und bei der Entschuldigung einhängen.

Ich weiss schon dass er mich noch braucht. Ich meinte nicht das ich stolz sei und er jetzt "fertig ist". Ich hätte nur nicht gedacht dass sein Penis und seine Hoden so schnell so viel gewachsen sind und da hatte ich natürlich freude!

In gut einer Stunde wird er nach Hause kommen und ich werde versuchen mit ihm zu reden. Ich werde die "Ergebnisse" der Unterhaltung mitteilen.

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Oktober 2011 um 15:48

Also
ich habe mit meinem Sohn ein Gespräch geführt.. Bin gerade etwas traurig und sauer...

Ich habe so angefangen wie du mir es geraten hast und es lief eingenlich alles super!
Ich habe mich nochmals entschuldigt und ihm erklärt, dass das was ich gesehen habe absolut normal sei und das ihm das nicht

peinlich sein muss, dass ich das aber verstehe und dass er immer zu mir kommen kann egal um was es geht. Er hat alles gut

aufgenommen und gesagt es ei ihm eigentlich nicht peinlich wenn ich ihn nackt sehe aber er war halt Überrascht und es sei

ihm nur peinlich gewesen weil er eine "Morgenlatte" hatte.

Ich habe dann gesagt, ich sei mir nicht ganz sicher aber ich hätte das gefühl dass ich gesehen habe, dass einer deiner

Hoden ziemlich grösser sei als der andere und das dies ein Hinweis auf eine Krankheit sei. Ich fragte ihn ob das stimme. Er

wurde rot im Gesicht und drückte lange rum und sagte schliesslich ja das stimme und er sei sehr froh das ich ihn gesehen

habe und mich darauf ansprach, er wollte mich eigentlich schon ansprechen habe sich aber nicht getraut. Er fragte mich ob

ich mir das ganze anschauen würde!!! Ich sagte dass ich nicht beleidigt oder sowas wäre wenn er lieber direkt zu einem Arzt

wolle, doch er wollte nicht.

Er hat sich dann ausgezogen und ich habe seine Hoden angeschaut, sein Linker Hoden ist fast doppelt so gross als sein

rechter!Als ich den Hoden in die Finger genommen habe um zu fühlen ob er warm ist, verzog er glkeich sein Gesicht vor

Schmerzen... Ich fragte ihn wie lange dies schon so sei. Er sagte es sei seit letztem Donnerstag und er hätte ziemlich

Schmerzen gehabt aber die grösse sei schon wieder zurück und mit den Schmerzen sei auch schon besser! Ich war etwas

verduzt, ich wollte wissen was den passiert sei, ob er etwas zwischen die Beine kassiert habe, sonst ist das ja fast nicht

möglich dass ein Hoden in so kurzer Zeit so extrem anschwillt. Er wollte mir lange nicht sagen was passiert ist. Ich habe

aber nicht locker gelassen und ihn nach langem hin und her schlussendlich davon überzeugt dass es niemandem hilft wenn er

jemanden schützt.

Er hat mir dann die ganze Geschichte erzählt... Es sei ein Tritt von seiner Schwester gewesen!!!!! Er habe sie genervt und sie hätten sich gestritten und sie habe ihm dann "in die Eier" getreten... Als er mir alles erzählte ist er in Tränen ausgebrochen, es sei ihm peinlich gewesen vor seiner Schwester solche Schmerzen zu haben und er wollte nicht zu mir kommen weil es ihm zu peinlich gewesen sein. Er hat sich dann unter Tränen dafür entschuldigt dass er nicht früher gekommen sei, dass er seine Schwester genervt habe und dass es alles nur seine Schuld sei!! Ich habe ihn dann wieder beruhigt und nach einem weilchen hat er wieder lachen können! Ich habe nun einen Termin beim Arzt gemacht!

Ich war richtig entsezt dass meine 15 jährige Tochter ihrem Bruder zwischen die Beine getreten hat!Wie soll ich damit umgehen? Ich bin wirklich enttäuscht von meiner Tochter, als ich in ihrem Alter war, war dies ein absolutes Tabu! Ich weiss nicht wie ich mit ihr reden soll! Ich wusste ja nicht dass meine Tochter eine solche gewaltbereitschaft hat! Ich bin entäuscht und stinksauer... Soll ich sie bestrafen? Was soll ich ihr denn sagen???

LG

Gefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Kostenlose Kalorientabelle für Küche und Einkauf
Von: ronya_12500328
neu
23. Oktober 2011 um 19:07
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen