Home / Forum / Fit & Gesund / Habe nach langer Suche Hilfe gefunden - D-Mannose!

Habe nach langer Suche Hilfe gefunden - D-Mannose!

6. Januar 2016 um 12:07

Hallo liebe BE-Geplagten!
seit vielen Jahren leide ich an immer wieder kehrenden BEs!
Ich habe vieles probiert, anfangs natürlich Antibiotika, später bin ich auf pflanzliche Mittel/Naturheilmittel umgestiegen, Cystinol, dann Blasen-Globuli, eine homöopathische Spriztenkur, sowieso immer viel Schachtelhalmtee, dann doch Strovac-Impfung uvm. Leider hat alles wenn überhaupt nur vorübergehend geholfen und spätestens nach einigen Monaten war sie wieder da - heul!
Ich werde eigentlich ausschließlich nach GV (mit allen nur erdenklichen Vorsichtsmaßnahmen - nerv!) - von BE heesucht!
In den letzen Monaten habe ich mich mit Angocin - das ich nach wie vor für die schmerzenden Symptome sehr empfehlen kann und bei mir immer noch am besten gewirkt hat - hochdosiert "über Wasser gehalten"! Doch vor einiger Zeit habe ich von einer Apothekerin den Hinweis auf D-Mannose erhalten. Es handelt sich dabei um eine Zuckerart, die der Glucose ähnelt und wohl vom Körper nicht verstoffwechselt wird. Sie bindet in der Blase die Bakterien an sich und diese werden dann im Urin mit rausgespühlt! Ich las, sie wirke so gut wie Antibiotika nur ohne Nebenwirkungen - und es stimmt!
Leider habe ich D-Mannose erst vor 4 Wochen und schon recht verzweifelt gekauft, doch ich bin begeistert! Tatsächlich hat sich nach wochenlangen Beschwerden meine Blase beruhigt, was ich kaum glauben kann! Auch nach GV hält das Ergebnis stand! Klar, es ist noch keine Langzeit-Erfahrung, aber ich möchte es unbedingt teilen, denn vielleicht geht für viele von Euch dann ebenso eine Odyssee dem Ende entgegen. Viel Glück!
Wäre toll, wenn auch Ärzte davon erfahren würden - ich erzähle es all meinen Ärzten.

Nochmals, viel Glück!

Mehr lesen

7. Januar 2016 um 14:31

Blasenentzündung, D Mannose und Antibiotika
Hallo ihr Lieben.
Leide seit knapp 3 Jahren an Blasenentzündung fast alle 3-6 Wochen und hab es mal ohne aber meist nur mit Antibiotika kurzfristig weg bekommen. Morgen ist wiedermal meine letzte Antibiotika Behandlung zu ende.
Hab mir jetzt D Mannose bestellt und auch schon vor mir auf dem Tisch da ich es gerne Vorbäugend einnehmen würde bis sich meine Darm Flora mit symbiolact wieder erholt hat.
Nun meine Frage: Kann ich heute schon wären der Antibiotika D Mannose Vorbäugend einnehmen? mein Liebesleben ist ziemlich aus den Fugen geraten und ich nicht gleich die nächste Be bekomme möchte!
Hoffe soooooooo sehr das mir D Mannose dauerhaft hilft!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Januar 2016 um 10:59

Kann ich nur bestätigen
Ich nehme Sie jetzt seit 1 Jahr regelmäßig und bin auch begeistert. Seitdem keine Beschwerden mehr und keine Nebenwirkung . Ist nur echt schade, dass nicht viele davon wissen. Die meisten Apotheken führen sie garnicht. Ich bin schon dabei die Info am Ärzte und Apotheken weiter zu geben. Hätte ich dieses Pulver früher entdeckt, hätte ich mir einiges an Schmerzen und Verzweiflung erspart...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Januar 2016 um 11:40
In Antwort auf darcey_11930175

Blasenentzündung, D Mannose und Antibiotika
Hallo ihr Lieben.
Leide seit knapp 3 Jahren an Blasenentzündung fast alle 3-6 Wochen und hab es mal ohne aber meist nur mit Antibiotika kurzfristig weg bekommen. Morgen ist wiedermal meine letzte Antibiotika Behandlung zu ende.
Hab mir jetzt D Mannose bestellt und auch schon vor mir auf dem Tisch da ich es gerne Vorbäugend einnehmen würde bis sich meine Darm Flora mit symbiolact wieder erholt hat.
Nun meine Frage: Kann ich heute schon wären der Antibiotika D Mannose Vorbäugend einnehmen? mein Liebesleben ist ziemlich aus den Fugen geraten und ich nicht gleich die nächste Be bekomme möchte!
Hoffe soooooooo sehr das mir D Mannose dauerhaft hilft!!!

Sollte kein Problem sein
Da die Mannose keine Medikament sonder ein Zucker ist dürften keine Nebenwirkungen oder ähnliches entstehen. Ich würde dir auch empfählen dass Scheidenmilleue mit Milchsäure wieder aufzubauen. Nach dem vielen AB dürfte dein Immunsystem-wie meines auch war- ziemlich geschädigt sein...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Kann man
Von: alissa_12544109
neu
13. Januar 2016 um 9:18
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook